Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: NFS3HPJunkie
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Shenmue
Shenmue: Chapter One - Yokosuka
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 25 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.17
Sega Dreamcast
Sega Dreamcast
Entwickler: Sega   Publisher: Sega   Genre: Action, Adventure, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 1/2001
Testbericht
95%
85%
84%
Sega Dreamcast
4 CDs
379Christian Daxer
Video Games 3/2000
Testbericht
--90%
Sega Dreamcast
4 CDs
248Christian Daxer
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (11)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (11)
Spiel markieren?

Serie: Shenmue, Shenmue II

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Dreamcast, Longplay
User-Kommentare: (128)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
27.04.2021, 22:57 TrickMcKracken (522 
Das Kistentragen. Ich fand es echt ok, passt zu diesem Spiel... - Ich bin kein pubertätsgetriebener 16jähriger mehr, und draußen ist Sommer...

An der einen Stelle, als mir aufgefallen war, das Kistentragen der sicherste Job ist, mit dem Du da zu Geld kommst; und ich gesehen hatte, dass es da, in diesem einen Laden, diese Schriftrollen gibt, da habe ich von 10 Yen bis 1000 Yen nix anderes (mehr) getan. - So kriegste mal eben, nen Freitagnachmittag rum, bis Montagmorgen...

Aber diese OTE's.... - manchmal-oft war das so, wie ein pötzlicher Feueralarm, in der langweiligsten Schulstunde der Welt. - Fast so, als hätte dieses Spiel etwas gegen Action. - Gerade, wenn sie stattfindet. - So, z.b., die "freien Kämpfe", da auf der Strasse. Haste jetzt verloren, oder gewonnen, egal: Nochmal. - Doch, bevor es dann losgeht, erst die ganzen Filmsequenzen nochmal wieder,.. und wenn es dann, wirklich!, losgeht, biste davon so dröge...

Alles Taktik! "Wude". Gon, Dan, Jie & Yi und so..

btw.

Äh.. - jemand mal im Armdrücken gewonnen?
Kommentar wurde am 27.04.2021, 23:04 von TrickMcKracken editiert.
27.04.2021, 22:40 Swiffer25 (881 
Das Kistenschleppen bzw. die QTE ist wahrscheinlich DER Kaugummi der Spielegeschichte , ja.

Die Endszene zieht sich zudem auch.
Im Kontext zur Zeit seiner Veröffentlichung
aber verständlich bzw. gut umgesetzt (:
27.04.2021, 22:08 TrickMcKracken (522 
Alter Kampfsportfreund! (Und Freundin)...- Nach angezeigten 72h (10-15% sicherlich wohl auch "Pause"; aber nicht mehr! ^^), bin ich jetzt durch mit 1&2.

Boah, wird das zum Ende hin (Hochhaus, und vor allem Wald(!)) so zäh...! - Wie "alte" Schlager-Süßtafel (you know ^^) im Mund haben, und "Schokolade" meinen... Bzw. in 'ne fertige Demi-Glace, erstmal 'nen Liter Wasser kippen... - Genug der Kulinarik.

Der 3. Teil ist installiert, und wird jetzt gleich gestartet. - So grundsätzlich: Hätte man mich "damals" mit diesem Cliffhanger, für viele Jahre dann, alleine, da stehen lassen, ich wäre nicht mehr gut zu sprechen, sicherlich, auf diese Reihe.

Ich habe das jetzt, erstmal, auch mal nicht weiter nachgeschlagen, doch: Woran lag das, diese "Pause"? Kein Geld mehr da? Andere "Prioritäten!? - War doch son'n "Aushängeschild" ?...

Mal gespannt, ob Teil 3 zu einem Abschluss kommt...

Was die QTE's angeht: 1. "Wer hat's erfunden?" - Ok, now i see! Und 2.: Boah....! Is das, teilweise, so....anstrengend, sobald da mehr als 2 "Befehle" auftauchen. - Oft auch, nahezu, "unmöglich"...

Beim 2. Kistenträgerjob, da ging's schon gar nicht mehr. (Hab mit Pc & Gamepad gespielt.) - Sobald da angesagt wurde, z.B. :"links, links, links", das klappte nicht ein einziges Mal, in der dafür "möglichen Zeitspanne" - Und wie oft ich das probiert habe!

Gerade der letzte Obermotzkampf. Da wurden schon einige Haare ausgerauft... - Nun gut, jetzt werden diese Befehle dann da zwar nicht nur mehr "angesagt", sondern auch eingeblendet; aber du musst das ja echt, Sekundenbruchteilgenau, synchron, zur Einblendung schaffen...

Klar, spielste dann eh nur noch "vom Papier", sprich: alles aufgeschrieben (nach der ersten Einblendung), weil wechseln tun sie ja nicht..., aber: diesen richtigen Zeitpunkt dann auch treffen: Boah! - Und wenn nicht: Kompletten Kampf wieder, von vorne! Erst den gewinnen, dann QTE...

btw.

Bemerkenswert irgendwie auch diese steam-Statistik, dazu, wer der "Besitzer*innen" dieses Spiel auch abgeschlossen hat: Teil 1 - 12,3%, Teil 2 - 6,0%.

Das ist schon wenig... - Klar, sind wohl einige dabei, die das Spiel, nur aus Nostalgiegründen, in ihrem Account sehen wollen, und wohl nicht gepsielt haben, dennoch. - Das is nicht viel.

Hm.


Kleine Handlungsspoilerfrage noch, an die, die beides durchgespielt haben, bzgl. Eileen:

Hat die eine Rolle? - Hab sie 2x getroffen, da am Brunnen. Beim ersten Mal hatte sie eine Filmszene. - Danach war sie dann nicht mehr dort.

Erst, als ich mich "verabschieden" sollte, trainierte sie dann da. Ich hab sie angesprochen, und bekam die Antwort: "Jetzt eher, nicht!" - Das war es dann von ihr.

Gibt's da noch mehr?

Kommentar wurde am 27.04.2021, 22:33 von TrickMcKracken editiert.
23.04.2021, 21:38 TrickMcKracken (522 
Schaisz "Spielerehre". . Ich ziehe das jetzt durch, hab damit angefangen...

Und, je mehr ich es "durchziehe", desto weniger will ich etwas sagen, zu diesem Spiel...^^ - Ok, seitdem ich im Hafen arbeite, is das Kätzchen weg, dem ich vorher immer Thunfisch gekauft habe... Manchmal stehe ich, jetzt eben, minutenlang, an der Bushaltestelle rum, und warte, bis der Bus kommt... - währendessen denke ich immer an so nen Bericht, den ich neulich gelesen habe, von jemandem, der "Landwirtschafts-Simulator" spielt, und darüber, was dem so im Kopf rumgeht, während er da, ne halbe Stunde lang, nen Rasen mäht...

I see.
23.04.2021, 03:18 Fürstbischof von Gurk (1011 
Shenmue-Wochen auf Kultboy...
23.04.2021, 01:01 Riemann80 (905 
Pat schrieb am 22.04.2021, 09:10:
Bei Shenmue erinnere ich mich vor allem (hab es schon lange nicht mehr gespielt) an das Kampftraining und das furchtbare Gabelstaplerfahren.


Nur aus Interesse: ich sehe noch den Zusammenhang mit dem Detailgrad nicht. Meinst, daß man das Spiel mit Grind gestreckt habe, weil man bei dem Detailgrad nicht mehr Ressourcen für weitere Inhalte hatte?
22.04.2021, 17:08 Oh Dae-su (708 
Was wirklich versäumt wurde bei dem Spiel: Ryu eine etwas interessantere Persönlichkeit zu spendieren. Ich meine, der Typ ist so brav und fade - dem kaufe ich nicht ab, dass er seinen Vater rächen will.
22.04.2021, 10:51 Deathrider (1559 
Ich fand das Gabelstapeln gar nicht so schlimm. War mal eine nette Abwechslung.das Rennen hätte man sich evtl. sparen können wenn man mal gewonnen hat
22.04.2021, 10:43 Swiffer25 (881 
Das ist interessant!
Ich habe nämlich gestern an der Stelle in Shmue1 abgebrochen,wo das Gabelstapeln beginnt und direkt mit Shmue2 begonnen.
Damals hatte ich wohl mehr Geduld.

Das Savegame für den tollen Endkampf habe
ich mir andersweitig besorgt.

PS anke Dir für die Erklärung
22.04.2021, 10:38 Darkpunk (2719 
v3to schrieb: Grind ist routinierte Dauerbeschäftigung in Spielen zur Ressourcen-Beschaffung, Erfahrungspunkte oder ähnlichem.

Wenn richtig eingesetzt [wie du selbst weiter unten angemerkt hast], kann Grinden richtig Spaß machen. Ich habe letzte Jahr erneut Dead Island gespielt. Diesmal in der HD-Variante auf der PS4. Das sammeln von Ressourcen sowie das Upgraden des Charakters und der Waffen, war wieder sehr motivierend.
Kommentar wurde am 22.04.2021, 10:38 von Darkpunk editiert.
22.04.2021, 09:10 Pat (5341 
Sorry, dass meine Antwort länger dauert. Aber eigentlich wurde "Grind" oder "Grinding" schon ganz gut erklärt: "Eine repetitive Dauerbeschäftigung in einem Spiel."
Verzeiht, ich dachte, das würde auch im deutschen Sprachgebrauch so verwendet.

Ich persönlich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und als Grinding monotone Aufgaben bezeichnen, die den Plot oder die Charaktere nicht vorwärts bringen.

Bei Shenmue erinnere ich mich vor allem (hab es schon lange nicht mehr gespielt) an das Kampftraining und das furchtbare Gabelstaplerfahren.

Aber, wie ich schon weiter unten geschrieben habe, kann Grinding ja auch einen positiven Aspekt haben. Das kann durchaus einen Art Befriedigung bieten, wenn man sich dadurch etwas erarbeitet hat.


Tricks Punkt mit dem Vorspulen hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung, hat natürlich mit Grinding nichts zu tun, aber ist durchaus erwähnungswürdig. Vor allem später im Spiel wünscht man sich durchaus, man könnte vorspulen. Am Anfang hat man allerdings eher das Gefühl, dass man gar nichts alles schaffen kann, weil der Tag so kurz ist.
22.04.2021, 08:53 Revovler Ocelot (424 
mive schrieb am 22.04.2021, 08:35:
jedes

z.B. bei GTA muss man doch nicht "grinden", da könntest du z.b. auch die Missionen einfach nacheinander durchspielen


Sorry mein Fehler. Das war zu absolut formuliert. Zumindest bei jedem modernen Spiel das ich kenne. GTA kenne ich schon mal nicht wirklich. Habe nur mal Teil 1 oder war es Teil 2 auf dem PC in den 90ern gespielt und das auch so zum Spaß. Danach habe ich kein anderes GTA mehr angerührt.
22.04.2021, 08:35 mive (270 
jedes

z.B. bei GTA muss man doch nicht "grinden", da könntest du z.b. auch die Missionen einfach nacheinander durchspielen
22.04.2021, 08:25 Revovler Ocelot (424 
Es ist ok Shenmue nicht zu mögen, aber es mit Grinding in Verbindung zu bringen das ist neu. Grinding ist für Last of Us, Horizon Zero Dawn, God of War und alle anderen modernen Titel. Titel in denen eine Story erzählt aber die Story wird durch das unnötige Sammeln von Schrot,und anderen Nebenaufgaben unnötig verzehrt. Mag ich überhaupt nicht.

Shenmue versucht eine echte Welt zu simulieren eben mit allen Nachteilen das nicht was passiert wenn man es genau möchte. Kommt man zu spät dann muss man warten. Man wird aber nicht vom Spiel gehetzt und zum grinden gezwungen wie es jedes moderne Spiel macht.
Kommentar wurde am 22.04.2021, 08:51 von Revovler Ocelot editiert.
22.04.2021, 06:07 v3to (1661 
Grind ist routinierte Dauerbeschäftigung in Spielen zur Ressourcen-Beschaffung, Erfahrungspunkte oder ähnlichem.
Wenn man zB in einem JRPG stundenlang Zufallskämpfe bestreitet, um für den nächsten Boss genug Erfahrung zu haben, bezeichnet man das als Grind. Oder das Abgrasen nach Crafting-Materialien in Minecraft. In Fallout 4 das Schrottsammeln und Zerlegen desselben. Oder in der Fable Reihe das Beschaffen von Geld durch Job-Minispielchen.
Solche Dinge halt. Diablo ist durch das ständige Sammeln von Belohnungen an sich ein einziger Grind.
Kommentar wurde am 22.04.2021, 06:17 von v3to editiert.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!