Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Auric
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Witchaven
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.00

Entwickler: Capstone   Publisher: U.S. Gold   Genre: Action, 3D, Multiplayer, Fantasy, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 11/95
Testbericht
80%
72%
67%
PC CD-ROM
1 CD
172Martin Schnelle
PC Player 12/95
Testbericht
--74%
PC CD-ROM
1 CD
130Florian Stangl
Power Play 12/95
Testbericht
79%
58%
Solo: 71%
Multi: 71%
PC CD-ROM
1 CD
68Peter Steinlechner
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Witchaven, Witchaven II: Blood Vengeance

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Spiel, PC
User-Kommentare: (26)Seiten: [1] 2   »
26.09.2018, 22:13 DungeonCrawler (499 
Splatter schrieb am 26.09.2018, 18:26:
Amulets and Armor

Als Retail vermutlich nur bei den üblichen Verdächtigen (EBay, Amazon ...).


Danke! Kann man ja mal antesten!
26.09.2018, 18:42 Pat (4233 
Also ich weiß nicht, es ist zwar schon viele Jahre her, dass ich Amulets & Armor gespielt habe, aber so richtig gut war das nicht.

Es hatte schon ein paar interessante Konzepte aber irgendwie wirkte alles so billig.
Wobei ich mich an richtig nette Plotfragmente über eine Art Fantasy-Troja, wo Priam ein untoter Herrscher ist, erinnern.
Müsste ich mal wieder spielen. Habe hier noch die DOS-Version von 1997.

Ist aber, glaube ich, mittlerweile als Freeware-Windows-Version erhältlich, oder?
Muss mal googlen...

Ah, Splatter hat schon den passenden Link parat.
Kommentar wurde am 26.09.2018, 18:45 von Pat editiert.
26.09.2018, 18:26 Splatter (538 
Amulets and Armor

Als Retail vermutlich nur bei den üblichen Verdächtigen (EBay, Amazon ...).
26.09.2018, 18:00 DungeonCrawler (499 
Splatter schrieb am 26.09.2018, 17:47:
Habs nochmal ausprobiert und muß sagen, so richtig warm werd ich mit dem Teil nicht. Auch "glattgebügelt" sieht die Grafik suboptimal aus und die Kämpfe passen für mich nicht zu dieser Art Engine, auch wenn ich die Steuerung nicht für zu umständlich halte.
Aber insgesamt gibts in dem Bereich Besseres. Zu den bereits Genannten würde ich noch Amulets and Armor empfehlen. Ist zwar ziemlich untergegangen, aber trotzdem nicht übel. Geht eher in die Daggerfall-Richtung. Konnte man auch zu viert Kooperativ spielen.


Echt nicht???? Versteh ich nicht! Ich LIEBE dieses Spiel. OK OK nicht mehr so heiss und innig wie "damals" aber ich habe auch schon sehr viel Zeit in Witchaven verbracht...

Aber Amulets and Armor sieht interessant aus? Kriegt man das noch irgendwo?
26.09.2018, 17:47 Splatter (538 
Habs nochmal ausprobiert und muß sagen, so richtig warm werd ich mit dem Teil nicht. Auch "glattgebügelt" sieht die Grafik suboptimal aus und die Kämpfe passen für mich nicht zu dieser Art Engine, auch wenn ich die Steuerung nicht für zu umständlich halte.
Aber insgesamt gibts in dem Bereich Besseres. Zu den bereits Genannten würde ich noch Amulets and Armor empfehlen. Ist zwar ziemlich untergegangen, aber trotzdem nicht übel. Geht eher in die Daggerfall-Richtung. Konnte man auch zu viert Kooperativ spielen.
25.09.2018, 10:39 DungeonCrawler (499 
Pat schrieb am 25.09.2018, 09:40:
Ich glaube, Witchaven würde schon sehr von einer neuen Engine profitieren. Ein paar Lichteffekte und eine bessere (Maus-)Steuerung würden das Spiel extrem bereichern.


Und HD. Würde ich sofort neu kaufen. Ist eines meiner Lieblingsspiele und das (meiner Meinung nach) beste Build Engine Game.
25.09.2018, 09:40 Pat (4233 
Ich glaube, Witchaven würde schon sehr von einer neuen Engine profitieren. Ein paar Lichteffekte und eine bessere (Maus-)Steuerung würden das Spiel extrem bereichern.
25.09.2018, 09:01 DungeonCrawler (499 
Pat schrieb am 25.09.2018, 07:24:
Bearcat schrieb am 24.09.2018, 13:59:
DungeonCrawler schrieb am 24.09.2018, 12:59:
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.


Kennt und benutzt hier denn niemand GZDoom? Das läuft mit allen WADs, ergo auch mit Heretic, Hexen und Strife und bietet meiner Erfahrung nach deutlich mehr als Doomsday.


Ich kannte Doomsday vorher nicht. Nur GZDoom. Ich muss alleridngs zugeben, dass ich die Spiele meist gerne in ihrer Originalengine unter DOSBox spiele, da ich diese Raycaster-Engines irgendwie einfach sexy finde.

Allerdings verwende ich GZDoom mit der VR-Brille (keine Ahnung, ob das Doomsday unterstützt).
Ich habe mir aber mal einen 2D-Vergleich angesehen und Doomsday und GZDoom scheinen in etwa die gleiche Qualität hinzukriegen.
Bei Doomsday sieht das Menü (bzw. der Launcher) besser aus und ist netter zu bedienen.
GZDoom hat bietet viel mehr Möglichkeiten, MOD-Support, PK3-Support, unoffizielle Spiele und, jaja, VR.

Ich glaube, wer einfach nur Doom, Heretic oder Hexen spielen will, ist mit Doomsday genau so gut bedient. Insgesamt scheint mir GZDoom aber ebenfalls die bessere Wahl zu sein.


Keine Ahnung. Hab Doomsday gefunden und fands gut weil es Idiotensicher ist. Installieren, Original WAD Files von Hexen und Heretic reinkopiert und los gehts.

Ansonsten rühre ich Mods seit dem Skyrim/Nexus disastwr gar nicht mehr an! Aber Hexen und Heretic ohne HD Upgrade ist irgendwie schrecklich anzusehen mit den Riesenpixeln.
25.09.2018, 07:24 Pat (4233 
Bearcat schrieb am 24.09.2018, 13:59:
DungeonCrawler schrieb am 24.09.2018, 12:59:
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.


Kennt und benutzt hier denn niemand GZDoom? Das läuft mit allen WADs, ergo auch mit Heretic, Hexen und Strife und bietet meiner Erfahrung nach deutlich mehr als Doomsday.


Ich kannte Doomsday vorher nicht. Nur GZDoom. Ich muss alleridngs zugeben, dass ich die Spiele meist gerne in ihrer Originalengine unter DOSBox spiele, da ich diese Raycaster-Engines irgendwie einfach sexy finde.

Allerdings verwende ich GZDoom mit der VR-Brille (keine Ahnung, ob das Doomsday unterstützt).
Ich habe mir aber mal einen 2D-Vergleich angesehen und Doomsday und GZDoom scheinen in etwa die gleiche Qualität hinzukriegen.
Bei Doomsday sieht das Menü (bzw. der Launcher) besser aus und ist netter zu bedienen.
GZDoom hat bietet viel mehr Möglichkeiten, MOD-Support, PK3-Support, unoffizielle Spiele und, jaja, VR.

Ich glaube, wer einfach nur Doom, Heretic oder Hexen spielen will, ist mit Doomsday genau so gut bedient. Insgesamt scheint mir GZDoom aber ebenfalls die bessere Wahl zu sein.
24.09.2018, 21:43 DungeonCrawler (499 
Il bastardo schrieb am 24.09.2018, 19:53:
DungeonCrawler schrieb am 24.09.2018, 12:59:
Ich fand es damals echt super war Stundenlang damit beschäftigt - mit 14 lol.
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.
Ein ordentliches Remake würde ich mir wünschen. Es hätte mit Hellraid einen interessanten "geistigen" Nachfolger von Tecland geben sollen, der leider auf Eis gelegt wurde.


In der Kommentarspalte zu Witchaven 2 ist es schon erwähnt worden, aber die Empfehlung unschreibe ich gern nochmal: "Severance - Blade of Darkness" dürfte genau in dein Beutschema fallen, sofern du es noch nicht kennst. Ich schätze das Spiel sehr, weil es eine teils wunderschöne Levelarchitektur hat, die Dark Fantasy-Atmosphäre sehr intensiv rüberkommt (gerade der Final-Level "The Abyss" ist etwas ganz Besonderes), und die blutigen Kämpfe sehr elegant in Szene setzt. Wie schon Witchaven ist es fast gänzlich auf Nahkämpfe ausgelegt, erweitert diese aber um ein Combo-System, wie man es aus Prügelspielen kennt. Die Steuerung ist auch hier sehr gewöhnungsbedürftig, und ein paar Detailmacken hat es hier und da auch. Trotzdem ganz heißer Tip!


Hmm. Muss ich mal schauen wo ich den herkriege. Sieht interessant aus.Bisschen wie Heretic 2.
24.09.2018, 19:53 Il bastardo (200 
DungeonCrawler schrieb am 24.09.2018, 12:59:
Ich fand es damals echt super war Stundenlang damit beschäftigt - mit 14 lol.
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.
Ein ordentliches Remake würde ich mir wünschen. Es hätte mit Hellraid einen interessanten "geistigen" Nachfolger von Tecland geben sollen, der leider auf Eis gelegt wurde.


In der Kommentarspalte zu Witchaven 2 ist es schon erwähnt worden, aber die Empfehlung unschreibe ich gern nochmal: "Severance - Blade of Darkness" dürfte genau in dein Beutschema fallen, sofern du es noch nicht kennst. Ich schätze das Spiel sehr, weil es eine teils wunderschöne Levelarchitektur hat, die Dark Fantasy-Atmosphäre sehr intensiv rüberkommt (gerade der Final-Level "The Abyss" ist etwas ganz Besonderes), und die blutigen Kämpfe sehr elegant in Szene setzt. Wie schon Witchaven ist es fast gänzlich auf Nahkämpfe ausgelegt, erweitert diese aber um ein Combo-System, wie man es aus Prügelspielen kennt. Die Steuerung ist auch hier sehr gewöhnungsbedürftig, und ein paar Detailmacken hat es hier und da auch. Trotzdem ganz heißer Tip!
24.09.2018, 19:05 DungeonCrawler (499 
Bearcat schrieb am 24.09.2018, 13:59:
DungeonCrawler schrieb am 24.09.2018, 12:59:
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.


Kennt und benutzt hier denn niemand GZDoom? Das läuft mit allen WADs, ergo auch mit Heretic, Hexen und Strife und bietet meiner Erfahrung nach deutlich mehr als Doomsday.


Und? Bin mit Doomsday zufrieden. HD Hexen / Heretic - mehr brauch ich nicht!
24.09.2018, 18:19 [PaffDaddy] (1350 
was bietet gzdoom deutlich mehr? doomsday läuft ebenso mit allen wads und hat technisch gesehen genauso viel drauf? ich lasse mich aber gerne anderweitig überzeugen.
24.09.2018, 13:59 Bearcat (790 
DungeonCrawler schrieb am 24.09.2018, 12:59:
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.


Kennt und benutzt hier denn niemand GZDoom? Das läuft mit allen WADs, ergo auch mit Heretic, Hexen und Strife und bietet meiner Erfahrung nach deutlich mehr als Doomsday.
24.09.2018, 12:59 DungeonCrawler (499 
Pat schrieb am 24.09.2018, 09:52:
Es stimmt schon, Witchaven sieht eher nüchtern aus so ganz ohne (fake) Lichteffekte. Die SVGA-Auflösung macht es sogar noch schlimmer statt besser, da die Assets ganz klar nicht für eine solche Auflösung geschaffen sind.

Klar, die Weitsicht ist dann detaillierter aber das bringt eigentlich kaum etwas - vor allem auch, da sich das Spiel eigentlich auf den Nahkampf konzentriert.
Mein Tipp: Lieber VGA nehmen und bei der DOSBox einen netten Filter der Wahl dazu nehmen. Sieht besser aus und spielt sich flüssiger.

Apropos flüssig: Man sollte mit einer fixen Cycles-Zahl spielen. Vielleicht ist nur bei mir so aber umso höher die Cycles-Zahl umso schlechter funktioniert die Maus. Da muss man einen guten Mittelwert finden.

Denn die Steuerung ist nicht ganz so optimal gelöst. Der Spieler rutscht doch recht extrem nach, wenn man sich aufhört zu bewegen. Ein bisschen als ob man in einem Eislevel unterwegs wäre.
Aber der Nahkampf funktioniert eigentlich sehr gut und es hat schon was befriedigendes, einfach ein Monster mit einem einzigen (zar lahmen aber dafür mächtigen) Axtschlag zu plätten.

Das Leveldesign finde ich eigentlich auch nicht so misslungen. Gut, ich habe das Spiel bisher nie beendet aber soweit ich es gespielt habe, hat es mir eigentlich richtig Spaß gemacht.


Ich fand es damals echt super war Stundenlang damit beschäftigt - mit 14 lol.
Auch heute noch ist es gut wobei Hexen dank Doomsday inzwischen besser aussieht.
Ein ordentliches Remake würde ich mir wünschen. Es hätte mit Hellraid einen interessanten "geistigen" Nachfolger von Tecland geben sollen, der leider auf Eis gelegt wurde.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!