Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: KonkeyDong
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Grand Prix 3
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 3 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.33

Entwickler: Microprose   Publisher: Hasbro Interactive   Genre: Simulation, Sport, 3D, Formel Eins   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 9/2000
Testbericht
81%
75%
90%
PC CD-ROM
1 CD
56Richard Löwenstein
PC Player 9/2000
Testbericht
90%
70%
Solo: 87%
Multi: 80%
PC CD-ROM
1 CD
164Udo Hoffmann
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Microprose Formula One Grand Prix, Grand Prix 2, Grand Prix 3

Auszeichnungen:


User-Kommentare: (20)Seiten: [1] 2   »
30.08.2019, 20:47 Trondyard (240 
DaBBa schrieb am 30.08.2019, 18:08:
Zumal offenbar hinten auf der Box von GP3 nicht drauf stand, dass die Daten veraltet sind. Stattdessen gab es später sogar eine Zusatzdisk mit den Daten der Saison 2000. Da ist schon etwas Kritik angebracht, wenn bei GP3 aktuelle Daten zuschlagspflichtig sind, während sie der Mitbewerber direkt mitliefert.


Naja, ein Blick auf die Verpachung reichte dem geneigten Fan aber auch, um zu erkennen, dass es die Saison 1998 war. Drei Rillen in den Frontreifen bot keine andere Saison, auch sah man es an den Boliden selbst. Und Eddie Irvine saß 2000 auch schon im Jaguar, wohingegen hier noch die Stewarts ihre Runden drehten. Und ich persönlich wusste schon Wochen oder Monate vor dem Kauf und dem alles entlarvenden Blick auf die Verpackung, dass es die Saison 1998 war, denn schließlich gab es etliche Vorberichte zu dem Spiel in allen möglichen Zeitschriften.

Kritik an der Erweiterung finde ich auch nicht angebracht, da man durch die 2000'er-Erweiterung ja quasi zu einem deutlich günstigeren Preis quasi ein neues Spiel erhielt, mit einer aufgemotzten Grafik, neuen Strecken, anderen Teams und Fahrern, etc. Bei dem Mitbewerber wurde ja nichts "direkt mitgeliefert", es gab einfach nur die aktuellen Daten. Eine 98'er-Saison wurde ja nicht geboten. ;-)

Ich habe damals auch gerne immer mal wieder die Saison von 1998 gespielt, obwohl ich die 2000'er-Erweiterung besaß. Mir gefiel es, dass z.B. Argentinien noch im Rennkalender war und ebenso, dass ein Weltmeister Damon Hill noch dabei war und im Jordan seinen Dienst verrichtete. Von einem Klassiker-Team wie Tyrrell wurde ja schon geschrieben. Spielerisch, was die KI und etliche andere Details angeht, war GRAND PRIX 3 der Konkurrenz sowieso haushoch überlegen, wie ich finde!
30.08.2019, 19:16 Bearcat (740 
Der Gipfel dieses ganzen Lizenzgeschachers ist meiner Meinung nach das (für Kultboy.com ein Jährchen zu junge) Racing Simulation 3 von Ubisoft. Da macht ein Rendergirlie ganz eindeutig im Hafen von Monte Carlo Männchen, der Große Preis von Monaco ist aber gar nicht enthalten.
Kommentar wurde am 30.08.2019, 19:27 von Bearcat editiert.
30.08.2019, 19:01 [PaffDaddy] (1315 
Spiele mit bewusst alten Daten sind heutzutage allerdings sowieso nicht leicht zu produzieren: Um ein Formel-1-Spiel von 1980 zu produzieren, müsste man irgendwie alle Fahrer- und Wagen-Lizenzen zusammenbekommen. Die FIA würde einem dabei nicht helfen, denn sie möchte lieber ihr aktuelles Produkt in Computerspielen präsentieren.


www.racedepartment.com
30.08.2019, 18:08 DaBBa (1592 
Na gut, Grand Prix Legends hat bewusst sehr alte Fahrer und Autos genutzt. Zwei Jahre alte Daten sind aber zu alt, um aktuell zu sein und zu neu, um historisch zu sein. Würde jemand heute ein Fußballspiel mit Daten von 2017 rausbringen, würde das ebenfalls kritisiert.

Zumal offenbar hinten auf der Box von GP3 nicht drauf stand, dass die Daten veraltet sind. Stattdessen gab es später sogar eine Zusatzdisk mit den Daten der Saison 2000. Da ist schon etwas Kritik angebracht, wenn bei GP3 aktuelle Daten zuschlagspflichtig sind, während sie der Mitbewerber direkt mitliefert.

Spiele mit bewusst alten Daten sind heutzutage allerdings sowieso nicht leicht zu produzieren: Um ein Formel-1-Spiel von 1980 zu produzieren, müsste man irgendwie alle Fahrer- und Wagen-Lizenzen zusammenbekommen. Die FIA würde einem dabei nicht helfen, denn sie möchte lieber ihr aktuelles Produkt in Computerspielen präsentieren.
Kommentar wurde am 30.08.2019, 18:25 von DaBBa editiert.
29.08.2019, 19:54 Trondyard (240 
Den "Fall" sehe ich wie Gunnar. Und ich fand's auch nie tragisch, dass GRAND PRIX 3 (ebenso wie die anderen Teile) nicht auf aktuellen Saisondaten basierte. Im Gegenteil habe ich in irgendeinem Bericht der damaligen Zeit - ich glaube, zu Teil 4 - gelesen, dass das Team um Geoff Crammond es gar nicht schaffen würde, so wie EA es damals tat, noch während einer laufenden Saison die aktuellen Lizenzen zu bieten, da man viel zu akribisch die Stärken und Schwächen der Teams und Fahrer analysieren würde, um diese dann so realistisch wie möglich ins Spiel zu integrieren.
Aber ich kann sowieso nicht verstehen, wie manches Magazin die Konkurrenzprodukte besser bewerten konnte, als das jeweilige Gegenstück aus der GRAND PRIX-Serie. Für mich hat kein F1 von EA oder eine Racing Simulation von Ubi Soft oder sonst ein Programm es geschafft, Geoff Crammonds Programmen auch nur nahe zu kommen. Auch heute noch sehe ich aktuelle Codemasters-Bemühungen als schwächer an, auch wenn ich aktuell mit F1 2019 durchaus meinen Spaß habe. Hach, was würde ich für ein GRAND PRIX 5 geben...

Und zurück zum Thema "veraltete Saisondaten": Ich würde mir sogar mal ein F1-Spiel wünschen, dass mit einer vergangenen Epoche, den Autos, Strecken und Fahrern aufwartet. Wie genial wäre es, jetzt nochmal virtuell in die 80'er oder 90'er Jahre der Formel 1 eintauchen zu können...
29.08.2019, 10:31 Gunnar (3012 
Ist klar. Aber so, wie's da formuliert wird, liest es sich für mich immer noch wie: "Was für Luschen, kreuzen hier mit zwei Jahre alten Daten auf - alles, was nicht brandneu ist, ist stinklangweilig. Also, kommt uns bloß nicht mit alten Namen!" Und da ist solche Geschichtsvergessenheit für mich wiederum problematisch. Als würde man bei einer Flugsimulation bemängeln, dass die nur klapprige Propellermaschinen des Zweiten Weltkriegs umfasse. Wer kennt denn noch Messerschmitt?
29.08.2019, 09:40 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2051 
Ich glaube so langsam, Gunnar, Du kannst nicht zwischen den Zeilen lesen.

Der von Richi im Jahr 2000 verfasste Satz: "Wer kennt denn noch Tyrrell?" war doch unmissverständlich auf das Hier und Jetzt in dem Jahre gemünzt. Und da war das Team Tyrrell nur noch ein Schatten seiner selbst!

Schau Dir doch bestimmte Fußball-Traditionsclubs an. Selbst ein damaliges Bundesliga Gründungsmitglied wie der 1. FC Saarbrücken kickt heuer nicht mal in Liga 3 mit! Somit kräht, aus heutiger Sicht, kein Hahn mehr nach dem ach so tollen Verein von damals.
28.08.2019, 22:05 Gunnar (3012 
Und noch mehr fröhlich-nonchalante Joker-Ignoranz: "Wer kennt denn noch Tyrrell?" - Tja, genauso gut könnte man fragen: Wer kennt denn noch die Beatles? Diesen legendären Rennstall, mit dem Jackie Stewart zwei seiner drei Fahrerweltmeisterschaften gewann und der auch weiteren Talenten wie Didier Pironi, Jody Scheckter, Patrick Depailler, Michele Alboreto und Jean Alesi zum Durchbruch verhalf, muss man wirklich nicht kennen...
13.05.2019, 15:10 Ede444 (1027 
Ich sags ja, V2000 war ne feine Sache damals
13.05.2019, 15:08 [PaffDaddy] (1315 
du wirst lachen, ich habe video 2000 / vhs zum speichern von musik genutzt. auch wegen der länge von bis zu 4 stunden in stereo qualität.
unser erster videorekorder war auch ein video 2000 system, wurde aber schnell abgelöst durch vhs (nein, nicht wegen der pornos).
Kommentar wurde am 13.05.2019, 15:09 von [PaffDaddy] editiert.
13.05.2019, 15:01 Ede444 (1027 
War mir egal. Hauptsache ich konnte meine Lieblingssendungen aufnehmen und mehr Speicherplatz war da sehr willkommen.
13.05.2019, 14:57 [PaffDaddy] (1315 
die pornoindustrie sah das anders (dank philips). und die bestimmt die formate die sich durchsetzen.
13.05.2019, 14:46 Ede444 (1027 
Bei Video 2000 konnte man die Cassetten beidseitig benutzen das war top!
13.05.2019, 14:11 Sir_Brennus (419 
[PaffDaddy] schrieb am 13.05.2019, 13:23:
Als ich nach dem Ende der Kyros (Tompson produzierte keine Chips mehr) bei ATI landete, war ich zunächst echt enttäuscht über die miese Bildquali und das schneckenlangsame Overdraw.


genau, darum gibt es die anderen firmen heute noch am (grafikkarten) markt, weil deren bildqualität so scheiße war im vergleich. merkste selber, oder?

alles in allem eine nette low cost karte. nicht mehr und nicht weniger. hat schon seinen grund warum es keine kyro karten mehr gibt.
die haben, wie 3dfx, einfach technische innovationen verpennt.


1. STMicroelectronics / Thompson ist aus dem Grafikchipmarkt ausgestiegen, obwohl sie mit den Kyro und Kyro2 Chips gutes Geld verdient hatten. Die haben einfach ihr Geschäftsmodell geändert.

2. Die erste Generation von Hardware TnL-Karten war schneller veraltet als man "Shader-Einheiten" sagen kann. Tatsächlich konnte man bei den meisten Spielen (sogar bei Morrowind) per 3D-Analyze einen Null-Renderer einschleusen und all diese Spiele trotzdem zumindest spielen.

3. Kann leider nix für deinen ungewöhnlichen Mobilfunkgeschmack. Respekt!

4. Keine technischen Innovationen? Tile-Based-Rendering war die Innovation von PowerVR, die sich Nvidia und AMD abgeguckt bzw. teilweise lizensiert haben. Deren immidiate Mode Renderer erzeugten einen extremen Load auf dem Bus und im VRAM. Heute machen die ebenfalls TBR.

5. PowerVR hatte das Design für Series 5-Chips (mit programmierbarer Shader 3.0-Einheit) bereits fertig - Videologic fand aber keinen Chiphersteller. Und da Guillemot keinen besorgen konnte und wiederum Nvidia Guillemot/Hercules nicht mehr mit GF-Chips beliefernt wollte, falls sie andere als deren Grafikkarten produzieren sollten, stiegen sie ebenfalls aus.

6. PowerVR sind als Partner von ARM (ehemals Acorn) gut im Geschäft. Der SGX z. B. war ein modifizierter Series 5 Chip, der im iPhone 3 verbaut wurde. Das Design der Kyros lebt also weiter.

7. Schau dir einfach mal die Bildquali (insbesondere AA und AF) im Vergleich an. Du wirst sehen was ich meine.

8. Ach ja, das Erfolgs-"Argument". Deswegen war VHS ja auch so viel besser als BetaMax und Video2000 - nicht.
Kommentar wurde am 13.05.2019, 14:22 von Sir_Brennus editiert.
13.05.2019, 13:23 [PaffDaddy] (1315 
Womit selbst der allwissende PaffDaddy wohl eine fortentwickelte Kyro im Grafikprozessor seines Handys stecken hat


komm mal runter..., dann schreib auch das es sich um eine kyro2 handelt.
Blackberry nutzt Kyro chips? keine ahnung ehrlich gesagt...aber da du ebenfalls allwissend zu sein scheinst, muss es wohl so sein. ich hab übrigens ein BBPriv (jaja, ich weiß. voll das scheiß handy ).

Blödsinn. Meine Kyro2 war schneller als die doppelte teure Geforce2 GTS.


bei 1,2 spielen mag das zustimmen. aber ausnahmen bestätigen halt die regel. und wir reden hier von 64mb vs. 32mb vram.

HardwareTnL spielte damals noch keine große Rolle - das kam erst mit Morrowind groß raus.


hardware TnL wird seit anfang 2000 unterstützt (dx7a)(z.B. beim spiel Giants). und weil der kyro es eben nicht beherrschte war diese karte für die zukunft uninteressant.

Man musste einfach nur die Treiber IMMMER aktuell halten, sonst war man aufgeschmissen.


wie viele treiberversionen erschienen denn?

Als ich nach dem Ende der Kyros (Tompson produzierte keine Chips mehr) bei ATI landete, war ich zunächst echt enttäuscht über die miese Bildquali und das schneckenlangsame Overdraw.


genau, darum gibt es die anderen firmen heute noch am (grafikkarten) markt, weil deren bildqualität so scheiße war im vergleich. merkste selber, oder?

alles in allem eine nette low cost karte. nicht mehr und nicht weniger. hat schon seinen grund warum es keine kyro karten mehr gibt.
die haben, wie 3dfx, einfach technische innovationen verpennt.

lödsinn. Meine Kyro2 war schneller als die doppelte teure Geforce2 GTS. HardwareTnL spielte damals noch keine große Rolle - das kam erst mit Morrowind groß raus.


is klar... https://www.youtube.com/watch?v=rAPIl2OUqvQ
Kommentar wurde am 14.05.2019, 23:20 von [PaffDaddy] editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!