Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: danielfinke
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Super Turrican 2
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 19 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.33

Entwickler: Factor 5   Publisher: Ocean   Genre: Action, 2D, Sci-Fi / Futuristisch, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 6/95
Testbericht
86%
90%
85%
Super Nintendo
16 MBit Modul
777Philipp Noak
Video Games 6/95
Testbericht
84%
75%
85%
Super Nintendo
16 MBit Modul
156Robert Zengerle
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Super Turrican, Super Turrican 2

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: SNES, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (31)Seiten: «  1 [2] 3   »
12.08.2015, 18:22 AmigaAze (244 
War für mich immer unfassbar was die Jungs da aus dem Super Nintendo rausholen konnten.Technisch gesehen einfach saubere Arbeit.Ich war immer etwas neidisch
12.08.2015, 17:57 v3to (1174 
Das Spiel wirkt schon, wie eine Dauer-Hommage. Ein bissel Probotector, etwas Strider, eine Prise Bionic Commando, eine Passage Axelay, ein Schuss Gunstar Heroes... erstaunlich, dass man Turrican dazwischen noch erkennt. Aber ich fand es allgemein kein schlechtes Spiel - auf jedem Fall weitaus besser als der erste SNES-Teil. Mode 7 ist zwar imo schlecht gealtert, aber sonst macht es vor allem technisch was her.
Kommentar wurde am 12.08.2015, 18:19 von v3to editiert.
12.08.2015, 17:30 Retro-Nerd (11235 
Unfassbar, wie schlecht das Level Design ist. Das sind sogar komplette Level im häßlichen Mode 7 drin. Billiges 3D Geballere, stellenweise extrem unfair. Bei einigen Endgegnern hängt man per Haken an der Wand und muß den noch bekämpfen.

Factor 5 konnte einfach gut programmieren, aber ohne Trenz Grundgerüste war das hier nix. Viel zu linear mit Lückernfüllern (Moon Buggy Einlagen etc.) Tendiere eher zu 4 von 10, jetzt wo ich alles gesehen habe. Unwürdiges offizielles Ende der Turrican Reihe.
Kommentar wurde am 12.08.2015, 17:31 von Retro-Nerd editiert.
05.03.2015, 23:35 robotron (1689 
Hat leider nur noch wenig mit Turrican zu tun, auch wenn es technisch gesehen Klasse ist. Macht trotzdem Spaß.
18.02.2014, 21:55 Flat Eric (586 
Insgesamt ein doch erstaunlich gutes Action-Spiel. Vielleicht kein echtes "Turrican"... Aber technisch grandios und spielerisch meiner Meinung nach sehr abwechslungsreich! Habe es gern gespielt und ist in der Tat eher ein Probotector-Verschnitt.
15.05.2013, 14:54 Hudshsoft (812 
Pat schrieb am 15.05.2013, 10:31:
Danke. Ich bin froh, dass ich nicht der einzige bin, der das hasst.



Naja, begeistert war ich von diesem Nachfolger auch nicht gerade.
Kommentar wurde am 10.09.2016, 21:04 von Hudshsoft editiert.
15.05.2013, 10:31 Pat (4129 
Danke. Ich bin froh, dass ich nicht der einzige bin, der das hasst.

Ich meine, das ist doch sowas von bescheuert: Ein Spiel soll doch Spass machen. Da hat man schonmal die Wahl zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden und die wird dann insofern doch wieder nullifiziert, dass man das Spiel dann doch nur mit dem "richtigen" Schwierigkeitsgrad beenden kann! Buuh!
15.05.2013, 10:09 Bren McGuire (4805 
War aber schon bei Teil 3 ähnlich (zumindest auf dem Amiga): Hatte man sich für den niedrigsten Schwierigkeitsgrad entschieden, war nach der Alien Queen Schluss...
14.05.2013, 21:13 DaBBa (1592 
Ach ja, dieses Spiel übernimmt noch ein nerviges Feature von Contra: Auf den niedrigen Schwierigkeitsgraden bekommt man weniger vom Spiel zu sehen und danach einen gekürzten Abspann, der einen auffordert, gefälligst den Schwierigkeitsgrad hochzudrehen.

Wo ist der Sinn eines wählbaren Schwierigkeitsgrades, wenn man faktisch doch den höchsten nehmen muss, um das Spiel richtig durchspielen zu können?!
22.04.2012, 01:07 Retro-Nerd (11235 
Gerade nochmal gespielt. Schon der zweite Level mit dem Haken die Wand hoch nervt total. Bleibe bei meinen 6.5 Punkten, auch das Leveldesign gefällt mir überhaupt nicht. Absolut chancenlos gegen Kracher wie Contra Hard Corps.
04.12.2011, 00:26 SarahKreuz (8625 
Ach, verdammt. Das Wochenende noch nicht mal rum, aber schon beide Super Turrican`s hinter mir für dieses Jahr. (Warum zum Geier sind`s auch nicht mehr geworden ? An mir lag es nicht - hab` beide Spiele damals für irgendwas zwischen 70 und 100 DM gekauft, jawollja ! Bei Toys R Us. *WER LACHT DA!? War damals `ne super Anlaufstelle für Super Nintendo-Spiele !* )

Klar, ich kann die Kritik an dem zweiten Turrican hier nachvollziehen. Wenn man denn konservativ ist und ein non-lineares Werk im Stile der alten Turrican-Spiele erwartet. Und...wer tat das nicht, als man Super Turrican II zum allerersten mal in den Modulschacht drückte !? Der erste SNES-Ableger bot ja noch genug Freiraum die Gegend zu erkunden - Teil II beschränkt sich auf (relativ) kurze, meist schlauchförmige Levelaufbauten. In einem zweiten Durchgang kann man hier zwar auch einige zusätzliche Leben (und Diamanten) ergattern, wenn einem der Forscherdrang packt...aber groß der Rede wert ist es nicht. Für das WAS es macht, ist Super Turrican II aber großartig in meinen Augen. Das Leveldesign ist extrem kurzweilig und abwechslungsreich - und der Schwierigkeitsgrad moderat (wohl ideal für alle, denen Turrican 1+2 einfach zu schwer ist). Das "Open World-Feature" (sofern man sowas denn den bisherigen Turrican-Spielen zusprechen möchte) weicht einem straffen "Komm, ich nehm` dich an die Hand - hier geht`s lang" - aber das muss nicht zwangsläufig etwas schlechtes sein. Es scheint unter dem Banner eines "Turrican" total unangebracht - macht aber nicht weniger spaß deswegen.
Das Factor 5 mit ihren "eigenen Ideen" eher langweilten ist mir neu - und erntet wohl (neben dem dicken Fragezeichen auf meiner Stirn) nur ein müdes Schulterzucken meinerseits. Die Super Star Wars-Spiele http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/3547/, Indiana Jones Greatest Adventure http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/2259/ und auch ihre eigene Note in den Turrican-Spielen sprechen da eine deutlich andere Sprache für mich.

Noch ein paar Worte zum coolen Soundtrack: Ich verbinde hiermit (erst recht im nachhinein!) immer den fulminanten Start eines "Chris Hülsbeck 3.0". Während er unter 1.0 (C64-Zeit) sich suchte und fand - und unter 2.0 (Amiga-Zeit) Samples und Multichannel gebrauchte und meisterte - ist "Super Turrican II" sowas wie der Startschuss in die orchestrale Midi-Phase (die bis Heute angehalten hat). Hier sind unzählige Versatzstücke aus seinen CD`s verbaut worden, und in der heruntergekommenen Stadt (Level 1-2) hört man sogar ein paar epische Dream Theater-Klänge (vom Album "Awake", Song: Space Dye Vest). Ich glaube, ab diesem Zeitpunkt hatte er richtig bock auf Orchester statt Synthies...seine späteren Werke, nach 1995, gingen ja sehr oft in diese Richtung.
Oder auf kurz: geile Musik,ey.


Kommentar wurde am 14.12.2011, 00:26 von SarahKreuz editiert.
28.06.2010, 18:47 monty mole (1108 
Facor 5 waren hervorragende Programmierer aber keine sonderlich guten Gamedesigner. Es hat schon seine Gründe das ihre grössten Hits vorwiegend aus Konvertierungen bestanden oder sie sich jahrelang an den Namen "Turrican" hängten. Jenseits des grossen Namen gingen die späteren Titel ziemlich im Actioneinheitsbrei unter.

Mit dem eigenem Turrican 3 auf dem Amiga konnte man noch punkten, auf den Konsolen sah es dann aufgrund der übermächtigen Konkurrenz bitter aus.
28.06.2010, 18:00 DaBBa (1592 
Habs jetzt nach Jahren auch mal durchgespielt. Irgendwie komisch gemacht.

Auf der einen Seite das wohl fortgeschrittenste Turrican. Ein großes Waffenarsenal, kein Energieblitz aber dafür der Einfrier-Strahler und der Haken + Seil, tolle Grafiken und Effekte aus dem SNES rausgeholt.

Andererseits aber viele Lästigkeiten drin:

* das ständige Dreh-Dreh-Dreh, sei es als Spielelement oder als Hintergrundgrafik. Davon wird einem ja auf Dauer übel.

* die frickeligen 3D-Sequenzen - schon allein dass man Energie verliert, wenn man an der Wand schrabbt, nervte mich tierisch. Irgendwie erinnerten mich die Dinger an die 3D-Sequenzen von Unreal (1990) - sollen das Spiel abwechslungsreicher gestalten, sind aber nervig unübersichtlich und sehen im Jahr 2010 natürlich verdammt staubig aus.

* die schwammige Steuerung in der U-Boot-Sequenz - da spielten sich die Schwimmsequenzen in T2 und T3/MT deutlich besser.

* mir persönlich ganz allgemein zu viele Sequenzen, wo man gar nicht zur Ruhe kommt. Dazu gehören die 3D-Sequenzen aber auch bspw. die Sequenz, wo man sich mit dem Haken am Raumschiff halten sollte. Oben die Viecher, die das Seil aufschweißen - unten der Fußboden, der schnell scrollt und alle paar Sekunden verschwinden ("Attack of the Killer-Bildrand").

* Warum zum Teufel funktioniert das Rapid Fire nicht beim Flammenwerfer?! Da würde es am meisten Sinn ergeben!
23.08.2009, 15:13 Majordomus (2176 
Habe ich jetzt die Steuerung nicht verstanden oder kann man wirklich nicht diagonal in die Luft schießen???

Super Turrican II erinnert wirklich stark an Probotector. Grafik und Sound sind stimmungsvoll.
Nur in Sachen Action ist es doch ein wenig lahmer als das adrenalingetränkte Probotector.
11.08.2009, 19:43 Deathrider (1479 
Ich fands auch, sagen wir mal nett, weils halt Turrican ist. Würde es anders heißen, dann würde ich sogar 1-2 Punkte weniger geben.
Seiten: «  1 [2] 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!