Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: andi4567
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Grand Prix 2
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 30 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.43
PC CD-ROM
Entwickler: Microprose   Publisher: Microprose   Genre: Simulation, Sport, 3D, Formel Eins   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 4/96
Testbericht
83%
78%
85%
PC CD-ROM
1 CD
127Max Magenauer
PC Player 4/96
Testbericht
--87%
PC CD-ROM
1 CD
165Florian Stangl
PC Player 9/96
Testbericht
--5/5
PC CD-ROM
1 CD
127Mick Schnelle
Power Play 4/96
Testbericht
85%
63%
Solo: 87%
Multi: 88%
PC CD-ROM
1 CD
1117Michael Galuschka
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (15)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Microprose Formula One Grand Prix, Grand Prix 2, Grand Prix 3

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Intro, PC
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (45)Seiten: [1] 2 3   »
22.06.2020, 10:28 Bearcat (1334 
mark208 schrieb am 22.06.2020, 10:14:
Ich habe immer die Kosten für einen Lenkrad Joystick gescheut, weswegen ich in die spiele dann auch nie so richtig reinkam

Zumal es dann auch ein richtig gutes Lenkrad sein muss, will man vernünftig spielen und Spaß haben. Ich hab´ mir vor einigen Jahren so ein Speedlink-Ding für 50 Euro gekauft und außer für den Euro Truck Simulator ist der Mist zu nix zu gebrauchen. 90 Grad Lenkeinschlag, wackelig, quietschende Pedale und Saugnäpfe. SAUGNÄPFE!
Kommentar wurde am 22.06.2020, 10:37 von Bearcat editiert.
22.06.2020, 10:14 mark208 (477 
Ich habe immer die Kosten für einen Lenkrad Joystick gescheut, weswegen ich in die spiele dann auch nie so richtig reinkam
21.06.2020, 16:49 Gunnar (3714 
Meine Hochachtung, Jan. 100% Renndistanz wären mir jeweils zuviel, auch wenn sich meinerseits das Pensum bei den gelegentlichen "rFactor"-Runden bei 33% der normalen F1-Rennlänge eingependelt hat.
20.06.2020, 19:14 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2115 
Trondyard schrieb am 12.06.2020, 02:03:
[...]Was für Simulationen sind es denn dann, die Du zockst?


Also am meisten Zeit habe ich mit den Simulationen von Papyrus verbracht. Schon die ersten Nascar Teile haben enorm viel Atmosphäre und Realismus versprüht. Die aktuelleren Nascar Versionen Nascar Racing Season 2002 und Nascar Racing Season 2003 sind dermaßen nah an der Realität, dass man fast pausenlos den Hut vor den Machern ziehen muss.
Derzeit spiele ich Nascar Racing Season 2002 und bin beim 8. oder 9. Saisonrennen angelangt. Die Rennen kosten im vollen Renndistanzmodus halt extrem viel Zeit. Mit Training, Qualifying und eigentlichem Rennen (inkl. häufiger Gelbphasen) sind pro Rennstation gerne mal 4 bis 5 Stunden in den virtuellen Asphalt gebrannt.

Übrigens liebe auch ich die Grand Prix Teile vom guten alten Geoff. Hier kann man auch glatt Ähnlichkeiten zu den Papyrus-Spielen feststellen: Gerade in den Bereichen Realismus und Gegner-KI wird hüben wie drüben Perfektionismus par excellence geboten. Da können nur noch -meiner Meinung nach- die Rennsimulationen von Simbin mithalten.

Übrigens ist es immer wieder fantastisch eine dieser Simulationen zu spielen. Dabei ist festzuhalten, dass nur im 100%-Renndistanz Modus die Stärken so richtig zum Zuge kommen, die da wären:

- man kann sich über Runden an einen Gegner rankämpfen/ranbeißen
- man lernt eher passiv, denn aktiv vorzugehen (so ein Rennen ist lang und der ein oder andere Gegner verabschiedet sich nach einer gewissen Weile von selbst...)
- nach etlichen Runden (wenn man eins mit der Strecke ist) kann man sich wunderbar in einen "Flow" fahren
- es ist enorm motivierend, auch wenn man sich im hinteren Feld befindet, weiter zu kämpfen (Stichwort: Ausfälle von Gegnern, sei es fahr- oder technikbedingt auch kurz vor "Feierabend")

GP 2 hatte mich hinsichtlich des Realismus ein wenig enttäuscht. Vor ein paar Jährchen hatte ich eine Saison begonnen und dann abgebrochen. Warum? In einem Rennen hatte ich einen Getriebeschaden (oder ähnlich irreparables). Die Boxen ansteuernd dachte ich mir: "Das wars jetzt! Boliden abstellen und Rennen abhaken"! Denkste!!! Mein Team reparierte den Flitzer wie von Geisterhand und ich konnte ohne Schäden die Boxen wieder verlassen.

Aber die Faszination der Grand Prix Reihe kann ich bestens verstehen, Trondyard.
Kein Rennen gleicht dem anderen. Da gibt es plötzlich einen technischen Ausfall eines Kontrahenten, später schießen sich zwei Heißsporne in einem erbittert geführten Duell ab. Man selbst beißt vor Wut ins Lenkrad, wenn 3 Runden vor Schluss der eigene Bolide mit einem Defekt am Straßenrand abgestellt werden muss.
Wie Herr Crammond das alles programmiert hat, bleibt wohl auf ewig sein Geheimnis. Auf alle Fälle ist das hohe Programmierkunst. Schon jetzt freue ich mich auf Grand Prix 4, welches in den Startboxen steht und irgendwann von mir -mit 100% Renndistanz und Saisonmodus versteht sich- "befahren" wird.

In dem Sinne...
...Keep on racing liebe Rennsportfreunde!
Kommentar wurde am 20.06.2020, 19:16 von jan.hondafn2 editiert.
12.06.2020, 10:16 Bearcat (1334 
mark208 schrieb am 12.06.2020, 09:42:
Aida habe ich überhaupt nicht mehr als Formel 1 Rennstrecke auf dem Schirm

Gab´s ja auch nur zweimal, als "Großer Preis des Pazifik". Michael Schumacher hat übrigens für eine Runde 1:14 Minuten gebraucht. Bin mal auf die Rundenzeiten der hier anwesenden Formel-1-Piloten gespannt!
12.06.2020, 09:42 mark208 (477 
Aida habe ich überhaupt nicht mehr als Formel 1 Rennstrecke auf dem Schirm
12.06.2020, 02:03 Trondyard (318 
@ Gunnar:
Was Du über R-Factor schreibst, klingt interessant. Wird aber noch warten müssen, ich habe einfach zuviel anderes zu zocken. Und nebenher gibt es ja auch noch so ein Ding namens "Leben", das viel Zeit in Anspruch nimmt. Aber vielleicht komme ich irgendwann mal dazu. Ein Lenkrad möchte ich mir bald auch mal wieder zulegen, am liebsten eines, dass dann am PC und der PlayStation 5 nutzbar sein wird. Mal sehen, wird noch etwas dauern...
Die Szene mit Piquet und Salazar ist legendär. Der beste Straßenkampf der Formel 1. Die Szene aus Suzuka 1993, als Senna Irvine geschlagen oder geohrfeigt hat, gibt es ja leider nicht in bewegten Bildern zu bewundern. ;-)

@ jan.hondafn2:
Na, wenn das so ist. Vielen Dank, dann werde ich bald auch durchaus ausführlicher vom Treiben auf der Piste berichten. ^^
Und ja, ich fahre mit 100% Renndistanz, alles andere wäre auch irgendwie im Hinblick auf die Boxenstopps ziemlich daneben. Wenn schon, denn schon.
Beim Thema "Zeit" kann ich Dir zustimmen. Hätte ich davon genug, würde ich auch noch viel mehr zocken und virtuell fahren und hätte bestimmt schon längst wieder ein Lenkrad. Aber wie ich Gunnar schon schrieb, ein neues Lenkrad kommt mit der PS5 ins Haus. Ich habe irgendwie Bock, bei GRAN TURISMO 7 in selbiges zu greifen. Mal sehen, wie das wird. Fest steht allerdings, dass ich niemals aufhören werde, die GRAND PRIX-Serie zu spielen. Die begleitet mich nun schon dauerhaft seit über einem Vierteljahrhundert, auch wenn ich den ersten Teil nur hin und wieder auf dem Amiga gespielt habe und da noch nicht die volle Faszination erkannt habe. Aber ich find's toll, dass Du Deine Zeit hinter dem Lenkrad verbringen würdest! Was für Simulationen sind es denn dann, die Du zockst?
11.06.2020, 09:22 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2115 
Trondyard schrieb am 10.06.2020, 23:46:
[...] Will hier aber den Kommentarbereich nicht vollspammen, darum gibt's zwei oder drei Zusammenfassungen im Laufe der Saison. [...]
... das Rennen wird brutal... 81 Runden auf dieser engen Asphaltbahn, es wird krachen, da bin ich mir sicher! ;-)


Niemand "spamt" hier, wenn er ausführlich von seinen Impressionen des Spiels berichtet. Du siehst ja, lieber Trondyard, dass Du mit Deinen Schilderungen genau ins Schwarze getroffen hast. Auch ich lese mit Begeisterung mit, da ich ebenso wie Du Benzin im Blut habe. Also, immer kräftig in die Tasten hauen und Deine Erlebnisse in den ockerfarbenen Kultboy-"Stein" meißeln. Niemand wird es Dir verübeln. Im Gegenteil: Wir bestehen auf benzinhaltigen Lesestoff!

81 Runden? Das riecht verdammt nach 100% Renndistanz, richtig? Wie ich diese vollen Renndistanzen liebe. Wenn der Faktor Zeit nur nicht wäre...und diese Arbeitnehmertätigkeit...und diese ganzen anderen Zeitfresser...
Als bezahlter Urlauber würde ich nur noch vor meinem Logitech G27-Volanten sitzen.
11.06.2020, 02:05 Gunnar (3714 
Trondyard schrieb am 10.06.2020, 23:46:
Naja, Heinz-Harald Frentzen ist mein Lieblingsfahrer, von daher ist die Wahl für mich nicht so schwer. Ich wollte auch nie mit den Favoriten fahren, die sollen mir mal schön als Konkurrenten dienen. ;-)
GRAND PRIX 4 sollte aber auf Deinem System mit GPxPatch auch problemlos laufen!!?
R-Factor kenne ich nur am Rande. Gibt ja auch einen zweiten Teil, wenn ich richtig informiert bin. Aber war das nicht ein reines Online-Spiel? Toll aussehen und gut fahren tut es mit Sicherheit. Aber irgendwie mag ich den Crammond-Stil. Der Mann hat für meine Begriffe das Maximum aus dem geholt, was die Formel 1 ausmacht und sie spielbar für jedermann gemacht. Einfach genial. Parallel zu GP2 zocke ich auch gerade eine weitere Saison in GP4. ^^
Und ich berichte gerne von meiner GP2-Saison. Will hier aber den Kommentarbereich nicht vollspammen, darum gibt's zwei oder drei Zusammenfassungen im Laufe der Saison. Bin gerade in Aida und Teufel auch, ist das eine heftige Strecke. Qualifying gerade mal auf Platz 12 beendet und das Rennen wird brutal... 81 Runden auf dieser engen Asphaltbahn, es wird krachen, da bin ich mir sicher! ;-)

Nein, GP4 läuft auf meinem derzeitigen Rechner einfach nicht, obwohl das zumindest noch 2013/14 bei seinem Vorgänger unter dem selben Betriebssystem anders war...

Ja, "rFactor" (ich spreche hier mal für den ersten Teil, den zweiten kenne ich nicht) hat einen Schwerpunkt auf dem Online-Multiplayer, lässt sich aber ebenso auch gegen die KI spielen. Der große Vorteil ist, dass einfach alles irgendwie konfiguriert werden kann - Regeln, Wettbewerbe, Fahrerfeld, Schwierigkeitsgrad, Steuerung, Fahrhilfen, KI-Stärke, Kameraperspektiven usw. usf. Einziger Wermutstropfen gegenüber GP3/4 ist, dass es kein Wettersystem, nur ein rudimentäres Schadensmodell und auch keinen Hotseat- oder "Nur zuschauen"-Modus gibt (und nach dem Rennen auch keine Rundentabelle - grrr). Letzteres lässt sich aber quasi nachbilden, indem man einfach im Rennen die KI fahren lässt, dann kann man in aller Seelenruhe der KI zuschauen (wie vorhin, als sich im 1991er Mod mit 1992er Trackpack Ayrton Senna in Imola 20 Runden lang vergeblich darum bemüht hat, am Ligier von Thierry Boutsen vorbei zu kommen). Ich kann's also eigentlich nur empfehlen, wobei dieses Spiel natürlich selber auch schon etwas angestaubt ist.

Haha, Aida... da habe ich in GP2 auch persönliche Erinnerungen dran. 2013 habe ich mal eine Saison im 1982-Carset begonnen - und zwar mit Rennen auf voller Distanz, aber mit jeder Menge Fahrhilfen (da Tastatursteuerung und so). Gefahren bin ich im ATS an Stelle von Eliseo Salazar, besser bekannt als der Mann, der von Nelson Piquet verprügelt wurde. Und obwohl das Fahrzeug auf den meisten Strecken ziemlich zurück hing oder ausfiel: In Aida lief's und ich bin am Ende auf Platz 2 oder 3 gelandet. Das passt wohl zur Streckencharakteristik... und ließ sich später noch mal bestätigen, als ich das Rennen auf dem ähnlich langsamen Hungarorring überraschend gewonnen habe. Ach ja...
10.06.2020, 23:46 Trondyard (318 
Naja, Heinz-Harald Frentzen ist mein Lieblingsfahrer, von daher ist die Wahl für mich nicht so schwer. Ich wollte auch nie mit den Favoriten fahren, die sollen mir mal schön als Konkurrenten dienen. ;-)
GRAND PRIX 4 sollte aber auf Deinem System mit GPxPatch auch problemlos laufen!!?
R-Factor kenne ich nur am Rande. Gibt ja auch einen zweiten Teil, wenn ich richtig informiert bin. Aber war das nicht ein reines Online-Spiel? Toll aussehen und gut fahren tut es mit Sicherheit. Aber irgendwie mag ich den Crammond-Stil. Der Mann hat für meine Begriffe das Maximum aus dem geholt, was die Formel 1 ausmacht und sie spielbar für jedermann gemacht. Einfach genial. Parallel zu GP2 zocke ich auch gerade eine weitere Saison in GP4. ^^
Und ich berichte gerne von meiner GP2-Saison. Will hier aber den Kommentarbereich nicht vollspammen, darum gibt's zwei oder drei Zusammenfassungen im Laufe der Saison. Bin gerade in Aida und Teufel auch, ist das eine heftige Strecke. Qualifying gerade mal auf Platz 12 beendet und das Rennen wird brutal... 81 Runden auf dieser engen Asphaltbahn, es wird krachen, da bin ich mir sicher! ;-)
10.06.2020, 12:18 Gunnar (3714 
Trondyard schrieb am 10.06.2020, 00:11:
Dankeschön, die Schwärmerei ist aber auch völlig gerechtfertigt! ;-)
Und klar, ich fahre mit dem SAUBER C13, aus der Sicht von Heinz-Harald Frentzen. Ich schätze, dass dieses Team eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit für Ausfälle aller Art hat. Ist aber auch nicht schlimm, sowas gehört zur Erfahrung dazu. Für die erste Saison, die ich jetzt in Angriff genommen habe, reichen mir wie gesagt auch ein paar Punkte und vor allem das Erlernen der Strecken. Den Verlauf habe ich bei den meisten Kursen sowieso noch im Gedächtnis gespeichert, aber das Gespeicherte in diesem Spiel in gute Rundenzeiten umzuwandeln ist dann doch wieder etwas anderes. Aber es macht echt Bock! ^^

Interessante Wahl auf jeden Fall. Ich habe mir den Datensatz in GP2Edit mal angeschaut, und Sauber gehört da zu den etwas weniger zuverlässigen Teams, wohingegen die Fahrzeugleistung im oberen Mittelfeld liegt. Angesichts der Stärke der Konkurrenz dürften da gelegentliche Punktplatzierungen schon das Maximum sein, was sich rausholen lässt (wie's historisch für Sauber und Frentzen 1994 ja auch war). Bin gespannt, wie deine Saison diesbezüglich weiterläuft. Berichte mal!

Was F1-Simulationen angeht, habe ich außer den "Grand Prix"-Spielen eigentlich sowieso nie so viel mitbekommen. Eine Zeitlang (2001) lief bei mir noch mal "Racing Simulation 2", für das es damals die aktuelle Saison abbildende Mods gab (den weiter unten gescholtenen Nachfolger habe ich später mal per Budget nachgeholt, aber das auch nicht besonders lange). Ansonsten gehörte mein Herz aber die meiste Zeit eben "Grand Prix 2" und mehr noch "Grand Prix 3". "Grand Prix 4" wiederum... na ja, damit konnte ich mich auch nicht unbedingt anfreunden. Aber in der Gegenwart machen Inkompatibilitäten ja sowieso so ziemlich allem einen Strich durch die Rechnung - auf meinem aktuellen System (immer noch Windows 7 Professional 64-Bit) lief nämlich keines von beiden jemals. So bleibt dann eigentlich nur noch "Grand Prix 2" in DOSBox, was übrigens von der Performance her sogar in Ordnung geht.

Davon abgesehen finden bei mir virtuelle F1-Rennen seit ein paar Jahren aber ohnehin überwiegend in "rFactor" statt. Da gibt's ja auch so gut wie alles für (gut, ein paar Saisons aus den 70er und 80er Jahren wurden nicht nachgemoddet), sodass das Renngefühl dem aus den "Grand Prix"-Teilen auch ohne "offizielle" Lizenz sehr nahekommt - und das natürlich auf technisch nochmals fortgeschrittenerem Level.
10.06.2020, 11:36 Trondyard (318 
@ Swiffer25:

Du spielst also mit einem Joypad? Ja, das mache ich auch. Fühlt sich gut an, wenn man es richtig einstellt. Ich kann Dir hier ja mal verraten, wie ich es mir bei GP4 angepasst habe:

- Der Lenkmodus sollte auf ANALOG und nicht auf EIN/AUS stehen, schließlich lenkst Du doch wahrscheinlich mit dem linken Analogstick!?
- Die Zone geringer Empfindlichkeit steht bei mir auf 90. Liegt daran, dass die Sticks meines Gamepads wohl etwas zu empfindlich sind.
- Die Lenkhilfe habe ich auf 30 stehen. So hat man genügend Freiheiten bei der Wahl der Fahrlinie, wird aber immer noch ein wenig unterstützt.
- Den maximalen Lenkeinschlag habe ich auf 16 Grad. So komme ich auch in Monte Carlo um die engsten Kurven.
- Reduktion mit Geschwindigkeit steht auf 90. Je schneller der Wagen fährt, desto unempfindlicher wird die Steuerung.
Probiere mit den Werten ein wenig rum, falls es sich noch nicht gut anfühlt.
Gas und Bremse bediene ich allerdings mit den Feuerknöpfen des Gamepads, also im sogenannten "Ein/Aus"-Modus. Auf Deinem Bild benutzt Du dazu den Analogstick, mit dem Du auch lenkst. Fürchterliche Wahl, wie ich finde.
Naja, probier's mal und sag, was Du davon hälst...
Kommentar wurde am 10.06.2020, 11:37 von Trondyard editiert.
10.06.2020, 10:57 Swiffer25 (579 
@Trondyard

Mit der Steuerung

Bin immer noch überfordert mit sowas, und spiele bis heute auf professionellem Anfängerniveau...
10.06.2020, 02:38 Trondyard (318 
F1 2002 habe ich mir damals auch gekauft. Es erschien ja kurz vor GRAND PRIX 4, wenn ich mich recht entsinne!? Fand ich aber nicht so toll, habe auch nichtmal eine Saison beendet. Als GP4 dann erschien, habe ich es auch nicht mehr angefasst.
Aber es gab da ein Spiel, das das Potential hatte, der GP-Reihe gefährlich zu werden: F1 RACING CHAMPIONSHIP. Es kam irgendwann nach GRAND PRIX 3 raus und es sah deutlich besser aus, als eben dieses. Und es war traumhaft zu fahren. Damals hatte ich das FERRARI MODENA RACING WHEEL, welches ich sehr geliebt habe, bis irgendwann eine der Schaltwippen den Dienst versagte und damit war es so genial, dieses Spiel zu spielen. Fantastisch und vom Fahrgefühl her wirklich besser als GP3. Leider gab es einen Haken an dem Spiel: Die KI war saudämlich. Ich habe so oft das erste Rennen in Melbourne angefangen und spätestens nach 20 Runden war das komplette Feld dezimiert und ausgeschieden. Irgendwann nach ein paar Runden fingen die Idioten an, das Fahren zu verlernen und haben es nicht bis zur karierten Flagge geschafft. Es wurde ein Patch versprochen, der aber nie erschienen ist. Und somit habe ich es dann auch nie wieder gespielt. Die CD-ROM habe ich aber noch, vielleicht installiere ich es demnächst mal wieder...!? ;-)
10.06.2020, 02:20 Bearcat (1334 
Okay, da hätte ich auch zugeschlagen, keine Frage. Grand Prix 4 aber hat auch bei mir GP3 abgelöst, zumal es dessen größtes Manko behob, absolut identische Autos auf die Strecke zu schicken. Ich muss aber auch zugeben, das ich Mister Grammond mit den letzten beiden Formel-1-Rasern von EA Sports untreu geworden bin. Mit jeweils 89% bekamen F1 2002 und F1 Challenge '99-'02 von der Gamestar keinen Punkt zu viel, wobei der letztgenannte Titel noch eine echte Karriere enthielt.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!