Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zygerus
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 3/92




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (80)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
29.01.2015, 12:20 DasZwergmonster (3237 
Hehe, sogar 2006 noch für die PS2. Sieht aber nicht wirklich gut aus.


Uijegerl... aus der Play it-Reihe... war ein Billigspiel-Label, die Spiele wurden bei uns nicht mal in den großen Ketten angeboten, die konnte man nur an Tankstellen, Kiosken usw kaufen... war echt viel Schrott dabei, aber James Pond hätt ich mir wahrscheinlich gekauft
01.10.2013, 22:41 Lari-Fari (1848 
Oha, die C64-Version kannte ich nicht. Ist natürlich etwas farbarm, wodurch die Atmosphäre leidet, aber spielerisch sieht das nach einer hundertprozentigen Umsetzung aus. Bemerkenswert, auch wenn man an die Größe, Vielfalt und Menge der Levels denkt.
01.10.2013, 22:17 SarahKreuz (9574 
Twinworld schrieb am 01.10.2013, 05:50:
Nö der 3 Teil ist ungespielt an mir vorbeigegangen.
Habe ich denn eine Spieleperle verpasst?


Keine Ahnung. Ich warte ja immer noch auf ein paar Meinungen da drüben - so dass man vielleicht mal angefixt werden könnte, es selbst mal auszuprobieren.
Wenn da plötzlich so 2,3 Nasen um die Ecke kommen und Kommentare ablassen wie "eins der besten Spiele aller Zeiten", dann wird man ja automatisch neugierig und will's selber einmal ausprobieren.

Aber James Pond hatte nach Teil 2 wohl keine Fangemeinde mehr.
01.10.2013, 13:19 Nr.1 (3634 
Kann mir mal jemand bitte etwas zur CD32-Version sagen?

Das Intro ist zwar rein zeichentechnisch richtig gut gemacht (grandios den HannaBarbera-Stil getroffen), wurde aber bestialisch schlecht konvertiert!

Wenn dieses tolle Intro allein für die CD32-Version gemacht wurde, hat man komplett versagt, da man es von vornherein an die Möglichkeiten der Konsole hätte anpassen können!

Oder gab es tatsächlich eine TV-Serie, sei sie auch noch so kurzlebig, woraus man dann das Intro machte? DANN wäre die miese Digitalisierung erklärbarer.

Ich habe online leider nichts zu einer TV-Fassung gefunden.
Kommentar wurde am 01.10.2013, 13:25 von Nr.1 editiert.
01.10.2013, 05:50 Twinworld (2259 
Nö der 3 Teil ist ungespielt an mir vorbeigegangen.
Habe ich denn eine Spieleperle verpasst?
30.09.2013, 12:47 SarahKreuz (9574 
Twinworld schrieb am 30.09.2013, 06:16:
Im ersten Teil der Serie hat Mr.Pond noch richtig Charme und war Herzallerliebst,diesen Flair hat er im 2.Teil meiner Meinung nach verloren.

Hmmm, find ich genau anders herum. So gehen die Geschmäcker halt auseinander.

Hast du Teil 3 gespielt?
30.09.2013, 06:16 Twinworld (2259 
Im ersten Teil der Serie hat Mr.Pond noch richtig Charme und war Herzallerliebst,diesen Flair hat er im 2.Teil meiner Meinung nach verloren.
Das Spiel ist sicher nicht schlecht kann dem Erstling aber das Wasser nicht reichen.
25.09.2013, 15:10 Retro-Nerd (12167 
System 3 wird 2014 wohl ein Remake zu Codename Robocod für diverse Platformen rausbringen.

LINK
05.08.2013, 22:48 Retro-Nerd (12167 
Es gab 2003 sogar noch eine Playstation Version.

LINK

Hehe, sogar 2006 noch für die PS2. Sieht aber nicht wirklich gut aus.

Link
Kommentar wurde am 05.08.2013, 22:52 von Retro-Nerd editiert.
05.08.2013, 11:55 Edgar Allens Po (1313 
Und noch etwas wäre möglich gewesen:
Wenn man zwei Paula-Kanäle addiert, ergibt das eine Qualität von ungefähr 14-Bit.
Also wäre eine 4-stimmige Titelmusik in 14-Bit-Qualität möglich gewesen.

Oh Mann.
Kommentar wurde am 05.08.2013, 11:56 von Edgar Allens Po editiert.
05.08.2013, 11:54 Edgar Allens Po (1313 
Bei der Titelmusik fiel mir ein Unterschied bei der A1200-Fassung von Alien Breed 2 auf. Dort waren die Samples länger, man hörte weniger oder keine Loops. Besonders auffällig bei dem hohen String-Sound. Aber selbst das fällt nicht jedem auf.

Zweimal Paula wäre der Hammer gewesen. Mit der 7-Voice-Technik von Hippel und Hülsbeck hätte das eine Titelmusik mit 6 fett klingenden Stimmen und 8 gemixten Stimmen ergeben. Also 14 Stimmen. Und im Spiel endlich 4-stimmige Musik und tonnenweise Soundeffekte gleichzeitig.

Teuer war die Paula sicherlich nicht mehr, das hätte man doch echt machen können.
05.08.2013, 11:36 drym (3848 
Edgar Allens Po schrieb am 04.08.2013, 10:45:
Leider fallen die "etwas buntere Optik" und die "etwas klarere Akustik" sicherlich nicht jedem auf.

Der AJ hat das bei fast jeder A1200-Version geschrieben.
Was den Sound angeht halte ich das für Wunschdenken oder Autosuggestion.

Der A1200 kam mit dem gleichen Soundchip (Paula) wie der A500 daher.
Zwar sschreibt die englische Wikipedia:
However, the sound hardware remains identical to the design used in the Amiga 1000, though the AGA chipset allows higher sampling rates for sound playback, either by using a video mode with higher horizontal scan rate or by using the CPU to drive audio output directly.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das bei Spielen irgendwie genutzt wurde.
Mir ist damals zumindest nichts aufgefallen, wäre mal spannend, ob da tatsächlich jemand ernsthafte Vergleichstests gemacht hätte.

Und selbst wenn die Musik "ETWAS klarer" geklungen hätte...ein Soundchip mit mehr Kanälen und der gleichen Qualität wie der A500 wäre ganz sicher der bessere Weg gewesen (im Zweifel: zwei mal Paula einbauen = 8 Kanäle und gut wäre es gewesen...).
04.08.2013, 21:23 Bren McGuire (4805 
Ja, genau das hat dem A1200 zu dieser Zeit gefehlt: Noch buntere Versionen von ohnehin schon knallbunten, ehemaligen A500-Games!

Anstatt sie mal wirklich hingegangen wären und die weitaus interessanteren PC-Spiele mit ihrer VGA-Optik 1:1 'rübergezogen hätten! Das wäre irgendwie sinnvoller gewesen. Nichts gegen den schuppigen Unterwasser-Agenten, aber der machte schon in der originalen "RoboCod"-Fassung eine tolle Figur! Dann doch schon lieber "Day of the Tentacle" oder "Lands of Lore" in knackiger AGA-Präsentation - dafür wäre der damals noch recht frische A1200 geradezu prädestiniert gewesen...
04.08.2013, 10:45 Edgar Allens Po (1313 
Ach, davon gab es eine A1200-Fasung?
Leider fallen die "etwas buntere Optik" und die "etwas klarere Akustik" sicherlich nicht jedem auf.
Werde ich mal anspielen und vergleichen.
13.12.2012, 20:00 Majordomus (2178 
In der Vorweihnachtszeit ist James Pond natürlich wieder Pflichtlektüre
Niedlicher und spielbarer kann Weihnachten doch gar nicht umgesetzt werden
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!