Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Petoschka
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21368 Tests/Vorschauen und 13365 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Pawn, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 9 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.78
Amiga
Entwickler: Magnetic Scrolls   Publisher: Rainbird   Genre: Adventure, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 2/91
Testbericht
72%
55%
82%
Amiga
1 Diskette
301Michael Labiner
ASM 1/88
Testbericht
ohne BewertungPC
2 Disketten
64-
Happy Computer SH 11
Testbericht
87%
0%
89%
Atari ST
1 Diskette
1345Heinrich Lenhardt
Happy Computer 6/86
Testbericht
ohne BewertungAtari ST
1 Diskette
247Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: Apple, Longplay
Kategorie: Atari 800/XL/XE, Spiel
User-Kommentare: (25)Seiten: [1] 2   »
14.11.2015, 02:00 Reverend_Durchknall (128 
Was heißt hier, das Spiel sei zu komisch! Als ich damals mit nem ollen Englisch-Wörterbuch vor meinem C64 saß, da ich selbige Sprache nicht beherrschte...wie kann man da von ZU LUSTIG sprechen
08.10.2014, 12:43 Wuuf The Bika (1195 
bronstein schrieb am 08.10.2014, 12:20: Dieses zwanghafte Lustigsein hat mich auch bei vielen Hollywood-Actionfilmen gestört..

Dem stimme ich zu 100% zu, Humor kann sehr leicht die Atmosphäre eines Films bzw. eines Spiels kaputt machen. In sanften Dosen, und idealerweise schwarz serviert, habe ich allerdings nichts dagegen
Bei Spielen wäre für mich zb. das letzte "Bards Tale" ein ganz schlimmes Beispiel – ein Rollenspiel mit DIESEN Vorgängern wird auf einmal lustig. Schrecklich!
Kommentar wurde am 08.10.2014, 12:44 von Wuuf The Bika editiert.
08.10.2014, 12:20 bronstein (1654 
@Pat: Du sprichst mir aus der Seele. Dieses zwanghafte Lustigsein hat mich auch bei vielen Hollywood-Actionfilmen gestört. Immer, auch noch in der gefährlichsten Situation, haben die Helden noch Zeit und Muße für einen flotten Spruch. Wahre Spannung kann für mich nur entstehen, wenn es auch ernst bleibt.

Als positive Beispiele von spannenden Filmen ohne "lustige" Sprüche sind mir "Nachtwache" und "Judgment Night" in Erinnerung geblieben. Spiele waren von dieser Seuche aber allgemein eh nicht so betroffen. Aber nur so zum Beispiel: Was wäre "Der Herr der Ringe", wenn alles ironisch wäre? Nicht einmal ein Furz in der Geschichte der Literatur.
20.05.2014, 08:00 Pat (5264 
Ich habe The Pawn vor vielen Jahren damals am Amiga gespielt. Ich denke, man kann sagen, dass das wohl die schönste Version war.

Für mich hatte das Spiel allerdings das gleiche Problem, wie die Zork-Spiele von Infocom: Jegliche Fantasy-Atmosphäre wurde für mich durch den Humor zunichte gemacht. Fand ich damals extrem schade.

Ich fand jetzt auch nicht wirklich alle Rätsel gelungen. Und vor allem der Anfang ist schon recht harzig, da man wirklich keine Ahnung hat, was man denn jetzt machen soll. Fliegt dann zwar schnell mal der Magier vorbei, der einem eine Nachricht für den König mitgibt aber diese "Quest" endet eigentlich auch nicht wirklich mit irgendwas brauchbarem.

Insgesamt aber trotzdem ein respektabler Vorläufer zu Guild of Thieves.
19.05.2014, 16:18 Wuuf The Bika (1195 
Bren McGuire schrieb am 19.05.2014, 11:23: Ich muss zugeben, dass ich "The Pawn" bis heute immer ziemlich stiefmütterlich behandelt habe

Ja, das gilt bei mir leider für die meisten Magnetic Scrolls-Adventures,
aber insbesondere für "The Guild of Thieves" und "Wonderland" würde ich gerne einmal Zeit finden.
The Pawn hab ich wenigstens durch, allerdings erst jetzt via Emu, und auch nicht ohne jede Hilfestellung
19.05.2014, 11:23 Bren McGuire (4805 
"The Porn"!

Ich muss zugeben, dass ich "The Pawn" bis heute immer ziemlich stiefmütterlich behandelt habe, sprich: Ich habe es nie besonders lang gespielt, da ich stets dem Nachfolger "The Guild of Thieves" den Vorzug gab. Außerdem war das Erstlingswerk aus dem Hause Magnetic Scrolls eines dieser Adventures, in denen man einfach in eine fremde Welt gesetzt wurde, ohne ein bestimmtes Ziel im Auge zu haben. Bei "TGoT" hingegen gab es zu Anfang zwar auch keine besonderen Anhaltspunkte, was denn nun eigentlich zu tun ist, aber da man hier die Rolle eine angehenden Meisterdiebs spielt, lag der erste Anlaufpunkt ja quasi auf der Hand!

Bei "Fish!" wiederum wurde man mittels der drei frei zugänglichen Mini-Quests ziemlich gut auf das Hauptabenteuer vorbereitet - andererseits war mir insbesondere "Fish!" fast schon eine Spur zu abgefahren! "Myth", "Jinxter" und "Corruption" habe ich bis dato leider nie gespielt. "Wonderland" war von der Benutzerführung her richtig klasse, aber rein von der Thematik hat es mich nie so sehr in seinen Bann ziehen können wie "TGoT". Die überarbeitete "TGoT"-Fassung, welche ja in der "Magnetic Scrolls Collection" enthalten war, spielte sich dann natürlich nochmal so toll wie in der ursprünglichen Fassung...
Kommentar wurde am 19.05.2014, 13:51 von Bren McGuire editiert.
19.05.2014, 08:55 Wuuf The Bika (1195 
Glückwunsch! Und das Cover kannst Du dann gleich mal hier einscannen. Das muss bewertet werden... :-)

Wird doch glatt gemacht
18.05.2014, 22:27 TheMessenger (1647 
Wuuf The Bika schrieb am 18.05.2014, 20:42:
Auch hier hab ich mir gerade ein Amiga-Original gekauft, ich liebe das Titelbild, und freu mich, mit der Verpackung mein Arbeitszimmer zu schmücken!


Glückwunsch! Und das Cover kannst Du dann gleich mal hier einscannen. Das muss bewertet werden... :-)
18.05.2014, 20:42 Wuuf The Bika (1195 
Auch hier hab ich mir gerade ein Amiga-Original gekauft, ich liebe das Titelbild, und freu mich, mit der Verpackung mein Arbeitszimmer zu schmücken!
28.11.2011, 21:20 docster (3317 
Auch mit "The Pawn" lieferte Magnetic Scrolls nicht weniger als einen Titel von Klassiker - Format!

Als Genrefreund gerät man unweigerlich ins Schwärmen, schwelgt in Erinnerungen an ein Adventure, das keine Wünsche offen ließ.

Entsinne mich keines einzigen technischen Mangels.
Kommentar wurde am 28.11.2011, 21:22 von docster editiert.
23.06.2011, 13:48 Wuuf The Bika (1195 
Hab ich geliebt damals, obwohl ich nicht sonderlich weit gekommen bin, easy war das nicht gerade
Die Titelmelodie war jedenfalls fantastisch, die läuft – wenn mir die Arbeit auf den Sack geht – im Loop
04.09.2010, 10:25 bronstein (1654 
SyntaxError schrieb am 01.05.2007, 16:51:
Ich glaub das Ziel war den Quellcode des Programmierers zu bekommen ?! Sowas hab ich mal gelesen. Lass mich gern eines besseren belehren.


Leute, ich sage Euch, in diesem Spiel geht es um etwas ganz Anderes: Es handelt sich um seriöse Kunst. Das Spiel ist nur der Rahmen, der rechtfertigen soll, die uralte Kunst der Landschaftsmalerei auf pixelige Weise ins Computerzeitalter zu tragen.

Ich kenne nur die Amiga- und die C64-Version, aber auf beiden wird klar: Es geht um Landschaftsmalerei. Wenn man sich darauf einlässt, regt es die Fantasie wunderbar an. Fast so gut wie der Besuch eines Museums, wenn man in der richtigen Stimmung dafür ist.
01.05.2007, 16:51 SyntaxError (287 
Ich glaub das Ziel war den Quellcode des Programmierers zu bekommen ?! Sowas hab ich mal gelesen. Lass mich gern eines besseren belehren.
28.08.2006, 16:33 asc (2311 
Ich habe ThePawn nie gespielt, aber die Grafik, vor allem der Guru (oder was das darstellen sollte) bleibt für mich unvergesslich.
28.08.2006, 16:05 blaze1973 (100 
Gutes Textadventure. Für mich bleibt aber "Corruption" das beste aller Magnetic Scrolls Adventures.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!