Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Sarcophaser
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 10 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.50

Entwickler: Hack and Slay   Publisher: Rainbow Arts   Genre: Action, 2D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
HC Spiele-Sonderteil 6/88
Testbericht
69%
71%
70%
Amiga
1 Diskette
302Martin Gaksch
Power Play 5/88
Testbericht
70%
70%
70%
Amiga
1 Diskette
169Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Spiel, Amiga
Kategorie: Amiga, Musik
User-Kommentare: (56)Seiten: [1] 2 3 4   »
24.10.2019, 20:02 Ede444 (1145 
Könnte ein "Song" aus to be on top sein, aus den 4 verschiedenen "Melodieoptionen" ...
24.10.2019, 17:57 Grumbler (819 
naja die in-game-grafik sieht aus als wär das ursprünglich für den zx spectrum geplant gewesen
20.10.2019, 10:48 Herr MightandMatschig (510 
Das Spiel hab ich damals vom„Grabbeltisch” meines lokalen Commodore-Händlers gekauft. Bin nie bis zum Ende gekommen. Aber trotzdem schöne Erinnerungen! Das Spiel war unterhaltsam und die Titelmusik hat gepasst.
20.10.2019, 09:11 AmigaAze (291 
Gestern wieder in "Alte Säcke Runde" gezockt.
Immer noch geil,immer noch schwer aber nie unschaffbar.
Und die Titelmusik von Obarski weckt weiterhin schöne alte
Erinnerungen. Tracker hin oder her. Ein richtig schönes
Frühwerk von Rainbow Arts in Sachen Amiga-Shooter.
Aber über Geschmack lässt sich echt streiten,ich mag ja
auch Return to Genesis von Steve Bak
02.03.2019, 21:20 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Wieder eine Rainbow Arts-Perle, die Jungs waren richtig gut!
01.06.2018, 11:09 SarahKreuz (9120 
Hmmm....das Amiga-Longplay ist wieder weg vom Fenster? Als Alternative kann man ja wieder (das für Kultboy exklusiv hergestellte) Video hier nehmen, dass irgendein (Video-)Mod rausgedonnert hat: https://www.youtube.com/watch?v=9Ofv0pE68Wg
10.01.2015, 13:05 drym (3753 
10.01.2015, 12:07 Anna L. (2028 
drym schrieb am 09.01.2015, 20:13:
Anna L. ist selber Musikerin


Das habe ich als Anna L. nie gesagt.
Bitte nicht paranoid werden.
10.01.2015, 01:22 SarahKreuz (9120 
Aber gewöhn dich nicht ZU sehr daran, Amigaze. Denn sie kommen und werden auch wieder gegangen. Ist ja nicht Trollboy hier.
09.01.2015, 20:13 drym (3753 
Hey AmigaAze,
wie überall gibt es auch hier hin und wieder Ausfälle...

Anna L. ist selber Musikerin und daher vermutlich sensibel und zart besaitet, häufig auch mal emotional etwas aufbrausend. Natürlich ist sie als Künstlerin vom Fach auch extrem kritisch, was die musikalischen Werke anderer angeht.

Wir kennen sie hier schon länger, daran gewöhnt man sich.
Kommentar wurde am 09.01.2015, 20:14 von drym editiert.
09.01.2015, 18:56 bomfirit (549 
Die Soundtracker ST-00 Sample Disk gehörte sicherlich zu einer der meist verwendeten Disks in der jungen Amiga Zeit. Natürlich kein Vergleich mit dem was später kam (Apidya, Turrican 2 u.s.w...)

Einer meiner Lieblingssongs von damals ist das Nothing To Fear Cover von Depeche Mode.

Hier das Original
Kommentar wurde am 09.01.2015, 18:58 von bomfirit editiert.
09.01.2015, 18:06 AmigaAze (291 
Jo!
Über Geschmack kann man streiten. Entweder man hat ihn oder nicht
09.01.2015, 18:03 Pat (4783 
Nun, ich möchte noch einmal klarstellen, um was es mir hier perönlich beim "Lob" dieses Musikstücks ging:

Ich will die Qualität späterer Werke nicht schmälern. Im Gegenteil. Ich liebe den Amiga und alles, was man aus ihm herausquetschen konnte. Auch wenn ich 1992 auch einen PC als Zweitgerät hatte (der dann bis 1995 langsam immer mehr zum Hauptgerät wurde), so bleibt der Amiga mein liebster Heimcomputer. Schliesslich hatte ich meinen vom Frühling 1988 an und er war der erste Computer, der in MEINEM Zimmer stand (C64 und Konsolen waren im Wohnzimmer).

Wenn ich die Musik von Sarcophaser höre - wie gesagt, ein Spiel das ich nie gespielt habe - so klingt das einfach genau so wie die anderen ersten Musikstücke, die ich von meinem Amiga gehört habe und ich muss lächeln.
Nostalgie eben.

Das liegt vermutlich, wie bomfirit schon sagte, daran, dass es halt einfach die Standard-08/15-Samples sind. Aber die klingen halt eben auch nach meinen ersten Erinnerungen an diesen Computer.

Dass der Song eigentlich langweilig ist und überhaupt nicht zum Spiel passt, spielt keine Rolle. Ich höre die Instrumente und erinnere mich an zig andere Amiga-Tracks, die halt eben fast gleich klangen. Und genau so klang halt eben kein anderes Gerät.

Und schliesslich ist das ja auch ein Stück aus der Anfangszeit. Da wurde dann ja auch noch massiv draufgelegt.

Ich glaube, eigentlich haben beide Seiten dieser Diskussion Recht.

Und schlussendlich ist Musik ja sowieso Geschmackssache - anders kann ich mir den Schund, der im Radio läuft nicht erklären.


PS: Retro-Nerd: War nicht die meiste Cracktro-Musik aus Spielen gerippt? Die paar besten, die mir den Sinn kommen, kamen mal auf jeden Fall aus diversen Spielen.
Kommentar wurde am 09.01.2015, 18:06 von Pat editiert.
09.01.2015, 17:54 AmigaAze (291 
"Erbärmlicher Scheißer"...
Ach schade...dachte hier wäre ne trollfreie Zone
Naja,hätte ja sein können.
09.01.2015, 17:39 Retro-Nerd (11978 
Genau so sieht es aus. Toller Beitrag, stimmt alles zu 100%. Leider auch, daß Bronstein den Amiga wohl nie bis zur vollen Reife begleitet hat. Die Leute erinnern sich zu großen Teilen an die zeitlosen Spiele und tollen Musiken ab 1990. Und das zu recht.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!