Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Petoschka
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21368 Tests/Vorschauen und 13365 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Star Trek - Starfleet Academy
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.50

Entwickler: Interplay   Publisher: Interplay   Genre: Simulation, 3D, Sci-Fi / Futuristisch, Film / TV   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 11/97
Testbericht
--5/5
PC CD-ROM
5 CDs
286Roland Austinat
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Star Trek - Starfleet Academy, Star Trek - Starfleet Academy: Chekov's Lost Missions

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Dokumentation, Intro
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
27.04.2021, 08:27 invincible warrior (1054 
Ich hab keine VR Brille, daher nie gespielt. Aber hatte das zumindest erwartet, weil man ja auch mit Kumpels zusammen eine ganze Crew simulieren kann.
26.04.2021, 11:51 Bearcat (1982 
mark208 schrieb am 26.04.2021, 11:45:
Hm bei Erscheinen hatte ich ganz frisch eine neue Arbeitsstelle angetreten, dass ist mir voll durchgegangen.

Ja, immer doof, wenn man auf ein Schiff irgendwo nahe des Gamma-Quadranten versetzt wird.
26.04.2021, 11:45 mark208 (651 
Hm bei Erscheinen hatte ich ganz frisch eine neue Arbeitsstelle angetreten, dass ist mir voll durchgegangen.
26.04.2021, 10:10 Pat (5276 
Hast du Bridge Crew gespielt, invincible warrior? Inwiefern findest du es - gegenüber Bridge Commander - denn vereinfacht?
Empfinde ich ehrlich gesagt nicht so. Tatsächlich empfand ich Bridge Commander oft als reine Zuschau-Show, wenn ich einfach darauf hoffen musste, dass Lt. Savali seinen Job gut macht.

Allerdings: So ganz alleine gefällt mir Bridge Commander (mit Mods) dann doch besser als Bridge Crew. Im Multiplayer mit anderen Trekkies ist Bridge Crew allerdings grandios!
26.04.2021, 09:43 invincible warrior (1054 
Es gibt auch noch das moderne Star Trek: Bridge Crew. Geht in eine ähnliche Richtung wie Bridge Commander, halt etwas vereinfacht für VR und moderne Gewohnheiten.
23.04.2021, 18:54 Bearcat (1982 
Naja, beide Spiele gehen in ihrer Eigenart als "Kapitänsimulator" schon in dieselbe Richtung. Bridge Commander stellt mehr die Arbeit auf der Brücke dar, man muss in erster Linie Befehle erteilen und dabei beispielsweise entscheiden, ob die Energie zu den Waffen/Antrieb/Schilde fließt, wieviele Mann man zu Reparaturen schickt usw.
Der Einstieg ins Spiel ist halt so klasse: gleich auf den Sessel in der Mitte und niemand anderes als Captain Picard ist sich nicht zu schade, als Lehrer DANEBEN Platz zu nehmen... Mitten in der Produktion gab Activision übrigens die Lizenz an Viacom zurück und so existieren von der deutschen Version ganze 5000 Schachteln. Soweit ich mich erinnere, war Activision über die Vernachlässigung des Star-Wars-Franchise seitens Viacom sauer und wollte die eiternde Lizenz schnell loswerden.

Starfleet Academy habe ich kaum gespielt. Hab´s mir damals von dieser weißen Budgetreihe von Interplay geholt und war über die total versaubeutelte Synchronisation (kaum lippensynchron, eklatant miese Sprecherauswahl) und der schmumpfigen Grafik so derbe enttäuscht, das die gefühlt 39 CDs seit damals in der DVD-Hülle versauern. Da gibt ein Spiel mit tollen Videos an und dann sind genau jene so unterhaltsam wie ein Schlag in die Magengrube. Bäh!
23.04.2021, 17:48 Pat (5276 
Jan hat mich gerade wieder motiviert, meine DVD-Version des Spiels wieder rauszukramen. Werde also demnächst etwas mehr dazu schreiben.

Soviel aber vorweg: Tja, Gunnar, generell ist es wirklich mehrheitlich ein Wing-Commander-artiger Dogfight-Simulator mit etwas mehr Firlefanz.
Ganz so, wie auch die Konsolen-Versionen von Starfleet Academy, die allerdings auch ganz nett sind.

Zu Bearcats Bridge Commander kann ich nur sagen: Das spielt sich komplett anders! (Weiss aber auch Bearcat ziemlich sicher
Die Idee von Bridge Commander fand ich super! Gerade auch mit den ganzen Mods, die es da gibt.
Einen Schritt weiter geht dann das zunächst nur für VR erschienen Bridge Crew. Aber das macht dann im Multiplayer am meisten Spaß.
23.04.2021, 17:12 Gunnar (3946 
Schöner Bericht, Jan! Sowas liest man immer gerne.

Was ich mich als bloßer Screenshot-Gucker zu diesem Spiel ja immer gefragt habe: War das eigentlich bloß so eine Art "Wing Commander" mit SVGA- und Video-Rahmen um das 3D-Fenster (im Captain-Jargon bekanntlich "Schirm" genannt...) herum, oder schlug sich der eher träge Charakter der Starfleet-Kreuzer auch tatsächlich im Spielgefühl nieder - und wenn ja, war's damit vielleicht vergleichbar mit den im selben Jahr veröffentlichten "I-War" und, räusper, "Battlecruiser 3000 AD"?
23.04.2021, 15:10 Bearcat (1982 
Naja, ein Ausbildungspraktikum fehlt Dir noch und es ist nicht Klingon Academy!
23.04.2021, 11:04 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2190 
Nachdem ich mich mit unserem Roger in Space Quest V in wahnwitzige Abenteuer gestürzt hatte, wollte ich mich nunmehr in Star Trek - Starfleet Academy als zukünftigen Captain würdig erweisen.
Die ersten Ausbildungsmissionen verliefen soweit ganz gut. Zuvor musste ich mich aber mit der doch ziemlich ungewohnten Steuerung (die Schiffe werden via Num-Block anstatt mit der Maus gesteuert) gewöhnen. Diese ungewöhnliche Kontrolle über das Schiff hat mich gestört, denn mit dem Nager lässt sich so ein Raumer halt viel einfacher durch die Weiten des Alls lenken.

Zwischen den Trainingsmissionen (alle Einsätze werden im Simulator dem Kadetten als Echteinsatz verkauft) gibts Videos, so wie wir es von den Wing Commander-Teilen her kennen. Die Qualität ist gerade in der deutschen Version eher mäßig, da die Synchronsprecher meist überhaupt nicht zu den jeweiligen Charakteren passen. Immerhin können wir in den Videos mit unseren Antworten per Multiple-Choice ein wenig Einfluss auf die Moral unserer Crew nehmen. Ansonsten heißt es aber zurücklehnen und den Akademiealltag auf sich wirken lassen.
Zurück im Simulator gilt es sich dann wieder anzuschnallen, denn nur all zu oft müssen wir zu den Phasern bzw. Photonen greifen. Für das Jahr 1997 ist das Alles ganz nett gemacht und kann sich sowohl akustisch als auch grafisch sehen lassen. Ich hätte mir aber weniger Waffeneinsatz und lieber á la Jean-Luc Picard eher häufiger den Einsatz von Worten gewünscht.

Bereits bei der 8. Mission habe ich mich von der Akademie exmatrikulieren lassen. Bei besagtem Einsatz musste ich gegen ein Pendant von mir antreten, der sich par tout nicht besiegen ließ. Diesbezüglich sei der Schwierigkeitsgrad genannt, den ich als schwer einstufen würde. Nur ein paar wenige Treffer und schon "erstrahlt" unser Schiff in den tiefsten Rottönen - das vorzeitige Aus ist dann immer nicht mehr weit.

Bewerten würde ich das Spiel mit grundsoliden 7 Punkten. Auf der Habenseite gibt es ein schickes Kadetten-Szenario mit schönem Drumherum (sogar alte Haudegen wie Kirk oder Sulu geben sich ein Stelldichein), feurigen und abwechslungsreichen Missionen. Als negativ muss man die Punkte Steuerung, Balancing/Schwierigkeitsgrad und schlechte deutsche Synchronsprecher anführen.

Auch wenn meine Leistung als Kadett nur mäßig war, so darf ich nun auf der Enterprise im Spiel Star Trek - Judgment Rites anheuern. Freue mich auf spannende Missionen und bin guter Dinge, dass ich dieses Spiel zum Abschluss bringen werde. Bis dahin sage ich "live long and prosper!"
Kommentar wurde am 23.04.2021, 11:07 von jan.hondafn2 editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!