Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: EDMI8
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Secret Weapons of the Luftwaffe
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.20
PC
Entwickler: Lucasfilm Games   Publisher: Lucasfilm Games   Genre: Simulation, 3D, Fliegen, Kriegsspiel   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 11/91
Testbericht
9/12
9/12
9/12
PC
4 Disketten
1252Michael Anton
PC Joker 6/91
Testbericht
89%
72%
87%
PC
4 Disketten
299Max Magenauer
PC Player 7/94
Testbericht
--79%
PC
4 Disketten
99Florian Stangl
Play Time 11/91
Testbericht
95%
45%
83%
PC
4 Disketten
34Mathias Ritz
Power Play 11/91
Testbericht
82%
60%
88%
PC
4 Disketten
876Michael Hengst
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Secret Weapons of the Luftwaffe, Secret Weapons of the Luftwaffe: P-38 Lightning Tour of Duty, Secret Weapons of the Luftwaffe: DO 335 Pfeil

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (32)Seiten: [1] 2 3   »
14.07.2020, 10:04 mark208 (437 
ich wollte auch gar nicht sagen, dass ich das unmöglich finde. Aber wenn ich ein Spiel wie BOB spiele und Spaß an Bombermissionen habe und dann SWOTL einherkommt und auf einmal die Mission nicht mehr Richtung London oder Coventry geht, dann sage ich besser gar nichts. Aber so oh je, Mission nach Dresden aber egal, finde ich einfach wenig, hier hätte man durchaus mehr reflektieren können, dass es eben ein Spiel bleibt auch wenn einen die Namen vertrauter sind als beim Vorgänger.
13.07.2020, 21:19 DaBBa (1845 
Das Thema "zivile Ziele" ist ohnehin eines für sich, bis heute. Bis heute wirkt es negativ auf Alterseinstufungen, wenn man in einem Shooter unbewaffene Zivilisten erschießen kann.
Bei Modern Warfare 2 hatte Activision damals in der berühmt-berüchtigten No Russian-Mission dem Spieler der deutschen Version klammheimlich verboten, Zivilisten abzuschießen (obwohl man eine Uncut-Version in Deutschland versprochen hatte). Man sollte als Spieler zwar bei der Mission mitmachen, durfte aber vom Spiel her nur in die Luft und auf bewaffnete Polizisten schießen.
Möglicherweise hatte die USK gedroht, keine Ab-18-Einstufung zu vergeben, falls dies nicht so angepasst würde.

Wolfenstein 3D wurde damals durchaus kritisiert. Offiziell vertrieben wurde es in Deutschland nicht, aber allgemein musste sich id Software den Vorwurf gefallen lassen, die überreichliche NS-Symbolik provokativ eingebaut zu haben.
13.07.2020, 17:39 Rockford (1881 
Wolfenstein wurde anfangs als Shareware vertrieben. Wenn man keine große Hintergrundgeschichte hat bzw. anbieten möchte, sind Nazis die beste Sorte Gegner, da eine Hintergundgeschichte nicht extra noch erzählt werden muss. Die sollte jedem geläufig sein.

Simulationen haben die Angewohnheit, simulieren zu wollen. Nicht nur das Fluggerät etc., sondern auch das Setting. Wenn man den Spieler eine B-17 nicht über Proxima Centauri fliegen lassen möchte, muss zwangsläufig eine historische Komponente her.

Solange alls mit den Gesetzen vereinbar ist, liegt die Entscheidung beim Spieler, was er sich zumuten möchte. Fühle ich mich mit einem Setting unwohl, spiele ichs halt nicht, mache aber auch kein Faß auf um anderen Spielern ihr Erlebnis zu vermiesen.
13.07.2020, 16:55 Gunnar (3541 
Grumbler schrieb am 13.07.2020, 15:57:
und opi abknallen bei wolfenstein 3d is ok

Was könnten die Reichsbedenkenträger bei Power Play und ASM zu sowas gedacht haben? Wahrscheinlich etwas in der Art von: Das waren ja alles Nazis - noch dazu natürlich in einer solchen Form dargestellt, die jedem mündigen, aufgeklärten Staatsbürger als künstlerische Überzeichnung erkennbar sein sollte. Denn "Wolfenstein" ist ja auch, anders als Berlin, Dresden oder Ruhrgebiet, ein fiktiver Ort. Hier dagegen ist das nicht so klar, auf was oder wen man da genau Bomben wirft - und die benannten Städte wurden im Weltkrieg ja tatsächlich zu großen Teilen ausgebombt. Davon abgesehen hat die in "SWOTL" auf alliierter Seite dem Spieler aufgetragene Bombardierung von Fabriken, Bahnhöfen und sonstiger Infrastruktur in der Realität indirekt natürlich doch sehr viel Leid über die Zivilbevölkerung gebracht, denn ausschließlich "kriegswichtig" war kaum etwas davon.

Allerdings sollte natürlich klar sein (und das ist jetzt meine Meinung und nicht etwa die, die ich den Herren Anton, Hengst und Weitz unterstellen würde... ), dass "SWOTL" hier natürlich den Nachteil hat, eben "Simulation" sein zu wollen und deshalb in der Tat ein paar simple Polygonflächen als "Dresden" oder "Berlin" und die Flugzeuge eben als "B-17", "Bf-109" & Co. ausweist. Und da fängt dann immer für irgendwen Identifikation an und es werden deshalb Dinge in das Spiel hineinprojiziert, die nicht drin sind und entsprechend für das Spiel auch keine Bedeutung haben. Mal so als Beispiel aus einer ganz anderen Richtung: Genau deshalb waren die "Autobahn Raser"-Teile (und ihren internationalen Pendants) auch so erfolgreich. Weil auf den Straßenschildern und in den Streckenbeschreibungen "Köln", "Berlin" und "München" stand, auch wenn die Städte im Spiel kaum nennenswerte Ähnlichkeiten mit den Originalen hatten.
Kommentar wurde am 13.07.2020, 16:56 von Gunnar editiert.
13.07.2020, 15:57 Grumbler (486 
und opi abknallen bei wolfenstein 3d is ok
13.07.2020, 09:59 mark208 (437 
Schade, dass scheinbar einige festgestellt haben, dass eine Bombardierung deutscher Ziele in ihnen gemischte Gefühle auslösen aber sich dann damit gar nicht auseinander setzen und auch nicht die Tests zu BOB hinterfragen.
23.08.2019, 10:26 tschabi (2616 
gibt auch eine tolle compilation mit 1942 battlehawks,tfh samt allen Erweiterungen und swotl samt allen Erweiterungen...……….eine der besten ww2 sims sammlungen
23.08.2019, 10:23 tschabi (2616 
im zuge eines retro-flugsims-abend wieder rausgeholt......macht auch heute noch spass….nebenbei habe ich wieder eine stunde mit dem lesen des Handbuchs verbracht.....damals waren diese beilagen einfach genial und lieferten tolles geschichtliches material(speziell der wälzer von aotp).
08.08.2013, 16:13 TheMessenger (1647 
robotron schrieb am 08.08.2013, 14:52:
Der Name des Spiels ist schon ne Auszeichnung wert


Vor allem die geläufige Abkürzung... Die ist noch besser! SWOTL...
08.08.2013, 14:52 robotron (1875 
Der Name des Spiels ist schon ne Auszeichnung wert
02.08.2012, 14:15 TheMessenger (1647 
Ein weiterer guter Flugi, auch wenn "Their finest hour" aus meiner Sicht besser war. Irgendwie gefiel das historisch authentische Szenario besser als die leichte Fiktion, die SWOTL mit den Prototyp-Flugteugen erzeugte.
22.12.2011, 14:11 Sauerkrautpoet (234 
SWOTL dürfte die (Flug-)Simulation sein, in die ich damals die meiste Zeit investiert habe. Ich fand diese Mischung aus Flugsim und dem taktischen/strategischen Teil des Spiels einfach genial. Außerdem erkennt man an vielen Stellen die Detailverliebtheit der Programmierer, da passt einfach eins zum anderen.

Einige Wochen & Monate später erschienen noch Addons (4 glaube ich), die jeweils einen neuen Flugzeugtyp enthielten, natürlich mit diversen neuen Missionen. Netter Zug oder doch ein klein wenig Abzocke?

Zu den oben aufgeführten Tests.
Der PC Joker und der PowerPlay Test machen einem (zurecht) so richtig den Mund wässrig (mir damals ja auch ). Etwas arm finde ich dagegen den ASM-Test. Wenige und miese Screenshots und die wohl unvermeidliche Moralkeule wie z.b. "Dadurch besteht auch die Möglichkeit, am Computer den Lauf der Geschichte zu ändern. Kein Kommentar dazu." wird geschwungen.
03.09.2011, 22:41 docster (3310 
...zumal man ja schon ein enorm hochgerüsteter PC vonnöten gewesen wäre, um spielerische Hochgenüsse zu erfahren.

Wenn ich da nur an die damaligen Grafikkarten - Preise denke...

Seltsamerweise entflammte sich hieran keine Diskussion, die auch einen gravierenden Niederschlag in Testberichten gefunden hätte - im Dirketvergleich könnte man hier das Beispiel "Festplatte am Amiga" herbeiziehen.

Und ich glaube, ein Amiga war im Leistungsverhältnis noch eine weitaus attraktivere Wahl.
03.09.2011, 22:20 Bren McGuire (4805 
Da ich mit solcherlei Flugsimulationen noch nie etwas am Hut hatte (Cinemawares "Wings" war die große Ausnahme; konnte man aber auch kaum als Simulation bezeichnen), hielt sich meine Empörung ob einer ausbleibenden Amiga-Umsetzung in sehr engen Grenzen...

Dass sich dieser Trend in naher Zukunft jedoch auch auf LucasArts' Adventure-Schiene auswirken könnte, bereitete mir dann aber doch ein ungutes Gefühl...
03.09.2011, 22:04 docster (3310 
Cover, Titel und letztendlich das Spiel selbst ließen mich wahrscheinlich zum allersten Mal neidisch auf den PC schielen.

In jenen Jahren aber noch mit selbstsicherer Überheblichkeit.

Verwunderlich, daß Lucasfilm Games zu einem solch frühen Zeitpunkt vom Amiga - Release Abstand nahm.

Begann sich hier bereits eine gewisse Tendenz abzuzeichnen, oder bildete vielleicht eine individuelle Entscheidung ( z. B. verantwortlicher Projektleiter ) Grundlage für eine fehlende Konvertierung?
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!