Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: LUCPIX
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
22076 Tests/Vorschauen und 13753 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Supremacy: Your will be done
Overlord
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.55
C64/128
Entwickler: Probe Software   Publisher: Virgin   Genre: Strategie, 2D, Kriegsspiel, Sci-Fi / Futuristisch, Wirtschaft   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 12/91
Testbericht
8/10
2/10
8/10
C64/128
1 Diskette
376Peter Klein
Amiga Joker 12/90
Testbericht
84%
80%
83%
Amiga
3 Disketten
791Werner Hiersekorn
ASM 11/90
Testbericht
9/12
-8/12
Amiga
3 Disketten
155Eva Hoogh
ASM 11/91
Testbericht
8/12
8/12
9/12
C64/128
1 Diskette
93Guido Alt
Power Play 12/90
Testbericht
72%
44%
73%
Amiga
3 Disketten
468Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Longplay
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (42)Seiten: [1] 2 3   »
07.11.2021, 17:58 Retro-Nerd (12641 
Wahrscheinlich für das neue Titelbild und die Intro Animation, welche man vom Amiga übernommen hat.
07.11.2021, 11:55 Edgar Allens Po (1918 
Was ich nicht so ganz kapiere: Warum hat das Game neue Credits? Zum Beispiel Sound von "Nordischsound"?
06.11.2021, 23:56 Retro-Nerd (12641 
Die C64 EasyFlash Version mit Maus Unterstützung und vieles mehr ist nun fertig. Schöne Arbeit!

LINK
05.11.2021, 08:36 Pat (5717 
Naja, abseits der Intro-Musik gibt es halt dann doch nicht mehr viel - ein paar nette Soundeffekte und zwei/drei ganz kurze Jingles.

Fand ich damals schon schade, ich hätte gerne etwas mehr Musik gehabt. gerade auch weil das Intro so eine tolle Melodie hat.
04.11.2021, 22:57 Edgar Allens Po (1918 
Hey, bin gerade auf YouTube über die Titelmelodie der 64er-Version gestolpert. Und finde sie großartig! Schwuppdiwupp mal die Tests hier angesehen und geschockt, was hier bei den Soundwertungen teilweise so an miesem Kot aus dem Arsch gezogen wurde.

Na ja, meine Ohren sprechen eine deutliche Sprache. Tolle Titelmelodie von den Maniacs of Noise.
21.02.2021, 22:48 Retro-Nerd (12641 
Die C64 Version erscheint demnächst als eine überarbeitete 30th Anniversary Edition. Sogar mit Maus Support, als EasyFlash Fassung. Bin gespannt, was Excess da wieder zaubern kann.

LINK
12.08.2019, 23:11 Gunnar (4204 
Gerade bei MobyGames nachgeschaut, wer eigentlich die Idee zu diesem Spiel hatte. Und siehe da: Dave Perry! Genau der Dave Perry. Das überrascht dann doch etwas...
14.06.2019, 01:33 Gunnar (4204 
Das Intro... Wenn ich mal in hoffentlich ferner Zukunft wirklich stinkreich abtreten sollte, wäre ich nicht abgeneigt, testamentarisch darüber zu verfügen, eine Skulptur dieses vornübergebeugten Glatzkopfs, der das Universum auf seiner Handfläche hält, als Grabschmuck aufzustellen.
18.04.2019, 07:51 Pat (5717 
Danke für den Musiktipp! Richtig cool, die Jungs!

Das sollte ich echt mal wieder spielen.
Kommentar wurde am 18.04.2019, 08:00 von Pat editiert.
18.04.2019, 00:51 Gunnar (4204 
Falls noch nicht bekannt: Machinae Supremacy - Sidology 2
04.05.2018, 12:32 Gunnar (4204 
Gestern mal ausgetestet, zumal ich anno 1996/1997 ("Gold Games" halt...) noch an der Sprachbarriere gescheitert bin. Doch, das Spiel hat Potenzial - was an Komplexität beim Planeten-Managment gespart wird (es gibt nur sechs verschiedene Raumschiff- bzw. Gebäudetypen), wird durch Echtzeit-Hektik und die zwar eigentlich unkomplizierte, aber etwas umständliche Steuerung (Raumschiff im "Fracht"-Bildschirm betanken und bemannen, dann im "Raumschiff"-Bildschirm aus dem Dock in die Umlaufbahn, von dort zum nächsten Planeten, aus der Umlaufbahn wieder ins Dock und dann im anderen Bildschirm wieder entladen bzw. auf dem Platen einsetzen...) wieder reingeholt. Es ginge vielleicht auch weniger aufwändig, aber dann wäre das Spiel eventuell viel einfacher und würde einiges von seinem Charme einbüßen.

Ansonsten, über die Ästhetik von Cover und Intro hat Pat ja schon geschwärmt. Dem kann ich mich widerspruchslos anschließen.

P.S.: Ah ja, und ein Mehrspieler-Modus wäre - ähnlich wie beim kaum weniger hektischen "Populous" - der Knaller gewesen! Leider ist der im Handbuch angekündigte zweite Teil ja nie erschienen...
Kommentar wurde am 04.05.2018, 12:34 von Gunnar editiert.
09.03.2017, 00:23 Herr MightandMatschig (522 
Ja, ich erinnere mich. Hat Spaß gemacht! Allerdings war ja damals schon offensichtlich, daß die Terraforming-Animation bei Star Trek 2 ausgeborgt wurde.

Man es gab soviel gute Musik. Pause drücken und durchs Kinderzimmer hotten.
Kommentar wurde am 09.03.2017, 00:26 von Herr MightandMatschig editiert.
21.04.2014, 02:10 4sake (110 
Hör ich immer wieder gern und möchts deswegen auch immer wiederholen, einer meiner absoluten Lieblingstracks aufm Amiga
12.07.2013, 11:33 Pat (5717 
Und wenn ich schon zum Cover was gesagt habe, dann sollte ich vielleicht auch zum Spiel etwas sagen.


Supermacy/Overlord hat nur ein Ziel: Totale Kontrolle aller Planeten und die Feinde vernichten.

Die Poesie des Spieles habe ich ja schon im Cover angesprochen, darum hier nur so viel: Schlussendlich ist hier alles wurscht. Auch wenn man am Anfang noch versucht, ein möglichst ausgeglichenes Imperium zu erbauen, so ist man doch im Lauf des Spieles gezwungen, immer mehr Einrichtungen auf nur ein Ziel auszubauen: Mehr Truppen!

Die Zivilbevölkerung wird im Laufe des Spieles immer mehr zu reinen Geldkühen. Zufriedenheit der Leutchen ist dem gemeinen Overlord egal.
Klar, ein bisschen komplexer ist es dann doch, Truppen, Energie und Nahrung halbwegs auszubalancieren.

Grafisch ist die Amiga-Version eine echte Augenweide - im Rahmen von dem, was das Interface halt auch hergibt.
Auch der Sound ist in Ordnung. Die Musik des Intros ist fabelhaft, während des Spieles gibt es eigentlich dann nur noch Effekte oder kurze Musiksamples.
26.03.2011, 11:35 nudge (1301 
Eigentlich mag ich Echtzeitstrategie überhaupt nicht, aber Supremacy habe ich auf dem C64 lange gespielt. Ich weiß noch, dass es sich nicht wirklich ausgewogen spielen ließ. Vor allem Steuereinnahmen und das Bevölkerungsmanagement. Man bekam nur dann genug Besatzungen und Geld für Schiffe und Geräte, wenn man auf dem Planeten massenhaft Nahrung produzierte und abwechselnd die Steuern auf 0%, damit Siedler kommen, und auf 90% setzte, um genug Geld zu scheffeln. Man konnte natürlich auch ein Gleichgewicht herstellen, wo die Siedlerzahl bei einem festen Wert konstant blieb, bei dem man sie auch mit Nahrung versorgen konnte. Aber so dauerte es ewig bis man genug Geld und Besatzungen hatte. Der Schwierigkeitsgrad hat sich mit den Gegnern stark gesteigert, aber ich habe nur die ersten beiden "Foes" besiegen können. Die beiden danach hatten 32 Planeten Systeme, wo es viel zu hektisch wurde und wo meine Abneigung gegen Echtzeitstrategie wieder durchkam. Das Spiel wurde da einfach zu unübersichtlich und zu schwer.

Der Vorspann und Titelmusik sind wunderbar gestaltet und komponiert. Leider gab es dann im Spiel nur Sounds, die aber trotzdem sehr gut passten. Die Grafik des Spieles ist wirklich spektakulär. Die Menü's waren sehr gut entworfen und die Bilder der Schiffe und Geräte sind eine Augenweide. Ich habe Supremacy damals sogar mit einer Joy-Maus gespielt und das hatte schon irgendwie ein Geos/Windows Feeling :-)

Das Cover, was auch in Form eines Posters bei mir 15 Jahre an der Wand hing, war auch sehr gut gestaltet. Ich kenne den Spruch darauf "Supremacy - Your will be done" immer noch auswendig. Für mich eine 9!
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!