Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Petoschka
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21368 Tests/Vorschauen und 13365 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Die Gilde: Handel, Habsucht & Intrigen
Europa 1400: The Guild oder Fugger 3, Die
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.00

Entwickler: 4Head Studios   Publisher: JoWooD Productions Software   Genre: Simulation, 2D, Mittelalter, Wirtschaft   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 4/2002
Testbericht
81%
83%
Solo: 87%
Multi: 85%
PC CD-ROM
1 CD
32Jochen Gebauer
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Die Gilde: Handel, Habsucht & Intrigen, Die Gilde: Gaukler, Gruften & Geschütze

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Intro
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
10.06.2021, 13:13 DaBBa (2204 
Bei Die Gilde III gibts sogar Achievements, wenn man bis zum Jahr 1800 oder 2000 durchhält.
https://steamcommunity.com/stats/311260/achievements

Das Mittelalter wurde teilweise in der Renaissance schlechter geredet, um sich selbst progressiver und besser darzustellen. So ähnlich wie wir heute gerne alte Zeiten schlecht reden.
Kommentar wurde am 10.06.2021, 13:14 von DaBBa editiert.
09.06.2021, 20:38 Termie (292 
oh, verstehe - Real-World-Geschichtsstunde. :p Bei der Gilde braucht man das mit dem "Mittelalter" eh nicht soo ernst zu nehmen - vor vielen Jahren gab´s im damaligen Jowood Gilde-Forum mal einen Hardcore-Zocker, der im Spiel bis in die 1900er Jahre vorgedrungen ist, und selbst dort sah es dann immer noch so finster-mittelalterlich wie im Jahr 1400 aus.
09.06.2021, 19:46 Bearcat (1972 
Gunnar schrieb am 09.06.2021, 13:24:
Termie schrieb am 05.06.2021, 20:41:
Mittelalter

Da haben wir's wieder. Bearcat, dein Auftritt. Wobei im Testbericht ebenfalls das M-Wort zu lesen ist, gelegentlich sogar mit nun gänzlich unzutreffenden Attributierungen wie "finsteres" (wenn ein Mittelalter "finster" war, dann jenes um 600-700 n.Chr. ).

Nönö, alles klar. Hab´ sowieso gerade meinen Oberlehrerausweis verlegt. Und solange keiner mit diesem Gekasper anfängt (upps...), kann sich von unseren Diskussionen hier jeder Geschichtsprofessor für sein nächstes Streitgespräch eine dicke Scheibe abschneiden.
09.06.2021, 17:34 Pat (5272 
Naja, die Diskussion hatten wir ja, glaube ich, vor einiger Zeit.
Generell bezeichnet das "Mittelalter" die tausend Jahren von 500 bis 1500. Und wenn das ein Laie so macht, bin ich als jemand, der das studiert hat, durchaus zufrieden.

Mit "dunklem" Zeitalter bezeichnet man im allgemeinen übrigens die Zeiten, in denen durch wenige überlieferte Funde, der Forschungsstand eher schlechter ist.

Das "finstre Mittelalter" ist ein Ausdruck, der dann vor allem in der Romantik verwendet wurde - fälschlicherweise übrigens - und kann eigentlich nicht einem speziellen Jahrhundert zugeteilt werden.
09.06.2021, 13:54 DaBBa (2204 
Die Gilde spielt, anders als der Vorgänger Die Fugger II, tatsächlich im späten Mittelalter. Das erste Spieljahr ist 1400.
09.06.2021, 13:24 Gunnar (3936 
Termie schrieb am 05.06.2021, 20:41:
Mittelalter

Da haben wir's wieder. Bearcat, dein Auftritt. Wobei im Testbericht ebenfalls das M-Wort zu lesen ist, gelegentlich sogar mit nun gänzlich unzutreffenden Attributierungen wie "finsteres" (wenn ein Mittelalter "finster" war, dann jenes um 600-700 n.Chr. ).
06.06.2021, 10:32 Termie (292 
jo, vom "Pakt mit dem Tod", den einen die Friedhofs-Kreaturen gelegentlich andrehen wollen, sollte man die Finger lassen. Ist natürlich eine verlockende Sache, sein Leben damit nach dem eigentlichen Dahinscheiden noch um fünf weitere Spieljahre verlängern zu können - fällt aber leider unter die ätzenden Bugs, die trotz aller Patches (v1.05beta3 für's Grundspiel, v2.06 für's Add-on und die Gold Edition btw) nie gefixt wurden. Dieser Fehler sorgt übrigens auch im Singleplayer dafür, dass du nach den fünf gelebten Extra-Jahren dann mit der Meldung "Sie sind gerade dabei zu sterben..." über der Stadt schwebst und absolut nix mehr tun kannst -> unfreiwillig "Game over".

Wer an seinem aktuellen Gilde-Charakter hängt und dessen Lebenskerze ohne Bug-Nebeneffekte verlängern will, sollte sich jede Runde einen 'Dr. Faustus'-Trank reinpfeifen (je mehr 'Nacht&Nebel'-Sterne man hat, desto eher wirkt er), und auf'm Friedhof in der Krypta gelegentlich eine Seance ('Pakt mit dem Teufel') durchführen. Mein Altersrekord lag dadurch bei 177 Jahren. :p
Kommentar wurde am 07.06.2021, 09:13 von Termie editiert.
05.06.2021, 20:59 DaBBa (2204 
Ja, Die Gilde I, zunächst als Die Fugger III geplant. Einer der Versuche, das deutsche Handelsspiel mit 3D-Grafik und Echtzeitablauf ins 21. Jahrhundert zu retten. Vor allem an den Echtzeitablauf musste man sich gewöhnen.

Leider konnte das Spiel die Repetitivität der Handelsspiele nicht so ganz abschütteln, weswegen es im Singleplayer etwas zäh war. Der Multiplayer ist, wie von Termie erwähnt, zu instabil. Einige Features funktionierten zudem im LAN gar nicht: Als ich als Totengräber einem Mitspieler 5 Extra-Züge als Untoter verkaufte, konnte der sie bei seinem Tod tatsächlich einlösen - war dann aber tatsächlich als Zombie unterwegs, d. h. er konnte keine Handlungen ausführen. Das hat offenbar nie einer für den Multiplayer entwickelt und/oder getestet.

Die Gilde III ist im Vergleich online absolut spielbar. Das Spiel ist aber eben wirklich immer noch nicht fertig, jede Version ändert einige Stellschrauben. Neben Geld gibt es Einfluss als Währung (eine Art Erfahrungspunkte-Ersatz), diese Punkte zu erwirtschaften ist aber zu mühselig. In einer Multiplayer-Runde waren wir irgendwann dabei, Einfluss mit wiederholten Kirchenspenden zu kaufen.
Außerdem gibts fast keine Innenansichten der Gebäude, d. h. man ist 99 % auf der Stadtkarte und dort in Programm-Fenstern unterwegs, wodurch das Spiel teilweise die Bedienung einer Warenwirtschafts-Software bekommt.
Der Rollenspiel-Aspekt wirkt bei Die Gilde III zudem sehr angebaut; Die einzige Rollenspiel-Aktion, die man wirklich durchführen muss, ist es, Partner zu finden (dazu muss man sie dreimal ansprechen und danach solange Anträge machen, bis sie zustimmen). Die ganzen anderen Rollenspiel-Aktionen, die Ansehen bringen sollen oder Fehden lostreten, sind gegen menschliche Spieler (natürlich) bedeutungslos und gegen die KI zu belanglos, weil die KI einfach nicht so viel kann.

/e:
Bearcat schrieb am 05.06.2021, 20:53:
Oioioi, die Gamestar vergab ganze 65 Prozent ("träge", "zäh") und der Tester (keine Ahnung mehr, ob´s vielleicht der Deppe oder der Schnelle war) schrieb etwas von seinem gewollten Verzicht auf die Meister seiner Handwerksbetriebe, weil sonst noch weniger zu tun wäre...
Ja, das ist eben so ein Punkt. Ich kann schlechte Wertungen bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen. Es ist immer so ein Punkt, wenn man in Spielen Aufgaben, die eigentlich dem Spieler gestellt werden, an eine KI abgibt. Ich mein: Man kann Pro Evolution Soccer im Co-Trainer-Modus spielen. Dann muss man nur die Mannschaft einstellen und die Spieler spielen computergesteuert selber. Ist das sinnvoll oder nimmt das das Kernelemenete raus?
Kommentar wurde am 05.06.2021, 21:07 von DaBBa editiert.
05.06.2021, 20:53 Bearcat (1972 
Oioioi, die Gamestar vergab ganze 65 Prozent ("träge", "zäh") und der Tester (keine Ahnung mehr, ob´s vielleicht der Deppe oder der Schnelle war) schrieb etwas von seinem gewollten Verzicht auf die Meister seiner Handwerksbetriebe, weil sonst noch weniger zu tun wäre...
Nichtsdestotrotz hatte die Gamestar das Spiel dann irgendwann Mitte der 2000er in der Gold-Edition auf der DVD. Und diese DVD ist mir nach ein paar Jahren förmlich zerbröselt. Kein Witz! Die Schichten lösten sich ab und es war Schicht im Schacht.
05.06.2021, 20:41 Termie (292 
meine geliebte "Gilde - Handel, Habsucht und Intrigen"...! Bis heute mein absoluter All-Time-Simulations-Favorit! <3<3<3 Ich habe das Spiel von Anfang an geliebt, trotz der zahlreichen Bugs, von denen einige trotz mehrerer Patches nie gefixt wurden. Naja, nach vielen Gilde-Jahren kennt man dessen verbliebene Macken, die meisten lassen sich dadurch vermeiden oder umgehen. Vor allem auch der Netzwerk-Modus war komplett missraten - de-syncs und BTD´s versauten uns da so einige Gaming-LAN-Abende... was haben wir jedesmal gemotzt und die Programmierer verflucht. ^^ Etwas später, dank stärkerer Hardware/neuerem OS und Intel LAN-Karten wurde das dann merklich besser, aber letztendlich blieb eine Gilde LAN-Session immer eine wackelige Nummer.

Auf der anderen Seite aber... dieser tiefe, packende Flair, die absolut gelungene, düstere Mittelalter-Atmosphäre welche jeden von uns sofort in ihren Bann zog... die vielen Berufe und unzähligen (oft zwielichtigen) Möglichkeiten, sich in Sachen Einfluss und Macht durch die "du mußt ein Schwein sein"-Methode immer weiter nach oben zu arbeiten und gleichzeitig den Gegnern das virtuelle Leben zur Hölle zu machen... einfach nur teuflisch-herrlich! Absoluter Suchtfaktor, wie "Dallas" im Mittelalter! Stände die berühmte "was nimmst du mit auf eine einsame Insel"-Frage im Raum - bei mir wäre es in Sachem "Sim" 100%ig "Die Gilde", vor allem mit dem ein Jahr später erschienenen Add-On "Gaukler, Gruften und Geschütze". Dadurch wurde das Hauptspiel nochmals deutlich erweitert und aufgemotzt.

Das Look&Feel des Nachfolgers "Gilde 2" war dann auf einmal ein völlig anderes, das fühlte sich viel mehr an wie "Die Sims" im Mittelalter... dieses permanente durch-die-Gegend-rennen mit den verschiedenen Charakteuren fand ich doch ziemlich schnell nervtötend. Und vom leidigen dritten Teil sollte ich besser erst gar nicht anfangen, der befindet sich irgendwie auch schon seit Jahren im unfertigen Dauer-Betatest... was ich mir evtl. vorstellen könnte, wäre ein behutsames (und vor allem bugfreies) 1:1-Remake des Originals, ansonsten bleibt diese "Ur"-Version hier für mich der unerreichte Gilde-Spitzenreiter. <3<3<3
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!