Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Voodoo
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Motörhead
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 8 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.50
Amiga
Entwickler: Kaitsu Software   Publisher: Virgin   Genre: Action, 2D, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games 1/93
Testbericht
40%
35%
43%
Amiga
1 Diskette
1260Ingo Bernt
Amiga Joker 12/92
Testbericht
71%
71%
65%
Amiga
1 Diskette
110Peter Braun
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Longplay, Amiga
User-Kommentare: (85)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
23.11.2020, 21:41 drym (3751 
Kann man das Spiel wirklich nur alleine spielen?
Das Koop ist doch eigentlich fast der einzige Spaßfaktor bei diesen Simpel-Kloppern...sieht so aus, als hätte dieses Spiel nicht viel gebraucht, um irgendwie cool zu werden. Schade drum.
23.11.2020, 19:10 Frank ciezki [Mod Videos] (3336 
Lemmy´s Spielleidenschaft ging wohl eher zu einarmigen Banditen hin.
23.11.2020, 17:26 LordRudi (776 
In der Tat ein kurioses Spiel. Da wurde eine Lizenz verbraten. Ob Lemmy das Game jemals gezockt, geschweige denn zu sehen bekommen hat, stelle ich in Frage.
27.10.2020, 00:44 Edgar Allens Po (1116 
Ich fand auch in "Ooops up" auf dem Amiga den Drumloop nicht richtig rundlaufend. Irgendwie vor oder nach der langen Open Hihat nicht ganz korrekt.

Doch in den High-End-Demos und späteren Games ging es dafür richtig ab. Da wusste man, wie es geht. Vor allem auf den AGA-Rechnern. Du heiliger Strohsack, die ehemalige Casio-Paula als hammerharte Multiorgasmus-Granate. Mit einem Riesenrudel an Samples, das Filtereinstellungen und so weiter perfekt nachahmte. Schöne, sphärische Pads und so weiter. Geil. Was mir am Amiga auch immer sehr gut gefiel, waren diese "Fusion-Jazzfunk"-Sachen. Die konnten auch sehr überzeugend klingen. Und natürlich so Chip-Zeug wie in "Hybris".

Ach, der Amiga und seine Paula. Wir hatten sehr viel Spaß!
27.10.2020, 00:05 Grumbler (817 
> was dann knackte

ja, man muss an den Nullstellen eines Samples schneiden.
Das war lange auch in Cubase nicht eine offensichtliche Standardeinstellung, wenn man als unbedarfter Noob da rangeht.
Drum wusste man sowas damals wohl auch nicht von Haus aus so selbstverständlich.
26.10.2020, 00:16 Edgar Allens Po (1116 
Grumbler schrieb am 25.10.2020, 11:58:
Ja, die Gitarren klingen einfach nach eingesampelten Synthie-Gitarren. Wär doch auch möglich gewesen, komplette Riffs einzusamplen oder ganze Parts von 'ner Rockband, ähnlich wie bei den Sensible Software-Titeln.


Digitalisierte Studio-Aufnahmen von kompletten Musikstücken fand ich auf dem Amiga fast nie besonders prickelnd. Oft klangen sie nicht besonders hochwertig. Auch waren sie gerne unsauber in Schleife gesetzt worden, was dann knackte und rhythmisch unsauber klang. Zudem war auch selten genug Material vorhanden, oft wurde nur ein kurzer Loop oder zwei verschiedene gespielt. Kostete ja auch ne Menge Speicher. Wo es nicht ganz so dürftig klang, war zum Beispiel bei "Ghostbusters 2". Doch auch dort hört man die Einsparungen mit eher blöden Stotter-Wiederholungen.

So ein Digi-Gitarrenriff hätte jedoch super funktioniert. Ist ja auch nichts anderes als ein Drumloop, der am Amiga besonders in Demos sehr oft und sehr gewinnbringend eingesetzt wurde, um den Sound fetter werden zu lassen.

Ich bin ja eh der Meinung, dass die Paula eine heimliche Techno-/Electro-/Drum&Bass-Bitch war. Dort klang sie nämlich besonders teuer, glaubwürdig und gewaltig.

So Heavy-Stuff hingegen kackte mit den billigen E-Gitarren fast immer ab. Doch immerhin gab es in "Jumping Jackson" einen erstaunlich guten 70er-Rock zu hören.

So viel mal dazu.


Ach, da fällt mir noch ein:
Die Paula kann ja 12- bis 14-Bit-Sound, wenn man alle Kanäle bündelt. Ich weiß zwar nicht, wie das geht, doch für solche digitalisierten Komplett-Aufnahmen hätte man dadurch ne gute Quali erreicht. Doch letztendlich war es bei Spielen immer der Speicher, der das Limit vorgab. Denn auch 8-Bit mit der maximalen Sampling-Frequenz können ganz gut klingen.
Kommentar wurde am 26.10.2020, 00:19 von Edgar Allens Po editiert.
25.10.2020, 12:55 Edgar Allens Po (1116 
Immerhin hat die Musik im Spiel eine Art "Shuffle".
25.10.2020, 11:58 Grumbler (817 
Immerhin keine schlechte Idee, 'nen Prügelspiel draus zu machen.
Double-Dragon-Klone gab's nicht allzuviel auf dem Amiga, afair?
Tapper-Klon als Zwischenrunde ist auch passend und witzig.

Frank ciezki schrieb am 30.12.2015, 00:13:
Eine Schande, dass Meister Daglish es nicht schaffte irgendetwas in den Soundtrack einzubauen, dass nach Motörhead klang.
Oder ob sie nur rechte für den Namen und keine für Musik hatten ?
Lemmy sieht hier auch eher wie eine Mischung aus Dracula und Quasimodo aus.


Ja, die Gitarren klingen einfach nach eingesampelten Synthie-Gitarren. Wär doch auch möglich gewesen, komplette Riffs einzusamplen oder ganze Parts von 'ner Rockband, ähnlich wie bei den Sensible Software-Titeln.
23.01.2016, 15:47 SarahKreuz (9107 
Im aktuellen Retro-Klub wird u.a. ne Runde Motörhead gedaddelt.
https://m.youtube.com/watch?v=q42hcx1hiek
01.01.2016, 10:02 SarahKreuz (9107 
Vor zwei Wochen war er noch auf dem Cover, inklusive Titelstory über sein bisheriges Schaffen. http://abload.de/image.php?img=img_20151201_145006jjsli.jpg

Mach's gut, Lemmy.
31.12.2015, 13:58 Darkpunk (2458 
"If you think you are too old to rock'n roll, then you are".

lemmy kilmister
30.12.2015, 00:13 Frank ciezki [Mod Videos] (3336 
Eine Schande, dass Meister Daglish es nicht schaffte irgendetwas in den Soundtrack einzubauen, dass nach Motörhead klang.
Oder ob sie nur rechte für den Namen und keine für Musik hatten ?
Lemmy sieht hier auch eher wie eine Mischung aus Dracula und Quasimodo aus.
29.12.2015, 23:20 asc (2299 
Menschlich tragisch - kein Zweifel.

Musikalisch? Nicht mein Ding.
29.12.2015, 21:00 Phileasson (428 
LEMMY ist tot.

R.I.P. Pal
11.01.2015, 20:10 SarahKreuz (9107 
spatenpauli schrieb am 03.12.2014, 07:47:
SarahKreuz schrieb am 01.12.2014, 21:38:
Lemmy lebt noch!

Äußerlich.


Okay,stimmt. Er geht mit den Country-Sängern von BossHoss auf Tour. Er MUSS am Ende sein. Hier hat er Country-Fans noch was auf die Mütze gegeben.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!