Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Slartibartfast
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Final Fantasy Legend, The
Makai Tou Shi Sa-Ga
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 4 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.50

Entwickler: Square   Publisher: Nintendo   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rundenbasiert   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 6/91
Testbericht
7/12
-10/12
Nintendo Game Boy
2 MBit Modul
719Eva Hoogh
Power Play 1/91
Testbericht
73%
55%
78%
Nintendo Game Boy
2 MBit Modul
129Michael Hengst
Video Games 1/91
Testbericht
68%
74%
77%
Nintendo Game Boy
2 MBit Modul
331Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Final Fantasy Legend, The, Final Fantasy Legend II, Final Fantasy Legend III

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, Game Boy
Kategorie: Longplay, Game Boy
User-Kommentare: (15)Seiten: [1] 
03.04.2021, 15:26 SarahKreuz (9621 
Spiele-Log ; Final Fantasy Legend
2.4.2021 - Tag 4 - Gesamtspielzeit: ca. 6 Stunden

Mangelhafte Hinweise:
Nach viel zu langer Suche finde ich endlich "Airseed". https://abload.de/img/0142ka6.jpg Und dabei hätte ich schwören können, dass ich auf dieser Insel schon war! Das Game will mich doch nur wieder foppen und hat in der Steuerung versagt, als ich diese Palme hier zum ersten Mal untersucht habe! Ich bin mir ganz sicher! Diese Insel ist etwas weiter südlich des alten Mannes, der mir diesen völlig beknackt-nutzlosen Hinweis gegeben hat. Bei meinem ersten Rundgang war ich doch als allererstes hier! Egal. Zurück auf seine Insel lege ich die Airseed auf den Altar ... rein theoretisch. In der Praxis funktioniert das einfach nicht. Nun gut, es kann durchaus sein, dass ich diesen Altar hier noch einmal benutzen muss. Aber dann nicht mit diesem Item hier. Was diesen "Luft-Samen" angeht, so werde ich den wohl einfach beim Strudel benutzen müssen, um endlich diese Unterwasser-Burg finden zu können. Ich sollte recht behalten. Unterwasser erstreckt sich mir eine neue Gegend, die es zu erkunden gilt. In einem nahe gelegenen Dorf sammel ich erste Informationen. Von einem blauen und roten Orb ist dort die Rede. https://abload.de/img/03mpk9r.jpg Ich habe wieder mal keine Ahnung, wovon die Leute sprechen. Mit ihren kurzen, abgehackt wirkenden Sätzen. Mit der Narrative hat es dieses Spiel einfach nicht - die Story ist weder besonders spannend, noch wird sie gut und nachvollziehbar erzählt. Entweder blubbern mir die NPCs Infos entgegen, mit denen ich NULL anfangen kann, weil sie über Gegenstände/Orte/Personen reden, die mir zu diesem Zeitpunkt überhaupt Null-Und-Nichts sagen. Oder aber, ich werde gespoilert ohne Ende, bekomme gesagt, wo ich als nächstes sein werde, finden werde, was es mit diesem und jenem Geheimnis auf sich hat, wen oder was ich als nächstes antreffen werde. Jungeunge, eine erschreckend schwache Leistung für ein Final Fantasy-Spiel.

Ich rüste mich lokal so gut es geht aus, und bin auch schon wieder unterwegs. Nach kurzer Zeit stehe ich endlich vor dieser ominösen Burg. Die Party ist nun komplett in Silber gekleidet, alle haben über 300 HP und gute Statuswerte und Ersatzwaffen. Ich merke immer wieder, dass ich anscheinend ein klein wenig überlevelt bin (wohl einfach zu viel gekämpft) und die Gegner überhaupt kein Problem darstellen. Ich kann die nächste Stunde locker der Hälfte der Kämpfe durch wegrennen aus dem Weg gehen, ohne das es Konsequenzen haben dürfte. Es ist schon witzig, dass ich damit instinktiv total richtig handel. Denn einige wenige Gegner in der Burg verpassen einem den unschönen Status "Blind". In jedem anderen Rollenspiel haut der Charakter damit öfters daneben als sonst üblich. Hier, in Final Fantasy Legend, hauen die Gruppenmitglieder mit normaler Trefferchance zu, aber dafür nur mit halber Kraft wenn sie erblindet sind. Das wirklich schlimme an der Sache ist aber die, dass Blindheit nicht zu heilen ist. Während ein Status wie "Vergiftet" schon nach dem Kampf automatisch wieder kuriert ist. So bleiben die Kampfgefährten also auch nach dem Handgemenge noch blind. Es sei denn, man hat entsprechende Items aus dem Shop der Stadt mitgenommen. Das Inventar ist allerdings stark begrenzt. Zehn Gegenstände, dann ist Schluss mit dem Horten. Da nimmt man nicht auf gut Glück einfach Augentropfen mit, wenn das Gros des Inventars bereits von extrem wichtigen Ersatzwaffen belegt ist. Ich komme also in Verlegenheit, auf halber Strecke zurück zur Stadt zu müssen. Drei von Vier Leuten sind blinder als jeder Maulwurf. Zurück in der Stadt dann die Ernüchterung: Rasten im Gasthaus bringt keine Heilung. Ich MUSS tatsächlich Gold im Laden lassen. Diesmal bereite ich mich aber vor und gehe mit gefühlten 482 Augentropfen zurück zur Burg. Hier gibt es erstaunlich viele verschlossene Türen. Als ich später einen blauen Schlüssel finde, da ahne ich schon, dass ich ihn nutzen muss, um mir hier den Weg freizumachen. Jedoch: bin ich weiter oben, im Turm, nicht auch an einer blauen Tür vorbeigekommen? Wurscht. Damit beschäftige ich mich später. Die Türen beherbergen so einige Sackgassen. Aber auch ein paar wenige Truhen mit netten Gegenständen drin, deswegen will ich mich nicht beschweren.

Dass das Spiel vehement daran krankt, die Spieler dann mit Informationen zu versorgen, wenn es wirklich nötig ist, erwähnte ich ja schon. Leider sogar mehrmals. Als ich hier vor einem kleinen Rätsel stehe, bestätigt sich das einmal mehr. https://abload.de/img/06dokte.jpg Hinweise kann ich jedenfalls keine erkennen, als ich in einen Raum mit aberdutzenden von Orbs stehe. https://abload.de/img/07swj3b.jpg Oder ich bin einfach zu blöd, sie zu erkennen. Jedenfalls muss ich unter dieser Armee von Fake-Orbs nun den Richtigen finden. Erwische ich den falschen, dann werde ich prompt angegriffen und muss erst mühevoll den Gegner in die Flucht schlagen, bevor ich auf gut Glück den nächsten Orb ausprobiere. Was für ein Spaß! Nicht!! Irgendwann habe ich dann aber doch pures Glück, finde den gesuchten Gegenstand ... und ein Endgegner schält sich aus der Luft und will seinen Orb zurück. "Bei der Macht von Greyskull...", ruft Doc Sockenchuss und vermöbelt ihn.

Tja, und das war's dann auch. Hier ist alles erkundet. Trotzdem fehlt mir noch ein Orb; ich hätte schwören können, dass im Dorf von zwei Orbs die Rede war. Ich mache mich also erstmal auf den langen Rückweg und haue die Dorfbewohner erneut an. https://abload.de/img/10p4jau.jpg Dieser zweite Ryo lebt also nicht mehr hier, im Meer. "Ruy-O lives above the ground" - schon wieder so eine völlig vage Information. Tja, "oben" ist eine Menge. "Oben" ist relativ. "Oben" ist ALLES. Und ich war doch schon überall. An einen Drachen-ähnlichen Ryo-Endboss würde ich mich erinnern. Wie dieses Spiel schon wieder, zum X-ten Mal, mit Informationen geizt, es ist wirklich einfach nur zum kotzen und ein Spieldesign aus der tiefsten, digitalen Hölle! Die nächste Viertelstunde suche ich bereits bekannte Orte ab. Vielleicht ist dieser Ryu ja irgendwo materialisiert, nachdem ich seinen Namensvetter was auf die Mütze gegeben habe? Ich finde allerdings nichts. Rein gar nichts! Soll ich jetzt zurück bis zum Startgebiet dieses Spiels, oder was? Nein, ich hab eine bessere Lösung! Und die wartet Online auf mich! Ich spicke also kurz in einen Walkthrough, denn mir ist meine Lebenszeit einfach zu kostbar, um sie frustriert zu verbringen, weil ein paar Spieledesigner ihren Job schlecht gemacht haben. Ach ja, na klar: ich muss zurück zu dem alten Mann. Natürlich, dat! Der Kerl, der nur diesen einen Satz sagen konnte. Dort, wo der Altar ist. Wieso bin ich da bloß nicht selber drauf gekomen, ihn einfach nochmal anzusprechen? Aus Gründen, verdammt! Es gab, gibt und wird auch niemals einen Hinweis darauf geben, dass ich zu ihm hin und ihn erneut ansprechen muss! Für heute habe ich die Schnauze gestrichen voll von diesem Spiel, speichere ab und gehe was anständiges spielen.

Kommentar wurde am 03.04.2021, 15:26 von SarahKreuz editiert.
30.03.2021, 22:41 SarahKreuz (9621 
Spiele-Log ; Final Fantasy Legend
30.3.2021 - Tag 3 - Gesamtspielzeit: ca. 5 Stunden

Der Turm und das geheime Zentrum:

Ich hatte es fast geahnt: der Turm an sich ist mal reichlich unspektakulär. Eine Ansammlung von - was weiß ich wievielen - Etagen, an deren Ende mich wohl ein Mega-Endboss erwartet. Zwischendurch scheinen aber immer Türen irgendwohin zu führen. Im zweiten Stock jedenfalls geht es erstmals hinaus, und ich stehe plötzlich in einem kleinen Areal voller Palmen: https://abload.de/img/01i7j0j.jpg Eine kleine Gruppe von Menschen und Mutanten geistern hier sogar herum. Das Arbeitsscheue Gesindel nennt es "das Paradies, erschaffen vom Creator". Ich habe keine Ahnung, wovon sie sprechen und verschwinde wieder in den Turm. Im dritten Stock angekommen geht es ein weiteres Mal hinaus: Boah, was für ein Grafikfehler! Ach nee, doch nicht, das soll so ausschauen! Ein paar Dämonen schleichen hier herum und greifen mich an, sollte ich es wagen, sie anzusprechen. Die wenigen Menschen beklagen ihr Schicksal in dieser Hölle. Na gut, Himmel und Hölle - von mir aus. Das bringt mich jetzt aber auch nicht weiter, also zurück zum Turm. Weiter gebracht hat es aber unsere einziges Monster in der Truppe. EdPo hinkt den anderen ein wenig hinterher, kann sich mit einem Häppchen Fleisch aber mittlerweile in ein Mark 2-Monster verwandeln. https://abload.de/img/05c8j61.jpg Und zwar gleich in mehrere (Wurm, Phantom, Drachenfliege und ein halbes Dutzend anderer), einige davon mit Fokus auf Nahkampf, andere auf Zauber. Ich ertappe mich dabei, ihn die kommende Stunde mit soviel Fleisch zu füttern, dass es ihm aus dem linken Ohr wieder raus quillt. Aber ich muss schließlich wissen, als was für ein Wesen er mir am nützlichsten ist. Mir ist nicht ganz klar, ob er erst eine bestimmte Anzahl an Kämpfen mitgemacht haben muss, bevor sich seine "Verwandlungskünste" verbessern. Oder ob das alleine davon abhängig ist, WO man sich gerade befindet. Aber das spielt am Ende auch keine Rolle - denn bisher habe ich noch keinen einzigen Kampf ausgelassen. Selbst dann nicht, wenn die Monster eine unheilige Allianz gebildet haben und mit mehreren angreifen. Obwohl EdPo immer noch nicht die Stärke der anderen drei erreicht hat: er levelt auf, irgendwie. Er transformiert in andere Gattungen. Und nur das zählt am Ende.

Auf der fünften Etage im Turm finde ich eine verschlossene Tür vor. https://abload.de/img/07q2jv5.jpg Ich sollte mir dessen Standort merken, und maschiere weiter und finde eine andere, offene Tür. Einmal mehr befinde ich mich im Freien. Sogar ein komplettes Dorf finde ich in diesem Landabschnitt vor! Ja nee, is' klar! Passiert halt, wenn man einen Turm hochklettert. Aber mir soll's recht sein. Es hat sich soviel Gold angesammelt, dass ich erst einmal ausgiebig shoppen gehe. Ein paar Waffen - Äxte, Langschwerter, sogar zwei Handfeuerwaffen (colt) - ersetzen meine bisherigen Billig-Waffen. Auch die teuren Silber-Rüstungen kann ich mir leisten und statte SK, Nerd und DocS mit allem aus, was sie tragen können. Mittlerweile habe ich mich darauf festgelegt SK alleine mit Agilität und DocS nur mit Stärke zu boosten. Da diese beide Werte mit unterschiedlichsten Waffen harmonieren bin ich so auf der sicheren Seite, dass einer von beiden eine gefundene Waffe auch tatsächlich nutzen kann. Am Ende einer langen Shopping-Tour ist EdPo mal wieder massiv abgehängt worden. Seine Statuswerte wirken nur noch kümmerlich im Vergleich zu den anderen. Zudem besitzt jeder Einzelne mindestens 100 Trefferpunkte mehr. https://abload.de/img/09tpjo2.jpg

Die Bewohner hier haben wieder nur das Nötigste zu sagen. Es gibt keine größeren Dialoge in Final Fantasy Legend. NPCs reden einen Satz, vielleicht auch mal zwei, wenn's hoch kommt. Die Hinweise, die sie dabei ablassen, kommen schon einem Wink mit dem Zaunpfahl gleich. Es soll hier Piraten geben, die Höhlen führen auf die anderen Inseln, tief unten am Boden des Sees gibt es eine Burg, es gibt einen Strudel im See, der mich auf den Grund bringt, brauche dafür aber "Airseed" ... ungefragt werde ich jetzt schon mit allem konfrontiert, was ich später vorfinden soll (irgendwie blöd, alles kredenzt zu bekommen, ohne es selbst zu entdecken - macht keinen Spaß) und versuche es mir halbwegs zu merken, bevor ich das Dorf wieder verlasse. Und tatsächlich: ein halbwegs unkompliziertes Höhlensystem bringt mich von einer Insel zur nächsten. Laut einem Bewohner sollen sich diese seltsamen Mini-Inseln an der Seite einer großen Insel bewegen können. Ich könne mit ihnen auf dem See herum segeln. Aber ich finde keine Einzige, die sich bewegt. Erst ganz zum Schluss - auf dem allerletzten Stück Landfläche - bewegt sich eine dieser Mini-Inseln. Sieht zwar reichlich albern aus, als ob wir da auf einem Riesen-Pilz durch die See tuckern ... aber was soll's. Der Zweck heiligt die Mittel.

Dieser "See" ist gar nicht so klein und ich muss mich hier erst einmal orientieren. Und wir dürfen natürlich wieder kämpfen ohne Ende. Im Südosten, auf einer der vielen Inseln, stoße ich zufällig auf einen alten Mann. "The Airseed is on the palm tree in the center", brabbelt er. "Nice",denke ich mir so. "In the center of...what exactly?", möchte ich fragen. Aber meine Truppe ist ja stumm. "The Airseed is on the palm tree in the center", wiederholt er. Er hat 53 Jahre seines Lebens auf dieser verdammten Insel verbracht und darauf gewartet, dass jemand kommt. Damit er diesen einen Satz sagen kann! Nun gut ... das "Airseed" ... Auf einer Palme im Zentrum! Im Zentrum dieses Gebiets hier? Im Zentrum des Sees? Im Zentrum irgendeiner der achtzehn Inseln auf dem großen See? Im Zentrum des Universums? Mann, ey. Dieses Spiel bringt mich heute auf die Palme. Ich suche also zuerst einmal die Insel des Alten Mannes ab. Da gibt es keine einzige Palme, auf der diese Luft-Saat (Oder doch eher Luft-Samen, nicht wahr?) sein könnte. Aber immerhin: hier beim alten Mann befindet sich eine Art Altar, wo "Airseed" drauf gelegt werden muss. Tja, wohin jetzt? Die nächste Halbe- bis Dreiviertelstunde bin ich auf hoher See, alles am absuchen. Nun, im Zentrum des See ist nichts! Ich schwimme aber zufällig am Strudel vorbei, der mich zum Grund des Sees, zur Unterwasser-Burg, bringen soll. Aber eklatanter Luftmangel lässt mich diesen Strudel nicht benutzen. Wo ist dieser Luft-Samen? Ich gehe ins Zentrum jeder einzelnen Insel auf diesem See und begutachte dort die Palme in der Mitte - falls dort überhaupt eine ist. Nichts. Meine er vielleicht... das Zentrum des Dorfes? Waren dort überhaupt Palmen? Ich werde wohl nicht drum herum kommen, beim nächsten Mal jede einzelne Palme abzugrasen, um doch noch an dieses wichtige Item zu gelangen. Grmpf.

Kommentar wurde am 30.03.2021, 23:31 von SarahKreuz editiert.
28.03.2021, 13:55 SarahKreuz (9621 
Spiele-Log ; Final Fantasy Legend
27.3.2021 - Tag 2 - Gesamtspielzeit: ca. 3 Stunden

Schwert, Schild und Rüstung:
Samstag Abend. Noch mehr unbesungene Helden: Die Leute, die sich hinsetzen und mit Aufwand, Elan und völlig unbezahlt Komplettlösungen und Guides in die Tastatur wuchten, denen gehört einfach nur applaudiert. So werde ich ratzfatz bei GameFAQs fündig, um mich endlich über dieses (ohne Handbuch doch sehr sperrige) Final Fantasy Legend schauer zu machen. Nach dem lesen sind gleich achtzehn Glühbirnen über meinem Kopf angegangen! Wie ungewohnt. Es haben sich doch schon so einige Fragen bei meinem ersten, fast zweistündigem, "anspielen" gestellt. Mittlerweile weiß ich, dass "Fleisch füttern" eben nur bei einem Monster-Charakter geht - und in erster Linie der Flexibilität und Heilung dient. Per Zufallskampf stolpert man immer wieder über Gegner, die einen essbaren Brocken hinterlassen. Sollte es dem eigenen Monster inmitten eines Dungeons schlecht gehen - wenig HP, kaum noch Angriffe - kann man sich durch eine Verwandlung bei allem sofort auf 100% erholen. Macht Sinn! Außerdem konnte ich durch das stöbern im Guide herausfinden, dass Menschen im eigenen Team Priorität genießen sollten. Sie sind die Einzigen, die viele Sachen tragen können und werden durch angelegtes Equipment dementsprechend stark. So ganz möchte ich auf ein einzelnes Monster im Team aber dann doch nicht verzichten, es scheint ja immerhin ein nicht uninteressantes Feature in diesem Spiel zu sein. Eine Sonderrolle nehmen Mutanten im Spiel ein - so einen sollte ich auch unbedingt mitnehmen. Sie leveln automatisch mit, verbessern HP und Verteidigung, falls sie Schaden einstecken müssen - und gewinnen Stärke und Agilität, sobald sie austeilen. Ich lese mich ein wenig über Items schlau, denn die werden (Anti-Komfort Anno 1989 auf dem monochromen GameBoy sei gedankt) in Final Fantasy mit keinem einzigen Wort beschrieben. Menschen leveln hier nicht auf die übliche Weise, sondern müssen teure Gegenstände kaufen, die ihre Statuswerte erhöhen. Dieses zum Beispiel erhöht die HP um 1 bis 20 Punkte pro Einnahme: https://abload.de/img/01gqkuh.jpg. Es hat die Zahl 200 im Inventar-Namen, weil es ab einem erhöhten HP-Statuswert von 200 kaum noch Wirkung zeigt, und man fortan zum 400er Item greifen sollte, die weit teurer sind. Das Gleiche geschieht mit Stärke und Agilität, nur mit dem Unterschied, dass diese Boost-Gegenstände noch teurer sind, als die Trefferpunkte-Booster. Ein sehr ungewöhnliches - aber nicht uninteressantes - System, völlig abseits vom üblichen "Erfahrungspunkte sammeln und irgendwann automatisch aufsteigen". Es macht aber das farmen von Monstern nicht obsolet. Geld muss her - in rauen Mengen! Wie im richtigen Leben auch.

Nach der Erleuchtung durch den GameFAQs-Artikel finde ich nach Mitternacht noch ein Stündchen Zeit, um das eben gelernte direkt im Spiel umzusetzen. Erstaunlicherweise brauche ich auch nicht viel länger als eine Stunde, um alles in der Oberwelt zu erledigen. Aber vorab: Ein Neustart muss her, Zweifelsohne! Ich schicke meine alten Partymitglieder in die Frührente. Aber die Kultboy-Party bestehend aus dem R-Nerd, EdPo, dem Doc Sockenschuss und mir ist schnell wieder in der Gilde erschaffen. Ich besitze nun immerhin den Vorteil, die (relativ kleine) Oberwelt mittlerweile zu kennen. Alle drei Burgen der Könige sind nicht weit voneinander entfernt, die Dörfer sind überschaubar weit weg von meiner Startposition. Ich überlege kurz, was hier nochmal mein Ziel war. Ah ja: diese Statue hier im Nachbarsdorf. Ich muss ihr Schwert, Schild und Rüstung anlegen, um den Turm im Startgebiet betreten zu können. Gedacht, getan: auf zu den drei Königen des Landes, um ihnen jeweils einen dieser Gegenstände abzuschwatzen. Der erste wichtige Gegenstand ist schnell besorgt, für den zweiten muss ich dem König aber einen Gefallen tun. https://abload.de/img/02ldjp2.jpg Er leidet an Liebeskummer; Eine Frau im nächsten Dorf zeigt keinerlei Interesse an ihm. Wir joggen dahin und finden eine ... aähhh, Dorfschönheit vor, für die Squaresoft noch nicht einmal das passende Sprite ausgesucht hat! Hömma! Dieses hübsche Monst...ähm, Mädel, erzählt uns von einer marodierenden Räuberbande in einer Höhle nicht unweit vom Dorf. Sobald das Problem aus der Welt geschaffen wird, würde sie sich auch mit dem König treffen wollen. DocS und ich hauen spontan alles zu Klump, was sich uns auf dem Weg zum Räuber-Oberfieslingentgegen stellt. Schnell haben wir auch die Belohnung eingesackt: https://abload.de/img/05rdjyf.jpg Das ging schnell! Fehlt nur noch das letzte Artefakt für die Statue. Den letzten König des Landes finden wir aber nicht mehr lebend vor. Irgendein Verräter hat ihn dahin gemeuchelt und will uns den Mord in die Schuhe schieben. Klarer Fall von "zur falschen Zeit am falschen Ort"! https://abload.de/img/09arkyc.jpg Als er auch noch zu fliehen versucht, wird er erstmal verfolgt, und der mittlerweile stark gewordene R-Nerd stampft ihn mit seinem Power-Spell in den Boden. https://abload.de/img/11s4j2b.jpg Jungejunge, dieser Zauberspruch ist schon sehr imba! Er erhöht Nerds Stärke auf das absolute Maximum für einige Runden und er haut dann mit einer Nahkampfwaffe einen Schaden raus, der nicht von dieser Welt ist! Der Nachteil bei den Mutanten ist jedoch, dass diese Zauber in jeder Kampfrunde verschwinden können und dann per Zufall irgendwann wieder abrufbar sind. Also extrem mächtig, aber unbeständig. Nachdem ich dem Königsmörder noch die passenden Worte an den Kopf knalle geht es mit allen drei wichtigen Gegenständen zurück zur Statue. Nun, das ear jetzt eine verdammt kurze Quest-Kette, diese Sachen zu besogen. Ich hatte mir das echt kniffeliger vorgestellt! Zurück bei der Statue erhalte ich dann nach dem Anlegen von Schwert, Schild und Rüstung den geheimnisumwitterten Gegenstand, um den Turm zu öffnen. https://abload.de/img/13xhjsa.jpg Irgend...etwas...namens Gen-Bu (nicht verwandt mit Hui-Buh) versucht uns zwar anschließend aufzuhalten, sieht aber kein Land in der direkten Konfrontation. https://abload.de/img/1430kcf.jpg

Mein zweiter Besuch in Final Fantasy Legend endet am Turm, wo ich erst einmal den Spielstand speichere. Was wird dort drinnen sein? Wieviele Stockwerke hat er? Werde ich in seinen hunderteinundachtzig Etagen einen Händler finden? Einen Metzger, der "AHHHH…Fresh Meat!" stöhnt und sein Hackebeil in mich versenken will? Ist der Turm vielleicht nur eine Station, um mich irgendwohin zu teleportieren? Das finde ich an einem anderen Tag heraus. Ich bin noch nicht richtig im Spiel "angekommen", aber ich hatte heute jedenfalls weit mehr Spaß, als noch beim letzten Mal.

Kommentar wurde am 28.03.2021, 13:57 von SarahKreuz editiert.
24.03.2021, 20:14 SarahKreuz (9621 
Spiele-Log ; Final Fantasy Legend
24.3.2021 - Tag 1 - Gesamtspielzeit: ca. 2 Stunden

Vorgeplänkel:

Final Fantasy Legend will ich schon eine gefühlte Ewigkeit spielen. Warum das bisher einfach nicht passiert ist? Keine Ahnung. Es stellten sich FF Legend mit Sicherheit einhundertzweiundzwanzig andere RPGs in den Weg und beanspruchten Priorität. Sogar einige Final Fantasy-Spiele aus der Hauptreihe "mogelten" sich vor - Teil 3 auf dem Nintendo DS, Teil 12 als Remastered, Teil 13, Teil 15 - und sogar die Spin-Offs (Final Fantasy Tactics) wurden zwischenzeitlich knallhart durchgenommen, bevor ich überhaupt mal daran gedacht hätte, endlich mal dieses Final Fantasy Legend auszugraben. Aber jetzt wird's Zeit, nach dem Phantasy Star-Tagebuch endlich mal eine weitere Lücke von einem vermeintlichen Rollenspiel-Klassiker zu schließen.


Der erste Eindruck zählt:

Los gehts! Die erste Befürchtung, die ich nach dem Intro habe, es könnte sich um einen generischen Dungeon Crawler handeln, wird zum Glück nicht bestätigt. Ein ständiges rein und wieder raus und wieder rein und dann wieder raus und zur Abwechslung mal rein und anschließend raus aus dem Turm? Laaaangweilig. Ich will schon ein "echtes" Rollenspiel, mit möglichst viel Diversität; mit Erkundung, Dialogen, Story-Telling, diversen Städten und all dem Pipapopöchen. Das soll ich zum Glück auch bekommen.
Aber erstmal geht es darum, sich eine schlagkräftige Party zu erstellen. Hier steht man allerdings schon zu Beginn wie der Ochs' vorm Berg. Mutanten, Insekten, Ratten, Zombies ... so viele liebliche Gestalten, hömma! Blöderweise geizt das Spiel mit irgendwelchen Informationen, was genau diese verschiedenen Rassen denn nun für Stärken und Schwächen haben. Genau genommen: Ich erfahre NICHTS. Sondern kann nach dem Rekrutieren höchsten ERAHNEN, wohin die Reise mit den Charakteren geht. Ich verbringe also erstmal die erste Viertelstunde im Startgebiet und checke die Statuswerte, mit der diese zukünftigen Helden so beginnen. Mutanten scheinen Damage-Dealer zu sein (hohe Stärke), Menschen ausgeglichen (mit Tendenz in Richtung Tank), und Zombies (die im Spiel urplötzlich nur noch Skelette heißen) scheinen einen Feuer-Spruch auf Lager zu haben. Magier vielleicht? Wie ich es hasse, bei solchen schwierigen Entscheidungen spekulieren zu müssen. Wo sind die Tooltips, wo sind die kurzen Worte der Erklärung, verdammte Axt? Am Ende ist das Kultboy-Team komplett - vielleicht auch komplett zum Scheitern verurteilt, das Spiel reicht mir ja keine helfende Hand - und ich mache mich auf, das Startgebiet zu erkunden.

Der erwähnte Turm scheint das Ziel der Reise zu sein. Er ist jedoch verschlossen. Ich erfahre allerdings von einer Statue, die den Schlüssel beherbergen soll. Nun, kann ja nicht so schwierig sein, eine Statue zu finden. Die wird wohl auch kaum vor mir davonlaufen. Auch nicht so schwierig sind die ersten Gegner, die mir außerhalb der Stadtmauern begegnen: https://abload.de/img/05s9kqe.jpg. Aber so soll das auch sein. Ich will ja nicht gleich schon am Anfang von einem Dahergelaufenen Monster aus dem Leben gepustet werden.
Etwas weiter östlich trudeln wir in die nächste Stadt ein, und tatsächlich: da ist die Statue! Dummerweise ist sie unvöllständig - irgendetwas fehlt, sagt mir das Spiel. Ich quatsche mit den Einwohnern und erfahre, dass der Statue Schild, Rüstung und Schwert fehlen. Und die drei Könige dieses Landes haben jeweils eines dieser wichtigen Utensilien. Nun ja, dann gewinnen wir eben ihre Gunst und kommen mit allen drei Sachen zurück zur Statue. Aber leichter gesagt als getan. https://abload.de/img/070nkr5.jpg King Shield (sehr origineller Name übrigens...) hat nichts zu verschenken. Seine Vasallen schmeißen mich sogar einfach aus der kleinen Burg, sollte ich es auch nur wagen, sie anzusprechen. Frechheit! Auf der Suche nach dem zweiten König lässt eines der herumstreunenden Monster ein Stück Fleisch fallen, nachdem es besiegt wurde. Als gute Abenteurerin wird natürlich alles ausprobiert und schnabuliert, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Blöderweise bekommt DocS der Brocken Fleisch nicht besonders gut und er verwandelt sich in einen Goblin. WTF? Sein ganzer Fortschritt ist futsch! Er dümpelt wieder mit 20 HP durch die Pampa! Ich kann meine Kameraden also mit Fleisch füttern, die streunende Monster nach dem Ableben aus der Hose fallen lassen ... damit sie sich verwandeln können? Aber warum sollte ich das tun, wenn ihr ganzer Fortschritt augenblicklich zurückgesetzt wird und sie wieder bei 0 anfangen? Das ergibt keinen Sinn. Als Goblin taugt der Sockenschuss nichts. Ich muss das Rückgängig machen, schnellstmöglich! Sofort! Man reiche mir Fleisch! Beim nächsten Happen (das nicht von einem Zombie/Skelett stammte!) verwandelt er sich wieder "total random" in ein Skelett. Was zum...! Bei der nächsten Möglichkeit sehe ich auch Nerd sich verwandeln. Das Ganze läuft mir ja völlig aus dem Ruder. Die nächsten paar Brocken Fleisch bringen auch nicht die ursprüngliche Rasse zum Vorschein. Es scheint tatsächlich reiner Zufall zu sein, in was sich das einzelne Partymitglied verwandelt. Im Falle von SK und ED-Po scheint das Fleisch überhaupt keine Wirkung zu haben. Weil sie menschlich sind? Ich verstehe nur noch Bahnhof und frage mich, was dieser
Quatsch soll. Aber: einmal mehr hüllt sich das Spiel in Schweigen. Es gibt keinerlei Erklärung dafür. Warum auch? Ist doch völlig normal, dass Party-Mitglieder sich durchs futtern von Fleisch verwandeln. Passiert in jedem Final Fantasy, kommt in jedem Eye Of The Beholder, Amberstar und Pokémon vor. Ist schließlich eine endlos brillante Idee, die tausend Mal von anderen kopiert wurde...NICHT!

Nach einem Großeinkauf in der nächsten Stadt dann die nächste Ernüchterung: dieses Spiel kennt einfach keinen Komfort. In Final Fantasy Legend kann sich niemand (außer ein Mensch) mit einem Heiltrank ausrüsten. Womit dann auch keine kollektive Heilung während eines Kampfes vollzogen werden kann. Und auch das Gros der käuflich erwerbaren Waffen kann nur SK tragen. https://abload.de/img/10xxk0p.jpg Bogen, Peitsche, Hammer ...nichts davon können Skelette oder Lizards benutzen - was momentan immerhin die Hälfte meiner Crew betrifft. Verdammt: noch nicht einmal Rüstung können sie tragen. Ich sitze also nicht nur auf umsonst gekauften Waffen rum, Rüstungen, die nicht angelegt werden dürfen und Potions, die nur eine Einzige verwenden darf ... nee, mir gehen auch langsam die Waffen zu Neige, mit der so ein wandelndes Skelett
umzugehen weiß. Er schwingt einen Knochen. Dummerweise haben Waffen in der Welt von Final Fantasy Legend nur eine begrente Zeit, bevor sie ersetzt werden müssen. Aber keines der Waffenshops bietet blöde Knochen zum Verkauf an. So ein Unsinn.

Dazu kommt folgendes: keines der Hau-Drauf-Kameraden kann einen Zauberspruch sprechen. Obwohl ich da doch eindeutig einen Feuerspruch sehe: https://abload.de/img/11slkuk.jpg. Das andere - mit "PAR" gekennzeichnete - könnte ein Paralyse-Spruch sein? Aber was immer es auch ist: ich kann's während der Kämpfe nicht einsetzen.

Der erste blinde Eindruck vom Spiel ist richtig schlecht. Es lässt einem im Regen stehen, ist stellenweise überhaupt nicht nachvollziehbar und konfrontiert die Spieler mit ... Fleisch, dass einen verwandelt. Ja nee, is klar. Mal schauen, ob ich mich die Tage dazu aufraffen kann, diesen Mumpitz weiter zu spielen. Sollte das tatsächlich der Fall sein, werde ich aber Neu beginnen und mir vorher irgendwo die Anleitung (oder einen Beginners-Guide) aus dem WWW organisieren. Für Autodidakten ist dieses Spiel definitiv nicht gemacht worden.

Kommentar wurde am 24.03.2021, 22:58 von SarahKreuz editiert.
26.08.2020, 17:32 Trondyard (471 
"COLLECTION OF SaGa - FINAL FANTASY LEGEND" wurde heute für die SWITCH angekündigt. Ab dem 15. Dezember kann man alle drei Teile auf Nintendos aktueller Konsole zocken. Ich freue mich sehr drauf, zumal es scheinbar den originalen Look behält.
27.09.2016, 08:24 Pat (5196 
Ja, das war wirklich eine kleine Sensation. Endlich ein richtiges Rollenspiel für den Gameboy!

Es hat dann auch so gewisse Kinderkrankheiten, die beim (noch viel besseren) 2. Teil nahezu komplett ausgemerzt wurden.

Auch wenn sich die Story schlicht anhört, so wird sie doch ganz wunderbar erzählt.
18.04.2015, 10:55 Wuuf The Bika (1195 
Das Spiel galt damals als Sensation, ein "echtes" Rollenspiel für unterwegs, mit riesigem Umfang.
Ich mochte Rollenspiel aller Art. Ich wollte immer eines davon für unterwegs haben. Und ich habe dieses nie gespielt, warum weiss ich einfach nicht, das war doch so naheliegend
Kommentar wurde am 18.04.2015, 10:55 von Wuuf The Bika editiert.
20.02.2015, 17:53 SarahKreuz (9621 
Immer noch nicht gespielt. Aber ich hab's mir fest vorgenommen. Was soll man auch machen, wenn die Jahre nur so an einem vorbei rasen? (eigentlich ein gutes Zeichen, also beschwer ich mich nicht. Life's great!)
10.02.2011, 15:03 SarahKreuz (9621 
Berghutzen schrieb am 10.02.2011, 14:18:
Eine meiner größte Spielelücken auf dem GameBoy. Ich habe immer mal spielen wollen, aber irgendwie...


Oh,ja. Zeit wird`s. *Kopfkratz* Will ich auch seit 2 Jahren (=gefühlte 2 Wochen) schon spielen. Restlos alles an FF Spielen gedaddelt, bis hin zu den Remakes auf dem Gameboy Advance/Nintendo DS und natürlich dem aktuellem PS3 Titel. Nur der kleene Gameboy. Der wird übergangen ! SKANDAAAL!

Hab natürlich hin und wieder mal auf Ebay nach den drei Teilen geschielt - aber die waren jedesmal in unbezahlbare Höhen geschnellt. Werd` ich mit dem "Visual Boy Advance" vorlieb nehmen müssen.
(FRECHHEIT! )
10.02.2011, 14:37 viddi (697 
War richtig gut. Vorallem die Grafiken während der Kämpfe sind gelungen.

Ein tolles und nicht zu schweres Spiel.
10.02.2011, 14:18 Berghutzen (3615 
Eine meiner größte Spielelücken auf dem GameBoy. Ich habe immer mal spielen wollen, aber irgendwie...
05.09.2010, 14:16 Bren McGuire (4805 
War "Final Fantasy Legend" damals nicht sogar das allererste portable Rollenspiel zum unterwegs spielen?
05.09.2010, 13:25 StephanK (1633 
Werde mal schauen ob ich das beizeiten mal preisgünstig finde, hört sich recht interessant an
28.03.2006, 10:46 tschabi (2616 
der 2.teil gefiel mir noch besser
19.12.2005, 13:31 Chiller (89 
Mein erstes Rpg, welches mich mit seiner Story wirklich faziniert hat.
Ich habe FF 1 gegen ein durchschnittliches Jump&Run mit einem Klassenkamerad getauscht.......hehe das war wirklich genial
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!