Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RaphM
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21368 Tests/Vorschauen und 13365 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Ring des Nibelungen, Der
Ring, the Legend of the Nibelungen
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.00

Entwickler: Arxel Tribe   Publisher: Cryo Interactive   Genre: Adventure, 3D, Film / TV   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 12/98
Testbericht
84%
92%
79%
PC CD-ROM
6 CDs
33Michael Trier
Power Play 11/98
Testbericht
87%
86%
76%
PC CD-ROM
6 CDs
212Joachim Nettelbeck
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, PC
Kategorie: Longplay, PC
User-Kommentare: (11)Seiten: [1] 
28.02.2014, 19:23 Deathrider (1559 
Ich hab jetzt endlich meine alte Solti Aufnahme von früher ersteigert, die fand ich damals gut, auch wenn sich viele Leute immer streiten, welche Aufnahmen die Besten sind und Solti nicht wirklich gut wegkommt. Leider kann ich das kaum ausprobieren, da die guten Aufnahmen ein Heidengeld kosten.

Gibts nicht irgendwo Bibliotheken die zufällig zig Fassungen besitzen.
28.02.2014, 12:44 mark208 (704 
Siegfried grenzt schon an Körperverleztung, so sehr ich Wagner mag, aber diese stundenlange Monologe sind selbst mir dann zuviel. Ich würd dir die Götterdämmerung dann aber schon wieder empfehlen, dass ist nicht so ein harter Stoff wie Siegfried.
27.02.2014, 23:35 Deathrider (1559 
Ja, sie behandeln aber ausschließlich Siegfried, wie damals der Terence Hill Film. Aber das Rheingold mit ALberich würde mich schon reizen.

Oper auf 3 Sat habe ich auch schon gesehen, allerdings wird man spätestens bei Siegfried müde, sodass die Götterdämmerung es nicht mehr schafft gesehen zu werden.

Eigentlich eine tolle Thematik die der Herrn der Ringe in nichts nachsteht. Schade dass es Emmerich oder Boll nicht sieht.
27.02.2014, 21:56 Retro-Nerd (12285 
Kenne nur die 1967er Verfilmung, die 1984 auf im TV lief. War für eine deutsche Produktion der 60er schon sehr aufwendig.
27.02.2014, 19:42 Wurstdakopp (1294 
Allein die zwei Filme von Fritz Lang von 1924 sind der Kracher. Laufen ab und an mal auf Arte, sollte es aber mittlerweile auch auf DVD geben. Hatte mal eine irische VHS Pressung Mitte der Neunziger, da es den Film zu dem Zeitpunkt nicht in Deutschland zu kaufen gab, aber mittlerweile haben einige Rechteinhaber wohl dazugelernt.
27.02.2014, 19:23 cassidy [Mod] (3837 
Verfilmungen gibt es sehr wohl! Ihr Banausen!
27.02.2014, 19:16 spatenpauli (856 
Deathrider schrieb am 27.02.2014, 18:52:
Gibt es eigentlich einen Film zu dem Thema?


Es gibt verschiedene Aufführungen der Oper auf DVD, z.B. (natürlich) aus Bayreuth, aber auch aus New York.

Falls Du so etwas wie eine Verfilmung meinst: die gibt es meines Wissens nach nicht.
27.02.2014, 18:52 Deathrider (1559 
Gibt es eigentlich einen Film zu dem Thema?
10.07.2012, 13:24 Nr.1 (3642 
Frank ciezki schrieb am 03.01.2012, 21:38:
.....
Habe Dragon Lore durch- und einige andere Titel angespielt,und die Begeisterung hielt sich bei mir stark in Grenzen.Dieses Rendergedöns sah mir einfach zu seelenlos aus.
.....


Das war einfach das Zeichen der Zeit. In den 90ern wollte jeder ganz dringend Rendergrafiken und -animationen in seine Spiele einbauen. Das Ergebnis sind dann diese schwachsinnig dreinblickenden Akteure und stocksteife Bewegungen.

Wenn man sich vorstellt, wie schlecht selbst heute noch live berechnete Polygonmenschen in Spielen wirken, wie unterirdisch schlecht sie "schauspielern" und wie kalt sie wirken, so erscheint es lachhaft, dass die Macher bereits damals versuchten, woran man selbst heute noch scheitert.

Bitte nicht falsch verstehen, die enmorme Polygonzahl und die hoch entwickelte Animationssoftware ermöglichen heute durchaus beeindruckende "Kunstmenschen", aber man sieht IMMER sofort, dass es schlicht und einfach nur Nullen und Zahlen sind.

Es geht einfach nichts über elegant handgezeichnete Figuren (siehe: MonkeyIslandIII) oder zumindest gut agierende Profischauspieler (nach meiner Meinung in Myst Riven), um einem Spiel "atmende Seele" einzuhauchen.
04.01.2012, 08:42 Deathrider (1559 
Habs durchgespielt und ich fands unterhaltsam. Natürlich macht die Musik im Spiel viel aus. Hatte sogar den zweiten Teil, aber den habe ich dann doch kein einziges mal im Laufwerk gehabt, da ich wie du ansonsten dieses Genre eher ablehne.

Wer aber Wagner und die Geschichte mag, dem kann ich das empfehlen.
03.01.2012, 21:38 Frank ciezki [Mod Videos] (3596 
Hätte in der Einleitung eher heißen müssen : "Cryo ist für spielerisch stark beschränkte Titel mit ungewöhnlicher Optik bekannt."
Habe Dragon Lore durch- und einige andere Titel angespielt,und die Begeisterung hielt sich bei mir stark in Grenzen.Dieses Rendergedöns sah mir einfach zu seelenlos aus.
Als sie sich noch Exxos nannten scheinen sie interessantere Spiele gemacht zu haben.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!