Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: goto_KCM
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Rambo III


Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 31 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.51

Seiten: [1] 2 

von alke01 | System: C64/128

Seiten: [1] 2 

User-Kommentare: (79)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
20.06.2021, 16:29 Sir_Brennus (781 
metal schrieb am 16.04.2021, 21:43:
na die propaganda, die der film verbreitet hat von den guten muhjaheddin, heutzutage stehen leute mit dem gleichen gedankengut auf der terrorliste. das ein nicht geringer teil von diesen kämpfern erst gar nicht aus afghanistan stammte, hat man bestimmt unter den tisch fallen lassen. das hätte auch nicht gepasst zu den heldenhaften "afghanen", die ihr land verteidigen.


Quatsch mit Balkansauce. Die Muhjaheddin der damaligen Zeit wurden auch bei der Befreiung 2002 vom Westen unterstützt: z. B. die sog. Nordallianz.

Terroristen(-unterstützer) sind hingegen die Mitglieder der Taliban, die erst NACH den Ereignissen des Films aus Pakistan in das bürgerkriesgeschüttelte Afghanistan eingeschmuggelt wurden - mit kräftiger Hilfe des pakistanischen Geheimdienstes. Die waren allerdings top ausgebildet und hervorragend ausgerüstet und damit ziemlich schnell die dominierende Fraktion.

Ihre Vernetzung mit Al-Quaida stammte aus der Mitkämpferschaft des Saudi-Arabers Osama Bin Laden bei eben diesen Taliban. Gemäßigt islamistische Warlords gibt es bis heute - die sind allerdings inzwischen fast bedeutungslos.
18.04.2021, 19:56 TrickMcKracken (525 
So ne Diskussionen über "Realismus", kenne ich sonst nur aus Onlinefußballmanagern, wenn jemand mal wieder mit den Berechnungen unzufrieden war...
18.04.2021, 17:39 Vic Viper (14 
Rambo 2 und 3 sind doch sowieso einfach nur Actioncomics, wer will da nach Realismus verlangen? Ich glaub auch nicht, das Rambo 3 das Ende vom zweiten kopiert, kommt ganz anders rüber. Die Rückkehr der Jediritter kopiert schon viel eher das Ende von Krieg der Sterne, auf jeden Fall den Kampf gegen den Todesstern.
18.04.2021, 17:38 Edgar Allens Po (2094 
Der zweite Teil besticht durch seine tolle Dschungel-Kulisse, weshalb mir lange Zeit der dritte Teil nicht so gut gefiel. Doch heute finde ich auch ihn toll. Auch hat Stallone im dritten Teil die dicksten Muskeln. Großartige Abenteuer.

Und Realismus...der weiße Hai war auch nicht realistisch, denn der hatte ein viel zu großes Maul. Mein Gott, ein Film darf doch immer noch ein Film sein.

Wer es realistisch mag, sollte Dokus über Forellen anschauen.
18.04.2021, 16:15 bambam576 (1040 
Mir ist zwar nicht alles dabei egal, aber solange den "Bösen" in den Hintern getreten wird, find ich das echt gut!
Das Thema Realismus wird eindeutig überschätzt...
Wir- fast alle zumindest- mögen es ja auch, mit einem kleinen grünen und einem kleinen blauen Drachen exotische Gegner in Luftblasen einzuschließen...
Da kann man auch mal eine Bazooka im Raum abfeuern.
Mir reicht das realistische Action-Kino jeden Tag auf der Straße, insbesondere der A1, völlig aus. Man freut sich jedes Mal, wenn man lebend ankommt.
Trotzdem hätte ich gerne den Knopf für den kosmischen Todesstrahl...
18.04.2021, 16:07 Trondyard (755 
Dazu kommt, dass die Atmosphäre eine ganz andere ist. Im zweiten Teil liegt Rambo mit dem qualmenden Hubschrauber im Wasser, regungslos und wird sekundenlang bedrohlich vom feindlichen Piloten beobachtet, es geschieht lange Zeit nichts. Im dritten Teil ist die Hölle los, mit einem Affentempo rasen die Kontrahenten aufeinander zu und ringsum explodiert alles. Völlig unterschiedliche Szenen, bei denen man sicher nicht von einem miesen Kopieren reden kann.

Mir gefällt aber der dritte Teil in jeder Beziehung besser, auch das Ende. Der verdammt beste Actionfilm aller Zeiten ist er!!!
18.04.2021, 15:54 Edgar Allens Po (2094 
Mir gefallen "John Rambo" und "Rocky Balboa" gar nicht.
Und realistisch müssen solche Filme auch nicht sein, lieber schön und unterhaltsam.
18.04.2021, 15:15 Sir_Brennus (781 
Trondyard schrieb am 18.04.2021, 14:51:
Wie man da auch nur eine entfernte Ähnlichkeit erkennen kann, erschließt sich mir mich nicht. Vom Kopieren gar nicht erst zu reden...!?
Im zweiten Teil schießt Rambo den feindlichen Helikopter mit der Bazooka ab, im dritten prallt der feindliche Heli im vollen Flug auf den Panzer, nachdem Rambo Oberst Zaysen mit den Bordgeschützen erschossen hat. Dass da etwas billig kopiert wurde, kann ich echt nicht erkennen. Zumal die ganzen Szenen davor auch komplett anders ablaufen.


Das sei dir unbenommen. Dass die Szenen vorher anders sind, ist ein Strohmann-Argument. Davon habe ich gar nicht geschrieben. Ich empfand das einfach nur als das unrühmliche Ende eines langweiligen Films, der mir als Finale einen Hubschrauberkampf anbot - den ich in Pt. II schon besser gesehen hatte. (obwohl das auch nicht vieeel realistischer war, als der Pt. III Quatsch. Hat schon mal jemand ne Bazooka in einem halb-geschlossenen Raum abgefeuert? )

Nee, Pt. III ist sowas wie "Rocky V". Langweilig und unnötig. "John Rambo" und "Rocky Balboa" haben gezeigt, dass es besser geht.
18.04.2021, 14:51 Trondyard (755 
Wie man da auch nur eine entfernte Ähnlichkeit erkennen kann, erschließt sich mir mich nicht. Vom Kopieren gar nicht erst zu reden...!?
Im zweiten Teil schießt Rambo den feindlichen Helikopter mit der Bazooka ab, im dritten prallt der feindliche Heli im vollen Flug auf den Panzer, nachdem Rambo Oberst Zaysen mit den Bordgeschützen erschossen hat. Dass da etwas billig kopiert wurde, kann ich echt nicht erkennen. Zumal die ganzen Szenen davor auch komplett anders ablaufen.
18.04.2021, 09:19 Sir_Brennus (781 
Trondyard schrieb am 18.04.2021, 00:51:
Sir_Brennus schrieb am 16.04.2021, 21:03:
Das Ende ist auch noch mies von "Der Auftrag" abkopiert.


Wie meinen? Das Ende vom dritten RAMBO ist eine miese Kopie vom zweiten? Häää???


Hubschrauberduell vs. Hubschrauber-Panzer-Duell. Letztlich nur ein "Let's play chicken" mit veränderten Fahrzeugen bzw. ohne Bazooka.
18.04.2021, 00:51 Trondyard (755 
Sir_Brennus schrieb am 16.04.2021, 21:03:
Das Ende ist auch noch mies von "Der Auftrag" abkopiert.


Wie meinen? Das Ende vom dritten RAMBO ist eine miese Kopie vom zweiten? Häää???
17.04.2021, 21:04 TrickMcKracken (525 
Ja genau, Irreversibel war das, damals - Den in so nem kleineren Programmkino, mitsamt der direkten Reaktionen ringsum, zu sehen, das war schon krass...

btw.

"Rambo" & Stallone... - hab heute, beim Lesen, paar Wochen alter, Gamesseitenbeiträge gesehen, dass in Cyberpunk da ne Anspielung auf die Muschelszene in Demolition Man mit drin sein muss...^^ - Wenn Leute, die mit solchen Streifen groß geworden sind, später dann Videospiele machen...
17.04.2021, 14:06 Sir_Brennus (781 
Darkpunk schrieb am 17.04.2021, 09:10:
Irreversibel.


Bester Zeitreise Film ever. Logisch in jeder Hinsicht.
17.04.2021, 09:10 Darkpunk (2899 
TrickMcKracken schrieb: Nee.... "Memento" war doch der, wo sich der Hauptdarsteller Erinnerungen eintätowiert.... - den Film, den ich meine, hatte so ne "Feuerlöscher-Szene", am Anfang/Ende, je nachdem...

Irreversibel.
16.04.2021, 21:43 metal (222 
Edgar Allens Po schrieb am 15.04.2021, 22:28:
metal schrieb am 15.04.2021, 12:26:
mark208 schrieb am 11.04.2021, 12:46:
Bei Teil 3 muss ich immer an eine Szene denken, Für wen hält sich dieser Rambo eigentlich, für Gott? Nein, Gott kennt Gnade Rambo nicht. Ich war zu Besuch bei Kommilitonen in München und wir gingen in ein Kino im Zentrum, ziemlich großes Teil, bei der oben genannten Szene sprangen um mich herum die Leute auf und jauchsten und jubelten applaudierten und gaben standing ovations, sowas habe ich vorher und nachher nie erlebt und ich wohne die Hälfte meines Lebens im Ruhrgebiet.


da hat die propaganda gewirkt, die frage ist jetzt, ob das den leuten danach irgendwann selbst aufgefallen ist .


Welche Propaganda? Die Leute waren begeistert, sie hatten eine gute Zeit, sie hatten Spaß. Gewonnen hat immer der, der Spaß hat. Derjenige, der doof findet, hat verloren. Denn Dooffinden macht hässlich.


na die propaganda, die der film verbreitet hat von den guten muhjaheddin, heutzutage stehen leute mit dem gleichen gedankengut auf der terrorliste. das ein nicht geringer teil von diesen kämpfern erst gar nicht aus afghanistan stammte, hat man bestimmt unter den tisch fallen lassen. das hätte auch nicht gepasst zu den heldenhaften "afghanen", die ihr land verteidigen.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!