Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: danielfinke
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Anvil of Dawn
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.81
PC CD-ROM
Entwickler: Dreamforge   Publisher: New World Computing   Genre: Rollenspiel, 3D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 2/96
Testbericht
77%
81%
80%
PC CD-ROM
1 CD
511Markus Ziegler
PC Player 3/96
Testbericht
--78%
PC CD-ROM
1 CD
477Heinrich Lenhardt
Power Play 2/96
Testbericht
58%
64%
67%
PC CD-ROM
1 CD
827Ulrich Smidt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel, Intro
User-Kommentare: (49)Seiten: [1] 2 3 4   »
16.08.2019, 01:21 DungeonCrawler (471 
anthony_xue schrieb am 15.08.2019, 21:30:
Ich denke, mit "der Funke will bei mir nicht überspringen" hättest du beim armen Pat auch deutlich weniger Zuckungen ausgelöst als mit "was für ein grottenschlechtes Spiel"

Ist ja gut, dass wir nicht alle das Gleiche mögen. Sag mal, hast du evtl auch einen von den Nach-Grimrock-Crawlern gespielt, wie "Vaporum" oder "Grimoire: Heralds of the Winged Exemplar" und kannst was empfehlen?


Vaporum ist mir zu Sci-Fi-lastig. Grimoire klingt interessant, hab es aber noch nicht gespielt. Grimrock 2 ist aber definitiv das beste der neueren DCs.
15.08.2019, 21:30 anthony_xue (93 
Ich denke, mit "der Funke will bei mir nicht überspringen" hättest du beim armen Pat auch deutlich weniger Zuckungen ausgelöst als mit "was für ein grottenschlechtes Spiel"

Ist ja gut, dass wir nicht alle das Gleiche mögen. Sag mal, hast du evtl auch einen von den Nach-Grimrock-Crawlern gespielt, wie "Vaporum" oder "Grimoire: Heralds of the Winged Exemplar" und kannst was empfehlen?
15.08.2019, 07:21 DungeonCrawler (471 
anthony_xue schrieb am 14.08.2019, 18:19:
Pat schrieb am 13.07.2019, 17:54:
Ich spürte so ein seltsames Zucken an der Halsschlagader. Kann es sein, dass jemand schlecht über Anvil of Dawn redet?

Das ist unmöglich! Jemand im Internet irrt sich hier gewaltig!!


https://xkcd.com/386/

Sehe ich aber genauso. Ein kaum wiedergutzumachender Irrtum

Farbenprächtig war das Spiel bestimmt. Aber auch nicht wesentlich mehr als etwa die World of Xeen (all hail!). Und das Leveldesign war teils wirklich großartig. Der "Iron Titan" zB ist ein dreistöckiger Dungeon, in dessen Zentrum wirklich ein Riese festgehalten ist (ungefähr wie in den Endless Deep of Od Nua in Pillars of Eternity). Und die Maps ergeben sogar architektonisch Sinn, im Gegensatz zu den sehr random angelegten Karten fast aller anderen Crawler: ein versunkenes Schiff hat einfach ein komplett anderes Layout als ein riesiger Baum, eine vergessene Stadt oder der Tempel des Mondes. Einfach insgesamt ein fantastisch atmosphärisches Werk. Hatte nur einen Designfehler, nämlich, dass man für die Puzzles stapelweise Gegenstände umherschleppen muss, was es fast unmöglich macht, einen magiestarken, aber (trag-)schwachen Hexer zu spielen...

Hmm, jetzt habe ich fast Lust gekriegt, noch einmal anzufangen. Natürlich als der "feiste, behaarte Muskel-Prolo" (Lenhardt, hust), der ich IRL einfach so gar nicht bin


Nein. Sorry. Ich bleibe dabei. Selbst beim mittlerweile 3. Versuch will bei mir der Funke nicht so recht überspringen. Und ich LIEBE 90° Dungeon Crawler!
Aber das einzige was Anvil of Dawn bei mir auslöst ist das Verlangen Black Crypt, Dungeon Master 2 oder Isles of Terra zum xtem Mal zu spielen...
Kommentar wurde am 15.08.2019, 07:23 von DungeonCrawler editiert.
14.08.2019, 18:19 anthony_xue (93 
Pat schrieb am 13.07.2019, 17:54:
Ich spürte so ein seltsames Zucken an der Halsschlagader. Kann es sein, dass jemand schlecht über Anvil of Dawn redet?

Das ist unmöglich! Jemand im Internet irrt sich hier gewaltig!!


https://xkcd.com/386/

Sehe ich aber genauso. Ein kaum wiedergutzumachender Irrtum

Farbenprächtig war das Spiel bestimmt. Aber auch nicht wesentlich mehr als etwa die World of Xeen (all hail!). Und das Leveldesign war teils wirklich großartig. Der "Iron Titan" zB ist ein dreistöckiger Dungeon, in dessen Zentrum wirklich ein Riese festgehalten ist (ungefähr wie in den Endless Deep of Od Nua in Pillars of Eternity). Und die Maps ergeben sogar architektonisch Sinn, im Gegensatz zu den sehr random angelegten Karten fast aller anderen Crawler: ein versunkenes Schiff hat einfach ein komplett anderes Layout als ein riesiger Baum, eine vergessene Stadt oder der Tempel des Mondes. Einfach insgesamt ein fantastisch atmosphärisches Werk. Hatte nur einen Designfehler, nämlich, dass man für die Puzzles stapelweise Gegenstände umherschleppen muss, was es fast unmöglich macht, einen magiestarken, aber (trag-)schwachen Hexer zu spielen...

Hmm, jetzt habe ich fast Lust gekriegt, noch einmal anzufangen. Natürlich als der "feiste, behaarte Muskel-Prolo" (Lenhardt, hust), der ich IRL einfach so gar nicht bin
13.07.2019, 22:01 DungeonCrawler (471 
Pat schrieb am 13.07.2019, 21:57:
Ich persönlich mochte Legend of Grimrock 1 nicht so besonders. Aber ich kann nicht ganz drauf zeigen warum. Teil 2 fand ich dann viel besser.
Vielleicht fehlt mir die Charakterinteraktion?

Ich mag Dungeon Crawler, die einen schönen roten Faden spinnen. So sind Anvil of Dawn oder auch Lands of Lore zwei meiner Liebsten, während ich auch mit dem ersten Dungeon Master nicht so viel anfangen konnte.


Mochte den 2. Grimrock auch lieber. Aber Teil 1 war auch ganz gut. Charakterinteraktion fehlt mir nicht so - mein Lieblings-Crawler ist immer noch die Schwarze Gruft, da haben die Charaktere nicht ein Wort von sich gegeben.
Dungeon Master 2 fand ich auch besser als 1.
13.07.2019, 21:57 Pat (4124 
Ich persönlich mochte Legend of Grimrock 1 nicht so besonders. Aber ich kann nicht ganz drauf zeigen warum. Teil 2 fand ich dann viel besser.
Vielleicht fehlt mir die Charakterinteraktion?

Ich mag Dungeon Crawler, die einen schönen roten Faden spinnen. So sind Anvil of Dawn oder auch Lands of Lore zwei meiner Liebsten, während ich auch mit dem ersten Dungeon Master nicht so viel anfangen konnte.
13.07.2019, 21:52 DungeonCrawler (471 
Commodus schrieb am 13.07.2019, 18:21:
Passt zwar nicht ganz hierher, aber ich finde es toll, daß das Genre (Tilebasierte Dungeon-Crawler) wieder ein Revival erlebt. Mit Legend of Grimrock 1 & 2 fing es an.

Hier einige Neuerscheinungen:

7 Mages
Dungeon of Dragon Knight
Heroes of the Monkey Tavern
Operencia - The Stolen Sun
Ruzar - The Life Stone
Deep Path - Labyrinth of Andokost
The Fall of the Dungeon Guardians
Aeon of Sands - The Trial


Im Sci-Fi:

Vaporum


Kommt es mir nur so vor oder ist Dungeon of Dragon Knight die chinesische 1:1 Kopie von Legend of Grimrock?
13.07.2019, 21:51 DungeonCrawler (471 
Pat schrieb am 13.07.2019, 17:54:
Ich spürte so ein seltsames Zucken an der Halsschlagader. Kann es sein, dass jemand schlecht über Anvil of Dawn redet?

Das ist unmöglich! Jemand im Internet irrt sich hier gewaltig!!


Spaß beiseite: Splatter hat schon recht mit seiner Aussage, dass Geschmäcker halt einfach unterschiedlich sind. Auch wenn ich sie ganz ehrlich manchmal nicht nachvollziehen kann.

Es stimtm schon, dass Anvil of Dawn etwas bunter ist, als ähnliche Dungeon Crawler zu jener Zeit - hust, Stonekeep, hust - aber wieso sollte das schlecht sein? Der Stil ist in sich stimmig und gerade die liebevoll animierten, handgepixelten Charaktere sind der Hammer!
Dazu gibt es dem Stil des Spiels passende Sprachausgabe, die ich ebenfalls fast ohne Ausnahme richtig, richtig gut finde.
Und dies nicht nur in Englisch sondern auch in Deutsch! Ja, sie ist etwas übertrieben, passt aber hervorragend.

Und wieso kitschige Monster? Jeder Dungeon hat andere, für sich passende Gegenertypen weit Abseits üblicher Orks. Auch hier passt es zum Stil einfach dazu.
Das Spiel hat einfach Atmosphäre!

Ich finde auch die Levels nicht langweilig. Jeder Dungeon sieht anders aus und hat andere Aufgaben. Und bis auf vielleicht eine Ausnahme, empfinde ich keinen der Dungeons als zu groß.

Darf ich fragen, DungeonCrawler, bei welchem Dungeon du die weisse Fahne gehisst hast und als welcher Charakter du gespielt hast?


Ja darfst du. War bis zum Unterwasserlevel gekommen. Gespielt habe ich die schwarze Amazone, hab der aber einen anderen Namen verpasst deshalb weiss ich nicht mehr wie die im Original heisst.

Naja, unterschiedliche Wände und Monster pro Level - das hab ich auch in Dungeon Hack . Der hat zwar gar keine Story gefiel mehr aber um einiges besser.

Ich hoffe immer noch das Dungeon Master 2 irgendwann mal bei GOG erscheint. DAS war ein genialer Dungeon Crawler!
13.07.2019, 20:14 Frank ciezki [Mod Videos] (3083 
Commodus schrieb am 13.07.2019, 18:21:
Passt zwar nicht ganz hierher, aber ich finde es toll, daß das Genre (Tilebasierte Dungeon-Crawler) wieder ein Revival erlebt. Mit Legend of Grimrock 1 & 2 fing es an.


Dank Steam,GOG und Co.
Wäre es nach großen Publishern, wie EA, oder Ubisoft gegangen, wäre das Genre ausgestorben und nicht nur dieses. Die Spielewelt hätte eine Menge Vielfalt verloren.
Dabei wäre es doch auch möglich mal ein übersichtliches Team, an ein übersichtliches Spiel zu setzen und einen übersichtlichen, aber guten Gewinn einzustreichen. Aber nein, es müssen immer riesige Projekte mit
Wahnsinns-Budget und Tausenden von Mitarbeitern sein und wenn sie dann veröffentlicht werden lässt man wissen, dass "nur" 12 Millionen verkaufte Einheiten nicht den Erwartungen gerecht wurden.
13.07.2019, 19:10 Splatter (519 
Ja Mann, über genau DIE Sachen wollte ich mich eigentlich mal auslassen. Und noch ein paar mehr. Hab nur die Befürchtung, daß es keine Sau intersessiert.
13.07.2019, 18:21 Commodus (5039 
Passt zwar nicht ganz hierher, aber ich finde es toll, daß das Genre (Tilebasierte Dungeon-Crawler) wieder ein Revival erlebt. Mit Legend of Grimrock 1 & 2 fing es an.

Hier einige Neuerscheinungen:

7 Mages
Dungeon of Dragon Knight
Heroes of the Monkey Tavern
Operencia - The Stolen Sun
Ruzar - The Life Stone
Deep Path - Labyrinth of Andokost
The Fall of the Dungeon Guardians
Aeon of Sands - The Trial


Im Sci-Fi:

Vaporum
Kommentar wurde am 13.07.2019, 18:22 von Commodus editiert.
13.07.2019, 17:54 Pat (4124 
Ich spürte so ein seltsames Zucken an der Halsschlagader. Kann es sein, dass jemand schlecht über Anvil of Dawn redet?

Das ist unmöglich! Jemand im Internet irrt sich hier gewaltig!!


Spaß beiseite: Splatter hat schon recht mit seiner Aussage, dass Geschmäcker halt einfach unterschiedlich sind. Auch wenn ich sie ganz ehrlich manchmal nicht nachvollziehen kann.

Es stimtm schon, dass Anvil of Dawn etwas bunter ist, als ähnliche Dungeon Crawler zu jener Zeit - hust, Stonekeep, hust - aber wieso sollte das schlecht sein? Der Stil ist in sich stimmig und gerade die liebevoll animierten, handgepixelten Charaktere sind der Hammer!
Dazu gibt es dem Stil des Spiels passende Sprachausgabe, die ich ebenfalls fast ohne Ausnahme richtig, richtig gut finde.
Und dies nicht nur in Englisch sondern auch in Deutsch! Ja, sie ist etwas übertrieben, passt aber hervorragend.

Und wieso kitschige Monster? Jeder Dungeon hat andere, für sich passende Gegenertypen weit Abseits üblicher Orks. Auch hier passt es zum Stil einfach dazu.
Das Spiel hat einfach Atmosphäre!

Ich finde auch die Levels nicht langweilig. Jeder Dungeon sieht anders aus und hat andere Aufgaben. Und bis auf vielleicht eine Ausnahme, empfinde ich keinen der Dungeons als zu groß.

Darf ich fragen, DungeonCrawler, bei welchem Dungeon du die weisse Fahne gehisst hast und als welcher Charakter du gespielt hast?
13.07.2019, 16:27 Splatter (519 
So ist das mit den Geschmäckern: sie sind (gottlob) unterschiedlich. Mir gefiel der Amboß ausnehmend gut. Stonekeep fand ich, vor allem anfangs, nicht so prall und DM2 kam einfach ein paar Jahre zu spät (von wegen "Faster Than Light"). Beides natürlich ordentliche Spiele, aber keinesfalls besser als Anvil. Und auch die Sprachausgabe war für anno '96 nicht die schlechteste.

In letzter Zeit spielte ich recht häufig wieder Spiele dieser Art, zumal es auch durchaus gute Neue gibt. Vielleicht sollte ich mich darüber mal im Forum auslassen. Auch wenn ich befürchte, daß Dungeon Crawler mir auch dort gleich wieder Saures geben wird.

DungeonCrawler schrieb am 13.07.2019, 15:54:
...Kan die ganzen Lobeshymnen nicht im geringsten nachvollziehen!...


Aber das macht doch nichts. Kann ich bei vielen Spielen auch nicht, Bubble Bobble z.B. (und nein cassidy, das ist KEIN Grund für einen Perma-Bann, ich hab in den AGB nachgesehen...) ^^
13.07.2019, 16:23 Splatter (519 
Doppelpost (nur um meine Meinung zu unterstreichen)
Kommentar wurde am 13.07.2019, 16:28 von Splatter editiert.
13.07.2019, 15:54 DungeonCrawler (471 
DungeonCrawler schrieb am 27.08.2018, 20:40:
Pat schrieb am 27.08.2018, 20:24:
Ich habe ja weiter unten schon mehrfach heftigst über das Spiel gelobhudelt und kann dir nur raten, Dungeoncrawler, gib dem Spiel nochmals eine Chance.
Meiner Meinung nach das beste Spiel von Dreamforge und eines der besten Dungeon Crawler der 90er.


Hmmm. Hab's mir gerade bei GOG geholt (krieg die alte CD Version einfach nicht zum laufen). Vielleicht muss ich dem nochmal ne Chance geben.


Also nein. Ist und bleibt ein grottenschlechter Dungeon Crawler! Kam nach Stonekeep und Dungeon Master 2 und unterbietet diese auf ganzer Linie. Hab es halb durchgespielt und dann wurde es mir zu bunt (im warsten Sinne des Wortes).
Extrem kitschige Monster, schreckliche Vertonung und laaaangweilige Levels. Kan die ganzen Lobeshymnen nicht im geringsten nachvollziehen!
Kommentar wurde am 13.07.2019, 15:59 von DungeonCrawler editiert.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!