Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 9/91



Seiten: [1] 2 

von jan.hondafn2

Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (19)Seiten: [1] 2   »
29.08.2019, 11:31 DaBBa (1954 
Swiffer25 schrieb am 28.08.2019, 21:50:
Jener hatte eine SuperFamicon mit 60Hz, und StreetFighter2 Turbo am "Start".
(...)
Keine Balken, sehr viel schneller und einfach besser zu handhaben als das/unserem europäische Pendant.
Und ab dann, wurde mir augenscheinlich klar,mein Amiga hatte seine besten Zeiten hinter sich.
Ja, viele Amigas liefen in PAL, weil sie oft an TVs angeschlossen wurden.

Wobei bei den 16-Bit-Konsolen-PAL-Spielen in der Praxis häufig die "zweckmäßige" Konvertierung von NTSC auf PAL ein Problem war. Bei F-Zero bspw. kann man in der NTSC-Version Rundenzeiten erzielen, die in der PAL-Version unmöglich sind. In der Theorie ist PAL ja sogar besser geeignet, denn ist es ja leichter, ein Spiel stabil in 25 fps laufen zu lassen als in 30 fps.



Nr.1 schrieb am 29.08.2019, 10:34:
Für mich ist die SNES einfach die bessere Plattform für professionelle Actionspiele. Was auf dem AMIGA an Actiontiteln rauskam, erinnerte mich nur sehr selten an echte Automaten. Es hatte viel zu oft eher was mit "Hinterzimmer-Gefühl" zu tun. Darum lechzte ich auch so nach Titeln wie "Turrican II" oder "Ruff 'n' Tumble", die auch optisch mal was abfeuerten.
Ja, die Amiga-Produktionen waren, vor allem am Ende, Produktionen von europäischen (v. a. britischen) kleinen Teams gebaut worden, die keine großen Budgets hatten, weil man Amiga-Spiele nur ein paar Zehntausend oder Tausend Mal verkauft hat.
29.08.2019, 11:01 Gunnar (3745 
Ich bin überrascht, dass die mittlerweile sattsam bekannte Tatsache, dass die 65C816-CPU des SNES im Kern noch auf einer 8-Bit-Architektur basierte, im Joker mit seiner (natürlich nachvollziehbaren) Amiga-Fanbrille nicht ausgeschlachtet wurde. Wahrscheinlich war's aber damals noch nicht bekannt genug - offenbar hat sich hierzulande erst Julian Eggebrecht darum verdient gemacht, diese Tatsache in einem einschlägigen Bericht zu verbreiten. A propos "verbreiten": Auch in diesem Bericht ist mit Blick auf die Mode-7-fähige Grafikhardware des SNES mal wieder gleich die Rede von einem "3D-Chip". Der gleiche Spaß also wie drüben bei Power Play/Video Games. Ob man diese Nomenklatur wohl daher hat? Immerhin ist im Bericht in der PP 2/91 ebenfalls die Rede von einem "vielgerühmte[n] 3D-Chip" (Fußnote: Anderthalb Jahre zuvor war in der ASM noch die technisch viel korrektere Rede davon, auf der Konsole seien "Spezialeffekte [...] ebenso möglich wie das Strecken und Schrumpfen von Bildern").
29.08.2019, 10:34 Nr.1 (3522 
Ich hatte recht lange Zeit beide Systeme und habe A4000 und SNES parallel genutzt. Ich hinke, was Konsolen angeht, schon immer etwas hinterher und hatte die SNES, als sie ihren Zenit bereits überschritten hatte.

Für mich ist die SNES einfach die bessere Plattform für professionelle Actionspiele. Was auf dem AMIGA an Actiontiteln rauskam, erinnerte mich nur sehr selten an echte Automaten. Es hatte viel zu oft eher was mit "Hinterzimmer-Gefühl" zu tun. Darum lechzte ich auch so nach Titeln wie "Turrican II" oder "Ruff 'n' Tumble", die auch optisch mal was abfeuerten. Bei der SNES sieht das ganz anders aus und ich hatte öfter ein Gefühl wie in der Spielhalle. Der AMIGA bot viel mehr Vielfalt und natürlich auch professionelle Anwendungssoftware. Aber die SNES ist in meinen Augen viel besser mit hochwertigen und vor allem professionell gestalteten Spielen versorgt. Schrott gibt es aber natürlich massenhaft auf beiden Systemen.
29.08.2019, 10:22 gigaibpxl (342 
Ich hatte damals beide Systeme.
Street Fighter II mit dem 6-Button-Pad des SNES sowie F-Zero
waren genial auf Nintendos Konsole.
Bundesliga Manager Professional war das Highlight auf dem Amiga.
Generell finde ich, diese beiden Systeme zu vergleichen wie Äpfel
mit Birnen.
Auf dem SNES habe ich mehr Actiontitel gezockt, während ich auf
dem Amiga mit seinen ganzen Tracker-Programmen auch Musik machen
konnte.
29.08.2019, 07:40 Swiffer25 (662 
Fürstbischof von Gurk schrieb am 28.08.2019, 22:07:
Und ab dann, wurde mir augenscheinlich klar,mein Amiga hatte seine besten Zeiten hinter sich.


*sniff*

Hat was im Nachhinein
28.08.2019, 22:07 Fürstbischof von Gurk (872 
Und ab dann, wurde mir augenscheinlich klar,mein Amiga hatte seine besten Zeiten hinter sich.


*sniff*
28.08.2019, 21:50 Swiffer25 (662 
Ich hatte damals mit ca. 12 Lebensjahren ein SNES-PAL.Ca.ein Jahr später lernte ich in meiner Nachbarschaft eine alleinerziehende Mutter aus den USA mit ihrem jüngeren Zögling,durch "Babysitten" kennen.
Jener hatte eine SuperFamicon mit 60Hz, und StreetFighter2 Turbo am "Start".

Ich glaubte/fühlte damals das Original SF2 aus der Arcade zu spielen in diesem Moment, als ich eines Abends mit ihm beim "aufpassen, gemeinsam spielte.
Erst da habe ich begriffen was diese Hardware zu Stande im Begriff ist.

Keine Balken, sehr viel schneller und einfach besser zu handhaben als das/unserem europäische Pendant.

Und ab dann, wurde mir augenscheinlich klar,mein Amiga hatte seine besten Zeiten hinter sich.
28.08.2019, 10:55 Gunnar (3745 
Mal wieder eine alberne Abstufung da im "Wertungskasten". Ist eine Wertung der Grafik mit "super" jetzt besser als "sehr gut" (i.e. Schulnote 1 und damit das Optimum)?
24.02.2014, 16:32 Pat (4781 
Ha! Bin gerade über diesen Artikel gestolpert. Ist schon irgendwie lustig zu lesen.

Da wird also der vier Jahre alte Amiga 500 mit dem brandneuen Super Nintendo bzw. Super Famicom - also der japanischen Version - verglichen (die US-Version dürfte es vor Redaktionsschluss gerade nicht mehr zum Release geschafft haben).
Klar kann da auf technischer Seite der Amiga nicht mithalten. Und genau so klar ist, dass eben ein brandneues System noch nicht so eine große Softwarebibliothek hat.

Klar, der Text wurde aus der Sicht eines Amiga-Fans geschrieben und ganz ehrlich hätte ich auch für ein reines Amiga-Magazin nichts anderes erwartet - oder gar akzeptiert.
Aber genau so klar ist, dass diese Art von Artikel in einem reinen Amiga-Heft irgendwie sinnlos ist. Man will ja nicht seinen Fans sagen: "Hey, der Amiga ist veraltet, kauft euch einen SNES."

Hätten sie mal ein Jahr gewartet, hätte man das neue PAL-SNES gegen den neuen Amiga 1200 antreten lassen können. Das wäre dann vielleicht eher repräsentativ gewesen. Dumm nur, dass dank der beschissenen Kompatibilität der A1200 wiederum Mühe gegen die auf PAL umgewandelten SNES-Spielebibliothek gehabt hätte.

Ich habe kurz nach diesem Artikel auf jeden Fall einen US-SNES besorgt.
Aber, ganz ehrlich, Technik hin oder her, war damals immernoch der Amiga mein Nummer 1 Spielegerät.
Bis er dann irgendwann vom PC auf Platz 2 verdrängt wurde...
11.06.2012, 14:12 docster (3311 
Bei mir mußte sich der Amiga keinesfalls seinen Thron mit dem Super Famicom teilen, denn obwohl meine Schwester ebenjenes besaß, übte es keinen sonderlichen Reiz für häufige Spiele - Sessions auf mich aus, was aber wohl eher der Titel - Verfügbarkeit geschuldet war, da meine Lieblings - Genres selten bis gar nicht vertreten waren.

Was meine Schwester so zockte machte nahezu ausnahmslos einen hervorragenden Eindruck, doch zum Zeitpunkt des Vergleichstest schielte ich eigentlich schon immer mehr ( trotz der Amiga - Hochphase ) Richtung PC.
11.06.2012, 13:44 Bren McGuire (4805 
Commodus schrieb am 27.06.2011, 12:12:
drym schrieb am 27.06.2011, 10:37:
Ich hatte beides und bin gut damit gefahren.


Wer 91/92 beides hatte war damals ein Gott! Dein Zimmer war sicher immer voll mit Leuten!

...und am nächsten Morgen war's komplett leer!
27.06.2011, 12:12 Commodus (5185 
drym schrieb am 27.06.2011, 10:37:
Ich hatte beides und bin gut damit gefahren.


Wer 91/92 beides hatte war damals ein Gott! Dein Zimmer war sicher immer voll mit Leuten!
27.06.2011, 10:37 drym (3751 
Ich hatte beides und bin gut damit gefahren.
Bis heute sind SNES und Amiga meine Lieblingssysteme, Turrican, Civ, Ambermoon, Mario, Street Fighter II (Kaufgrund fürs SNES) und Zelda. The best of two worlds!
15.05.2011, 01:55 dead (947 
Schwachsinniger Vergleich.
14.05.2011, 18:51 Rektum (1730 
Ein echter Amiga-Fan duldet keine Konkurrenz.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!