Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: BioChip
 Sonstiges




Firmen


Haip Software
Gehe zu:
Unter dem Label Haip Software brachte der spätere Redakteur Hans Ippisch seine Spiele auf den Markt.


Spiele:

1987: Soldier!
Bad Cat (Ippisch programmierte die C64-Version)
1988: Danger Freak
1989: Aidon (unter dem Label Haip Creations)
Rock´n Roll (C64-Umsetzung)
1991: Pure Seed
1992: Ugh! (C64-Umsetzung)
Kangarudy
Kangarudy II



Quellen:
Lemon64.com
TheLegacy.de
MobyGames.com

Weitere Links:
Interview mit Hans Ippisch
Bilder:

Noch keine Bilder vorhanden!

Spiele: (3)


User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
22.06.2018, 19:36 Jochen (2309 
DaBBa schrieb am 22.06.2018, 17:36: (...) "So manches Redaktions-Telefon klingelte schon, weil eine Wertung nicht dem Wunsch eines Publishers entsprach. (...)"


Der Hans Ippisch hat ja eher geschrieben - wie man an seinem Leserbief in ASM 3/87 sehen konnte.

"(...) Später ist Hans Ippisch ja in die schreibende Zunft gewechselt und kam dort offensichtlich besser zurecht. (...)"


Yo - und damit hat Hans Ippisch eigentlich einen Karriereweg beschritten, denn später auch Petra Fröhlich gegangen ist. Immerhin stand auch bei ihr ein Leserbrief am Anfang ihrer journalistischen Karriere.
Kommentar wurde am 22.06.2018, 22:51 von Jochen editiert.
22.06.2018, 17:37 Retro-Nerd (12043 
Später ist Hans Ippisch ja in die schreibende Zunft gewechselt und kam dort offensichtlich besser zurecht.


Scheinbar. Aber qualitativ war das journalistisch immer grenzwertig.
22.06.2018, 17:36 DaBBa (2013 
Da war er aber nicht der Einzige in der Geschichte. So manches Redaktions-Telefon klingelte schon, weil eine Wertung nicht dem Wunsch eines Publishers entsprach. Kompliziert wird es, wenn der Anrufer auch parallel Anzeigen schaltet, also auch Geldgeber ist...

Später ist Hans Ippisch ja in die schreibende Zunft gewechselt und kam dort offensichtlich besser zurecht.
Kommentar wurde am 22.06.2018, 17:36 von DaBBa editiert.
22.06.2018, 14:24 Retro-Nerd (12043 
Größtenteils schlimme Gurken. Aber immer empfindlich reagieren, wenn die Presse mal wieder was verrissen hatte.
22.06.2018, 14:16 Ede444 (1145 
Wenn das beabsichtigt war, umso peinlicher...
22.06.2018, 12:52 Gunnar (3809 
Hm, soll das ausgesprochen werden wie das englische "Hype"?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!