Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Bitshifter
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


15277 Tests/Vorschauen und 12191 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Secret of Monkey Island, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 236 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.60
Atari ST
Entwickler: Lucasfilm Games   Publisher: Lucasfilm Games   Genre: Adventure, 2D, Rätsel, Humor   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/91
Testbericht
83%
80%
93%
Amiga
4 Disketten
11800Carsten Borgmeier
ASM 2/91
Testbericht
10/12
10/12
10/12
10/12
11/12
11/12
PC
Amiga
4 Disketten
4 Disketten
9300Eva Hoogh
ASM 9/93
Testbericht
GutPC CD-ROM
1 CD
170Tenja Laufenberg
Mega Fun 2/94
Testbericht
83%
85%
87%
Sega Mega CD
1 CD
1648Martin Weidner
Philipp Noak
Play Time 5/91
Testbericht
90%
90%
93%
Amiga
4 Disketten
6429-
Power Play 1/91
Testbericht
91%
73%
92%
PC
4 Disketten
4691Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (161)
Dein Lieblingsspiel?
-007-, 4mB3r197, 90sgamer, Anke, Apock, arctangent, ash.evil.dead, Atari7800, Avulsed, Aydon_ger, Beimler, Berghutzen, BigNaturals, Bitmap Brother, BlackMetalDaddy, Boushh, bremerstefan, Bren McGuire, bucki, Bugeye_Shortale, Capt. Ahab, cassidy, Castro-IP, Coldguardian, commodore, Commodus, Corsair, Curbuser.at, d-frag, Daniel1901, Darkpunk, DasZwergmonster, DaveTaylor, dead, death-wish, Deathrider, desh79, Dod, DonDon, Dowakwak, DRAX, drym, DukeGozer, ebbo, EGGSPLOSION, eiz, ekky, electroboy, Elgrecco, Elvis, Etze, Eurodancer, Flat Eric, fl_cody, fm4dj, FroschHupenSalat, Fürstbischof von Gurk, Gauntlet, Gill Bates, Gismo, Greg Bradley, Hans Acid, Herr MightandMatschig, Herr Planetfall, Homeboy, HorstSchlemmer, hunter3000, Il bastardo, jan.hondafn2, JC.Denton, Jet Li 2007, Joco, Keule, kinzi, Klafki, kroesus82, kultboy, kultiggame, lafan, Lari-Fari, legoschredder, lemmy07, Lichking, lonely-george, Long John Silver, lslarry00, mad-E, MadDibby, madmetzger, Manhunter, mark208, Max77, McCluskey, melkov, Michael K., Modrunner69, MoK, moldaa, moselspinner, neo6969, Nestrak, NickOTeen, Nom Nom, Norman, obi-jan, Oh Dae-su, Oldie Goldie, olli, Olynthius, Orko, Paranoid Android, Pascal Parvex, Pat, Peridor, phlowmaster, prof_delta, qwertzu, raccoon, ramses29, Ranarion, Retro-Nerd, RetroZocker1980, riq, Rocket Queen, S-Made, SarahKreuz, sascha2104, Schattenmeister, schuster39, semod, ShadowAngelKoD, SID-Syndrom, Sir Quickly, spatenpauli, Specialagent, ST-Bernie, StephanK, suk, SunnyBoy, Super Lars, SyntaxError, Thyrfing, Trantor, turov, turrican81, Twinworld, Uwe A., venoel, veryunknown, VirtualBoy, Viscera, Waschbärbauch, Whitesnake, Wolzow, WriterDent, Wurstdakopp, Wuuf The Bika, zaraman666, ZodiaK, [marcel], [PaffDaddy]

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (7)
Spiel markieren?

Serie: Secret of Monkey Island, The, Monkey Island 2: LeChuck's Revenge, Curse of Monkey Island, The, Flucht von Monkey Island

Auszeichnungen:






Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Amiga, Longplay
Kategorie: PC, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (387)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
19.04.2017, 09:26 Pat (2779 
Ah, danke für die Aufklärung, v3to. Ich wusste zwar, dass das Mega Drive meist 4x 16 Farben verwendet aber mir war nicht bewusst, dass das sogar auf einzelne Layer verteilt werden musste.

Aber eben, du hast absolut recht: Hier wäre die Verwendung der Grafiken von der originalen EGA-Version besser gewesen.
18.04.2017, 19:42 v3to (659 
Beim Mega Drive sind es maximal 16 Farben per Layer. Das ist für Sprites oder Parallax-Ebenen schon sehr gut zu gebrauchen, für Fullscreen-Hintergründe wie bei Monkey Islands allerdings eher ungeeignet. Die EGA-Grafik hätte als Vorlage dieser Version deutlich besser zu Gesicht gestanden, zumal man die Farben hätte anpassen können.
18.04.2017, 16:38 SarahKreuz (7728 
Ja, fand ich auch ziemlich hässlich, auf dem Mega CD. Das einzige nette an der Geschichte sind die Audio Tracks.
18.04.2017, 14:32 advfreak (298 
Fürs Sega Mega CD waren so einige LucasArts-Adventures angekündigt, unterm anderen auch Indy4 mit Sprachausgabe. Da wird man bei der Umsetzung drauf gekommen sein wie lahmarschig das Mega CD ist und nicht mehr als ein Datenträgerabspielgerät mit großer Kapazität fürs Mega Drive. Die paar Spezialchips für 3D usw. haben das ganze auch nicht mehr gerettet. Folglich kam da auch nichts mehr, außer eben dieses Monkey Island vom Amiga konvertiert. Dank Singel-Speed CD-Rom auch grausam langsam. Die 64 Farben einfach veraltet. Schade Sega!
18.04.2017, 13:43 Pat (2779 
Herr MightandMatschig schrieb am 11.04.2017, 14:24:
Stimmt es, daß die Mega-CD Version sehr lange Ladezeiten hat?

Ja. Und nicht nur das, die Sega CD-Version wurde offenbar von der VGA-Version auf 64-Farben runterkonvertiert. Und das relativ schlecht: Da scheint sehr lieblos mit einem Tool konvertiert worden zu sein ohne irgendwelche Nachbearbeitung. Die Grafiken sind eher dunkel und haben furchtbares Dithering.

Selbst ein Sega-Fan sollte zur DOS-VGA-CD-Version greifen.
18.04.2017, 12:52 Konkalit (200 
Schon einige Male durchgezockt, wird mal wieder Zeit diesen Klassiker aufleben zu lassen und danach zum Vergleich die Ramsterte-HD Version
11.04.2017, 14:24 Herr MightandMatschig (196 
Stimmt es, daß die Mega-CD Version sehr lange Ladezeiten hat?
29.03.2017, 10:42 Herr MightandMatschig (196 
invincible warrior schrieb am 29.03.2017, 10:30:
[ Auch die Skelettpiraten. Zudem haengen die Piraten in der Show ueblicherweise so rum wie die Maenner ohne Moral.


Nichts für ungut. Aber es handelt sich um "Männer von zweifelhafter Moral (Piraten)".

Alles nur Spaß!
29.03.2017, 10:33 Herr MightandMatschig (196 
Stimmt, den Hund hatte ich vergessen.
29.03.2017, 10:30 invincible warrior (382 
Auf alle Faelle ist der Hund im Gefaengnis von Phatt Island eine direkte Anspielung. Auch die Skelettpiraten. Zudem haengen die Piraten in der Show ueblicherweise so rum wie die Maenner ohne Moral.

Hier mal ne Skizze aus nem Disney Prospekt von damals als das ganze neu war, Ende der 60er.
Kommentar wurde am 29.03.2017, 10:33 von invincible warrior editiert.
29.03.2017, 10:18 Herr MightandMatschig (196 
Mal kucken ob es dazu kommt. Danke!

Wie gesagt: untote Piraten. Eine Vodoo Lady, wohnhaft in einem Sumpf. Kannibalen. Und meiner Meinung nach wurde Guybrush Threepwood einer "Persönlichkeitsspaltung" unterzogen und auf (Käpt'n) Jack Sparrow, sowie William Turner aufgeteilt.

Zuerst Käpt'n Barbossa und im zweiten Teil Dayvey Jones hat nach meiner Meinung auch deutliche Züge von LeChuck (Zombie-LeChuck).
Kommentar wurde am 30.03.2017, 15:23 von Herr MightandMatschig editiert.
29.03.2017, 10:06 Pat (2779 
Falls du mal Gelegenheit hast, im Disneyland vorbei zu schauen, solltest du die Attraktion anschauen. Ist eigentlich ganz gemütlich, man schippert auf einem Boot durch einen Kanal und da hat es dann eine ganze Reihe verschiedener Szenen mit wirklich gut gemachten Animatroniks.

Vor einigen Jahren haben sie einige Puppen durch die Figuren aus dem Film ersetzt und ein/zwei Zusätzliche Szenen des Filmes hinzugefügt.
29.03.2017, 09:15 Herr MightandMatschig (196 
Ich kenne die Geschichte mit der Disneyland-Attraktion. Ich selber habe sie noch nie gesehen. Soweit ich weiß, ist das eine Schiffsschlacht. Ob es da auch andere Szenen gibt weiß ich nicht.

Ich verweise zwar nur ungerne auf Rocketbeans TV, die gehen mir auf die Nerven. Aber, Ron Gilbert war vor ein paar Jahren mal bei denen und meinte, als er im Kino die Szene mit dem Sarg im Sumpf, aus Fluch der Karibik 2 sah. "Hey, wartet mal 'ne Sekunde...".

Also ja, sie haben vielleicht ursprünglich die Idee bei Disney "geklaut". Dann hat aber Disney sozusagen "zurück geklaut".
28.03.2017, 16:39 Pat (2779 
Stimmt. Die Attraktion von "Pirates of the Carribean" gab es schon einige Jahrzehnte früher. Ron Gilbert hat sogar einige Szenen (wenn auch immer geschickt umgewandelt) daraus verwendet.
28.03.2017, 15:34 v3to (659 
Herr MightandMatschig schrieb am 28.03.2017, 12:03:
Aber saugenial. Fluch der Karibik hat zwar von Monkey Island 1&2 geklaut. Aber immerhin war es gut gemacht und ein Traum jedes erwachsen gewordenen Videospiele-Nerds.
Wieviele haben im Kino innerlich losgejubelt, "Alter, daß kenn ich doch!!! Das ist ist jetzt nicht wahr."

Auf dem Fanmeeting zu Thimbleweed Park in Berlin sagte Ron Gilbert dazu, dass es tatsächlich eher umgekehrt war. Fluch der Karibik gibt es wohl als Disneyland-Attraktion seit den 60er Jahren und diente mit als Inspiration für die ersten beiden Teile von Monkey Island.
Kommentar wurde am 28.03.2017, 15:34 von v3to editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!