Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Retro-Artikel

zurück Gehe zu:


Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System


Hersteller:
Nintendo

Veröffentlichung:
29.09.2017

Kaufen:
Amazon

Inhalt:
Die Mini-16-Bit-Konsole mit 21 fest installierten Spielen

Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System ist die Miniaturausgabe von Nintendos zweiter TV-Spielkonsole, die 1992 Europa eroberte. Das Super Nintendo Entertainment System, Nachfolger vom legendären Nintendo Entertainment System, bescherte seinen Fans einige der größten 16-Bit Videospielhits aller Zeiten.

Dazu gehören Klassiker wie Super Mario World, The Legend of Zelda: A Link to the Past, Super Metroid und F-ZERO. Auf der neuen Mini-Konsole sind 21 dieser Hits fest installiert.

Wer das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System per beiliegendem HDMI-Kabel mit seinem HD-Fernseher verbindet, kann gleich loslegen. Zu den 21 installierten Spielen gehört auch eines, das nie erschienen ist – das intergalaktische Weltraum-Abenteuer Star Fox 2. Es ist die Fortsetzung des ursprünglichen Star Fox-Titels, der in Europa unter dem Namen Starwing in den Handel kam. Das Sequel ist noch während der Super Nintendo-Ära entwickelt, dann aber nicht mehr auf den Markt gebracht worden, weder in Europa noch anderswo.

Zum Lieferumfang des Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System gehören ein HDMI-Kabel und ein USB-Ladekabel sowie zwei Super NES Classic Controller mit Kabelanschluss, damit sich die Käufer gleich in packende Mehrspieler-Action stürzen können. Denn etliche der installierten Spiele sind Multiplayer-Titel, etwa Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting, Super Mario Kart, Super Probotector: Alien Rebels und Secret of Mana.

Folgende Titel sind auf der Konsole installiert:
Contra III The Alien Wars, Donkey Kong Country, EarthBound, Final Fantasy III, F-ZERO, Kirby Super Star, Kirby’s Dream Course, The Legend of Zelda: A Link to the Past, Mega Man X, Secret of Mana, Star Fox, Star Fox 2, Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting, Super Castlevania IV, Super Ghouls ’n Ghosts, Super Mario Kart, Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars, Super Mario World, Super Metroid, Super Punch-Out!!, Yoshi’s Island

Geschrieben von Kultboy
   Bild: JPG | Abmessung: 400x350 | Grösse: 44 Kbyte | Hits: 2456
Scan von Amazon.de
User-Kommentare: (78)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
02.12.2017, 14:52 DaBBa (1089 
Letztlich Raspberry Pi und SNES Mini auch technisch gar nicht so unähnlich. Beide haben eine ähnlich schnelle ARM-CPU drin. Das SNES-Mini hat halt noch ein Gehäuse und zwei Controller inkl. Schnittstellen mitbekommen.

Was man nun moralisch von Schwarzkopiererei alter Software hält, muss ja letztlich jeder selbst wissen. So mancher guckt sich auch ohne Reue auf illegalen Streaming-Seiten alte Filme an, die schon x-mal im Free-TV gelaufen sind.
02.12.2017, 11:30 Gunnar (1519 
Ach, da muss man nicht so hart ins Gericht gehen ("Spast" - echt jetzt?! :crazy . Ich denke mal, es geht einfach wieder um diese übliche Fragestellung: Was wäre denn mit der vorhandenen Hardware noch alles möglich gewesen? Und zuletzt natürlich dürfte sich das "Warum?" doch wie üblich mit der Feststellung beantworten lassen: Weil man's kann.
02.12.2017, 11:15 Pat (3122 
Also dieser Wortvogel ist schon ein seltsamer, äh, Vogel.

Bastelt an seinem SNES Mini rum, weil er anscheinend gar keinen SNES will sondern eine all-in-one-Emulationskonsole. Immerhin geht ihm am Ende seines Textes doch noch ein Licht auf, dass man das auch einfacher mit einer Raspberry Pi haben könnte. Denn offensichtlich scheint er ja auch auf Legalität zu pfeifen.

Was für ein Spast ist das denn? Echt jetzt! Das erinnert mich an die ganzen YouTube-Filme mit dem Inhalt "nochmals 20 Spiele, die auf den SNES Mini gehören".
Ja, auch ich finde, da hätte noch einiges drauf müssen oder Nintendo hätte das Ding an seine Virtual Console ankoppeln sollen aber ist halt nicht.

Ich verschenke auch zu Weihnachten so ein Ding, weil es hübsch ist, die Controller fast originalgetreu und sind - da kann man nichts anderes sagen - in ihrer Generation die besten (dass ich heute andere Controller auch für SNES-Spiele vorziehe, ist persönlicher Geschmack).

Ich gebe zu, auch ich "modde" das SNES Mini. Also zumindest werde ich ein paar zusätzliche ROMs draufladen: Nämlich deutsche Versionen der beinhalteten Spiele.
Ganz ehrlich: Hier war Nintendo einfach nur faul! Wir bekommen einfach nur das amerikanische SNES in der japanischen Hülle. Klar, mit heutigen Fernsehern ist es einfacher und sauberer NTSC-ROMs zu nehmen - und so weit ich das bisher gesehen habe, hat das SNES Mini seine liebe Mühe mit PAL.
Aber macht doch nichts: Kann man Patchen.

Wieso ich das mache? Mein Patenkind kann (noch) kein Englisch. Wie soll er denn die Spiele geniessen, wenn er nicht einmal versteht, was er tun muss? Er ist mit acht Jahren im besten Alter für SNES-Spiele und ich will ihm die Einarbeitungszeit so einfach wie möglich machen.

Er kriegt keine anderen Spiele drauf, nur die Übersetzungen von denen, die er (bzw. ich für ihn) mit dem SNES Mini erworben hat.
Etwas, was Nintendo meiner Meinung nach enorm verschwitzt hat. Aber sooo wichtig scheint ja Big N das SNES Mini auch gar nicht zu sein, sonst hätte man nach den massiven Vorbestellungen auch mehr produziert.
02.12.2017, 08:52 McCluskey (317 
Und hier noch mal was zum Thema Modding:

SNES Classic Mini tritt den Turbo-Booster
25.10.2017, 13:24 Nr.1 (2344 
Retro-Nerd schrieb am 24.10.2017, 14:21:
Das ganze TOSEC-Paket ist 2,8 GB schwer.


Gepackt, oder was? Entpackt ist das No-Intro Set (das einzige was zählt) grob 4,6 GB. Und "sämtliche" nehme ich schon wörtlich. Die PAL Palette umfasst ca. 800 MB, USA 1,3 GB und Japan 2,5 GB.


Davon ausgehend, dass die Zahlen korrekt sind, ist es beeindruckend, wie lächerlich wenig Daten es sind!

Man stelle sich nur mal vor, wie unfassbar viel Geld allein mit den 800 MB PAL-Spielen gescheffelt wurden! 800 MB....das sind gerade mal ca. 60 Bilder mit meiner aktuellen Digitalkamera!

Ich weiß, solche Zahlenspiele sind irgendwo sinnlos, aber es ist beeindruckend, wie enorm die elektronischen Datenmengen in den wenigen Jahren angestiegen sind.
25.10.2017, 12:24 DaBBa (1089 
Retro-Nerd schrieb am 24.10.2017, 14:21:
Gepackt, oder was? Entpackt ist das No-Intro Set (das einzige was zählt) grob 4,6 GB. Und "sämtliche" nehme ich schon wörtlich. Die PAL Palette umfasst ca. 800 MB, USA 1,3 GB und Japan 2,5 GB.
Ach, was weiß ich. Interessiert mich auch nicht.
24.10.2017, 14:21 Retro-Nerd (9937 
Das ganze TOSEC-Paket ist 2,8 GB schwer.


Gepackt, oder was? Entpackt ist das No-Intro Set (das einzige was zählt) grob 4,6 GB. Und "sämtliche" nehme ich schon wörtlich. Die PAL Palette umfasst ca. 800 MB, USA 1,3 GB und Japan 2,5 GB.
Kommentar wurde am 24.10.2017, 14:22 von Retro-Nerd editiert.
24.10.2017, 10:29 DaBBa (1089 
Retro-Nerd schrieb am 23.10.2017, 22:30:
"Über den Daumen gepeilt passen ca. die Hälfte aller jemals erschienen Super Nintendo-Spiele in den 512Mb-Speicher".
Das stimmt nach nichtmal ansatzweise.

Na gut, kommt auch drauf an, wie man rechnet. Das ganze TOSEC-Paket ist 2,8 GB schwer. Wenn man nur die (!)-Versionen nimmt und die Japaner und PAL-Versionen weglässt...
23.10.2017, 22:30 Retro-Nerd (9937 
"Über den Daumen gepeilt passen ca. die Hälfte aller jemals erschienen Super Nintendo-Spiele in den 512Mb-Speicher".

Das stimmt nach nichtmal ansatzweise.
23.10.2017, 22:08 McCluskey (317 
Die Puristen werden wieder aufschreien, aber ich find das schon interessant:

SNES Classic Mini: Zieleinlauf
18.10.2017, 07:52 DaBBa (1089 
Naja, so eine Schnittstelle und ein Online-Portal hätten wieder zusätzlichen Aufwand bedeutet:
* Netzwerk-Hardware im Gerät
* eine Internet-Plattform
* evtl. zeitlich begrenzte Lizenzen für Spiele
usw.
Nintendo möchte die Produkt-Pflege offenbar nicht jahrelang an der Backe haben, sondern die Retro-Produkte je einmal mit "Fire & Forget" auf den Markt werfen.

Britney schrieb am 17.10.2017, 10:30:
Diesen illegalen Jailbreaker-Schund prangere ich an, ein Konzern könnte seine Profite nicht maximieren!

Weil Nintendo und seine Lizenzgeber die ganzen anderen Spiele fürs SNES-Mini nicht verkaufen, ärgert man de facto weniger Nintendo & Co.. Am ehesten ärgert man noch Händler, die alte SNES-Spiele bei Ebay etc. verkaufen. :>
17.10.2017, 10:46 StephanK (1609 
Ich habe es noch nicht ausprobiert, bin aber ehrlich gesagt auch nicht abgeneigt. Verstehen tue ich Nintendo da nicht..es wäre doch sicherlich kein großer Aufwand gewesen das ganze online auf nen Marktplatz zu verlinken und weitere Klassiker gegen Bares anzubieten. Sicher sind die 21 Spiele eine gute Auswahl, aber da gabs ja noch viel mehr Klassiker und Interesse daran sicherlich auch..Stichwort eierlegende Wollmichsau.

Und Nintendo hat sich da ja jetzt auch nicht sonderlich Mühe gegeben, dass zu unterbinden...


Davon ab, ich bin mit meinem SNES-Mini recht zufrieden. Die Spieleauswahl ist gut, die Joypads in Orndung. Etwas stören tut mich die Kabellänge der Joypads, die immer noch zu kurz sind. In heutigen Zeiten sind die TVs nun mal etwas größer, da muss (und möchte) man nicht unbedingt mit der Nase vor sitzen.

Für 99 EUR war es jetzt kein Fehlkauf, gerade in Hinblick auf die vielleicht nicht gerade legalen Möglichkeiten Mehr hätte ich aber auch nicht dafür gezahlt. Im Endeffekt ist es ein schönes kleines Gerät, wirklich viel habe ich es aber auch noch nicht genutzt.
17.10.2017, 10:30 Britney (357 
Diesen illegalen Jailbreaker-Schund prangere ich an, ein Konzern könnte seine Profite nicht maximieren!
17.10.2017, 08:27 McCluskey (317 
Hier mal ein Erfahrungsbericht von jemand, der sich sonst mit ganz anderen Dingen (hauptsächlich Filmen) beschäftigt:

Einmal Gehacktes, bitte: SNES Classic Mini aufgebohrt
17.10.2017, 07:29 Pat (3122 
Zumindest soll ja der Vorgänger-im-Geiste, das Analogue Nt mini, ja sowas wie die Referenz in Sachen Ersatz-NES sein. Da erwarte ich schon Großes von der SNES-Inkarnation.

Die NES-Variante hat dann auch jede Menge Komfortfunktionen und Einstellungsmöglichkeiten.

Ich habe allerdings selber keines. Ist mir einfach massivst zu teuer.
Ausserdem habe ich zwei echte NESes, wenn ich mal nicht am EMulator spielen will - und das gleiche gilt für das SNES.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!