Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Timster
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Unreal (1998)
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 29 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.20
PC CD-ROM
Entwickler: Epic Megagames   Publisher: GT Interactive Software   Genre: Action, 3D, Multiplayer, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 8/98
Testbericht
100%
90%
Solo: 87%
Multi: 90%
PC CD-ROM
1 CD
912Volker Schütz
Power Play 8/98
Testbericht
93%
84%
Solo: 91%
Multi: 86%
PC CD-ROM
1 CD
120Christian Peller
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (10)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (4)
Spiel markieren?

Serie: Unreal (1998), Unreal: Return to Na Pali

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (87)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
16.11.2019, 00:54 Gunnar (3162 
Gerade noch mal reingespielt, und ich muss sagen - Hut ab! Fast alle anderen Ego-Shooter aus dieser Zeit (namentliche Vergleiche: "Quake 2", "SiN", "Shogo - Mobile Armor Division" und "Jedi Knight") sind schlechter gealtert. Da hält eigentlich nur "Half-Life" mit. Liegt in Sachen "Unreal" vielleicht auch am Science-Fiction-Szenario, wohingegen einigermaßen "realistische" Umgebungen wie in den anderen Spielen natürlich immer den Vergleich zur "Realität" erlauben und da mit der damaligen Technik eben schlechter abschneiden. Aber das sind ja wiederum auch Design-Entscheidungen, und das haben die Leute bei Epic Megagames eben genau richtig gemacht.

Ansonsten: Hübsche Grafikeffekte gibt's immer noch. Das sich unter jedem Schritt des Spielers kräuselnde Wasser dürfte Maßstäbe gesetzt haben, die Licht- und Reflexiionseffekte ebenfalls. Etwas merkwürdiger waren dagegen einige wirklich stockfinstere Ecken der Levels - na, liegt vielleicht auch an den Einstellungen.

Der Mehrspielermodus ist übrigens noch nicht ganz ausgereift, aber da bin ich natürlich auch deshalb etwas voreingenommen, weil ich in letzter Zeit immer wieder auch mal das erste "Unreal Tournament" rausgekramt habe, das seinerzeit ja mit Mutatoren und Spielmodie Maßstäbe gesetzt hatte. Beim Original-"Unreal" taugt dagegen eigentlich nur das Deathmatch, für alles andere sind die Bots zu blöd, vor allem aber gibt's den ganz großen Schnitzer, dass beim Team-DM die einzelnen Mannschaften farblich nicht voneinander abgesetzt werden, sondern jeder nur in seinem Skin zu sehen ist. Na ja, Schamm drüber, das war 1998, und Friendly Fire war noch nicht aktivierbar.
06.09.2018, 11:46 Revovler Ocelot (207 
Schönheit liegt im Auge des Betrachters. ich finde sowohl Unreal als auch Half Life auch heute noch hübsch. Habe Unreal bisher noch nicht gespielt aber in den Videos und Screens sieht es für meinen Geschmack immer noch ansprechend aus. Es hat einen bestimmten Stil den ich sehr charmant finde. Weit aus besser als den heutigen Stil vieler Videospiele. Der derzeitige Status der Spiele gefällt mir grafisch gesehen nicht aus. Sie sind in einer Art zwischen Welt gefangen. Man versucht so realistisch wie möglich zu sein, schafft es aber noch nicht völlig realistisch zu sein. Es wirkt irgendwie komisch. Da gefällt mir der eindeutige Fantasy Look der alten Spiele doch mehr. Die frühe 3d Grafik ist schon was ganz besonderes finde ich. Unreal wird natürlich bald bei gog geholt und gespielt. Habe jetzt richtig Lust auf old School shooter.
06.09.2018, 09:39 Sir_Brennus (432 
Darkpunk schrieb am 06.09.2018, 08:16:
polka schrieb: Da finde ich Halflife zum Beispiel hässlicher,sind ja beide ähnlich alt.


Half-Life ist grafisch fraglos schlechter gealtert als Unreal. Unreal gefällt mir in dieser Hinsicht auch heute noch.


Grafisch war HL damals schon schlechter. Der realistische Look kommt bei den Leuten aber meist besser an als SciFi. Wegen mehr Bezug, und so.
06.09.2018, 08:23 Tomcat85 (184 
Darkpunk schrieb am 06.09.2018, 08:16:
polka schrieb: Da finde ich Halflife zum Beispiel hässlicher,sind ja beide ähnlich alt.


Half-Life ist grafisch fraglos schlechter gealtert als Unreal. Unreal gefällt mir in dieser Hinsicht auch heute noch.
Immerhin kam mit "Blue Shift" ja ein HD-Overhaul für die Charaktere im Spiel. Alle Security Guards, Soldaten und die Wissenschaftler wirkten danach gleich weniger klobig
06.09.2018, 08:23 Pat (4246 
Ich würde nicht zustimmen, dass alle 90er-Jahre-3D-Spiele hässlich sind.
Ich denke, man spürt schon, in welcher Grafik Herzblut steckt und wer seelenlose Polygone hinschmeißt.

Unreal gehört definitiv zu ersterem. Klar braucht man das richtige Mindset und vielleicht sogar etwas Zeit, um sich wieder in die alte Grafik einzuleben.
Aber man spürt schon, dass die Macher das gesamte Potential jener Zeit verwendet haben, um ihre Vision in 3D auf den Screen zu bringen.
Man spürt den Eifer, den Enthusiasmus, die investierte Zeit.

Wenn man selbst ein wenig Zeit und Enthusiasmus und Respekt für die geleistete Arbeit investiert, wirkt die Grafik auch plötzlich wieder richtig schön.

Das ist wie bei einem Filmklassiker: Man muss nicht unbedingt dabei gewesen sein, als er erschienen ist. Wenn man sich ein bisschen für klassische Filme interessiert, beschäftigt man sich ja auch mit der Technik. Hier ist es das gleiche. Man muss nicht dabei gewesen sein aber sobald man den Respekt für die Technik mitbringt, sieht es trotz allem geil aus.
06.09.2018, 08:16 Darkpunk (2458 
polka schrieb: Da finde ich Halflife zum Beispiel hässlicher,sind ja beide ähnlich alt.


Half-Life ist grafisch fraglos schlechter gealtert als Unreal. Unreal gefällt mir in dieser Hinsicht auch heute noch.
05.09.2018, 23:42 Swiffer25 (204 
Unreal hat seine persönliche Ausstrahlung. Im Vergleich zu HL1 nicht "Story", jedoch war es grafisch Oberliga, relativ zu seiner Zeit. Mit meinem damaligen 200MMX ohne 3D Beschleuniger war es unerreichbar. Da war Q2 in Softrender SVga für mich OtT.
05.09.2018, 20:58 Tomcat85 (184 
Als es neu in den Regalen stand, war Unreal auf jeden mal das Grafikwunder schlechthin. Ich erinnere nur an die 100%-Grafikwertung der PC Player. Gab es ja ned so oft. Und manche erinnern sich halt eventuell noch an die gute, alte Zeit zurück, während sie spielen, wer weiss ^^
05.09.2018, 20:47 Splatter (551 
DungeonCrawler schrieb am 05.09.2018, 16:37:
Sehen beide hässlich aus.


Ich glaube, das kann man (aus heutiger Sicht) unter alle 3D-Spiele der 90er setzen. Aber man kann auch einem 90jährigen sagen, daß er alt aussieht.

Das Thema wurde ja schon öfter diskutiert. Sollte man vielleicht wirklich eher im zeitlichen Kontext sehen. Wer damals nur wenig bis gar keine solchen Games gespielt hat, kann das natürlich schwer einordnen (dafür ist auch keine Nostalgiebrille nötig). Ein PS4-gestählter Jungspund würde das unter sämtlichen Spiele hier setzen, und das aus seiner Sicht völlig zu recht.

Ich war damals jedenfalls komplett gelähmt, als ich das Ding zum ersten mal in Aktion sah. Flotte CPU und Voodoo2-Karte vorausgesetzt war das DIE 3D-Grafiksensation schlechthin. Ich bin weißgott kein Shooterfan, aber dort hab ich mich langgemacht. Und ich glaube, daß es neben Doom und vielleicht noch Quake die einzige echte Grafikrevolution war, die es jemals gab. Alles andere war bestenfalls Evolution. Und ganz so schlimm sieht es (vergleichsweise, nicht absolut) selbst heute nicht aus. Einfach mal mit Glidewrapper probieren, sonst wirds wirklich schlimm.

Btw: mit Ultima Underworld gings mir ähnlich, war zwar inhaltlich gut, sah aber damals schon (zumindest nach Doom) recht alt aus.
Kommentar wurde am 05.09.2018, 20:56 von Splatter editiert.
05.09.2018, 19:33 DungeonCrawler (508 
spatenpauli schrieb am 05.09.2018, 18:04:
Tomcat85 schrieb am 05.09.2018, 17:26:
Auf einer Seite wie Kultboy sollte man sich über alte Videospiele nicht unbedingt auslassen.

Och, Hinweise und Meinungen darüber, ob ein Spiel gut oder schlecht gealtert ist, finde ich schon ok.


Es variiert finde ich auch von Spiel zu Spiel. Die stufenlos scrollenden 3D Grafiken mit Bitmaps finde ich sind z.B. extrem schlecht gealtert. Aber auch die ersten Polygone wie bei "Quake". Besser sind Spiele mit Iso-Sicht gealtert (Crusader, Jagged Alliance 2 usw.). Und sicherlich spielt bei dem ein oder anderen noch der Nostalgiebonus bei so manchem Spiel mit rein.
Aber gerade wenn man diese Spiele NICHT kennt - und der Nostalgiebonus somit wegfällt - sollte man um bestimmte Spiele sicherlich einen Riesen Bogen machen. Unreal ist eines davon. Mir gings mit Ultima Underworld so - in den 90ern ständig als Referenz angepriesen habe ich es mir erst vor einigen Monaten zugelegt und war nicht mal 15 Minuten damit beschäftigt. Einfach grauenvoll gealtert. Werd ich sicherlich nie wieder starten.
05.09.2018, 18:04 spatenpauli (776 
Tomcat85 schrieb am 05.09.2018, 17:26:
Auf einer Seite wie Kultboy sollte man sich über alte Videospiele nicht unbedingt auslassen.

Och, Hinweise und Meinungen darüber, ob ein Spiel gut oder schlecht gealtert ist, finde ich schon ok.
05.09.2018, 17:50 Bearcat (809 
Tomcat85 schrieb am 05.09.2018, 17:26:
Auf einer Seite wie Kultboy sollte man sich über alte Videospiele nicht unbedingt auslassen. Man sollte doch davon ausgehen, dass die meisten hier die verstaubte Software schon aus Nostalgiegründen immer noch spielbar finden. Ich persönlich spiele auch noch Police Quest- Strichmännchen-Spiele oder Leisure Suit Larry von 1988, da stören doch alte 3D-Grafiken nicht.


Eben. Man geht schließlich auch nicht ins Fußballstadion und meckert über junge Männer in kurzen Hosen, die einem Ball nachrennen. Zumal Unreal als äußerst prominenter Shooter natürlich auch seine Grafikmods spendiert bekommen hat. Als da wären (und bitte genau in der Reihenfolge der Links installieren:

Der inoffizielle Patch auf Version 227 (WICHTIG!),

die High-Resolution Unreal Skins Mod

und das Unreal_S3TC_HighEnd_Texture_Package.

Ja, es ist ein bisschen Gefrickel dabei, aber die Readmes sind gut geschrieben. Es empfiehlt sich, vorher eine Kopie des Unreal-Spieleordners zu machen. Ach ja, bei den Downloads darauf achten, die richtigen Dateien für die eigene Unreal-Version daheim zu erwischen (Unreal Classic, Unreal mit Addon Return to Na Pali oder Unreal Gold)!
05.09.2018, 17:26 Tomcat85 (184 
Auf einer Seite wie Kultboy sollte man sich über alte Videospiele nicht unbedingt auslassen. Man sollte doch davon ausgehen, dass die meisten hier die verstaubte Software schon aus Nostalgiegründen immer noch spielbar finden. Ich persönlich spiele auch noch Police Quest- Strichmännchen-Spiele oder Leisure Suit Larry von 1988, da stören doch alte 3D-Grafiken nicht.
05.09.2018, 16:37 DungeonCrawler (508 
polka schrieb am 05.09.2018, 16:16:
Das Ding ist potthässlich und schlecht gealtert


Da finde ich Halflife zum Beispiel hässlicher,sind ja beide ähnlich alt.


Sehen beide hässlich aus.
05.09.2018, 16:16 polka (117 
Das Ding ist potthässlich und schlecht gealtert


Da finde ich Halflife zum Beispiel hässlicher,sind ja beide ähnlich alt.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!