Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: HenryWilt
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
25162 Tests/Vorschauen und 14243 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Tomb Raider IV: The Last Revelation
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.27
PC CD-ROM
Sega Dreamcast
Entwickler: Core Design   Publisher: Eidos   Genre: Adventure, Action, 3D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Man!ac 1/2000
Testbericht
82%
57%
85%
Sony PlayStation
1 CD
20Stephan Freundorfer
Tobias Hartlehnert
PC Joker 1/2000
Testbericht
82%
76%
80%
PC CD-ROM
1 CD
521Mark Ranshaw
Richard Löwenstein
Video Games 5/2000
Testbericht
80%
76%
88%
Sega Dreamcast
1 CD
266Ralph Karels
Video Games 1/2000
Testbericht
87%
90%
88%
Sony PlayStation
1 CD
178Ralph Karels
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (4)
Spiel markieren?

Serie: Tomb Raider, Tomb Raider II, Tomb Raider III: Adventures of Lara Croft, Tomb Raider IV: The Last Revelation, Tomb Raider: Die Chronik, Lara Croft: Tomb Raider - The Angel of Darkness

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PlayStation, Longplay
Kategorie: Dreamcast, Werbung
User-Kommentare: (18)Seiten: [1] 2   »
23.02.2024, 06:47 Commodus (6136 
Da es wohl erste Hinweise gibt, das auch dieser Teil hier geremastered wird, kann ich ja dann ein Lara-Abenteuer zum ersten Mal erleben, denn Teil IV hab ich immer nur angespielt. ...ich war damals nach Teil 3 irgendwie Tomb Raider gesättig.
20.02.2024, 04:32 Swiffer25 (1426 
Meine Schwester hat in der sehr jungen Lebensphase mit meinem Vater dazumal die ersten drei Episoden auf der PS1, teils mit bücherlicher Hilfe richtig Freude gehabt.

Für mich war es, leider nicht motivierend.
Die TR1-Demo hatte ich dazumal noch von einer Power -Play Demo-CD auf meinem 200MMX in Erinnerung.

Das Handling und Prinzip ist eine Art Half-Life in dritter Person gewesen... in etwa, dazumal.
Bioforge gefiel mir da doch weitaus genehmer zu dieser Zeit (Vollversion, allerdings bis heute nicht zu Ende gebracht...) mit dem Gravis jedoch schon richtig zu erleben.
Mensch, da steckte die Haptik tatsächlich noch in seinem Beginn damals.
.....
Als ich anschließend Dino Crysis 1 bzw. mit Resident Evil 3 versucht habe Sie, auf die gute Seite zu ziehen hatte ich gegenüber TR kein Land mehr gesehen
gehabt, seufz.
Kommentar wurde am 20.02.2024, 04:42 von Swiffer25 editiert.
19.02.2024, 22:51 Gunnar (4826 
Commodus schrieb am 19.02.2024, 22:20:
Ich weiß gar nicht was ihr habt, ich finde an den Lara-Bezeichnungen nichts verwerfliches. Es ist nun mal DIE Kultamazone! (Jedenfalls in den ersten Jahren).

Verwerflich finde ich es ja auch nicht. Ich bin nur eben immer wieder erstaunt über den damaligen Hype rund um Lara C., der sich dann ja eben auch in einer solchen Vielzahl an Formulierungen äußert. Ich denke mal, über Mario und Sonic gab's ihrerzeit trotz Höchstwertungen keinen solchen Artikulationsschwall.
19.02.2024, 22:20 Commodus (6136 
jan.hondafn2 schrieb am 19.02.2024, 21:16:
Gunnar

Meine Top 3:
...der blaublütige Backfisch...Kletter-Mamsell...das Luder

Beim Letztgenanntem kann man ja fast schon froh sein, dass das Pseudo-Blondchen (wäre übrigens auch ein gutes Pseudonym gewesen) nicht noch als "Flittchen" tituliert wurde.

Eins muss man den Redakteuren aber lassen: Einfallsreich waren sie.


Ich weiß gar nicht was ihr habt, ich finde an den Lara-Bezeichnungen nichts verwerfliches. Es ist nun mal DIE Kultamazone! (Jedenfalls in den ersten Jahren).
19.02.2024, 21:16 jan.hondafn2 (2384 
Gunnar

Meine Top 3:
...der blaublütige Backfisch...Kletter-Mamsell...das Luder

Beim Letztgenanntem kann man ja fast schon froh sein, dass das Pseudo-Blondchen (wäre übrigens auch ein gutes Pseudonym gewesen) nicht noch als "Flittchen" tituliert wurde.

Eins muss man den Redakteuren aber lassen: Einfallsreich waren sie.
19.02.2024, 20:46 Gunnar (4826 
Und weil ich hier auch noch nicht rausgesucht und wiedergegeben habe, was den mit Schreiben für einschlägige Publikationen betrauten Leuten anno 1999 zu Lara so eingefallen ist: Dann erhoffe ich mir hier doch die "letzte Offenbarung" hinsichtlich des ultimativen Lara-Croft-Synonyms. Fangen wir auch hier mal wieder in der just rundenerneuerten Power Play an, für die allerdings NICHT Chris Peller den Testbericht verfasst hat, sondern ein Artur Hoffmann - nie gehört. Schon auf dem Cover ist von "Teeny Lara" die Rede (Oh Mann. Waren damals eigentlich alle auf dem Lolita-Trip?), und im Review fallen dann noch die Ausdrücke:

* Madame Croft
* die mit Abstand bekannteste Archäologin des virtuellen Universums
* die Archäologin ohne akademischen Grad (Ha! Endlich sagt's mal wer!)
* die gute Frau
* die Heldin
* die wackere Lara
* die fesche Lady
* die minderjährige Lara Croft
* die Polygon-Jugendliche
* die abenteuerlustige Dame
* die fesche Heldin
* die automatisch zielende Lara
* die gute Lara
* die jüngere Version der Hauptdarstellerin (im "zuckersüßen Klosterschul-Look" und mit "Heidi-Zöpfchen")
* der blaublütige Backfisch
* die Heldin

Daniel Ch. Kreiss von der PC Games wiederum plappert über

* die brünette Dame
* eine jugendliche Lara
* Eidos' dralle Frontfrau
* die hüpfende Heldin
* die Schülerin
* Frau Croft

...und das war's dann schon. Also schnell weiter zu Mark Ranshaw, Richie Lionstone und dem PC-Witzbold. Da kommt die Sprache auf:

* die Kultamazone
* Fräulein Croft
* das Luder
* die Heroine
* das 16-jährige Girlie
* die wehrlose Protagonistin
* das virtuelle Sexsymbol
* die Eidos-Queen
* die alte Polygonheldin.

Aber 1999 stand ja bekanntlich der Markt für Spielemagazine noch einigermaßen im Saft, also flugs weiter zu Roland Austinat, der in der PC Player folgende Worte in den Mund nahm:

* die 16-jährige Lara
* die Kleptomanin
* Miss Croft
* Madame Croft
* nicht das Wunderbabe, zu dem sie mancherorts hochgejubelt wird (Manfred Duy)
* Kletter-Mamsell
* Fräulein Croft (haben wir hier dann auch fast wieder alle Sprachen und Anreden durch...)
* die Grabräuberin
* die Hauptfigur

Auch eher dünn also. Müssen wir also erst ins verbotene Buch, äh, in die PC Action schauen. Aber nix da, am Werk ist wieder Herbert Aichinger, schon bei Teil III (und wohl auch sonst) nicht gerade ein übersprudelnder Quell von Kreativität. Da langt's dann auch nur für:

* Miss Croft
* die Spieleheldin
* die wehrhafte/junge Archäologin
* die kleine/junge Lara
* die Heldin
* die Protagonistin

Chrrr... chrrr... oh, das war's schon. In Sachen Frisuren kennt sich Aichinger dann auch aus wie ein Ass, wird aus Laras Zopf doch einfach mal ein "Pferdeschwanz". Aber gut, wie hätte man das damals ohne Wikipedia auch wissen können? Ansonsten ruht auch hier wieder alle Hoffnung auf Ralph Karels bei der Video Games. Vorhang auf für:

* die berühmteste virtuelle Heldin der Welt
* die virtuelle Powerfrau (der 90er)
* die schöne/schießwütige Archäologin
* die schussgewaltige Amazone (spielt die nebenher noch Fußball?)
* den weiblichen Indiana Jones
* (die 16-jährige) Teeny-Lara (süß mit zwei Zöpfchen)
* den Plünderer alter Grabstätten
* Superbabe Lara Croft
* das Mädel aus feinem englischen Oberhaus
* Miss Croft (gähn!)
* die smarte Hot-Pants-Lady
* das mit allen Wassern gewaschene Superbabe
* die Star-Grabräuberin
* die Heldin (doppelgähn!)
* unser Busty Babe

Trotz der üblichen Platitüden geht's hier zumindest von letzterer Seite doch noch etwas nach oben. Trotzdem bleiben Chris Pellers Elogen auch hier mit Abstand unerreicht.
Kommentar wurde am 19.02.2024, 21:20 von Gunnar editiert.
24.03.2021, 17:45 TrickMcKracken (525 
qwertzu schrieb am 13.01.2016, 14:04:
Jedenfalls war ich froh, endlich wieder mit Lara durch Katakomben laufen zu können. Hätte nichts dagegen, wenn irgendwann wieder mal so ein klassisches Tomb Raider rauskommen würde. Rise of the Tomb Raider scheint die Lücke wohl eher nicht zu füllen (habe es aber auch noch nicht gespielt).


Bei steam is gerade so ein SquareEnix-Sale, das hab ich mir das TR von 2013 geholt, und spiele es jetzt, und muss sagen: Spitzenspiel!

Z.B. super schönes Umgebung, durch die Du da läuftst; und von der Handlung...-ich mag ja die Telltale-Sachen, was heißt: mehr "Handlung", als "Spiel"... - tut dem Springen/Schießen/Klettern etc. da aber keinen Abbruch, wie ich finde..

Es ist ein "Blockbuster-Spiel", und alles sehr organisch, da, in diesem TR. - Und was mich am meisten in Bann zieht, gerade, ist: Wie "menschlich" Lara da rüberkommt. Ein Hoch der tollen dt. Sychronisation, auch!

Befremdlich fand ich das bei dieser Reihe ja schon immer, diese Trennung zw. "Charakter" und "Spiel". - Und diese ganze "Bikini-Modell-Nebenkarriere", die mit dieser Figur einherging... - Bisher dachte ich "90er, eben..." - siehe (z.B.) Pamela Anderson... - hab diese Reihe zur Seite geschoben, deswegen; egal, wie gut ich irgendwelche "Spielprinzipien" fand...

Aber jetzt, nach diesem Titel, der einfach ein gutes Spiel ist, finde ich das alles einfach nur noch "bäh!". - Und freue mich auf die Titel, die ich, sicherlich, danach spielen werde. Und auf die, die evtl. noch kommen.
26.07.2020, 10:06 robotron (2681 
Von allen Teilen mit Abstand am meisten auf den PC gezockt, machte schon viel Laune obwohl es kaum Neuigkeiten gab und die Steuerung teilweise zuviel Millimeterarbeit verlangte.
13.01.2016, 14:04 qwertzu (66 
Auch, wenn ich den zweiten Teil ebenfalls mochte; der einzig wahre Nachfolger zum sehr guten ersten Teil war für mich dieser hier. Hat mich letztendlich auch ähnlich lange beschäftigt wie seinerzeit der erste. Teil 3 und 5 waren dagegen eher mies. Angel of Darkness erwähne ich hier besser nicht... das war eines der schrottigsten Spiele, welches ich überhaupt jemals in meinem Leben gespielt habe (und ich habe schon viel Mist gespielt, seit ich mit Amiga/NES und Co. anfing).

Jedenfalls war ich froh, endlich wieder mit Lara durch Katakomben laufen zu können. Hätte nichts dagegen, wenn irgendwann wieder mal so ein klassisches Tomb Raider rauskommen würde. Rise of the Tomb Raider scheint die Lücke wohl eher nicht zu füllen (habe es aber auch noch nicht gespielt).
10.04.2015, 16:59 Terra (3 
Das Game war bei der Playstation (3500 ATS) da gab es einige Playstations mit verschiedenen Games und habe es nicht bereut dieses genommen zu haben.

Gute Grafik, interresante Level, und eine sehr interresante Story.
Meiner Meinung nach der beste Tomb Raider Teil für die Playstation 1

Ist nach Angel of Darkness mein Lieblingstitel der Serie. (Nein, Ich bin nicht bedrunken, AOD ist um einiges besser als sein Ruf)

Daher gibt es von mir eine 9
Kommentar wurde am 10.04.2015, 17:08 von Terra editiert.
19.11.2012, 18:57 kmonster (374 
Es war ein längst überfälliger Schritt zurück zu den Wurzeln des ersten Teils.
Nachdem man im 2. und besonders im 3.Teil eine psychopathische Massenmörderin spielen musste, war es eine Wohltat, diesmal eine Heldin in einer ernstzunehmenden Handlung spielen zu dürfen.
19.11.2012, 16:25 lone-tiger (338 
In keinem anderen Spiel gab es solche riesigen Räume.

Und so riesige Brüste.
Sorry, der musste einfach rein.

Ich mag die Reihe und werde mich auch durch Angel of Darkness quälen. Vielleicht ist er gar nicht so schlimm... Obwohl er übelst zerrissen wurde.

Aus heutiger Sicht ist die Grafik dieses Teils zwar unterirdisch, aber es kommt ja nicht nur darauf an. Ich mochte den Teil.
19.11.2012, 12:22 Teddy9569 (1548 
TR IV war nach dem ultraschweren dritten Teil wieder für Normalsterbliche spielbar und hatte imo nach Teil II und III auch wieder eine interessante Handlung!

Allerdings sei denen gesagt, die das Spiel angehen wollen, dass die ersten Stunden wohl der heute extrem hakeligen Steuerung gewidmet sein werden! Ansonsten eine feine Sache!

Teil V finde ich wegen der Aufteilung in Episoden nicht so dolle! AoD war ein Opfer seiner technisch mäßigen Umsetzung. Mich hätte interessiert, wie die Geschichte ausgegangen wäre!
Kommentar wurde am 19.11.2012, 12:23 von Teddy9569 editiert.
19.11.2012, 10:09 Phileasson (498 
Die ersten 3 Teile fand' ich mehr oder weniger gut (eher mehr )

Den 4. Teil kenne ich noch nicht, werde ihn aber demnächst mal angehen. Ich bin ziemlich zuversichtlich das ich nicht enttäuscht werde.
19.11.2012, 09:51 Commodus (6136 
Majordomus schrieb am 18.11.2012, 19:39:
Für mich ist die gesamte Tomb Raider-Reihe ein einziger Tiefpunkt


Ich muss zugeben, das ich diesen Teil hier und auch Tomb Raider-Die Chronik als die beiden einzigsten Teile der Serie nicht gezockt habe. Aber die gesamte Serie als Tiefpunkt bezeichnen?

Als der erste Teil 1996 erschien, war es eine kleine Revolution im Genre in einem Game derart viele Polygone zu verwenden! In keinem anderen Spiel gab es solche riesigen Räume.

Wer das nicht revolutionär und beeindruckend fand, der mag ganz einfach das Genre nicht. Der ein- oder andere mag natürlich vom entsetzlichen Lara-Hype genervt gewesen sein und ist es vielleicht auch heute noch, aber zumindest den ersten Teil sehe ich als Meilenstein an!

Leider wurde die Serie dann immer mittelmäßiger, da man sich an die Technik gewöhnte und es spätestens ab Teil III dutzende andere Titel kannte, die ebenfalls gut waren. Ausserdem waren mMn die Settings & das Leveldesign in Teil 2 & 3 nicht mehr so durchgehend gut, wie im ersten Teil, ...was aber Geschmackssache ist.

Diesen Titel hier und den Nachfolger The Chronik würde ich mir aber gerne nochmal ansehen, da ich alle anderen Teile gut kenne.
Kommentar wurde am 19.11.2012, 09:53 von Commodus editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!