Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Benedikt
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dark Project: Der Meisterdieb
Thief: The Dark Project
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 27 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.04

Entwickler: Looking Glass Studios   Publisher: Eidos   Genre: Adventure, Action, 3D, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 2/99
Testbericht
75%
87%
83%
PC CD-ROM
1 CD
320Richard Löwenstein
PC Player 2/99
Testbericht
70%
100%
91%
PC CD-ROM
1 CD
24Udo Hoffmann
Power Play 2/99
Testbericht
81%
92%
93%
PC CD-ROM
1 CD
459Stephan Freundorfer
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (9)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Dark Project: Der Meisterdieb, Dark Project: Der Meisterdieb - Director's Cut, Dark Project II: The Metal Age

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Intro, PC
Kategorie: Intro, PC, Spiel
User-Kommentare: (108)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
25.06.2020, 19:24 gracjanski (225 
und was mich auch nervt: Die Levels sind komplex und verwinkelt. Kein Problem, wenn man eine moderne Karte hätte und jederzeit wissen würde, wo man ist. Hier ist das nicht so. So ist das Spiel unübersichtlich und ich laufe dauernd herum und frage mich, wo muss ich hin?
Für mich bisher weder eine 10 noch eine 9.
Kommentar wurde am 25.06.2020, 19:24 von gracjanski editiert.
24.06.2020, 09:32 Revovler Ocelot (375 
Achso das war schon Unreal Engine 2. Dachte immer es wäre Unreal Engine 1. irgendwas. Daher meinte ich höhere Version der Unreal Engine 1.

Ich finde das die Grafik von Thief 1 durchaus einen gewissen Charm hat.

Aber habe erst 30 Minuten gezockt, ist noch zu früh um eine vollständige Bewertung abzugeben. Bisher gefällt mir das Spiel aber sehr gut.

Sobald ich mit Black Mesa durch bin werde ich mich richtig in Thief 1 reinknien.

Die HD Mod müsste ich mir übrigens auch mal ansehen.
Kommentar wurde am 26.06.2020, 09:07 von Revovler Ocelot editiert.
24.06.2020, 09:11 Bearcat (1391 
Revovler Ocelot schrieb am 24.06.2020, 08:50:
Splinter Cell hingegen basiert glaube ich auf einer recht hohen Variante der ersten Unreal Engine. Das diese der Self Made Engine von Thief überlegen ist wundert mich nicht.

So kann man die Unreal 2 Engine auch nennen. Die basierte natürlich auf der Unreal 1, war aber doch ein enormer technischer Fortschritt, den die Rechner, auf denen die Unreal 1 gut lief, nicht bzw. nur mit erheblicher Detailreduzierung wuppen konnten.
Thief 1 und 2 laufen auf der Dark-Engine, die auch für System Shock 2 verwendet wird. Die war eigentlich schon 1998 nicht mehr auf der Höhe der Zeit, was man an der niedrigen Texturauflösung und den kantigen Polygonmodellen auch gut sieht. Als Thief 2 im März 2000 herauskam, waren bereits stärkere Rechner zu haben und also bietet es nunmehr 16bit-Farbtiefe statt der 256 Farben der ersten Diebestour. Dennoch ging 2000 schon viel mehr, man denke nur an Quake 3 mit seiner (damals) Wahnsinnsgrafik. Udo Hoffmann schrieb in der PC Player von "zweitklassiger Grafik", milderte sein böses Urteil aber auch sofort wieder ab: "Fällt in der Dunkelheit kaum auf". Und heute, wo es fette HD-Mods für beide Thiefs gibt, spielt das alles doch eh keine Rolle mehr! Ich persönlich finde sogar, Thief ist eines der wenigen Beispiele aus der Steinzeit der 3D-Grafik, das auch heute noch spielbar ist, ohne eitrige Augen zu kriegen. 2013 oder so hatte die Gamestar nacheinander die Gold-Editionen der Thiefs auf der DVD und ich habe beim neuerlichen Spielen tatsächlich die fehlenden heutigen Grafikmätzchen nicht vermisst.
Kommentar wurde am 24.06.2020, 09:30 von Bearcat editiert.
24.06.2020, 08:50 Revovler Ocelot (375 
Damals waren 2 Jahre eine Menge Zeit bei de rasanten grafischen Entwicklung. Anders als heute wo auch noch 5 Jahre alte Spiele genauso gut aussehen.

Das erste Dark Projekt kam ja bereits 1998 heraus und glaube nicht dass Thief 2 aus dem Jahr 2000 eine andere Engine verwendet hat.

Splinter Cell hingegen basiert glaube ich auf einer recht hohen Variante der ersten Unreal Engine. Das diese der Self Made Engine von Thief überlegen ist wundert mich nicht.
24.06.2020, 06:23 invincible warrior (826 
Aber Dark Project war auch recht lange in Entwicklung und damals war die Entwicklung noch viel viel schneller. Der 1. Teil kam 1998 raus, das Teil 2 dann 2 Jahre später noch die gleiche, überarbeitete Engine benutzte, war legitim, aber definitiv auch schon damals ein Kritikpunkte, der aber durch das Gameplay ausgeglichen wurde. Aber Thief 2 war definitiv schon als nicht unbedingt hübsch aufgenommen. Daher ist der Vergleich zu Splinter Cell schon unfair, zumal Splinter Cell definitiv durch Dark Project inspiriert wurde. Außerdem war Splinter Cell eine OG XBox Entwicklung, daher wahrscheinlich auch nicht vor Thief 2 Release in Entwicklung.
Kommentar wurde am 24.06.2020, 06:24 von invincible warrior editiert.
23.06.2020, 22:39 gracjanski (225 
Ist schon richtig, aber so gewaltig ist der Unterschied nicht: Thief 2 kam 200 heraus und so gross ist der Unterschied zu Thief nicht.
Das erste Splinter Cell kam 2002 heraus. Grafisch übrigens auch ein riesen Unterschied. Von der Atmosphäre finde ich beide auf top Niveau.
23.06.2020, 12:46 Revovler Ocelot (375 
gracjanski schrieb am 23.06.2020, 09:57:
Die KI ist aber echt schlecht..., die Splinter Cell Reihe gewinnt deswegen finde ich.


Wobei das ein nicht ganz fairer Vergleich ist, Splinter Cell ist ein paar Jahre jünger als als das erste Dark Project und ist daher in manchen Aspekten natürlich besser.
23.06.2020, 11:46 polka (141 
Da gab es einen Gamebreakerbug in einem der späteren Level, ein Questgegenstand war nicht aufzufinden. Alles in allem aber ein gutes Spiel, neun Sterne von mir.
23.06.2020, 09:57 gracjanski (225 
Die KI ist aber echt schlecht..., die Splinter Cell Reihe gewinnt deswegen finde ich.
15.06.2020, 09:38 Revovler Ocelot (375 
Dark Project habe ich mir kürzlich im Steam Sale geholt. Konnte es aber leider bisher noch nicht testen. Aber was ich bisher davon gesehen sieht sich echt interessant aus. ich verstehe bis heute nicht warum ich das Spiel damals links liegen gelassen habe. Freue mich schon darauf wenn ich es selbst spielen kann.
14.06.2020, 21:43 gracjanski (225 
Erst vor kurzem mit dem 1. Teil angefangen und die Story sowie Atmosphäre fallen sofort auf .
1.Level ist fertig, bald gehe ich Cutty aus dem Gefängnis holen.

Zum Thema Deus Ex: Das erste Teil ist ein Meilenstein, aber Human Revolution finde ich ist ein lächerliches Teenie Spiel. Dafür höre ich mir die Titelmusik häufig an.
Kommentar wurde am 14.06.2020, 21:43 von gracjanski editiert.
03.02.2017, 23:54 Konkalit (208 
Hab nun endlich das Original mal nachgeholt. Keine Ahnung wieso mir das trotz Bekanntheit , so lange ungespielt blieb. Das Spiel ist klasse, ein knurriger, wortkarger Antiheld, düstere Level und tolle Stealthpassagen mit , für damalige Games, hervorragender KI. Ist natürlich teilweise bockschwer und artet in Trial&Error aus aber lässt genügend Motivation um es wieder und wieder zu versuchen und das bei mir der bei sowas stets schnell ungeduldig wird und aus Frust das Spiel beendet. Ne Thief hat das klasse gemacht, mal sehen wie die Nachfolger bis hin zum Remake sich da schlagen.
24.08.2014, 09:51 Pat (4791 
Ich muss auch zugeben, dass mir das Remake für sich gesehen schon gefallen hat. Es war nicht überragend (und vieles hat Dishonored halt besser gemacht) und, ja, auch mich hat die "Open World" eher genervt.

Den Original-Impakt des ersten Thief-Spieles kann es natürlich nicht erreichen aber als Thief-Spiel gewertet, fällt es natürlich recht ab.
Es ist allerdings ein ganz akzeptabler Schleicher, dem man ruhig mal eine Chance geben kann.
24.08.2014, 01:54 TheMessenger (1647 
"Grottenschlecht" ist zu hart, aber es wird dem Vorbild nicht gerecht. Außerdem beißt es sich am hervorragenden "Dishonored" die Zähne aus. Die Open World ist unnötig, nervt und ist auch nicht wirklich "open". Und leider ist die Geschichte wirr und selten gute erzählt. Allerdings wissen die Storymissionen zu gefallen. Davon hätte es ruhig mehr geben können.

Für mich geht das Remake schon noch in Ordnung, aber die Klasse der Vorlage erreicht es bei weitem nicht. Das hat "Deus Ex" mit "Human Revolution" schon viel besser hinbekommen.
23.08.2014, 23:31 Retro-Nerd (11978 
Das Remake? Grottenschlecht, hat nicht mehr viel mit der alten Spielmechanik zu tun. Man hat es halt Mainstream kompatibler gemacht.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!