Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: MC68000
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
22640 Tests/Vorschauen und 13929 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Gothic II: Die Nacht des Raben
Gothic II: Night of the Raven
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.92

Entwickler: Piranha Bytes   Publisher: JoWooD Productions Software   Genre: Rollenspiel, 3D, Addon, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 10/2003
Testbericht
90%
86%
90%
PC CD-ROM
1 CD
106Thomas Weiss
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (5)
Spiel markieren?

Serie: Gothic, Gothic II, Gothic II: Die Nacht des Raben

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Longplay
Kategorie: PC, Longplay
User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
24.06.2022, 11:20 Melmoth_der_Wanderer (22 
Pat schrieb am 24.06.2022, 09:27:
Also ich persönlich finde die Vertonung der Gothic-Serie richtig gelungen. Kann da also nicht zustimmen, dass dies nur "semiprofessionell" sein soll.

Gothic II ist meiner Meinung nach schon ein kleines Meisterwerk. Klar merkt man die Teamgröße und das Budget aaber was sie daraus herausgeholt haben, konnte und kann sich sehen lassen.

Grottige Animationen? Ehrlich? Ich finde, die Animationen sind schon sehr liebevoll gemacht. Gerade auch, wenn man zum Vergleich Morrowind (bzw. Bloodmoon, das etwa zur gleichen Zeit herauskam) oder auch Knights of the Old Republic (ausserhalb der Zwischensequenzen) ansieht, so braucht sich Gothic II echt nicht zu verstecken.
Gerade wie die NPCs agieren, ist echt am schönsten von den Dreien gemacht.

Die Steuerung in Gothic II wurde gegenüber Teil 1 massiv verbessert. Wobei auch in Teil 1 das System eigentlich gar nicht so schlecht durchdacht war. Es war etwas gewöhnungsbedürftig aber eigentlich - wenn man den Dreh raus hatte - erstaunlich immersiv.
In Gothic II hat man es etwas vereinfacht und mit ein bisschen Einstellarbeit, steuert es sich eigentlich wie ein modernes Action RPG.

Commodus hat das schon richtig gesagt: Das Spiel schafft ohne riesige Beschreibungstexte eine Atmosphäre, die nur wenige andere Rollenspiele zu der Zeit geschafft haben. Auch für mich ist Gothic II der Spitzenreiter der Piranha Bytes Spiele - ich bin auch großer Fan der Risen- und Elex-Reihe.

(Gothic 3 war leider Müll aber darum geht es jetzt nicht.)


Die Vertonung fand ich auch nicht schlecht. Und die von dir genannten Spiele haben all grottige Animationen, das stimmt. Es war wohl die Zeit.

Hab noch mal eine schlechte Nachricht: MORROWIND SUCKS!

Da bleibe ich lieber bei den besten Teilen der Serie, Arena & Daggerfall...

Als einzigen positiven Aspekte von Gothic sind wirklich die Atmosphäre und die Open World (keine sch Questmarker, vorgezeichnete Wege oder Fragezeichensymbole) hervorzuheben.

Ach ja, und noch was: GOTHIC 3 IST GUT! (Spass, der ist auch Käse)
Kommentar wurde am 24.06.2022, 11:21 von Melmoth_der_Wanderer editiert.
24.06.2022, 09:27 Pat (5775 
Also ich persönlich finde die Vertonung der Gothic-Serie richtig gelungen. Kann da also nicht zustimmen, dass dies nur "semiprofessionell" sein soll.

Gothic II ist meiner Meinung nach schon ein kleines Meisterwerk. Klar merkt man die Teamgröße und das Budget aaber was sie daraus herausgeholt haben, konnte und kann sich sehen lassen.

Grottige Animationen? Ehrlich? Ich finde, die Animationen sind schon sehr liebevoll gemacht. Gerade auch, wenn man zum Vergleich Morrowind (bzw. Bloodmoon, das etwa zur gleichen Zeit herauskam) oder auch Knights of the Old Republic (ausserhalb der Zwischensequenzen) ansieht, so braucht sich Gothic II echt nicht zu verstecken.
Gerade wie die NPCs agieren, ist echt am schönsten von den Dreien gemacht.

Die Steuerung in Gothic II wurde gegenüber Teil 1 massiv verbessert. Wobei auch in Teil 1 das System eigentlich gar nicht so schlecht durchdacht war. Es war etwas gewöhnungsbedürftig aber eigentlich - wenn man den Dreh raus hatte - erstaunlich immersiv.
In Gothic II hat man es etwas vereinfacht und mit ein bisschen Einstellarbeit, steuert es sich eigentlich wie ein modernes Action RPG.

Commodus hat das schon richtig gesagt: Das Spiel schafft ohne riesige Beschreibungstexte eine Atmosphäre, die nur wenige andere Rollenspiele zu der Zeit geschafft haben. Auch für mich ist Gothic II der Spitzenreiter der Piranha Bytes Spiele - ich bin auch großer Fan der Risen- und Elex-Reihe.

(Gothic 3 war leider Müll aber darum geht es jetzt nicht.)
23.06.2022, 16:58 bluntman3000 (257 
Test von Thomas Weiß, da schwingt jedes Mal wieder bisschen Trauer mit
23.06.2022, 16:07 Petersilientroll (905 
Ich bin da ein wenig zwischen meinen beiden Vorrednern. Die Kampfsteuerung ist wirklich eine Frechheit! So schlimm habe ich das noch in keinem CRPG erlebt (bzw. doch: in Gothic). Die Vertonung wirkt eher semiprofessionell (wenn sie auch nicht ganz so furchbar ist, wie in ... sagen wir mal beispielsweise Halo). Dafür gibt es eine riesige offene Spielwelt; der Umfang ließ schon ohne Add-on nicht zu wünschen übrig, und technisch war das Spiel auf der Höhe seiner Zeit. Unübersehbar sind auch die ganzen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Das ist mir sieben Punkte locker wert (die bekam das Hauptspiel allerdings auch schon ohne Nacht-des-Raben-Erweiterung von mir).
23.06.2022, 15:45 Melmoth_der_Wanderer (22 
Naja. Vom Meisterwerk ist das Spiel meilenweit entfernt - auch damals. Dafür spielt es sich nicht "rund" genug.
Über die bescheidene Grafik und grottigen Animationen kann man ja noch altersbedingt hinwegsehen aber die Steuerung ist katastrophal und die Kämpfe deshalb einfach nur fürchterlich. Ich glaube der Begriff "Euro-Jank" wurde wohl speziell für Gothic erfunden. Und wenn nicht trifft er zu 100% trotzdem zu. 6/10 . Und das ist großzügig!
22.06.2022, 23:11 Commodus (5608 
Ich spiele Gothic 2 mit Addon das erste mal seit Jahren wieder, bin Level 8 und habe somit den äußerst schwierigen Start überwunden. Ich bin nach wie vor der Meinung das es kein besseres, durchgestylteres und tolleres gescriptetes RPG gibt. Wahnsinn was man alles entdecken kann, wie unterschiedlich die Chars auf unterschiedliche Aktionen reagieren.

Ich hab in Gothic 2 immer noch ein echt tolles Mittelalterfeeling! Es gibt nix generisches,...alles handgemacht und die Kräuter, Items, Höhlen, Verstecke, Überraschungen.....alles super verteilt!

Auch wenn der Anfang schwierig ist,...man überlegt immer wie man mit den bescheidenen Anfangsmöglichkeiten in gefährlichen Gebieten überleben kann, stärkere Tränke, Spruchrollen etc. zu ergattern.

Mal geht man in Khorinis auf Gaunertour und knackt Truhen und bestiehlt Leute, mal geht man auf Entdeckungstouren und findet tolle Verstecke in echt unmöglichen Ecken. Die Story ist toll und die vielen tollen Nebenquest-Geschichten, alles glaubwürdig mit echt authentischen Charakteren. Ja, dieser ruppig Ruhrpott-Charme, wo einen ständig ne Tracht Prügel angedroht wird (Anfangs) fehlt heutzutage.

Weder Gothic 3, Risen oder Elex kommen da ran.

Ein Meisterwerk! 10 Punkte
11.05.2021, 09:56 Knispel (415 
Tolles Add-on, welches das ohnehin knifflige Hauptspiel auch vom Schwierigkeitsgrad her nochmal ordentlich aufbohrte. Mir persönlich manchmal schon etwas zu hart. Aber, keine Frage, wer Gothic 2 mag, sollte sich auch „Die Nacht des Raben“ nicht entgehen lassen.
02.05.2021, 13:35 Pluto (37 
Ich meine mich zu erinnern, dass es da damals durchaus Diskussionen gab aufgrund der Tatsache, dass man für das AddOn ein neues Spiel starten musste. Ist auch nachvollziehbar, dass diejenigen, die damals Gothic 2 frisch durchgespielt hatten und (noch) keine Lust auf einen neuen Durchgang hatten das nicht sonderlich gut fanden.

Das AddOn selbst ist aber hervorragend und vor allem auch hervorragend in das Spiel integriert, beginnend mit Zusatzquests, die ab Kapitel 1 langsam auf die neue Addon-Welt hinarbeiten. Sauber ins Hauptspiel integriert (und so eben nur möglich mit dem Zwang zu einem neuen Spiel), hübsche Gebiete, neue Gegner, ganz nette Story und vom Umfang her genau passend. Top.
02.05.2021, 10:34 Pat (5775 
Und dann auch gleich was zu Nacht des Raben: Ich empfinde das als ein essentielles Add-On zum Hauptspiel, ohne das ich heutzutage Gothic II eigentlich gar nicht mehr spielen möchte.

Das Add-On motzt erstmal den Detailgrad der Grafik etwas auf (womit die Engine manchmal sichtlich Mühe hat), spendiert eine kleine Schwierigkeitsgradsteigerung und baut einen Nebenhandlungsstrang aus.

Das eigentliche Fleisch des Add-Ons besteht aber in der neuen Quest, die einem auf die Halbinsel Jharkendar führt.
Und da gibt es dann eine richtig toll inszenierte und erstaunlich komplexe Geschichte um Raven aus dem ersten Teil.

Außerdem sieht Jharkendar richtig schick aus! Ich liebe es!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!