Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Thorsten Kraemer
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Sword of Honour
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 5 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.60

Entwickler: Dynafield Systems International   Publisher: Prestige Softwareentwicklung GmbH   Genre: Action, 2D, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 5/93
Testbericht
6/10
5/10
8/10
C64/128
2 Disketten
301Jörn-Erik Burkert
Amiga Games 12/92
Testbericht
75%
75%
69%
Amiga
2 Disketten
45Lutz Mahle
Amiga Joker 9/92
Testbericht
61%
48%
63%
Amiga
2 Disketten
274Richard Löwenstein
Power Play 8/92
Testbericht
69%
52%
60%
Amiga
2 Disketten
116Richard Eisenmenger
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: C64, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
18.11.2015, 10:55 DasZwergmonster (3219 
Hab nu auch die Amiga-Version etwas intensiver gespielt. Wie Pat bereits erwähnt hat, konnte man das Spiel auch komplett mit der Maus über Icons steuern, aber zum Glück wurde auch ein Joystick unterstützt... mag diese Obliterator/Barbarian-Icons-Gefummelei nicht. Positiv zu erwähnen ist noch gegenüber der C64-Version noch das Inventar-Management, welches am Amiga simpel mit der Maus funktioniert, einfach über den Gegenstand fahren, schon hat man die Auswahl zwischen Use/Give/Drop, welches um einiges flotter von der Hand geht als am C64, wo man zuerst mit den Ziffern auf der Tastatur den Gegenstand auswählen musste und dann mit den F-Tasten die Funktion bestätigen.

Und natürlich die um einiges kürzeren Ladezeiten. So spielt sich Sword of Honour am Amiga schon wesentlich flotter als am C64. Leichter wird es durch die ewig wieder ercheinenden Gegner aber auch nicht.
01.01.2013, 20:04 Retro-Nerd (11226 
Jetzt auch als C64 EasyFlash Version. Macht ja von Diskette kaum Sinn, da jeder Bildschirm ca. 20 Sekunden geladen werden muss.
07.08.2012, 10:44 Pat (4114 
Nachdem ich schon was zu Obliterator gesagt habe (und dort dieses Spiel erwähnt habe), dachte ich, ich schreib auch was hier dazu.

Irgendwie mochte ich die Idee, mal ein Actionspiel mit der Maus zu steuern. Allerdings kann man Sword of Honour, glaube ich, auch mit einem Joystick steuern.

Das Spiel ist sicher nicht der Oberflieger aber solide gemacht und insgesamt wirklich nett.

Ich habe nur die Amiga und die PC Version gespielt. Von den beiden ist die Amiga-Version die bessere. Der PC unterstützt zwar VGA, verwendet aber 1:1 die Grafiken vom Amiga - schneidet aber bei den Hintergründen oben 40 Pixel ab, da VGA nur 320x200, der Amiga aber ausnahmsweise 320x240 verwendet. Plus, der Sound ist beim Amiga besser.
19.09.2011, 10:30 Rockford (1752 
Huh? Nie gehört von dem Spiel, geschweige denn Screenshots gesehen. Sieht ein wenig aus wie Samurai Warrior mit Menschen. Liege ich da falsch?
04.05.2010, 17:03 Commodus (5035 
Karate, Kung-Fu oder Ninjas! Fand ich toll! Gerade diese fernöstlich angehauchten Spiele waren damals in! Sword of Honour kann zwar nicht annähernd mit dem letzten Ninja mithalten, aber ein Spiel für zwischendurch war´s allemal, zumal die Grafik gar nicht so schlecht war! Nur, warum respawnten die besiegten Gegner immer! So etwas fand ich damals schon sch.....! Deshalb gibt´s von mir 1 Punkt Abzug! Eine 6
06.02.2010, 14:12 Bren McGuire (4805 
War zwar jetzt nicht so der Fan dieses Spiels, aber für zwischendurch war es ganz unterhaltsam. Wenn ich mir aber die Bilder der C64-Version hier anschaue, muss ich aber sagen 'Hut ab' - sieht doch nach einer sehr professionellen Umsetzung aus, die locker mit dem Amiga-Original mithalten kann und darüber hinaus noch komplett lokalisiert wurde...

Tja, selbst in den frühen Neunzigern sorgte der 'Brotkasten' noch für die ein oder andere angenehme Überraschung...
10.03.2008, 14:34 Bren McGuire (4805 
Hat mich immer ein wenig an das alte 'Ninja Mission' erinnert...
16.11.2007, 23:13 DasZwergmonster (3219 
Hat mir ganz gut gefallen, das Spiel. Fand auch die Grafik nicht so übel, habs aber meistens auch nur am C64 gespielt.

Durchgespielt hab ichs aber bislang nie, wurd mir später dann zu schwer... bin dann bei irgendeinem Rätsel festgehangen. Also "Rätsel" ist ja auch ein wenig übetrieben, denn die Rätsel bestanden ja nur darin, einen Gegenstand in einem Bild aufzuklauben und später dann einer anderen Person zu geben oder ihn einfach irgendwo abzulegen. Hab dann irgendwann einen Gegenstand gehabt und hab nicht gewusst, wo's nun hingehört... bin dann eben ziemlioch planlos herumgelaufen, wieder ein paar Screens zurück usw... und da beim zurückgehen die bereits besiegten Gegner wieder am Leben waren, wurds dann auch irgendwann mit Energie & Leben knapp...

Muss ich trotzdem wieder mal spielen.... wie gesagt, ich fands nicht schlecht
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!