Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pacula
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Bard's Tale, The: Tales of the Unknown
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 58 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.02
C64/128
C64/128
Entwickler: Interplay   Publisher: Electronic Arts   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
72%
72%
68%
65%
33%
37%
31%
12%
76%
76%
75%
73%
Atari ST
Amiga
C64/128
PC
2 Disketten
1 Diskette
2 Disketten
2 Disketten
424Max Magenauer
ASM SH 3/88
Testbericht
4/12
5/12
-6/12
6/12
Sinclair ZX Spectrum
CPC
2 Kassetten
2 Kassetten
227Ulrich Mühl
ASM 8/86
Testbericht
10/10
-10/10
C64/128
2 Disketten
1580Manfred Kleimann
Happy Computer SH 11
Testbericht
78%
27%
93%
C64/128
2 Disketten
3317Heinrich Lenhardt
Happy Computer 6/86
Testbericht
ohne BewertungApple II
1 Diskette
724Heinrich Lenhardt
PC Player 12/94
Testbericht
ohne BewertungPC
2 Disketten
164Heinrich Lenhardt
Power Play 1/87
Testbericht
85%
80%
70%
40%
20%
20%
90%
90%
85%
Atari ST
PC
PC
2 Disketten
2 Disketten
2 Disketten
905Heinrich Lenhardt
Power Play SH 7/94
Testbericht
ohne BewertungC64/128
Atari ST
PC
Amiga
2 Disketten
2 Disketten
2 Disketten
1 Diskette
2018Volker Weitz
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (16)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (6)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Bard's Tale, The: Tales of the Unknown, Bard's Tale II, The: The Destiny Knight, Bard's Tale III, The: Thief of Fate, Bard's Tale IV, The: Castle of Deception

Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: C64, Spiel, Intro
Kategorie: Intro, Apple
User-Kommentare: (184)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
23.07.2021, 17:15 Trondyard (559 
@ Petersilientroll:

Ich finde es ja auch schade, dass ich nicht in der Optik der C=64-Version spielen kann, mit den neuen Komfortfunktionen (vor allem der Wegfall der Ladezeiten und die Steuerung per Controller). Aber egal, ich will es ja wegen dem Spielablauf spielen, ansonsten könnte ich auch einfach nur Bilder anschauen. Und ich bin mir sicher, dass es schon wirklich viel Spaß machen wird, ich stehe einfach tierisch auf diese alten Dungeon Crawler und BARD'S TALE hat einen besonderen Stellenwert, wie ich finde. Die "Reinschnupper-Session" vorhin hat schon echt viel Laune gemacht. Freue mich schon drauf, in Bälde loszulegen. ^^
23.07.2021, 16:03 Petersilientroll (580 
Trondyard schrieb am 23.07.2021, 14:04:
Da die Neuauflage (THE BARD'S TALE TRILOGY REMASTERED) wohl nie für die SWITCH umgesetzt wird (und ich sie doch eigentlich sooo gerne im Handheldmodus gezockt hätte (*sniff*)), habe ich nun bei GOG für meinen Laptop zugeschlagen.

Ich finde es schade, daß man nicht auf die alte Pixeloptik umschalten kann. Der neue Grafikstil kann mich nicht catchen. So wird mir das Remaster wohl für immer verwehrt bleiben. Gleiches gilt übrigens für Wasteland.
23.07.2021, 14:04 Trondyard (559 
Da die Neuauflage (THE BARD'S TALE TRILOGY REMASTERED) wohl nie für die SWITCH umgesetzt wird (und ich sie doch eigentlich sooo gerne im Handheldmodus gezockt hätte (*sniff*)), habe ich nun bei GOG für meinen Laptop zugeschlagen.
Gerade auch mal kurz für 20 Minuten reingeschnuppert. Toll, dass man mit einem Controller spielen kann!
Den ersten Teil habe ich nie gespielt, aber ich werde natürlich mit diesem anfangen. Werde mich später, wenn die Aufgaben des Tages erledigt sind, in Ruhe hinsetzen, die Anleitung durchlesen, Charaktere erstellen und das Abenteuer beginnen. Ich freue mich gerade sehr drauf, wollte die Trilogie immer schon haben, habe aber immer auf eine Umsetzung für die SWITCH, früher sogar für noch für die VITA gehofft. Naja, sei's drum, nun endlich werde ich also damit anfangen.
12.06.2021, 00:31 PomTom (96 
Aus der Gilde raus, 150XP in drei Kämpfen eingesammelt, ab in Richtung Tempel. Die drei vorne haben noch 9, 10, 8 HP.

You face death itself, in the form of 8 Mad Dogs. Weglaufen ging nicht.

Endstand Party vs. Mad Dogs 0:6. Gehen Sie nicht über Los, ziehen sie keine 150 XP ein.

EDIT: Kurze Zeit später nochmal 8 Mad Dogs, diesmal Sieg mit drei Toten. 480 XP für die Überlebenden, zwei Tote konnte ich mit dem Gold-Pool-Cheat wiederbeleben, und ich habe es auch bis zur Gilde heimgeschafft. Den dritten mache ich morgen fit, dann geht's weiter.
Kommentar wurde am 12.06.2021, 01:18 von PomTom editiert.
11.06.2021, 22:14 IEngineer (433 
Falk Sturmfels schrieb am 11.06.2021, 19:33:
Zwei Kämpfe machen, speichern, heilen. Geld in bessere Rüstung. Immer an der Gilde oder Tempel rumlungern. Stück für Stück. Direkt nach dem ersten Aufstieg wird es besser.


Ist jetzt 35 Jahre her, aber so habe ich es in Erinnerung. Von Level 1 nach Level 2 ist es eine ziemlich lange Durststrecke. In der Happy gab es denke ich den Tip im Süden die Samurai-Statue anzugreifen. Mit Glück besiegt man die und hat 170 Erfahrungspunkte, dann sofort in die Gilde zurück und speichern. Repeat.

Ab Level 2 steigen die Überlebenschancen (oder besser, die mittlere Zeit nach der man ins Gras beisst) enorm.

Im Mangar's Tower habe ich dann die kopierten Karten bei der Happy Redaktion bestellt, ohne die ich nicht weitergekommen wäre.

Definitiv kein Spiel für Alufoliengriller, Handschuhschneeballwerfer, Warmduscher und Warnwestenradler.

Viel Spass beim entdecken dieses Klassikers.
11.06.2021, 19:33 Falk Sturmfels (280 
Zwei Kämpfe machen, speichern, heilen. Geld in bessere Rüstung. Immer an der Gilde oder Tempel rumlungern. Stück für Stück. Direkt nach dem ersten Aufstieg wird es besser.
11.06.2021, 18:25 PomTom (96 
Viscera schrieb am 11.06.2021, 15:05:
Willkommen bei D&D der Frühzeit, wo Spielercharaktere quasi noch dieselben Kanonenfutter-Soldaten, wie in den Kriegsspielen von denen D&D abstammt, waren (zumindest bis sie mehr Erfahrung bekommen haben). Und da CRPGs zu der Zeit größtenteils praktisch D&D-Umsetzungen waren... tja.


Bei BT3 ging es einigermaßen, meine ich mich zu erinnern. Andererseits ist das nun auch schon 30 Jahre her, vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.
11.06.2021, 15:05 Viscera (261 
PomTom schrieb am 11.06.2021, 12:55:
Eine gut zurechtgewürfelte Party hat pro Nase an die 17, 18 HPs. Ich würde schätzen, daß bei etwa der Hälfte der Zufallskämpfe Gegner daherkommen, bei denen man tunlichst besser laufen geht (falls das überhaupt klappt). Bei den übrigen Kämpfen verlieren die drei Frontkämpfer - sagen wir mal - 5 HPs pro Kampf, eher mehr, und das bei einer AC von derzeit 5. Nach drei, vier, fünf Kämpfen sind sie statistisch tot, und da sind schon Heilungen im Tempel berücksichtigt (sofern man den überhaupt erreicht).

Willkommen bei D&D der Frühzeit, wo Spielercharaktere quasi noch dieselben Kanonenfutter-Soldaten, wie in den Kriegsspielen von denen D&D abstammt, waren (zumindest bis sie mehr Erfahrung bekommen haben). Und da CRPGs zu der Zeit größtenteils praktisch D&D-Umsetzungen waren... tja.
11.06.2021, 13:49 PomTom (96 
Rockford schrieb am 11.06.2021, 13:23:
Völlig richtig, ohne den Pool-Gold-Trick kannst du das gleich vergessen.


Ich hatte naiv gehofft, dass es auch irgendwie ohne geht.

Als ich die Gilde zum ersten Mal verlassen und mich auf die Straße begeben hatte, wurde ich noch auf dem Startfeld während des Kartographierens auf Karopapier von einer Horde Barbaren totgeprügelt. Da weiß man gleich, wie der Hase läuft.
Kommentar wurde am 11.06.2021, 14:37 von PomTom editiert.
11.06.2021, 13:23 Rockford (1952 
PomTom schrieb am 11.06.2021, 12:55:
Der Anfang ist eine absolute Zumutung, im Grunde unspielbar.

Völlig richtig, ohne den Pool-Gold-Trick kannst du das gleich vergessen. Ist auch das einzige Spiel, das ich nur noch auf dem Emu mit 200% Geschwindigkeit spielen würde. Auf 100% dauert einfach alles zu lange. Dabei liegt das noch nicht mal an der Rechenleisteung, die Schrift scrollt einfach zu langsam.
11.06.2021, 12:55 PomTom (96 
Ächz, versuche gerade, Bards Tale auf dem 64er nachzuholen. Als das Spiel herauskam, war ich noch mit einer Datasette unterwegs, und mein Einstieg in die Serie kam später erst mit Bard's Tale 3.

Der Anfang ist eine absolute Zumutung, im Grunde unspielbar. Eine gut zurechtgewürfelte Party hat pro Nase an die 17, 18 HPs. Ich würde schätzen, daß bei etwa der Hälfte der Zufallskämpfe Gegner daherkommen, bei denen man tunlichst besser laufen geht (falls das überhaupt klappt). Bei den übrigen Kämpfen verlieren die drei Frontkämpfer - sagen wir mal - 5 HPs pro Kampf, eher mehr, und das bei einer AC von derzeit 5. Nach drei, vier, fünf Kämpfen sind sie statistisch tot, und da sind schon Heilungen im Tempel berücksichtigt (sofern man den überhaupt erreicht).

Für einen Levelaufstieg auf Level 2 werden 2000 XP benötigt. Ein Kampf gegen Wurstgegner bringt etwa 30, 40 XP, demnach müßte man etwa 50 Kämpfe überleben.

Keine Ahnung, wie das gehen soll.
Kommentar wurde am 11.06.2021, 12:59 von PomTom editiert.
08.01.2021, 16:22 Petersilientroll (580 
Duliga schrieb am 08.01.2021, 16:12:
Tach zusammen

Tach & willkommen bei Kultboy!
08.01.2021, 16:12 Duliga (5 
Tach zusammen
Spiele gerade Bards Tale 1 auf dem Amiga 500 über Gotek und bin gerade mit meiner Party soweit, dass ich die Sewers überlebe und mal bei den Katakomben rein schauen kann. Durch einen glücklichen Zufall habe ich es auch schon bis in Harkyns Castle geschafft, weil der Drache mal nicht meine ganze Truppe weggebreaset hat. Hab 2 Con jurer und 1 Magier LVL 6 und kann bald APARen und RESTen.
Der Anfang ist hart gewesen, denn es hat gedauert zwei ADFs zu finden, die weder verseucht noch defekt sind. Wenn BT abschmiert, weil zB eine Spinne kommt, dann ist das Anfangs wegen dem Money-Bug echt beschissen. Kannst zwar nen alten Spielstand laden, aber dann ist das Geld weg, die EXP und gefundene Teile, weuil Du nicht im Camp abgespeichert hast.
Dann hab ich die Technik gefunden mit dem Bank Charakter, dann endlich zwei korrekte ADFs. Jetzt hab ich nur manchmal den Boot Validator Fehler, aber den kann ich über Workbench fixen. Nun hab ich eine schöne Truppe die Ihr hier https://twitter.com/BertrichTo/status/1347559163438755842/photo/1 bewundern könnt.
Hab zum Teil Karte gezeichnet (bis Sewers 2) zum Teil nicht.
Zuvor hab ich BT 3 komplett durchgezockt auf dem Amiga tatsächlich auf Disketten. Dann dachte ich mir: "Son Quatsch, fang doch am Anfang der Geschichte an".
Kann mich noch erinnern, wie wir - mangels eigenem Gerät - den Informatik Lehrer immer angebettelt haben, die PCs im Info-Raum in den freistunden benutzen zu dürfen. Das war zwar nicht erlaubt, der Lehrer hat es aber trotzdem immer erlaubt. Und wir waren dann ganz leise damit uns keiner hört. Da wurde dann Leisure Suit Larry und BT 1 gezockt. Die Karten wurden wie Drogen auf dem Schulhof gehandelt.
Später dann hab ich C64 und Amiga gezockt. Musste echt lachen, dass die Poster ein paar Seiten vorher zum besten gegeben haben, dass sie beim BT zocken immer Manowar, Maiden und Blind Guardian gehört haben. Genauso war es bei mir auch.
Man muss die Fehler des Spiels einfach so nehemen und sich klar machen, wie alt das Teil ist. Dann wird man nicht umhin kommen, hier die BEstnote zu vergeben.
Wer diejenigen mal sehen möchte, die das Teil verbrochen haben, der schaue sich auf Netflix die Dokus "Atari - Game Over" und die Serie "High Score", insbesondere Folge 3, an. Da kommen dann u.a. Brian Fargo und Burger Heinemann zu Wort.
01.01.2021, 19:43 SarahKreuz (9835 
https://abload.de/img/img_20210101_16385719weksj.jpg
08.10.2020, 17:31 Lutz (74 
War es möglich aus anderen Spielen Charaktere zu übernehmen?
Meine mal gehört zu haben, dass Wizardry oder Ultima-Recken importiert werden konnten?
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!