Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andrew-Stade
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 5/93




Scan von Bren McGuire


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (971)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
03.07.2019, 18:41 Anna L. (2028 
Ich gehörte ja zu den Feinschmeckern, die den Schneider CPC zurecht an die Stereoanlage bzw. einen Ghettoblaster angeschlossen hatten. Der CPC hatte bekanntlich praktisch den gleichen Soundchip wie der ST und Spectrum 128. Und einige Sounds waren schon sehr fett und ausgeklügelt gemacht. Speziell auf dem ST wurden alle Register gezogen. Ich war beim ST kein Fan dieser reinen Sample-Mischer-Musik, die oft zu kratzig und verrauscht und trashig klang. Aber dieser Mix aus reinem Chip, diversen Tricks, ein paar Samples...wow. Es gab ja auch später die sogenannte SID-Voice, die eine Pulsbreitenmodulation simulierte.

Doch auch reine Spiele-Chip-Sachen vom Dave Whittaker oder Ben Daglish und so weiter waren nicht selten sehr schmackhaft gemacht.

Insgesamt faszinierte mich der Chip durch seinen Werdegang, man holte aus sehr wenig mit der Zeit sehr viel heraus.

Nur weil es halt oftmals dünn und plakativ tönte, war das nicht immer der Fall. Es gab diese Glanzlichter, die dann umso mehr beeindruckten. Sogar bisweilen Sachen, die mir der SID-Chip nicht befriedigend liefern konnte. Keinesfalls ziehe ich grundsätzlich den SID-Chip vor, er klang manchmal nicht so tight und knusprig wie der AY-Chip, oder die Musiker verloren sich zu sehr in Klangspielereien.

Ja, der AY bzw. YM konnte ne coole Socke sein.
Kommentar wurde am 03.07.2019, 18:44 von Anna L. editiert.
03.07.2019, 17:44 Hudshsoft (859 
Herr MightandMatschig schrieb am 03.07.2019, 15:22:
Der ST hatte halt ab Werk die integrierte MIDI-Schnittstelle; aber einen miesen Soundchip.



Der ST klang natürlich nicht so gut wie der Amiga, aber sooo schlecht finde ich den Soundchip auch wieder nicht. Gefällt mir vom Klang her zumindest besser als Master System, NES und die meisten Sachen auf dem Mega Drive...
03.07.2019, 17:40 Hudshsoft (859 
ElHardo schrieb am 03.07.2019, 14:44:
Mit Abstand die meiste Zeit habe ich mit der C64 Version verbracht, da klingt für mich der SOund auch am besten


Ja - beim C64 war der Sound meistens besser als auf allen anderen Systemen. Das war auch z.B. bei "Outrun" der Fall.
03.07.2019, 17:37 Hudshsoft (859 
Hudshsoft schrieb am 03.07.2019, 17:36:
[zitat]Blaubär schrieb am 03.07.2019, 13:35:
Große Güte, das Gedudel auf dem NES macht beinahe das ganze Spiel kaputt. Oder anders, es hat einen gewissen Hypnoseeffekt, man sieht plötzlich bunte Farben, Bonbons...und sogar 2 Drachen


Stimmt - der Sound ist auf dem NES noch grausamer als bei der Sega-Version. Aber das stört mich mittlwerweile nicht mehr...wenn das Spiel insgesamt gut ist, ist mir die Musik fast egal...
03.07.2019, 17:36 Hudshsoft (859 
Blaubär schrieb am 03.07.2019, 13:35:
Große Güte, das Gedudel auf dem NES macht beinahe das ganze Spiel kaputt. Oder anders, es hat einen gewissen Hypnoseeffekt, man sieht plötzlich bunte Farben, Bonbons...und sogar 2 Drachen


...
Kommentar wurde am 03.07.2019, 17:37 von Hudshsoft editiert.
03.07.2019, 17:20 Berghutzen (3617 
Genau das ist es ja! Das krächzende Gedudel war damals halt der Shit für mich in meinem Zimmer. Auch, wenn es nicht viele Stücke gab, die ich wirklich gerne gehört habe. Zak McKracken, Maniac Mansion oder Bundesliga Manager etc hatten ja eher spärliche Musikuntermalung (vom Intro mal abgesehen), daher hat es mich nicht gestört, ganz normal Musik im Hintergrund statt des Gepiepses zu hören.

Nur, als ich dann das SNES daneben hatte, da merkte ich dann schon, was für ein wohlklingendes Gerät Nintendo da produziert hatte. Da blieben die CDs dann doch mal aus.
03.07.2019, 16:59 advfreak (991 
Ich glaub es ist halt einfach Geschmackssache was einem wichtig ist, also für mich war der Sound immer total wichtig und ich hab mir so einige Musikstücke vom C64er mit daneben hingestellten Kasetten Recorder aufgenommen (und wehe die Mutti kam ins Zimmer und hat hinein gequatscht).

Später der Amiga hatte zum Glück einen Chinch-Ausgang für die Stereoanlage, da ging das besser.

Den ST Sound kannte ich damals nicht weil keiner meiner Bekannten einen hatte. Als ich heutzutage mal ein paar Youtube Videos gesehen habe war ich echt schockiert wie scheußlich das klang. Damals wärs mir vermutlich gar nicht aufgefallen.
03.07.2019, 16:37 forenuser (3310 
AnsiStar schrieb am 03.07.2019, 16:23:
Leute mit übertriebenem Systemdünkel waren mir damals schon eher suspekt.


Amen!
03.07.2019, 16:37 Blaubär (824 
Als MSX Jünger wundert mich es doch, dass Du den ST (Sound) so schätzt. Gerade die Hardwarechips in den späten MSX2 Modulen schufen eine zum Teil fantastische Musikqualität. Für den Atari ST chancenlos.
03.07.2019, 16:23 AnsiStar (241 
Ach, wenn Könner wie Jochen Hippel am Werk waren, dann kam ich mit der ST Musi gut klar. Leute mit übertriebenem Systemdünkel waren mir damals schon eher suspekt.
03.07.2019, 16:14 Berghutzen (3617 
Als ehemaliger ST-Besitzer muss ich dem leider zustimmen: Der ST war wirklich soundmäßig am Ende aller Ranglisten. Es gibt soviele C64-Kompositionen, die mich vor Neid haben erblassen lassen. Zu meiner Ehrenrettung aber sei gesagt: Ich hatte einen STE, der konnte bei manchen Spielen deutlich mehr Lärm machen als die Urversion. Ich erinnere da an das gesampelte Intro zu Starbyte Super Soccer.

Dennoch sind mit der C64 mit Lazy Jones und die SoMI-Nacht am Amiga lieber.

Das kann auch ich als Atari-Anhänger nicht wegdiskutieren...
03.07.2019, 15:22 Herr MightandMatschig (510 
Der ST hatte halt ab Werk die integrierte MIDI-Schnittstelle; aber einen miesen Soundchip. Selbst der Sound des ATARI 800 war da um Welten besser! Warum sie den nicht übernommen hatten...

Der Paula-Chip des Amiga, war doch, wenn ich mich richtig erinnere auch "nur" 8-Bit?
03.07.2019, 15:13 Blaubär (824 
Mein Gott, das ist doch nur die Wahrheit, da wird doch niemand tot gemacht. Mein alter ST-Kumpel konnte nicht glauben, was bei mir daheim abging, nachdem ich erst seine Kiste kennenlernen durfte (die er mir überstolz präsentierte) und ich ihm dann meine "Freundin" vorstellte, samt Yamaha Sound an Quadralboxen. Hehe. Yuhuuuuuuu
Kommentar wurde am 03.07.2019, 15:14 von Blaubär editiert.
03.07.2019, 15:05 advfreak (991 
Frank ciezki schrieb am 03.07.2019, 14:37:
Am peinlichsten, für die gegebene Hardware, finde ich den Sound der Atari ST Version. Sollte das nicht die Midi-Hexenkiste gewesen sein ?


Schlagt mich jetzt bitte nicht alle tot, aber der ST hatte doch mit Abstand immer den furchtbarsten Sound. Da waren C64er und Master System bei weitem überlegen, selbst das NES klang fröhlicher. Schau dir mal ein paar Lets Compares an, da stinkt der ST beim Sound total ab. Auch das häufig fehlende Scrolling bei den ST Umsetzung fanden Amiga Besitzer immer besonders erheiternd.
03.07.2019, 14:44 ElHardo (140 
Mir ist bisher keine Version von Bubble Bobble untergekommen, mit der ich keinen Spaß hatte. Mit Abstand die meiste Zeit habe ich mit der C64 Version verbracht, da klingt für mich der SOund auch am besten
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!