Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hoffmann
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21127 Tests/Vorschauen und 13004 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Hitchhiker's Guide to the Galaxy, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 17 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.47

Entwickler: Infocom   Publisher: Infocom   Genre: Adventure, 2D, Rätsel, Sci-Fi / Futuristisch, Text   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Happy Computer SH 3/85
Testbericht
ohne BewertungC64/128
1 Diskette
907Boris Schneider-Johne
Happy Computer 4/85
Testbericht
ohne BewertungC64/128
1 Diskette
316Helga Baars
Petra Wängler
Happy Computer 9/85
Testbericht
ohne BewertungC64/128
1 Diskette
201-
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Longplay
Kategorie: Atari 800/XL/XE, Spiel
User-Kommentare: (30)Seiten: «  1 [2] 
06.02.2010, 07:55 IEngineer (374 
Was ist denn das für ein hohler Schrott? Wirklich nur was für die Generation Daumen. Jetzt weiss ich auch wieder warum ich keinen Fernseher habe. Da lese ich ja noch lieber ASM-Testberichte.
06.02.2010, 03:11 Retro-Nerd (12083 
Und so gut wie nichts vom Spiel gezeigt. Wohl auch weil die ex GIGA (GAGA) Moderatoren das selbst nicht mehr raffen wie man das zu spielen hat.
06.02.2010, 02:58 SarahKreuz (9384 
DasZwergmonster schrieb am 06.02.2010, 01:14:
Hab hier ein Video, ist das interessant genug, es hier einzubinden?

Hitchhiker's Guide to the Galaxy auf gameone (MTV)

Ja, aber auch nur für die MTV-Generation. XD Aufgesetzte coolness - oberflächliche Spielanalyse - komprimiert in knapp 2 Minuten. Genau nach derem Geschmack.
06.02.2010, 01:14 DasZwergmonster (3237 
Hab hier ein Video, ist das interessant genug, es hier einzubinden?

Hitchhiker's Guide to the Galaxy auf gameone (MTV)
20.01.2010, 20:59 Mindshadow (288 
Sensationell, vor allem, dass man vom Programm auch noch belogen wird!
08.10.2009, 10:50 tschabi (2616 
absolut geniales adventure....mit viiiiieeel lesestoff. wer das buch kennt ist klar im vorteil. infocom at its best
13.06.2009, 14:53 Darkpunk (2552 
Das Buch habe ich nie gelesen. Textadventures habe ich auch nie gespielt. Die BBC-Serie und die Neuauflage des Films habe ich auch noch nicht gesehen. Da ich vermute, dass der Film dem Buch nicht ansatzweise gerecht wird, werde ich mir erst den Roman vornehmen. Das habe ich mir fest vorgenommen - und ich erwarte Großes.
13.06.2009, 11:37 bomfirit (553 
Also 1984 war ich 9 Jahre alt und ich war am Sonntag-Nachmittag absolut fasziniert von der BBC-Serie, gerade wegen dem Witz.
13.06.2009, 08:42 Herr Planetfall [Mod] (3985 
Ah, der lange Infocom-Artikel. Dürfte wohl der erste längere Infocom-Bericht gewesen sein. Wäre ich damals im entsprechenden Alter gewesen, hätte ich meine Kohle wohl gerne in Infocom-Spiele gesteckt.
25.01.2007, 17:08 Herr Planetfall [Mod] (3985 
Hitchhiker muß ich auch nochmal testen, hab's früher nichtmal auf's Raumschiff geschafft, die Aliens haben immer vorher die Erde zerknuspert. Aber alleine der Anfang ist klasse: "It is pitch dark." Was für eine ausgiebige Info! Und dieses "Ding" in der Jackentasche, wird jemals aufgelöst, was das sein soll?! Ich muß das nochmal spielen, alleine um mal zu sehen, wo und wie man vom Programm belogen wird.

Edit:

Aha, gefunden:
"There is an exit to port."
- port
"You can't go that way."
- port
"You can't go that way."
- port
"We were lying about the exit to port."
Kommentar wurde am 06.04.2007, 10:41 von Herr Planetfall editiert.
05.04.2005, 22:59 Dod (475 
Hehe, kein Dougleskes Werk ohne ausreichend Hintergrundinfo vom Dod ..

Textadventures sind tatsächlich gewöhnungsbedürftig. Ausserdem meist auf englisch, da ist es gerade bei ausgefallenen Formulierungen eher schwer zu folgen wenn man keine lust hat das Wörterbuch dabei zu haben. Aber wenn man die "Ära" mitbekommen hat und damals das eine oder andere Game geliebt hat sieht man das anders .. Wishbringer z.B. , da habe ich heute noch sehr viel von im Kopf, fiel mir alles wieder ein als ich für abandonia.com ne Übersetzung der Spielbeschreibung getippt habe (die dummerweise im Umzugstrouble verlorengegangen ist :( ). Adams hat schon recht, es ist halt wie die interaktive Variante eines guten Buches (zumindest bei Infocom *gut*) und bei den Meretzky-Abenteuern eigentlich IMMER lustig und sehr lesenswert!

Ach ja.. Mit ein wenig Grafik aber viel viel Text kann man dank der BBC den Anhalter auch heute noch per html spielen.. ->
http://www.bbc.co.uk/radio4/hitchhikers/game_nolan.shtml

und

http://www.bbc.co.uk/radio4/hitchhikers/game_andrew.shtml
Kommentar wurde am 06.04.2005, 01:49 von Dod editiert.
05.04.2005, 18:12 Greg Bradley (2570 
Wieso wusste ich, dass zu diesem Spiel ein längerer Beitrag von Dod kommen wird?

Leider ist die Ära der Textadventures völlig an mir vorbeigezogen. Meine neuerlichen Versuche, mich über die "Lost Treasurres Of Infocom" und die "Magnetic Scrolls Collection" langsam in die Materie hinein zu arbeiten, blieben vereinzelt und von wenig Erfolg gekrönt.

Denn wie Dod schon anmerkte, man braucht viel Zeit. Denn das fehlen von Grafik und Ton wird dafür mit umso mehr Text kompensiert. Sich da reinzulesen ist wohl wirklich ein Lebenswerk.
Kommentar wurde am 05.04.2005, 18:13 von Greg Bradley editiert.
05.04.2005, 17:03 Dod (475 
So, um meinem Handtuchträgerruf gerecht zu werden noch ein paar Zeilen von Douglas Adams über die Arbeit an diesem Spiel.

Aus dem Nachwort des Buches "Raumschiff Titanic"

(..) Mitte der achtziger Jahre produzierte ich mit einer Firma namens Infocom eine nur auf dem Text beruhende Computerspielversion von "Per Anhalter durch die Galaxis". Ich hatte jede Menge Spaß an der Arbeit. Der Spieler wird in eine virtuelle Unterhaltung mit der Maschine verwickelt. Wenn man an so was schreibt, versucht man sich immer die Reaktionen eines virtuellen Publikums vorzustellen und darauf zu reagieren. Mit Texten kann man allerhand anstellen, wie mehrere Jahrtausende menschlicher Kultur beweisen, aber mir schien, daß der Computer uns quasi in die Zeiten vor dem Buchdruck zurückversetzte und die Möglichkeit bot, die alte Kunst interaktiven Geschichtenerzählens wieder aufleben zu lassen. Damals nannte man das natürlich noch nicht interaktiv. Damals gab es nichts, was *nicht* interaktiv war, also brauchte man auch kein besonderes Wort dafür. Wenn jemand sich erhob und eine Geschichte erzählte, reagierten die Zuhörer darauf. Und der Geschichtenerzähler reagierte wiederum sofort auf die Zuhörer. Der aufkommende Buchdruck kassierte das interaktive Element und sperrte Geschichten in starre Formen. Mir kam die Idee, interaktives, computergestütztes Erzählen müsse etwas vom Besten beider Formen verbinden. Dann jedoch erschien, während das Medium noch in den Kinderschuhen steckte, die Computergrafik auf der Bildfläche und machte meiner Idee den Garaus. Text mag ein sehr ergiebiges Medium sein, aber auf dem Monitor sieht er langweilig aus. Er blinkert nicht und hüpft nicht herum, folglich mußte er Dingen den Weg frei machen, die es taten.
(..)
05.04.2005, 11:30 Dod (475 
Na hallo. Das ist kein Textadventure, das ist eine Lebensaufgabe.. Der grösste Teil des Spieltextes (und das ist vieeel) wurde von Douglas Adams selbst geschrieben, Meretzky kümmerte sich nur noch um interaktive Sachen.

Das erste und meiner meinung nach auch einzige Spiel überhaupt dass sogar selbst schummelt um den Spieler zurückzuwerfen ..
05.04.2005, 09:01 kultboy [Admin] (11089 
Also Textadventures haben mich noch nie interessiert, von daher eher *gähn*
Seiten: «  1 [2] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!