Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andrew-Stade
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Harley Davidson: The Road to Sturgis
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 4.69

Entwickler: Incredible Technologies   Publisher: Mindscape   Genre: Simulation, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 10/90
Testbericht
64%
55%
44%
Amiga
1 Diskette
815Michael Labiner
ASM 3/90
Testbericht
7/12
5/12
2/12
PC
1 Diskette
219Bernd Zimmermann
Power Play 9/90
Testbericht
45%
25%
32%
Amiga
1 Diskette
64Anatol Locker
Power Play 11/90
Testbericht
45%
24%
32%
Atari ST
1 Diskette
18Anatol Locker
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Amiga, Musik
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (26)Seiten: [1] 2   »
15.12.2020, 23:29 Bearcat (2038 
DaBBa schrieb am 15.12.2020, 10:50:
Bearcat schrieb am 12.12.2020, 14:06:
Naja, genau das haben wir öfter gemacht. Und zwar mit dem hier, wenn auch in rot. Und kaputt bin ich dabei nicht gegangen, obwohl die Reise schon eine längere war!
Schon klar, aber...
a) ...würdest Du das heute auch noch machen wollen?
b) ...würdest Du ein Simulations-Spiel, welches die Tour simuliert, kaufen?

Zu b): ein Kadett Racing würde ich SOFORT kaufen, schöne Erinnerungen an die Karre! Die kam sogar hier hoch, mit drei Leuten und entsprechend Gepäck. Na gut, zweineinhalb Leute, schließlich war ich erst 12 oder so... Und zu a): man ist heutzutage schon sehr verwöhnt... Man drückt ein wenig auf´s Pedal und den Rest macht die Maschine für dich. Das Fahren eines Kadett D bedeutet noch echte Handarbeit, viel Gekurbel und so!
15.12.2020, 10:50 DaBBa (2264 
Bearcat schrieb am 12.12.2020, 14:06:
Naja, genau das haben wir öfter gemacht. Und zwar mit dem hier, wenn auch in rot. Und kaputt bin ich dabei nicht gegangen, obwohl die Reise schon eine längere war!
Schon klar, aber...
a) ...würdest Du das heute auch noch machen wollen?
b) ...würdest Du ein Simulations-Spiel, welches die Tour simuliert, kaufen?
12.12.2020, 14:06 Bearcat (2038 
DaBBa schrieb am 12.12.2020, 13:47:
Gut möglich. Das ist bei Autos auch so; wer meint, dass Autos früher besser gewesen seien, der kann ja mal mit einem alten Opel Kadett ohne Servolenkung, Bremskraftverstärker und Klimaanlage in den Urlaub nach Italien fahren.

Naja, genau das haben wir öfter gemacht. Und zwar mit dem hier, wenn auch in rot. Und kaputt bin ich dabei nicht gegangen, obwohl die Reise schon eine längere war!
12.12.2020, 13:47 DaBBa (2264 
Frank ciezki schrieb am 12.12.2020, 13:30:
Auf einer Harley aus der damaligen Zeit hättest du nach der Strecke wohl auch dein Ruckgrat in die Tonne kloppen können.
Gut möglich. Das ist bei Autos auch so; wer meint, dass Autos früher besser gewesen seien, der kann ja mal mit einem alten Opel Kadett ohne Servolenkung, Bremskraftverstärker und Klimaanlage in den Urlaub nach Italien fahren.

DaBBa schrieb am 12.12.2020, 10:09:
Konkalit schrieb am 27.06.2019, 18:29:
Tip: Einen Großteil des Weges sollte man auf den Grünflächen neben der Straße befahren, ist sicherer und man fliegt nicht ständig dank Steinen,Pfützen oder scheinbar blinden Verkehrsteilnehmern auf die Fresse.
Genau, das macht Spaß. So lahmarschig wie möglich auf dem Grünstreifen fahren, wie ein Rasenmäher.

Ich hab diesen Trick mal ausprobiert. Nach ca. 1 Minute im Warp-Modus von WinUAE (<= damit wenigstens mal Geschwindigkeitsgefühl aufkommt) waren die Reifen in den Fritten; die sind offenbar nicht für Off-Road-Touren gedacht. Und falls man den Fehler macht, die Maschine zu hochtourig zu fahren, geht auch der Motor kaputt. Offenbar hatten die Entwickler das Ziel, ein Spiel zu entwickeln, welches alle Nachteile des Motorradfahrens simuliert, aber keinen einzigen Vorteil.

Mal ehrlich: Es kann doch keinen Entwickler gegeben haben, der sich gedacht hat: "Ja, das ist ein spaßiges Spiel. So bringen wir das raus. Dafür hat sich Harley-Davidson-Lizenz gelohnt."
Haben die alle zuviel Sprit gesoffen? Falls ja, wäre das ein Beleg, dass man betrunken nicht nur...
a) ...keine Kraftfahrzeuge fahren sollte, sondern auch...
b) ...sich nicht anderweitig mit ihnen beschäftigen sollte.

Keine Ahnung, wieso ich dem Ding vier Sterne gegeben habe. Wegen der Musik? Die Amiga-Version holt in der Tat zwei erträgliche Rock-Nummern aus dem Paula-Chip raus, der eigentlich dafür mäßig geeignet ist.
Kommentar wurde am 12.12.2020, 13:48 von DaBBa editiert.
12.12.2020, 13:30 Frank ciezki [Mod Videos] (3602 
DaBBa schrieb am 06.02.2018, 22:04:
Hier zockt jemand 45 Minuten das Ding, kommt bis Massachusetts und landet am Ende im Bau.

Ich hab mal bei Google Maps geguckt: Es sind 3600 km von Eastport in Maine nach Sturgis. Das ist eine Strecke von Berlin nach Moskau und zurück (!). Wer bitte braucht ein Spiel, dass eine solche Tour simuliert?!


Auf einer Harley aus der damaligen Zeit hättest du nach der Strecke wohl auch dein Ruckgrat in die Tonne kloppen können.
12.12.2020, 10:09 DaBBa (2264 
Konkalit schrieb am 27.06.2019, 18:29:
Tip: Einen Großteil des Weges sollte man auf den Grünflächen neben der Straße befahren, ist sicherer und man fliegt nicht ständig dank Steinen,Pfützen oder scheinbar blinden Verkehrsteilnehmern auf die Fresse.
Genau, das macht Spaß. So lahmarschig wie möglich auf dem Grünstreifen fahren, wie ein Rasenmäher.
27.06.2019, 18:29 Konkalit (208 
Tip: Einen Großteil des Weges sollte man auf den Grünflächen neben der Straße befahren, ist sicherer und man fliegt nicht ständig dank Steinen,Pfützen oder scheinbar blinden Verkehrsteilnehmern auf die Fresse.Verschenktes Potential dabei haben die RPG-Anteile wie seine Figur und das Bike mit Klamotten und Bauteilen je nach Wunsch zu gestalten viel Potential geboten. Achja und noch ein Tip: In den Tankstelles-Stores kann man zwar mitGlück nach den Einkäufen die Kasse plündern und abhauen aber man sollte es unterlassen die Steckdose anzuklicken da unser Protagonist zwar ein harter aber keineswegs wohl sonderlich intelligenter Biker ist und stets dann den Drang verspürt in selbige Steckdose zu packen was einem dann Zeit und Geld für Krankenhaus-Behandlung nach einem Stromschlag kostet. Witziges Gimmick was sich nett als Detail ausmacht aber eben sinnlos ist.
08.02.2018, 13:20 DaBBa (2264 
Wenn man drüber nachdenkt: Ohne besondere Aufgabe durch die Pampa fahren; das erinnert doch ein wenig an Desert Bus. Nur mit dem Unterschied, dass man bei Desert Bus nicht auf jede Pfütze achten muss.

Fun-Fact:
Die Sturgis Motorcycle Rally gibt es übrigens wirklich bzw. immer noch. Allerdings ist der durchschnittliche Harley-Fan mittlerweile älter geworden und reist selbst mit Flugzeug oder Wohnmobil an, statt mit seinem Moped:
http://www.nytimes.com/2005/08/05/automobiles/the-really-easy-rider.html
Wenn man "Harley Davidson" gespielt hat, kann man das aber voll und ganz verstehen.
Kommentar wurde am 08.02.2018, 13:22 von DaBBa editiert.
06.02.2018, 23:08 Retro-Nerd (12294 
Das Spiel ist in jeglicher Hinsicht schrottig. Egal ob Grafik, Steuerung, Gameplay. Die Engländer und Franzosen haben damals oft überwertet, keine Ahnung warum.
Kommentar wurde am 06.02.2018, 23:10 von Retro-Nerd editiert.
06.02.2018, 22:57 Jochen (2374 
Die Bewertungen in der deutschen Spielepresse machen den Eindruck, dass Harley Davidson: The Road to Sturgis sogar schlechter sein könnte als ... Peter Maffay’s Bikeflyter.

Aber schaut man sich die Reviews bei Moby Games an, dann bewertete die internationale Spielepresse das Harley-Davidson-Game meist wesentlich besser. Hmmm ... was soll man davon halten?
Kommentar wurde am 06.02.2018, 23:39 von Jochen editiert.
06.02.2018, 22:04 DaBBa (2264 
Hier zockt jemand 45 Minuten das Ding, kommt bis Massachusetts und landet am Ende im Bau.

Ich hab mal bei Google Maps geguckt: Es sind 3600 km von Eastport in Maine nach Sturgis. Das ist eine Strecke von Berlin nach Moskau und zurück (!). Wer bitte braucht ein Spiel, dass eine solche Tour simuliert?!
Kommentar wurde am 08.02.2018, 13:07 von DaBBa editiert.
16.02.2015, 11:39 SarahKreuz (9846 
Das hab ich auch mal eine halbe Stunde auf der Amiga gespielt. Als ich dann merkte, wie mir die Augen zufielen, hab ich schnell wieder ne Leerdiskette draus gemacht.
27.05.2013, 23:57 DaBBa (2264 
Im Nachhinein muss ich auch sagen:
Die Grundidee, ein Rennspiel mit Rollenspiel-Elementen, ist verfolgenswert. Jedes andere Genre bekam in den letzten zwanzig Jahren auch schon mehr oder minder sinnvolle Rollenspiel-Elemente verpasst.

Bei diesem Spiel bleibt das Gefühl: Verdammt, die Idee hätte einfach nur gut umgesetzt weden müssen.
Die Fahrt hätte sein müssen, wie bei Road Rash oder Manx TT. Das hätte es doch gerissen.
13.11.2011, 10:10 Avulsed (313 
Mich hat immer nur die anhalterin interessiert,extra dafür bin im schritttempo über die landstraße gedüst - trotzdem in 80% der fälle noch an ihr vorbei gefahren
nett war ebenfalls noch das man sich diverse kleidungsstücke hat kaufen können in den zwischenstops- sonst wohl aber eher mau...
11.05.2011, 23:19 DaBBa (2264 
Ich doch nicht.

Ich frag mich ja auch, wie die Amis das aushalten. So dünn besiedelt, d. h. so weite Wege bis zur nächsten Großstadt - und dann solche Tempolimits.

Da verzichte ich doch lieber auf das Recht, eine Schusswaffe zu besitzen.

Ach ja, so wirklich Werbung für Harley Davidson war das Spiel auch nicht: Wer möchte schon ein Motorrad kaufen, das bei jeder kleinen Pfütze gleich abfliegt?
Kommentar wurde am 12.05.2011, 09:56 von DaBBa editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!