Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Turbo Out Run
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 18 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.39
C64/128
Entwickler: Sega   Publisher: Sega   Genre: Rennspiel, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/90
Testbericht
84%
72%
74%
Amiga
2 Disketten
596Max Magenauer
ASM 3/91
Testbericht
7/12
8/12
6/12
PC
2 Disketten
41Torsten Blum
ASM 1/90
Testbericht
10/12
10/12
10/12
12/12
8/12
8/12
8/12
8/12
8/12
C64/128
Atari ST
Amiga
1 Diskette
3 Disketten
2 Disketten
456Torsten Oppermann
Power Play 8/89
Testbericht
78%
71%
73%
Videospielautomat
Platine
255Henrik Fisch
Power Play 2/90
Testbericht
--32%
32%
Atari ST
Amiga
3 Disketten
2 Disketten
172Martin Gaksch
Power Play 7/92
Testbericht
58%
52%
43%
Sega Mega Drive
Modul
148Richard Eisenmenger
Video Games 6/92
Testbericht
56%
48%
47%
Sega Mega Drive
Modul
99Julian Eggebrecht
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Out Run, Turbo Out Run, Battle Out Run, Out Run Europa

Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, C64
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (48)Seiten: [1] 2 3 4   »
03.11.2020, 22:08 Edgar Allens Po (1116 
Wieso besser? Wo schrieb ich, er sei besser? Ich schrieb nur, dass beachtliche Dinge aus den sehr strengen Limitierungen herausgeholt wurden.

Auch habe ich hier diese Tracks ins "Rennen" geworfen.
Wäre ja ein schönes "Eigentor", wenn ich der Meinung wäre, der AY sei besser.

Und in der Tat gibt es AY-Tracks, die ich aufgrund spezieller Merkmale liebe und genieße und mir somit nicht im SID-Gewand vorstellen wollte.

Schade nur, dass ich zu so einem Quatsch auch noch Stellung nehme.
Also, werter Grumbler. Stecks einfach und kontrolliere deine Wortbildung.
Kommentar wurde am 03.11.2020, 22:15 von Edgar Allens Po editiert.
03.11.2020, 17:01 Grumbler (819 
"Aber der AY ist besser"
oh Mann geh nach Haus und schäm dich Edgar-Anna-Popo echt
03.11.2020, 05:03 SarahKreuz (9111 
Interessante Infos, V3to.

Ich bin in der Homebrew-Szene wenig drinne, bis auf ein paar kleinere Spiele, die ich vor ein paar Jahren mal intensiver gespielt hatte, um sie für YouTube zu archivieren klick. Irgendwann verlor ich das Interesse daran. Ganz besonders, als man plötzlich anfing, sie technisch so zu "manipulieren", dass sie auf einem stinknormalen C64 damals in dieser Form auf ein paar schwabbeligen Floppys überhaupt nicht machbar gewesen wären.

Da das alles nicht mehr richtig authentisch wirkte, war ich raus. Deswegen muss ich klar betonen, dass die (Weiter-)Entwicklung für MICH nicht zählt. Das kann und darf jeder anders für sich selbst sehen.

Ich bewunderte immer die Remixer auf amigaremix.com! Vor zehn, zwölf Jahren bin ich oft dort vorbeigekommen, hab Lob und Kritik dagelassen. Bis ich dann selbst mal versuchte, was auf die Beine zu stellen. Ich brauchte lächerliche zwei Tage, um mir ein Musikprogramm anzueignen - ohne großartig Talent dafür zu besitzen wohlgemerkt - und die ersten Tracks waren schnell fertig - und konnten sich sogar hören lassen. Da war der Zauber dann schnell verflogen, als ich merkte, wie einfach es mit heutigen Mitteln ist, Musik zu produzieren. Und wendete mich wieder der Vergangenheit zu. Als es noch echte Kunst war, etwas aus den alten Maschinen herauszuquetschen.

Von Radio Paralax (wo ständig Remixe liefen, die mich aber - wie gesagt - immer weniger interessierten) wechselte ich hier nach Kultboy. Straight back to the glory past. War jetzt nicht der einzige Grund, das Forum zu wechseln. Bei Gott nicht. Ex-Paralaxer wissen, was los war in der größten Trollbude des Retrogamings dort (Hallo Eiz und Apprentice).

Das erklärt vielleicht ein wenig, wieso die "gewaltigen Sprünge" der letzten Jahre so spurlos an mir vorbeigehen. Ich will das auch nicht alles kleinreden, was du hier so wunderbar erklärt hast. Aber es gibt sicher viele wie mich, die dabei einfach nur kurz mit den Schultern zucken. Ich schaue lieber, was am C64 so bis Mitte der 90er passierte, kurz vor seinem endgültigen "tod". Da erkenne ich wichtige Wegmarkierungen, Meilensteine in Sachen Spiele, Musik und allem Pipapo. Wo wurde er ausgereizt, wer hat Leuchttürme gebaut? Wer hat seinen Namen in der Szene unsterblich werden lassen? Wo ist der (musikalische) Zenit erreicht?

(Ed: auch Ghouls'n'Ghosts war absolute Spitzenklasse und könnte man als Zenit nehmen/nennen ).

Lman schätze ich sehr. Er, daXX, CZ Tunes, XxdustyxX und viele andere sind mir gut in Erinnerung geblieben. Super-freundliche und mega-talentierte Leute. Ich bin aber ein wenig raus aus der Gegenwart, um zu wissen, was sie heute so machen. Ich freu mich für Markus, dass er im Hier und Jetzt auch so einen "Meilenstein" errichten konnte.
Kommentar wurde am 03.11.2020, 05:13 von SarahKreuz editiert.
03.11.2020, 02:28 v3to (1454 
Nun,ja. Die Entwicklung bei der Klangqualität von Samples machte 2008 einen gewaltigen Sprung. Das hat nicht alleine mit Üben zu tun, sondern war schon eine Form von Forschung und dass im Gegensatz zu den 80ern sich Entwickler heuer austauschen und nicht auf ihrem Wissen hocken wie eine Glucke. - und - das sind alles Dinge, welche auf C64 ohne Erweiterung funktionieren.

Das fing alles damit an, dass der Szene-Musiker SounDemoN eine Methode fand, wie man 8-Bit-Samples auf dem C64 abspielen konnte. Anders gesagt: In der gleichen Qualität, wie ein Amiga. Dazu funktionierte die Routine auch auf dem 8580, der angeblich keine Samples konnte. Heißt - ab jetzt gab es eine Sample-Routine, die nicht auf einen Bug des 6581-SIDs basierte und auf allen C64 funktiniert. Dazu gibt es auch zwei Demos namens Vicious SID
Vicious SID 1
Vicious SID 2

Dafür entwickelte der Coder The Human Code Machine einen Konverter für Mods, der auch vier-stimmige Amiga-Tunes auf dem C64 übertragen konnte. Btw arbeitet LMAN bei allen Tunes mit Samples mit THCM zusammen.

Die Entwicklung ging auch aus der Richtung weiter, dass sich die Samples nachträglich mit Filtern manipulieren lassen. Coder und Musiker Mahoney hatte 2010 die Tech-Demo Cubase 64 veröffentlicht, wo man in Echtzeit ein Musikstück von Suzan Vega verfremden kann.

2014 veröffentlichte Mahoney eine verbesserte Routine auf Basis von SounDemoNs Arbeit und THCM seinerseits, dass einzelne Instrumente in den Tunes getriggert werden können, selbst wenn mehrere Stimmen in einem SID-Kanal zusammengerechnet wurden. In der Demo Musik Run/Stop gibt es einen A-Capella-Part, wo die gepixelten Figuren sich sozusagen lippensynchron den Mund bewegten - individuell zum gesungenen Vokal.

Das waren nicht die einzigen ungewöhnlichen Dinge, die man in der Zeitspanne dem SID entlockte: zB entdeckte der Musiker Geir Tjelta 2009 einen Echoeffekt auf der SID-Revision 6581R4, bei dem eine Stimme sozusagen in Echtzeit gesampelt wird und mit leichter Verzögerung auf dem Rauschkanal ausgegeben wird.
Maniacs of Noise hatten dazu 2010 eine Musiksammlung namens Echofied 6581 rausgebracht

Einige Programmierer arbeiten an Methoden, gesampelte Musik von Diskette streamen zu können oder gesampelte Musik in Echtzeit zusammen mit Demoeffekten abspielen zu können. Oder gleich beides zusammen, wie in der Demo Wonderland XIII von Censor Design.

Um mal auf das Argument von Sarah einzugehen, stimmt das schon, dass es ziemlich unwahrscheinlich gewesen wäre, in den 80ern etwas derartiges zu produzieren. Zum Einen waren die Kenntnisse über den SID nicht da und ohne entsprechende Tools kommt man auch nicht so weit. Wobei das trotzdem High-End ist, was auf dem C64 heute soundmäßig fabriziert wird und man braucht schon ein Programmier-Gen, um das hinzubekommen. Wie gesagt, gibt es kein Musikstück, welches die SounDemoN-Methode nutzt, an dem nicht auch THCM aktiv mitarbeitet.

Nur dass diese Entwicklung nicht zählt, würde mir selbst nicht einfallen. Das ist ja auch fast 40 Jahre, in denen immer mal wieder ungenutzte Eigenschaften des SID entdeckt wurden und teils sind es auch echte Meilensteine. Also, das nachträgliche Filtern von Samples lässt sich zb mit dem Amiga nicht vergleichbar umsetzen. Das hätte vor 20 Jahren sich auch keiner vorstellen können, dass sowas am C64 überhaupt möglich ist.
Kommentar wurde am 03.11.2020, 03:11 von v3to editiert.
03.11.2020, 00:30 SarahKreuz (9111 
Ja, 2018. Tronimal macht auch geile GameBoy-Mucke seit einigen Jahren, aber auch er bedient sich technischer Hilfsmittel: https://tronimal.de/game-boy-vga-mod/

Für mich zählt diese späte Entwicklung nicht. Das gab's in der kommerziellen Hochphase der Systeme nämlich alles nicht. Das hatte ich ja schon bei unserer Ghostbusters-Diskussion erklärt. Der Tel hat wahnsinniges aus dem 64er rausgequetscht, da staunte auch garantiert ein Markus Klein. Und dachte sich: das kann ich besser. Er musste aber erstmal üben, üben, üben. Währenddessen hat auch Chris Hülsbeck mit seinem TFMX riesiges für den Amiga geleistet. Und den Amiga auf die nächsthöhere Stufe gepusht.

Ohne sie wären die heutigen Homebrew-Musiker auch beim Basic-Gedudel stehengeblieben. Pionierarbeit leisteten andere.

Heutzutage kann JEDER Musik machen. Hey, ich bin mit meinen echt bescheidenen Fähigkeiten das Beste Beispiel dafür. Die fortgeschrittene Technik macht's möglich. https://m.soundcloud.com/skreuz
03.11.2020, 00:05 Edgar Allens Po (1116 
Den Zenit stellt diese Musik aber nicht dar.
Du kennst sicherlich das SID-Werk von Markus Klein, das 2018 erschien.
Es zauberte aus dem SID-Chip 5 Stimmen.
Dreimal Digi, zweimal Synthesizer.
Erschien sogar auf Vinyl.

Dagegen klingt "Turbo Outrun" mit seinen kratzigen Samples eher altbacken, wenngleich es natürlich immer noch ein spritziges Hörvergnügen darstellt.

Für den Fall, dass du es noch nicht kanntest:

Lman


Aber, Achtung! Es ist TECHNO.
02.11.2020, 12:07 SarahKreuz (9111 
https://youtu.be/OfYsDQqzhk8
















26.01.2020, 11:12 robotron (1945 
Turbo Out Run hat auf der ECTS '89 den Preis für die beste Musik auf einem 8-Bit Computer gewonnen. So steht es in der englischen Wikipedia ... weiß jemand wie oft der Preis vergeben wurde und wer so alles die Preisträger sind? Irgendwie finde ich im Netz so richtig nix.
12.04.2018, 15:40 Retro-Nerd (11977 
Gibt es jetzt auch als EasyFlash Version.
02.06.2017, 19:55 Bren McGuire (4805 
Hudshsoft schrieb am 02.06.2017, 16:00:
robotron schrieb am 16.03.2015, 17:10:
Auf dem C64 wirklich genial, vorallem der Soundtrack aber auch spielerisch. So gehen Arcadeportierungen!


I did it again.. löschen !!!

Wieso? Kommentare zu hervorragenden "Brotkasten"-Coin-op-Ports wie diesem hier, kann man gar nicht oft genug lesen!
02.06.2017, 16:04 Hudshsoft (840 
Hudshsoft schrieb am 02.06.2017, 16:00:
[zitat]robotron schrieb am 16.03.2015, 17:10:
Auf dem C64 wirklich genial, vorallem der Soundtrack aber auch spielerisch. So gehen Arcadeportierungen!


Für mich einer der fünf besten Soundtracks auf dem C64 - neben "Arkanoid", "Commando" und evtl. "Monty" und "Giana Sisters"...
02.06.2017, 16:00 Hudshsoft (840 
robotron schrieb am 16.03.2015, 17:10:
Auf dem C64 wirklich genial, vorallem der Soundtrack aber auch spielerisch. So gehen Arcadeportierungen!


I did it again.. löschen !!!
Kommentar wurde am 02.06.2017, 16:05 von Hudshsoft editiert.
06.07.2016, 12:19 Gunnar (3745 
Jetzt mit Turbo? Diese Funktion müssen die sich vom "Chase H.Q."-Automaten aus dem Vorjahr abgeschaut haben. Und einen Ferrari F40 Spider gab es ebensowenig in Serie wie den Testarossa Spider aus dem Original-"Out Run" - insofern ist Sega hier konsequent geblieben.
16.03.2015, 17:10 robotron (1945 
Auf dem C64 wirklich genial, vorallem der Soundtrack aber auch spielerisch. So gehen Arcadeportierungen!
05.03.2015, 23:01 v3to (1454 
Die C64 Version mochte ich sehr gerne. Nicht ganz die Klasse von Power Drift, aber es war recht flott, steuerte sich gut und dann dieser Sound... Die beiden Titel-Tracks gehören zum Besten, was ich je auf dem Brotkasten gehört habe.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!