Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: FxKu
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Earth 2140
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 5 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.00
Amiga CD-ROM
Entwickler: Reality Pump Studios   Publisher: TopWare Interactive   Genre: Strategie, 2D, Echtzeit, Kriegsspiel, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 7/97
Testbericht
--Solo: 5/5
Multi: 5/5
PC CD-ROM
1 CD
123Ralf Müller
Power Play 6/97
Testbericht
80%
66%
Solo: 83%
Multi: 84%
PC CD-ROM
1 CD
226Michael Hengst
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Earth 2140, Earth 2140 Mission Pack 2: Final Conflict, Earth 2150: Escape from the Blue Planet, Earth 2150: The Moon Project

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Intro
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
22.12.2020, 18:53 Gunnar (3834 
Tja, habe das Ding jetzt zwar unter DOSBox mit einem selber gezogenen Image zum Laufen bekommen, und selbst die Sache mit der Auflösung lässt sich mit ein paar Scaler-Tricks hinbekommen - aber dann enttäuscht das Spiel nach 23 Jahren doch ziemlich . Die Menüführung im Spiel ist mit insgesamt vier Tabs, über die dann doch nicht alle Funktionen der Einheiten und Gebäude abgerufen werden können, ziemlich umständlich. Die Truppen verhalten sich doch eher dumm (vor allem die eigenen, was natürlich besonders schlimm ist, wenn man wie so oft die Initiative übernehmen und vorrücken soll und die Einheiten dann aufgrund überragender Wegfindung einer nach dem anderen in die Falle stapfen), vor allem aber ist weniger das Missions-, sondern vielmehr das Kartendesign schwach: Es gibt viel zu viele Engstellen, die Truppenbewegungen aufgrund des vorigen Punktes massivst behindern. Das hemmt bestenfalls bloß den Spielfluss, schlimmstenfalls sorgt's einfach für Frust.

Auch technisch hat das Spiel natürlich stark abgebaut. Heute fällt nur noch mehr auf, wie trist und austauschbar die Landschaften aussehen (die Wasser-Animation ist sogar völliger Murks), und die Einheiten sind passabler Render-Standard, aber auch nicht mehr. Immerhin die Explosions- und Feuereffekte sind nachwievor schön bunt, aber das alleine rettet's ja auch nicht. Die Soundeffekte dagegen, vor allem die Sprachsamples, fand ich dagegen schon nach 2-3 Minuten nervig. Tja, das alles sammelt sich nun an und zieht den Eindruck des Spiels dann doch ziemlich nach unten. Hm...
12.06.2017, 17:07 Jochen (2309 
Eine so hohe Wertung in der PC Player 7/97, obwohl Volker Schütz deutlich auf Detailschwächen hinweist?

Nun - wer sich schon immer gefragt hat, ob bei PC Player die Anzeigenabteilung eigentlich bei den Spieletests mitgeredet hat, der sollte sich den 97. Spieleveteranen-Podcast anhören. Da äußert sich Jörg beim Blättern in der PC Player auch zu der hohen Earth-2140-Wertung...
24.06.2016, 09:49 Gunnar (3834 
docster schrieb am 08.04.2012, 14:10:
Damals setzte ja ene regelrechte Schwemme, losgetreten wohl durch "Red Alert", derartiger Strategie - Titel ein.

Nun, diesen Eindruck, dass alle 1997 oder so veröffentlichten RTS ("K.K.N.D.", "Conquest: Earth", "Dominion: Storm Over Gift 3", "Dark Reign", "Total Annihilation" und eben auch "Earth 2140") vom Erfolg von "Red Alert" zehren wollten, hatte ich damals (mit 10 Jahren) auch gehabt. Rückblickend ist diese Vermutung allerdings aufgrund der üblichen Entwicklungszeiten von solchen Spielen (das geht nicht mal so in 3-5 Monaten) natürlich hanebüchen, das alles muss wohl schon vom ersten "C&C" oder gar von "Dune II" und dem ersten "Warcraft" angestoßen worden sein.

"Earth" selber fand ich übrigens immer etwas zwiespältig. Einerseits war die Grafik ziemlich hübsch und die Einheiten waren recht ausgewogen und abwechslungsreich (Mechs bei der UCS, Panzer bei der ED), aber der Strategie-Teil (Basenbau, Ressourcensammeln) gestaltete sich immer ziemlich zäh und langsam. Vor allem fehlte diesem Spiel - damals ganz wichtig! - ein Skirmish-Modus, wie es ihn eben beim Großteil der Konkurrenz gab.
09.04.2012, 21:07 drym (3824 
Danke

Wenn ichs richtig verstehe ist es also so ein Spezial-Amiga-Port, der nicht vom Hersteller intendiert war.

Aber ne gute Sache irgendwie, dass damals noch solche Sachen kamen, find ich.
08.04.2012, 21:18 Uwe A. (184 
Hier mal der Amiga Testbericht aus der Amiga Future 29. Link.
08.04.2012, 21:12 drym (3824 
Da hier die Amigafassung als Video eingebettet ist frage ich mal unwissend:
War das noch ein später, regulärer Release oder ist das schon so ein seltsamer Port, von dem es ja dann noch einige Jahre ein paar gab, mit dem die Hersteller aber im Grunde nichts zu tun hatten?

War leider 97 schon auf PC gewechselt und weiss über diese letzten Jahre des Amiga nicht mehr wirklich was...
08.04.2012, 14:10 docster (3313 
Damals setzte ja ene regelrechte Schwemme, losgetreten wohl durch "Red Alert", derartiger Strategie - Titel ein.

Die meisten Games brachten den ein oder anderen verbessernden, ansprechenden Aspekt mit sich, doch in der Gesamtanlage hinkten sie zumeist dem (Sub)Genre - Primus hinterher.

"Earth 2140" jedoch stellte ein ernstzunehmendes Top - Spiel dar, welches sich ohne Zweifel im Spitzenfeld zu etablieren wußte.

Meine hiesige Wertung lautet auf eine glatte 9.
07.04.2012, 21:59 ebbo (618 
Fand ich athmosphärisch besser als C&C.
Kommentar wurde am 07.04.2012, 21:59 von ebbo editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!