Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: compugotchi
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
22076 Tests/Vorschauen und 13753 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Final Fantasy VIII
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 29 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.53
Sony PlayStation
Entwickler: Square   Publisher: Square   Genre: Rollenspiel, 3D, Rundenbasiert, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 3/2000
Testbericht
79%
60%
81%
PC CD-ROM
3 CDs
95Markus Ziegler
Video Games 11/99
Testbericht
83%
77%
90%
Sony PlayStation
4 CDs
583Christian Daxer
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (12)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (5)
Spiel markieren?

Serie: Final Fantasy, Final Fantasy IV, Final Fantasy VI, Final Fantasy IX, Final Fantasy VII, Final Fantasy VIII

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 12 (alle anzeigen)
Kategorie: PlayStation, Longplay
Kategorie: PlayStation, Longplay
User-Kommentare: (107)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
28.01.2022, 03:04 Petersilientroll (875 
Petersilientroll schrieb am 19.01.2022, 14:52:
Bislang könnte ich mir hier kaum mehr als eine Sieben abringen; mal sehen, ob mich der Titel doch noch catchen kann.

Konnte mich doch noch catchen. Gefiel mir sogar bei weitem besser als VII, aber nicht ganz so gut wie IX. Ist für mich trotz einiger Kritikpunkte eine gute Acht. Konnte mich sogar dazu verleiten, alle Trophäen einzusacken - bis auf die fürs Kartenspielen; das lag mir nicht so. Hat mich trotzdem knapp 70 Spielstunden beschäftigt. Würde ich weiterempfehlen.
20.01.2022, 11:36 invincible warrior (1350 
Wirklich schade ist ja, das Square damals null um die Originaldaten geschert hat. Deswegen ist auch FF8 so, wie es ist. Von FF7 und FF9 hatten sie zumindest noch den Quellcode gefunden, FF8 war aber komplett verloren. Wenn ich mich recht entsinne, basiert die jetzige Fassung von FF8 auf der dekompilierten PC Fassung. Es wäre so toll gewesen, hätten sie die ganzen Originalgrafiken behalten, grade bei FF9 sahen die ja einfach fantastisch detailliert aus. So sind die aber für immer verloren.
20.01.2022, 11:31 Pat (5720 
Petersilientroll schrieb am 20.01.2022, 11:01:
Ich persönlich würde immmer X empfehlen. Gefällt mir vom Storytelling, der Dramaturgie und dem Stil am besten. Außerdem ist das rundenbasierte Kampfsystem dort mein absoluter Favorit von allen Final-Fantasy-Titeln (mit dem ATB-System werde ich irgendwie nicht warm, obwohl Final Fantasy IX mein erster Kontakt mit der Serie war). Nicht zu vergessen ist das Remaster wirklich gut gemacht; das ist ja leider auch nicht immer selbstverständlich.

Ich stimme Petersilientroll so halbwegs zu: Das Rundenkampfsystem von FF10 ist durchaus gelungen.

Aber die Story ist und vor allem die Charaktere sind echt mies! Mann, was war ich damals enttäuscht von Teil 10! Und heutzutage finde ich ihn sogar noch schlimmer.
20.01.2022, 11:14 mark208 (861 
Schon mal danke für die schnellen Tipps, ich habe ja noch was zeit da ich grad erst mit RDR2 angefangen habe. ich habe halt jahrelang nur noch Adventures, Shooter oder Simualationen auf PC gespielt, die PS4 ist meine erste Konsole seit ca. 40 Jahren wo ich ein besseres Pong Videospiel hatte. Nun schaue ich halt mal was mir so bei einigen Konsolen entgangen sein könnte. Shenmue interessiert mich da auch.
20.01.2022, 11:01 Petersilientroll (875 
mark208 schrieb am 20.01.2022, 09:49:
ich habe noch nie ein Spiel aus der Reihe gespielt, welches würdet ihr denn mal als Einstieg mit der PS4 empfehlen?

Ich persönlich würde immmer X empfehlen. Gefällt mir vom Storytelling, der Dramaturgie und dem Stil am besten. Außerdem ist das rundenbasierte Kampfsystem dort mein absoluter Favorit von allen Final-Fantasy-Titeln (mit dem ATB-System werde ich irgendwie nicht warm, obwohl Final Fantasy IX mein erster Kontakt mit der Serie war). Nicht zu vergessen ist das Remaster wirklich gut gemacht; das ist ja leider auch nicht immer selbstverständlich.
20.01.2022, 10:24 Pat (5720 
Definitiv nicht Nummer 8, mark208!

Das ist gar nicht so einfach, meiner Meinung nach. Das zugänglichste ist sicher das Remake von Teil 7, dicht gefolgt von Teil 15. Die sind halt modern.

Wenn du eher die traditionelle Final-Fantasy-Erfahrung suchst, würde ich dir Teil 9 empfehlen. Gibt es in einer leicht modernisierten Variante auf der PS4.

Wenn es was zwischen Moderne und Tradition sein soll, ist Teil 12 wirklich klasse.
20.01.2022, 09:49 mark208 (861 
ich habe noch nie ein Spiel aus der Reihe gespielt, welches würdet ihr denn mal als Einstieg mit der PS4 empfehlen?
19.01.2022, 14:52 Petersilientroll (875 
Ich spiele es gerade auf der PS4. Ich bin noch ganz am Anfang (bin aktuell vor dem zweiten Garden) und weiß auch schon wieder, weshalb ich es in den letzten ... öhm ... über zweiundzwanzig Jahren nur angespielt hatte: dieses System mit dem Koppeln!
Bislang verweigere ich mich dem und habe alle Bestia, ich meine Guardian Forces mit Squall verknüpft. Ist nicht der Sinn der Sache, und ich weiß, daß ich früher oder später die G.F.s auf meine anderen Party-Mitglieder verteilen muß. Ich weiß aber auch, daß das unglaublich frickelig werden wird.
Zur Version: Das Spiel ist in 4:3 mit relativ dicken Balken. Leidet (genau wie VII & IX) unter den vermatschten Hintergrundgrafiken. Dafür sehen die in Echtzeit berechneten Charaktermodelle überraschend gut aus. Wirklich sehr ärgerlich finde ich, daß mein Controller nicht vibriert. Das war bei VII noch hinnehmbar; ist schließlich bei der Playsie-Version auch so. Daß Vibration bei der Neuauflage von IX unterstützt wird, von VIII allerdings nicht, ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. Bei den Preis, den Square Enix dafür nimmt, hätte man das ruhig mal nachpätschen können.
Zur Story kann ich noch nicht viel sagen; bin ja wie gesagt noch ganz am Anfang (hab' das Level Cap von Squall aber schon längst erreicht). Die Traumsequenzen haben mich etwas genervt; da mußte ich jetzt schon zweimal durch.
Bislang könnte ich mir hier kaum mehr als eine Sieben abringen; mal sehen, ob mich der Titel doch noch catchen kann.
25.05.2021, 13:25 Waka (260 
Pat schrieb am 25.05.2021, 13:13:
Waka schrieb am 24.05.2021, 15:13:
... immerhin gibt es dazu eine ziemlich interessante Theorie: Squall ist tot. Erscheint in Anbetracht der Verworrenheit der Geschichte gar nicht mal so abwegig, auch wenn Entwickler Yoshinori Kitase in einem Interview mit Kotaku diese Theorie nicht bestätigte. Aber was weiß der denn schon?

Naja, die "Squall ist tot"-Theorie gibt es ja eigentlich schon seit dem Release von FF8. Das ganze "Jacob's Ladder"-Szenario war ja auch schon zum Beispiel bei Silent Hill 1 angedeutet.
Das Schlimme ist: Es ist die einzige Möglichkeit, wie der hanebüchene Plot dann doch noch ein wenig Sinn machen würde.
Dabei beginnt das Spiel mit so viel Potential!


Eben das ist ja das Schlimme daran. Eigentlich finde ich die ganze Idee mit den Guardian Forces schon ziemlich gut (man hätte sich vielleicht die Magie-Koppelei sparen sollen), und ganz so verkehrt ist die Idee, eine Truppe von ausgebildeten Söldnern zu spielen ja auch nicht. Aber es wird im Laufe der Story nichts weiter draus. Und es mutet auch etwas seltsam an, dass man es im Spielverlauf leichter hat, je niedriger der eigene Level ist.

Ach ja, was ich noch vergessen habe: Triple Triad ist ein wirklich süchtig machendes Minigame. Ich habe sogar einmal neu geladen, obwohl ich dadurch 2 Stunden Spielfortschritt verloren habe, bloß weil ich eine sehr mächtige Karte verloren hatte. Damals wußte ich noch nicht, dass man die auch einfach wieder zurückgewinnen kann.
25.05.2021, 13:13 Pat (5720 
Waka schrieb am 24.05.2021, 15:13:
... immerhin gibt es dazu eine ziemlich interessante Theorie: Squall ist tot. Erscheint in Anbetracht der Verworrenheit der Geschichte gar nicht mal so abwegig, auch wenn Entwickler Yoshinori Kitase in einem Interview mit Kotaku diese Theorie nicht bestätigte. Aber was weiß der denn schon?

Naja, die "Squall ist tot"-Theorie gibt es ja eigentlich schon seit dem Release von FF8. Das ganze "Jacob's Ladder"-Szenario war ja auch schon zum Beispiel bei Silent Hill 1 angedeutet.
Das Schlimme ist: Es ist die einzige Möglichkeit, wie der hanebüchene Plot dann doch noch ein wenig Sinn machen würde.
Dabei beginnt das Spiel mit so viel Potential!

Würde ich das Spiel mit den Augen von damals bewerten, wäre es eine Katastrophe. Erst später habe ich einige (wenige) Aspekte von FF8 zu schätzen gelernt.
Ist immer noch eine echte Enttäuschung für mich aber ein paar Aspekte sind schon ganz gelungen.
25.05.2021, 12:02 mark208 (861 
Oh Dae-su schrieb am 24.05.2021, 18:08:

Ich bewerte grundsätzlich nach dem Spielspaß, den ich DAMALS hatte (wenn's recht ist). Somit eine 8 von mir - wundert mich, dass ich nicht schon eine Wertung vergeben hatte, denn ein bisschen kommentiert hab ich das Spiel ja.


Mache ich auch so, nur bei Defender of the crown habe ich abgewichen, weil ich da mich einfach zu sehr von der Grafik blenden ließ und früher auch schlechtes Gameplay noch gar nicht so realisiert wurde. Ein Jahr später kamen neue Spiele raus, da spielte man die Sachen gar nicht mehr.

Irgendwie habe ich mich hier gefühlt, als wäre ich von Anfang an reingelegt worden, deswegen habe ich hier nicht den Spaß, der ja auch viel damit zu tun hatte, dass wir beim Zocken nicht allein waren, nicht als so wichtig gewertet.
Kommentar wurde am 25.05.2021, 12:04 von mark208 editiert.
24.05.2021, 18:08 Oh Dae-su (794 
Waka schrieb am 24.05.2021, 15:13:
Andererseits schwillt mir beim Tippen dieser Zeilen schon wieder dermaßen der Kamm, dass ich eine 1 auf der Bewertungsskala dalassen will....

Naja, einem Spiel, das man mehrfach durchgezockt hat eine 1 zu geben, wäre schon fragwürdig.
Ich bewerte grundsätzlich nach dem Spielspaß, den ich DAMALS hatte (wenn's recht ist). Somit eine 8 von mir - wundert mich, dass ich nicht schon eine Wertung vergeben hatte, denn ein bisschen kommentiert hab ich das Spiel ja.
24.05.2021, 15:13 Waka (260 
Mit diesem Spiel verbindet mich eine Art Hass-Liebe. Einerseits war es das erste Final Fantasy, welches ich gespielt habe. Damals wurde ich von der Präsentation des Spiels, der Grafik, der riesigen Welt und nicht zuletzt der Musik in den Bann gezogen. Ich fand das Spiel sogar so gut, dass ich es mehrfach durchgespielt habe. Doch mit jedem weiteren Durchlauf fielen mir die kleinen, störenden Sachen immer mehr auf.

Die Story ist sicherlich nichts neues. Wieder ist es am Spieler, die Welt zu beschützen und zu einem besseren Ort zu machen. Das ist zwar nichts neues, aber auch nichts, was unbedingt schlecht wäre. Wo das Spiel mehr oder weniger versagt, sind die Charaktere. Einige kommen einem schon aus Final Fantasy VII bekannt vor: Cloud = Squall, Tifa = Xell, Yuffie = Selphie, Vincent = Irvine. Doch wo Tifa, Yuffie und selbst Vincent noch eigene Motivationen haben, sich der Gruppe um Cloud anzuschließen, geht diese in Teil 8 völlig verloren. Sie sind Teil der Gruppe, weil die militärischen Vorgesetzten des Gardens es so wollen, fertig.

Zu allem Überfluss wurde der Geschichte noch eine Liebesbeziehung zwischen Rinoa und Squall aufgezwungen, die an vielen Stellen einfach nur deplaziert wirkt. So wird z.B. in einer Szene der Balamb Garden angegriffen, hunderte Schüler sind in Gefahr, und die Gruppe ist NUR daran interessiert, Rinoa aus einer misslichen Lage zu befreien. Außerdem ist der Hauptcharakter ein solch ängstlicher Emo, dass man sich fragt, was ein eigentlich lebenslustiges Mädchen wie Rinoa eigentlich an ihm findet. Aber gut, das war der damalige Zeitgeist und man selbst als einer der größten "ängstlicher Teenager" konnte sich damals sogar mit Squall identifizieren. Heutzutage ist es allerdings eher peinlich.

Das nächste Problem ist die Spielwelt an sich. Das ganze Spiel ist äußerst realistisch gehalten (abgesehen von der Magie natürlich), die Charaktere sind allesamt menschlich. Später im Spiel trifft man aber auf Moombas, löwenartige Wesen, die sich wohl irgendwie aus den sogenannten Shumi entwickeln. Shumi sind große, gelbe Wesen mit riesiegen Händen, die wirklich gar nichts mit einem Löwen gemein haben. Und Evolution funktioniert für gewöhnlich auch nicht so, wie hier im Spiel beschrieben. Spätestens ab Disc 2 wird die ganze Story sehr verworren und es endet alles in einer "Zeitkompression"... immerhin gibt es dazu eine ziemlich interessante Theorie: Squall ist tot. Erscheint in Anbetracht der Verworrenheit der Geschichte gar nicht mal so abwegig, auch wenn Entwickler Yoshinori Kitase in einem Interview mit Kotaku diese Theorie nicht bestätigte. Aber was weiß der denn schon?

Man könnte noch eine ganze Weile weiterschreiben und jede Ungereimtheit und jede fragwürdige Designentscheidung aufzählen (das Kopplungssystem, welches einen bestraft, wenn man Magie benutzt, z.B.), aber das würde dann doch zu weit führen. Deshalb kürze ich das ab: Ist FF8 ein gutes Spiel? Ja, schon. Aber man könnte in der Zeit auch viel bessere Spiele wie FF7 oder FF6 spielen.

Also: Einerseits will ich das Game mit einer glatten 10 bewerten, weil es eben das erste FF war, welches ich je gespielt habe. Andererseits schwillt mir beim Tippen dieser Zeilen schon wieder dermaßen der Kamm, dass ich eine 1 auf der Bewertungsskala dalassen will....

Ich glaube, ich enthalte mich einfach.
13.01.2021, 19:08 Frank ciezki [Mod Videos] (3703 
Hatte ein paar interessante Mechaniken und die Story war nicht übel. Wäre der Hauptprotagonist nur nicht so fürchterlich gewesen, dass man ihn am am liebsten geschüttelt und geohrfeigt hätte. Gerät fast schon zur Parodie eines bockigen Teenagers.
13.01.2021, 16:42 SarahKreuz (10000 
https://youtu.be/4oMfYQV0GBM
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!