Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Slartibartfast
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Fade to Black
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 16 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.83

Entwickler: Delphine Software   Publisher: Electronic Arts   Genre: Action, Adventure, 3D, Rätsel, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 10/95
Testbericht
94%
91%
89%
PC CD-ROM
1 CD
198Max Magenauer
PC Player 10/95
Testbericht
--70%
PC CD-ROM
1 CD
128Heinrich Lenhardt
Power Play 10/95
Testbericht
62%
69%
74%
PC CD-ROM
1 CD
1624Frank Heukemes
Video Games 7/96
Testbericht
75%
53%
78%
Sony PlayStation
1 CD
121Wolfgang Schaedle
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Flashback, Fade to Black

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PlayStation, Spiel
User-Kommentare: (34)Seiten: [1] 2 3   »
01.02.2021, 09:28 Pat (5196 
Ja und nein. Ich habe es letztes Jahr eine ganze Weile gespielt - allerdings (noch) nicht durch. Ich habe die PSX-Version gespielt.

Es steuert sich etwas eigensinnig, man kann sich aber nach etwas Eingewöhnung damit abfinden und dann geht es eigentlich.
Ich finde es schon ganz cool, wie man versucht hat, so 3D-Bewegung adäquat umzusetzen. Es hat allerdings nicht ganz funktioniert.

Für mich das größte Problem ist, dass das Spiel später zu viele Gegner hat. Und so richtig toll ist dafür die Schiessmechanik nicht. Da hätte meiner Meinung nach besser funktioniert, wenn man weniger Gegner gemacht hätte aber diese mehr wie ein Puzzle ausgelegt hätte, wo man sich eine entsprechende Taktik zurechtlegen muss, wie und wann man die Gegner am besten erledigt.

Aber das war ja beim Vorgänger gegen Ende hin auch schon ein Problem, dass die Gegnerzahl meiner Meinung nach etwas zu hoch wurde.
31.01.2021, 23:56 Riemann80 (854 
Pat schrieb am 13.05.2019, 08:28:
Ich hatte das Spiel damals für den PC. Mein Rechner war auch gut genug dafür aber irgendwie wollte der Funke nicht so richtig überspringen.

Irgendwie bin ich jedoch total interessiert, dem Spiel nochmals eine Chance zu geben. [...]
Bin gespannt, ob der 2019-Pat offener ist, als der 1995-Pat.


Hast Du es mittlerweile gespielt, Pat?

Ich hatte letztens einige Dreamcast-Spiele von JoshProd gekauft, inkl. Fade to Black. Nachdem ich vorher mal die Dos-Version angespielt hatte, hatte ich gehofft, daß auf der Konsole mit nem Controller besser zu spielen sei. Leider kann ich die schlechte Steuerung noch bestätigen. Ich weiß nicht, wie man hier sauber zielen will, ohne sich zu lange gegnerischen Schüssen zu öffnen. Die Kamera ist eine Katastrophe und oft viel zu nah dran und viel zu empfindlich. Weder mit Analogstick noch mit Steuerkreuz kann man präzise steuern, und die Abfrage der anderen Knöpfe ist manchmal Glückssache.
Ich hatte schnell die Nase voll und habe ein einer recht frühen Stelle aufgegeben, wo unendlich viele Gegner kommen und man anscheinend an denen vorbei (ohne Deckung!) durch den Raum rennen, einen Schalter aktivieren und durch die Tür entwischen muß. Während man von zwei Seiten beschossen wird und nach ca. fünf Schüssen tot ist. Bei der Steuerung. So langsam verstehe, warum man früher bei der PC Player eine leichte Aversion gegen französisches Spieldesign hatte.
21.04.2020, 08:58 GameGoon (34 
Da bin ich ja froh, dass ich offenbar nicht der einzige bin, der mit der Steuerung des Spiels nicht zurecht kam und letztlich deswegen irgendwann das Interesse verloren hat.

Schade eigentlich, denn spielerisch war das ein gutes Spiel für damalige Verhältnisse. Hinter Ecken Deckung suchen, vorsichtig um Ecken schleichen, zwischendurch die Waffe nachladen... heute alles selbstverständlich, damals gab es nicht viele Titel die sowas boten. War genau mein Ding. Aber wie gesagt, die technischen Mängel. Auch die hässliche Grafik war wenig motivierend.

Habe es dennoch positiv in Erinnerung. Würde mich allerdings heute nicht mehr reizen, da gibt es auf dem modernen Markt zuviele Games, die all das bieten was FTB bot, nur eben viel, viel besser.
06.09.2019, 21:58 Chromax (38 
Ich kenne das Spiel und hab es auch mal wieder intensiv gespielt unter Dosbox und kann das mit der PSX nicht bestätigen. Die DOS Version kann zwar höhere Auflösungen und hat das Textur-Zittern nicht so stark, aber der Conrad ist dort Texturiert und die Waffe auch. Zudem gibt es Beschleuniger-Effekte, alles weicher gezeichnet. (Hab die PSX Version auf Youtube gesehen, mehrere verglichen, falls einer am Emu getweakt hat). Ich persönlich mag die karge Vectorgrafik aber mehr, die wirkt eher gezeichnet altmodisch. In Low-Res 320x240 hat das viel Charme.

Interessant ist auch, das es Räume gibt (neben der Küche z.B. beim Koch) in den man in der PC Version nicht kann, auf der Karte aber als Tür angezeigt wird. In der PS version geht der einfach rein und es ist ein Raum dahinter. Ich hab das Gefühl die haben dort noch mal mehr Feinschliff reingesetzt. Da sieht man auch am Erscheinungsjahr, PC 95, PSX 96.

Ganz abgesehen davon ist die Steuerung grauenhaft träge, meist entsteht die Spannung durch die Hilflosigkeit sich zu wehren. Das Leveldesign und die Story ist recht eintönig, ein paar Schalterrätsel und fiese Sprungpassagen. Dazu so beklopptes Leveldesign, man kommt aus dem Fahrstuhl und wird direkt beschossen oder generell Trial-Error Passagen die man nicht gewinnen kann. Reines Speichern-Laden Gameplay.

Interessant sind ein paar Innovationen. Ich meine auch das es das erste 3.Person Spiel war, kann mich an keines davor erinnern. Das Menu und das Setup ist recht innovativ, mit solchen hereinzoomenden Fenstern. Auch interessant ist das die Level nicht nachladen und recht groß sind, dafür aber auch recht trist eingerichtet. Auch Dinge, wie das man Infos angezeigt bekommt zu seinem Ziel kamen mir neu vor.

Trotzdem mag ich das Spiel und hab es weit gespielt, aber wirklich gut ist es nicht, sorry.
13.05.2019, 15:28 Trondyard (471 
@ Pat:

Ich rate zur PC-Version. Ich habe mir selbst vor ein paar Monaten die PlayStation-Version für ein paar Euros im Internet bestellt, aber die PC-Version sieht schicker aus, hat kürzere Ladezeiten, läuft problemlos über DosBox und man kann die Steuerung sehr viel detaillierter einstellen.
Die PlayStation-Version hat die üblichen Probleme, vor allem die Texturverzerrung sieht deutlich hässlicher aus. Spaß macht's auf der Konsole zwar auch, aber ich behaupte, dass die PC-Version die deutlich bessere ist!
13.05.2019, 08:28 Pat (5196 
Ich hatte das Spiel damals für den PC. Mein Rechner war auch gut genug dafür aber irgendwie wollte der Funke nicht so richtig überspringen.

Irgendwie bin ich jedoch total interessiert, dem Spiel nochmals eine Chance zu geben. Diesmal dann aber in der Playstation Version.
Warum? Nun, ich bin der Meinung, dass die grobe Polygongrafik auf der PS1 in der niedrigen Auflösung besser zur Geltung kommt auch scheint mir das Sounddesign gelungener und die Videos leicht schöner.

In den Videos wirkt Fade to Black eigentlich erstaunlich modern mit der Schulterperspektive, die Tomb Raider dann ein Jahr später so populär gemacht hat, wenn auch ein wenig steif.

Bin gespannt, ob der 2019-Pat offener ist, als der 1995-Pat.
13.05.2019, 02:20 Trondyard (471 
Ich fand "Fade to Black" immer super. Erst lief's auf meinem alten 486'er natürlich nicht besonders gut, um nicht zu sagen: Es war unspielbar!
Aber als ich mir dann im März 1996 einen Pentium 120 geholt hatte, sah das Ganze natürlich anders aus und ich konnte endlich mit Conrad gegen die bösen Aliens in die Schlacht ziehen.
Bis heute fasziniert mich dieses Spiel. Ich mag die Grafik, die Animationen, die Soundeffekte und vor allem die geniale Musik. Der Soundtrack ist in der Tat das, was ich noch heute am meisten an diesem Spiel liebe. Sehr atmosphärisch und hat teilweise etwas von "Alien", vor allem im Intro. Tolles Spiel!
09.03.2019, 10:31 robotron (2066 
Auf der PSX ganz okay aber mehr war es dann nicht. Bin irgendwie nicht mehr weitergekommen. Scheint recht schwer zu sein.
06.03.2019, 09:37 gigaibpxl (342 
Ich hatte es damals auf PS1 und fand es ganz Ok.
Der Schwierigkeitsgrad blieb mir als sehr hoch in Erinnerung.
06.03.2019, 09:23 Revovler Ocelot (411 
Fade to Black mochte ich noch nie. Habe nur die PS1 Demo gespielt, und die war einfach nur grausam. Die Störung hat es fast unspielbar gemacht. Der Quasi Vorgänger Flashback ist aber nett. Habe ich mir unlängst auf dem Dreamcast gegönnt und es macht richtig Spaß und spiel sich auch besser als Fade to Black obwohl es älter ist.
Kommentar wurde am 06.03.2019, 09:23 von Revovler Ocelot editiert.
03.10.2018, 21:04 drym (3860 
Und weil ich gerade dabei war (siehe BIOFORGE)...das hier wäre das zweite Spiel, welches ich mir lieber im Longplay anschauen denn selber spielend antun würde.

Es stecken bestimmt viele gute Ideen in dem Spiel und es hat eine ansprechende Atmosphäre - außerdem interessiert mich als großen Flashback-Fan auch, wie es storytechnisch weitergeht - jedoch ist diese Art von 3rd-Person-Gameplay einfach ein zurecht ausgestorbenes Genre. Hätte es SO gerne in 2d gehabt...

EDIT: im Grunde ist das Genre gar nicht ausgestorben, aber damals konnten sie es einfach noch nicht so umsetzen, dass schmerzfreies spielen möglich gewesen wäre. Vielleicht ist das besser formuliert. Sie haben den Umstieg 10 Jahre zu früh gewagt.
Kommentar wurde am 03.10.2018, 21:06 von drym editiert.
10.09.2017, 11:28 SarahKreuz (9621 
Die fiese Steuerung und das unübersichtliche 3D hat mich hier total rausgerissen. Selbst bei einem zweiten anspielen (vor ein paar Jahren mal auf der PS1) konnte ich mit Fade To Black nichts anfangen.

Zum Spiel selbst kann ich ansonsten gar nichts sagen. Vielleicht hab ich da in Sachen Story und Atmosphäre ja tatsächlich was verpasst.
17.05.2011, 17:00 drym (3860 
Der Power Play-Test ist aber unsauber recherchiert. Natürlich ist das nicht der Held aus Another World...
19.05.2010, 12:43 Dragondancer [Mod] (1083 
Habs mir für die PS 1 gekauft. Läuft auch recht gut auf der PS 3. Die Steuerung ist dort aber wirklich grausam.
19.05.2010, 12:18 docster (3317 
Ordentliche Story, tolle Optik, spannende Atmosphäre...

Bedauerlicherweise leidet das Game arg unter seinem grausigen Handling.

Die Grafik - Wertung des Tests kann ich mal wieder ( oder wie immer ) überhaupt nicht nachvollziehen.
Kommentar wurde am 19.05.2010, 14:54 von docster editiert.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!