Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Auric
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Jet Set Willy
Jet Set Willy: Final Frontier
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 10 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.60

Publisher: Software Projects   Genre: Action, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 9/86
Testbericht
ohne BewertungC64/128
1 Kassette
530Stefan Swiergiel
Happy Computer 8/84
Testbericht
ohne BewertungC64/128
1 Kassette
360Petra Wängler
Thomas Stögmüller
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Jet Set Willy, Jet Set Willy II

Videos: 2 zufällige von 5 (alle anzeigen)
Kategorie: C16, Spiel
Kategorie: C64, Spiel
User-Kommentare: (45)Seiten: [1] 2 3   »
09.06.2019, 10:28 nudge (970 
Einzelne Räume ohne Scrolling sind manchmal auch eine reine Designentscheidung. Die sind dann wie ein einzelner Level aufgebaut. Das sind dann Spiele, wo man erstmal genau die Bewegungen der Gegner und die Geographie des Raumes studieren muss. Das sieht man noch deutlicher an Spielen wie z.B. Blagger. Bei Jet Set Willy ist es nicht ganz so dicht, dafür kommt da das Kartographie Element wie die Räume verbunden sind hinzu.

Die fehlende Anleitung könnte in der Tat dafür gesorgt haben, dass sich viele nur mit den leicht zugänglichen Actionspielen auseinandergesetzt haben.

Kartographieren tut heute ja glaube ich niemand mehr, abgesehen von Retrogamern. Auch die Anleitung weicht immer mehr In-Game Tutorials.
01.06.2019, 13:54 Anna L. (1836 
Es war einfach spannend, neue Räume zu erkunden. Kann ich auch heute noch nachvollziehen, vollkommen ohne "rosarote Brille" und "nostalgische Verklärung".
01.06.2019, 00:12 Doc Sockenschuss (1057 
Bei meiner allerersten Berührung mit einem 16k-Speccy für 100 DM hatte ich auch kein einziges Original - da war nämlich eine Kassette voller Kopien dabei, es war allerdings auch wirklich tolles Zeug darauf, nämlich die frühen Titel von Ultimate/Rare wie Jetpac/Cookie/Pssst! und Tranz Am und noch ein Dutzend andere Titel.

Ein Jahr später bekam ich das 48k-Modell, da hatte ich dann quasi erzwungenermaßen sogar ziemlich viele Originale - ganz einfach mangels Tauschpartnern, da ich in meiner Umgebung niemanden mit einem Speccy kannte. Das war so zwischen 1986 und 1987, und es gab in meiner Heimatstadt in diversen Läden und auf vereinzelten Veranstaltungen tatsächlich noch einiges an Speccy-Software zu kaufen. Ich glaube, nach einem Jahr hatte ich ca. 20 Originale, und damals war ich darauf stolz wie Oskar!
Tauschpartner fand ich erst ein Jahr später, aber alles per Post ...

Und um wieder auf dieses Spiel hier zurückzukommen - ja, auch das hatte ich damals als Original.
31.05.2019, 22:30 Frank ciezki [Mod Videos] (3094 
nudge schrieb am 30.05.2019, 16:41:
Ist aber nicht so gemeint. Eher habe ich manchmal das gegenteilige Gefühl, dass die Raubkopiergeneration sich bei der großen Auswahl an Spielen sich auf manche einfach gar nicht richtig eingelassen hat.


Heute sammelt man dann im Steam-Sale Spiele, die man nie spielt.
31.05.2019, 08:57 Blaubär (804 
Ja, da ist schon was zusammengekommen. Und ja, es ging retrospektiv schon oft mehr um´s "auch haben", als sich groß drauf einlassen. Das Ganze hatte auch rückblickend seine Nachteile. Vier Fünftel der Games liefen nicht, teilweise oder schadhaft und außer J&R, SMUPS und reinen Actiontiteln tat man sich mangels Anleitung auch schwer (z.B. Interceptor ).
30.05.2019, 19:39 AnsiStar (163 
Das sehe ich auch so! Manche Kumpel hatten an die tausend Spiele. Natürlich kein einziges Originales…Da ist doch das meiste untergegangen...
30.05.2019, 16:41 nudge (970 
Ist aber nicht so gemeint. Eher habe ich manchmal das gegenteilige Gefühl, dass die Raubkopiergeneration sich bei der großen Auswahl an Spielen sich auf manche einfach gar nicht richtig eingelassen hat.
30.05.2019, 14:47 Fürstbischof von Gurk (423 
Na ja... Das Argument "Wir hatten damals nichts Anderes!" hört sich irgendwie entschuldigend und negativbehaftet an.
30.05.2019, 14:32 nudge (970 
Auch von mir ein Danke für die Links

"Mit heutigen Maßstäben" ist auch schon wieder zweideutig. "Heutige Maßstäbe" wenn man von aktuellen Spielen ausgeht oder "heutige Maßstäbe" wenn man von anderen Retro-Spielen ausgeht?

Die Art des Spielens hat sich nun mal auch geändert. Damals hatten manche nichts anderes. Und für solche war es neu und motivierend statt, wie unsereiner heute denkt, das x-te Jump'n'Run ohne Scrolling mit frustrierendem Schwierigkeitsgrad. Anders lässt sich die Motivation der damaligen Spieler nicht erklären, die jeden Raum mit allen Details kartographiert haben.
27.05.2019, 18:02 Lisa Duck (335 
Dank für die Links an den Doc!
26.05.2019, 20:59 Doc Sockenschuss (1057 
Ja, quasi einer der ersten Patches der Videospielegeschichte!

Es gibt aber auch echt 'ne Menge Lesestoff zu dem Spiel im Netz. Das meiste ist mir persönlich zwar nicht mehr neu, aber schon irgendwie cool, dass so ein für heutige Maßstäbe schäbiges Spielchen über die Jahre soviel Aufmerksamkeit bekam - siehe hier oder hier oder hier (11 Seiten im Lemon64-Forum!) ...
26.05.2019, 20:56 Frank ciezki [Mod Videos] (3094 
Verdammt moderne Geschäfts-Methoden, für 1984.
Die waren ihrer Zeit weit vorraus.
26.05.2019, 20:50 nudge (970 
Wie verrückt ist das denn? Gerade auf Wikipedia gelesen. Erst hat die Firma den Bug geleugnet und dann den Patch für die verbuggten Spectrum-, C64- und BBC-Versionen via Pokes verteilt
26.05.2019, 20:31 Doc Sockenschuss (1057 
Naja, JSW ist meiner Meinung nach jetzt auch kein Spiel, welches 10 Punkte verdient hätte, allerdings hat monty den Durchschnitt mit seiner 1er-Bewertung, die sich auf die verbuggte C64-Version bezieht, natürlich stark nach unten gezogen. Auf dem Speccy war das Spiel ja ebenfalls recht verbuggt, ich weiß gerade auch nicht ob man das in einem Rutsch durchspielen konnte.

Man muss sich dennoch nicht wundern, dass es hier insgesamt nicht übermäßig hoch bewertet wurde, da es halt ein Spiel ist, das in erster Linie mit dem Speccy in Verbindung gebracht wird und technisch ist es auch nichts Besonderes. Den Kultfaktor, den dieses Spiel hauptsächlich in Großbritannien genießt, sollte man im Kontext der Zeit sehen, in der es erschienen ist - anno 1984 gab es etliche Spiele mit wesentlich weniger Umfang und schlechter(er) Grafik, so dass es doch etwas hervorstach.

In Retroforen wurde auch immer wieder explizit das Erkunden der Villa und das Finden neuer Räume als Teil der Faszination für das Spiel genannt, und genau hier finde ich mich wieder, wenngleich es bei mir anno 1985 mit Jet Set Willy II für den CPC war, welches ca. doppelt soviele Räume hatte - das habe ich mit meinem Bruder (mithilfe eines POKEs für unendlich Leben) sehr oft gespielt, wir wollten halt alle Räume sehen und haben auch Karten gezeichnet.

Wer das Spiel dagegen damals gar nicht erlebt hat (oder nur als verbuggte C64-Version), wird wohl eher weniger nostalgische Verklärung mit rosaroter Retrobrille empfinden.
26.05.2019, 20:20 nudge (970 
Zu dem Spiel muss unbedingt die beiden Berichte in der Retro Gamer lesen. Leider weiß ich gerade nicht in welchen Ausgaben sie waren.

Der Absturz des Programmierers war wirklich heftig. Als die englische RG ihn interviewed hat lebte er wieder bei seiner Mutter und schlief auf deren Couch.

Der Bericht über das Spiel, den Bug und die Konvertierungskapriolen war auch echt lesenswert. Die Konvertierungen für BBC und C64, haben sich so genau an die Spectrum Vorlage gehalten, dass sie auch nicht durchspielbar waren. Schon verrückt, dass anscheinend niemand die Master-Version der Spectrum, BBC und C64 Version durchgespielt hat, die dann ins Kopierwerk gingen. Hat ohne Trainer keiner geschafft
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!