Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Erik Jensen
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Final Fantasy VIII
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 28 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.55
Sony PlayStation
Entwickler: Square   Publisher: Square   Genre: Rollenspiel, 3D, Rundenbasiert, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 3/2000
Testbericht
79%
60%
81%
PC CD-ROM
3 CDs
67Markus Ziegler
Video Games 11/99
Testbericht
83%
77%
90%
Sony PlayStation
4 CDs
541Christian Daxer
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (12)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (4)
Spiel markieren?

Serie: Final Fantasy, Final Fantasy IV, Final Fantasy VI, Final Fantasy IX, Final Fantasy VII, Final Fantasy VIII

Videos: 2 zufällige von 12 (alle anzeigen)
Kategorie: PlayStation, Longplay
Kategorie: PlayStation, Longplay
User-Kommentare: (99)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
25.05.2021, 13:25 Waka (77 
Pat schrieb am 25.05.2021, 13:13:
Waka schrieb am 24.05.2021, 15:13:
... immerhin gibt es dazu eine ziemlich interessante Theorie: Squall ist tot. Erscheint in Anbetracht der Verworrenheit der Geschichte gar nicht mal so abwegig, auch wenn Entwickler Yoshinori Kitase in einem Interview mit Kotaku diese Theorie nicht bestätigte. Aber was weiß der denn schon?

Naja, die "Squall ist tot"-Theorie gibt es ja eigentlich schon seit dem Release von FF8. Das ganze "Jacob's Ladder"-Szenario war ja auch schon zum Beispiel bei Silent Hill 1 angedeutet.
Das Schlimme ist: Es ist die einzige Möglichkeit, wie der hanebüchene Plot dann doch noch ein wenig Sinn machen würde.
Dabei beginnt das Spiel mit so viel Potential!


Eben das ist ja das Schlimme daran. Eigentlich finde ich die ganze Idee mit den Guardian Forces schon ziemlich gut (man hätte sich vielleicht die Magie-Koppelei sparen sollen), und ganz so verkehrt ist die Idee, eine Truppe von ausgebildeten Söldnern zu spielen ja auch nicht. Aber es wird im Laufe der Story nichts weiter draus. Und es mutet auch etwas seltsam an, dass man es im Spielverlauf leichter hat, je niedriger der eigene Level ist.

Ach ja, was ich noch vergessen habe: Triple Triad ist ein wirklich süchtig machendes Minigame. Ich habe sogar einmal neu geladen, obwohl ich dadurch 2 Stunden Spielfortschritt verloren habe, bloß weil ich eine sehr mächtige Karte verloren hatte. Damals wußte ich noch nicht, dass man die auch einfach wieder zurückgewinnen kann.
25.05.2021, 13:13 Pat (5336 
Waka schrieb am 24.05.2021, 15:13:
... immerhin gibt es dazu eine ziemlich interessante Theorie: Squall ist tot. Erscheint in Anbetracht der Verworrenheit der Geschichte gar nicht mal so abwegig, auch wenn Entwickler Yoshinori Kitase in einem Interview mit Kotaku diese Theorie nicht bestätigte. Aber was weiß der denn schon?

Naja, die "Squall ist tot"-Theorie gibt es ja eigentlich schon seit dem Release von FF8. Das ganze "Jacob's Ladder"-Szenario war ja auch schon zum Beispiel bei Silent Hill 1 angedeutet.
Das Schlimme ist: Es ist die einzige Möglichkeit, wie der hanebüchene Plot dann doch noch ein wenig Sinn machen würde.
Dabei beginnt das Spiel mit so viel Potential!

Würde ich das Spiel mit den Augen von damals bewerten, wäre es eine Katastrophe. Erst später habe ich einige (wenige) Aspekte von FF8 zu schätzen gelernt.
Ist immer noch eine echte Enttäuschung für mich aber ein paar Aspekte sind schon ganz gelungen.
25.05.2021, 12:02 mark208 (706 
Oh Dae-su schrieb am 24.05.2021, 18:08:

Ich bewerte grundsätzlich nach dem Spielspaß, den ich DAMALS hatte (wenn's recht ist). Somit eine 8 von mir - wundert mich, dass ich nicht schon eine Wertung vergeben hatte, denn ein bisschen kommentiert hab ich das Spiel ja.


Mache ich auch so, nur bei Defender of the crown habe ich abgewichen, weil ich da mich einfach zu sehr von der Grafik blenden ließ und früher auch schlechtes Gameplay noch gar nicht so realisiert wurde. Ein Jahr später kamen neue Spiele raus, da spielte man die Sachen gar nicht mehr.

Irgendwie habe ich mich hier gefühlt, als wäre ich von Anfang an reingelegt worden, deswegen habe ich hier nicht den Spaß, der ja auch viel damit zu tun hatte, dass wir beim Zocken nicht allein waren, nicht als so wichtig gewertet.
Kommentar wurde am 25.05.2021, 12:04 von mark208 editiert.
24.05.2021, 18:08 Oh Dae-su (697 
Waka schrieb am 24.05.2021, 15:13:
Andererseits schwillt mir beim Tippen dieser Zeilen schon wieder dermaßen der Kamm, dass ich eine 1 auf der Bewertungsskala dalassen will....

Naja, einem Spiel, das man mehrfach durchgezockt hat eine 1 zu geben, wäre schon fragwürdig.
Ich bewerte grundsätzlich nach dem Spielspaß, den ich DAMALS hatte (wenn's recht ist). Somit eine 8 von mir - wundert mich, dass ich nicht schon eine Wertung vergeben hatte, denn ein bisschen kommentiert hab ich das Spiel ja.
24.05.2021, 15:13 Waka (77 
Mit diesem Spiel verbindet mich eine Art Hass-Liebe. Einerseits war es das erste Final Fantasy, welches ich gespielt habe. Damals wurde ich von der Präsentation des Spiels, der Grafik, der riesigen Welt und nicht zuletzt der Musik in den Bann gezogen. Ich fand das Spiel sogar so gut, dass ich es mehrfach durchgespielt habe. Doch mit jedem weiteren Durchlauf fielen mir die kleinen, störenden Sachen immer mehr auf.

Die Story ist sicherlich nichts neues. Wieder ist es am Spieler, die Welt zu beschützen und zu einem besseren Ort zu machen. Das ist zwar nichts neues, aber auch nichts, was unbedingt schlecht wäre. Wo das Spiel mehr oder weniger versagt, sind die Charaktere. Einige kommen einem schon aus Final Fantasy VII bekannt vor: Cloud = Squall, Tifa = Xell, Yuffie = Selphie, Vincent = Irvine. Doch wo Tifa, Yuffie und selbst Vincent noch eigene Motivationen haben, sich der Gruppe um Cloud anzuschließen, geht diese in Teil 8 völlig verloren. Sie sind Teil der Gruppe, weil die militärischen Vorgesetzten des Gardens es so wollen, fertig.

Zu allem Überfluss wurde der Geschichte noch eine Liebesbeziehung zwischen Rinoa und Squall aufgezwungen, die an vielen Stellen einfach nur deplaziert wirkt. So wird z.B. in einer Szene der Balamb Garden angegriffen, hunderte Schüler sind in Gefahr, und die Gruppe ist NUR daran interessiert, Rinoa aus einer misslichen Lage zu befreien. Außerdem ist der Hauptcharakter ein solch ängstlicher Emo, dass man sich fragt, was ein eigentlich lebenslustiges Mädchen wie Rinoa eigentlich an ihm findet. Aber gut, das war der damalige Zeitgeist und man selbst als einer der größten "ängstlicher Teenager" konnte sich damals sogar mit Squall identifizieren. Heutzutage ist es allerdings eher peinlich.

Das nächste Problem ist die Spielwelt an sich. Das ganze Spiel ist äußerst realistisch gehalten (abgesehen von der Magie natürlich), die Charaktere sind allesamt menschlich. Später im Spiel trifft man aber auf Moombas, löwenartige Wesen, die sich wohl irgendwie aus den sogenannten Shumi entwickeln. Shumi sind große, gelbe Wesen mit riesiegen Händen, die wirklich gar nichts mit einem Löwen gemein haben. Und Evolution funktioniert für gewöhnlich auch nicht so, wie hier im Spiel beschrieben. Spätestens ab Disc 2 wird die ganze Story sehr verworren und es endet alles in einer "Zeitkompression"... immerhin gibt es dazu eine ziemlich interessante Theorie: Squall ist tot. Erscheint in Anbetracht der Verworrenheit der Geschichte gar nicht mal so abwegig, auch wenn Entwickler Yoshinori Kitase in einem Interview mit Kotaku diese Theorie nicht bestätigte. Aber was weiß der denn schon?

Man könnte noch eine ganze Weile weiterschreiben und jede Ungereimtheit und jede fragwürdige Designentscheidung aufzählen (das Kopplungssystem, welches einen bestraft, wenn man Magie benutzt, z.B.), aber das würde dann doch zu weit führen. Deshalb kürze ich das ab: Ist FF8 ein gutes Spiel? Ja, schon. Aber man könnte in der Zeit auch viel bessere Spiele wie FF7 oder FF6 spielen.

Also: Einerseits will ich das Game mit einer glatten 10 bewerten, weil es eben das erste FF war, welches ich je gespielt habe. Andererseits schwillt mir beim Tippen dieser Zeilen schon wieder dermaßen der Kamm, dass ich eine 1 auf der Bewertungsskala dalassen will....

Ich glaube, ich enthalte mich einfach.
13.01.2021, 19:08 Frank ciezki [Mod Videos] (3602 
Hatte ein paar interessante Mechaniken und die Story war nicht übel. Wäre der Hauptprotagonist nur nicht so fürchterlich gewesen, dass man ihn am am liebsten geschüttelt und geohrfeigt hätte. Gerät fast schon zur Parodie eines bockigen Teenagers.
13.01.2021, 16:42 SarahKreuz (9855 
https://youtu.be/4oMfYQV0GBM
28.11.2020, 16:43 SarahKreuz (9855 
Und ihr so?

Mensch, wenn mir jemand vor knapp zwanzig Jahren mal gesteckt hätte, dass ich solche speicherfressenden CD/DVD-Spiele wie Final Fantasy VIII, X, XII mal ohne Qualitätsverlust und ohne Ladezeiten auf einem Handheld würde spielen können, dem hätte ich den Vogel gezeigt. Und auf den gerade angesagten GameBoy Advance verwiesen, der gerade mal 16-Bit Flair verströmte, aber als "State Of The Art" galt, mit seinen grobpixeligen, rudimentären 3D-Grafiken. Dort war es schon irre, eine Konvertierung von FF4 und 6 drauf zu daddeln. Und auch gleichzeitig das Höchste der Gefühle. Schon ab Teil 7 wäre der Advance technisch maßlos überfordert gewesen.

Schöne neue Handheld-Welt!

Und wie einen Final Fantasy 8 direkt wieder gefangen nimmt: schon wieder drei Stunden im Spiel! Mit der Gewissheit, es jetzt zum 4. oder 5.Mal durchzuspielen.

Wie herrlich neu modelliert Squall und Co in der Remaster-Version sind. Ähnlich wie beim Remaster von Teil 9 und 12 ist dort viel Aufwand reingeflossen. Unsinnigerweise scheint sich Square Enix damit auch schon ein Stopp-Schild vor die Nase gesetzt zu haben. Weder ertönt die Musik orchestraler, noch sind die (ansonsten ja netten) verwaschenen Hintergründe von ihren 320X200 (?) Pixeln befreit worden. Noch nicht einmal die vielen Zwischensequenzen wurden aufpoliert. Schade, um das viele verschenkte Potenzial. Ich werd' die Tage mal ein paar Impressionen via Bild+Video hier hinterlassen.
01.10.2020, 20:04 [PaffDaddy] (1767 
besser spät als nie.
viel spaß mit emo squall.
01.10.2020, 05:00 SarahKreuz (9855 
https://abload.de/img/user_scoped_temp_dat8mkg9.jpeg
Kommentar wurde am 01.10.2020, 05:02 von SarahKreuz editiert.
27.08.2020, 11:31 ScroogeMcDuck (78 
Auch wenn ich Teil 9 am Ende einen Stern mehr gegeben habe, unter den PSX-Teilen hängt mein Herz am meisten an Teil 8. Trotz und vielleicht auch wegen all seiner kleinen Macken.

Die Länge der GF-Sequenzen zähle ich übrigens nicht dazu. Wenn hier jemand schreibt, die ganzen Kämpfe würden sich dadurch ewig in die Länge ziehen, sag ich nur: Selber schuld! Eigentlich braucht man die GF in den Kämpfen fast gar nicht, höchstens mal bei einem Bosskampf, oder wenn man sich einfach mal das Effektgewitter geben will. Ansonsten sollte man sich lieber mit dem Kopplungs- und Drawsystem vertraut machen. Dann kriegt man auch ohne endloses Grinding ganz schnell ne schlagkräftige Truppe zusammen, die auch ohne GF-Einsatz sämtlichen Gegnern gut gewachsen ist. Gerade das Kopplungssystem fand ich sehr faszinierend und lud mich immer wieder zu Experimenten ein.

Zugegeben, die Story wird gegen Ende arg konfus und einige der Figuren sind schon sehr nervig. Trotzdem hatte ich am Ende sogar Seeeeeelphiiiieee lieb gewonnen, wenn auch nur ein klein wenig. Der deutlich realistischere Grafikstil mag nicht jedem gefallen haben, ich mochte ihn sehr. Die Technik war eh wieder Top, lediglich die Kampfhintergründe waren meist ziemlich öde.

Trotz allem 9 von 10.
05.09.2019, 20:46 Retro-Nerd (12296 
Hätten sich mal die Spyro 1-3 Remaster anschauen sollen. SO macht man das.
05.09.2019, 17:58 [PaffDaddy] (1767 
das remaster ist ein lächerlicher versuch fans abzuzocken.
wirklich dreist sowas als "remaster" zu veröffentlichen.
lasst die finger besser davon und spielt die 99er version mit epsxe, sieht besser aus. oder nutzt die pc version mit mods.
wie erwartet, reine abzocke. schade.
20.08.2019, 21:31 Frank ciezki [Mod Videos] (3602 
Hey,im September kommt ein Remaster.
Freut euch auf ein Wiedersehen, mit Squall Leonheart, dem digitalen Vorvater aller Emo-Kids.
Ob sich die Animationen der Guardian-Forces dieses mal wohl unterbrechen lassen, oder ob man wieder klicken und ein Käffchen trinken gehen kann ?

Kommentar wurde am 20.08.2019, 21:31 von Frank ciezki editiert.
13.06.2019, 20:00 Pat (5336 
Haha, Sarah findet meine uralte Topliste von 2013!

Ja, ich gebe zu, die habe ich ein paar Mal angepasst.
Einige Spiele sind mit den Jahren (und dem Wiederspielen) immer mehr hinunter gerutscht und andere aufgestiegen.

VI bleibt ungeschlagen. IX mag ich immer mehr, genau so wie XII.

Zu 9 muss eben nochmals betont werden, dass man sich mit dem Stil etwas anfreunden muss.

Und das Kampfsystem von 12 ist eigentlich richtig gut - es ist halt einfach kein traditionelles, rundenbasierendes Final-Fantasy-Kampfsystem (das berühmte Active Time Battle) wobei eine gewisse Essenz daraus wirklich toll in die Pseudo-Echtzeit übertragen wurde.
Da muss man sich ein bisschen eingewöhnen.

FFVIII ist in Sachen Grinding meiner Meinung nach etwas seltsam: Die Monster leveln fast 1:1 mit dem Spieler mit, weshalb man nie wirklich befriedigende Monster-Plätten Kämpfe hat. Man spürt einfach nicht wirklich, dass die Charaktere besser werden.

Das Dumme ist: man kommt am Grinden trotzdem nicht wirklich vorbei, da die Guardian Forces trainiert werden müssen. Sonst hat man später im Spiel keine Chance mehr gegen die Gegner, wenn ich mich recht erinnere.

Das Konzept mit dem Mitleveln der Monster finde ich insgesamt eher übel. Die Idee ist wohl, dass die Kämpfe spannend bleiben aber dafür hat es viel zu viele in FF8.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!