Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Fanz.Krafka
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Pokémon Goldene Edition
Pokemon Gold Version
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.00

Publisher: Nintendo   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rundenbasiert   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 1/2001
Testbericht
5/5Nintendo Game Boy Color
Modul
63Christian Daxer
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Pokemon - Rote Edition, Pokemon - Blaue Edition, Pokemon - Gelbe Edition - Special Pikachu Edition, Pokémon Silberne Edition, Pokémon Goldene Edition
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
29.01.2019, 07:52 Blaubär (824 
@ Oh Dae-su - In Zamonien haben die Wesen keinen Spaß, der Begriff "sexy" existiert nicht und unsinnige Tätigkeiten wie "zocken" sind längst bei Strafe verboten.

Du siehst, ich bin ein armes, blaues Wesen. Bitte nicht weitersagen
29.01.2019, 07:38 Pat (5412 
forenuser schrieb am 28.01.2019, 15:18:
Wenn wir bereit sind hier jedes Fussball-, Football-, Baseball- oder Basketballspiel sowie alle F1-Neuauflagen aufzulisten, dass muss hier auch Platz für Pokémon sein.

Ja, um das schnell klarzustellen: Ich meinte natürlich nur, dass man die jeweiligen Zwillingsspiele zusammenfasst. Also Rot/Blau, Gold/Silber, usw. die zur gleichen Zeit herausgekommen und eigentlich auch das gleiche Spiel sind. Wie Gunnar das vorgeschlagen hat.
Die meisten Zeitschriften scheinen das ja auch so zu machen und selbst Nintendo selbst macht das offenbar so.
28.01.2019, 22:53 Oh Dae-su (743 
Ach was, mein Freundeskreis hatte damals mit Video- und Computerspielen generell so gut wie nix am Hut. D.h. die kannten auch keine PlayStation.
Dafür wurden sie alle ganz plötzlich unisono "handysüchtig."
28.01.2019, 18:30 forenuser (3342 
Oh Dae-su schrieb am 28.01.2019, 17:07:
(...)
Ich hab nie "alle geschnappt," weil ich schon zu alt für diesen Kinderkram war. Damals traute ich mich mit meinen 20+ nicht mal meinen Freunden zu fragen, ob sie einen GameBoy zum Pokemon-tauschen haben.
Da war ich echt neidisch auf die kleinen Kids, die das auf offener Straße tun konnten...


Oh weh, ein Opfer der Generation "Playstation". Die Generation, die Spiele nicht nach dem Unterhaltungswert sondern dem Erwichs... Erwachsenenstatus wählte und unpassendes als "Kinderkram" abtat und so auch die "Kiddiekonsolen" definierte...
28.01.2019, 17:07 Oh Dae-su (743 
Blaubär schrieb am 28.01.2019, 11:58:
Ich empfinde diese Art von Spielen schlicht als...Zeitverschwendung.

Die Zeit, in der man Spaß hat, ist niemals verschwendet!!1einself!!!

Mir fällt dazu nur folgendes Szenario ein:
Blaubär trifft auf der Straße eine Person, die er umwerfend sexy findet. Diese fragt ihn überraschend: "Na, möchtest du mit mir ein bisschen Spaß haben?"
Blaubär: "Lieber nicht, das wäre Zeitverschwendung!"

Okay, das war ein plumpes Gleichnis...

Ich hatte die rote und später die silberne Version. Eigentlich habe ich beide noch, aber die Batterien für die Spielstände sind längst leer.
Ich hab nie "alle geschnappt," weil ich schon zu alt für diesen Kinderkram war. Damals traute ich mich mit meinen 20+ nicht mal meinen Freunden zu fragen, ob sie einen GameBoy zum Pokemon-tauschen haben.
Da war ich echt neidisch auf die kleinen Kids, die das auf offener Straße tun konnten...
28.01.2019, 15:18 forenuser (3342 
Wenn wir bereit sind hier jedes Fussball-, Football-, Baseball- oder Basketballspiel sowie alle F1-Neuauflagen aufzulisten, dass muss hier auch Platz für Pokémon sein.

Ich habe mich seinerzeit nur kurz an der Rubin-Fassung versucht, diese dann aber ob der Zufallskämpfe (weshalb auch sonst) zu den Akten gelegt.
Tatsächlich habe ich mich gerade jetzt aber an der Evoli-Fassung versucht, welches kindgerecht-putzig ist. Der Spielablauf (z.B. wiederkehrende, nicht abbrechbare Texte und Animationen) ist mir aber zu kindgerecht...
Kommentar wurde am 28.01.2019, 15:19 von forenuser editiert.
28.01.2019, 11:58 Blaubär (824 
Zur Richtigstellung: Ich bin von gar nix ein Hater, Hasser oder sonstwas. Pokemon ist für mich ein Japanphänomen wie z.B. auch das superbescheuerte Tamagotchi seinerzeit. Da gab es ja nicht wenige, die das so richtig durchgefeiert haben. Na wer´s braucht, dachte sich der Blaubär. Ich empfinde diese Art von Spielen schlicht als...Zeitverschwendung. Wobei ich zum Thema Zeitverschwendung bitte kein Fass aufmachen möchte. Immerhin hat Pokemon dem N64 im Endeffekt die Rettung eingebracht (verkaufstechnisch). Aber davon noch eine N64 Pokemonedition in blau-gelb mit Monsterfresse drauf ins Regal zu bringen, ist sogar mir zu heftig. Aber hassen, ne Sarah, musst mich nicht hauen
27.01.2019, 09:16 Pat (5412 
Ich habe mich ja schon öfters als Pokemon-Hasser geoutet. Ich möchte hier aber nicht die Qualität des Spiels miesreden oder die Bedeutung des Spieles in der Spielegeschichte (und vor allem für Nintendo) schmälern.

Für mich war einfach, das, was die meisten Spieler an Pokemon lieben, der große Minuspunkt: Sammeln und Trainieren.
Bäh!

Ich bin nun mal kein Sammler und Jäger und stundenlanges Grinding ist mir auch zuwider. (Dafür habe ich das Action Replay und den Game Genie und so weiter. )

Dann wiederum: Ich habe nur das Original auf dem Gameboy gespielt. Vielleicht machen die Nachfolger ja eine richtig coole Story draus?


Ich bin allerdings auch der Meinung, man könnte jeweils die beiden Zwillingsspiele in einem Eintrag führen. Die Spielezeitschriften scheinen das ja auch so zu machen.
27.01.2019, 03:53 SarahKreuz (9947 
BUHHH! Die ganzen Hater hier, hömma! Ich hau euch alle blau...ach nee, geht ja gar nicht mehr. Der eine isset ja schon - und der andere wird's schnell freiwillig, sobald er auch nur an Pokémon denken muss.

Für mich waren die Pokémon-RPGs ja schon immer Fast-Food, quasi die Shoot Em Ups unter den JRPGs. Aber nur inklusive Dauerfeuer. Und Cracker-Trainer mit unendlich-Leben zum Einstellen. Vielleicht auch noch die Kollisionsabfrage abstellen, für Unverwundbarkeit? Warum nicht? Es muss ja nicht immer J.W.von Goethe sein. Einmal alles auf ultra-leicht bitte, für den kleinen Hunger zwischendurch. Also: einfach total Anspruchslos vor sich hin daddeln, ab die Post, auf zur Sucht mit Monster-Zucht.

Keiner wird bestreiten, dass sich die Reihe eher an Anfänger richtet. Trotzdem können auch Profis Spaß mit den Pokémon-Games haben. Der Anspruch im Spiel kommt erst sehr, sehr spät (mit den späteren "Arenen-Kämpfen). Das muss man wissen und sich auf ein RPG-light einstellen. DAS kann aber auch mal ne echt nette Sache sein. Selbst für den einen oder anderen JRPG-Vollprofi kann Pokémon quasi ein "Kurz-Urlaub" werden, bevir er sich wieder den...ähmmm...erwachseneren(?) JRPGs widmet.

Dass die Reihe dem JRPG im Allgemeinen aber einen Riesendienst erwiesen hat, wird wohl selbst der größte Pokémon-Hasser nicht dementieren können. Es hatte - ähnlich wie ein The Bard's Tale zu C64-Zeiten (Boah, westliche Rollenspiele sind genial!), oder ein Final Fantasy 7 zu Playstation-Zeiten (Boah, diese japanischen Rollenspiele: genial!) - tausende Menschen, wahrscheinlich aber eher hunderte von tausenden im Falle von Pokémon - ein neues Genre schmackhaft gemacht. Neue JRPG-Fans gezüchtet, die nach der simplen Monster-Zucht auch Bock auf mehr hatten. Dieses Spuel hat eine Flut an neuen Fans des Genres hervorgebracht. Und somit auch vielen Nachfolgern den Markt geöffnet.

Wo die einen in Europa mit Final Fantasy 7 von diesen seltsamen japanischen Rollenspielen angefixt wurden, und danach sofort "Ich will mehr davon!" wie ein Junkie in den nächsten Spiele-Shop gerannt sind...genau so hat Pokémon diese japanische Bauart von RPGs weltweit in die Herzen der (auch vielen heranwachsenden) Menschen gepflanzt.

Gunnar schrieb am 26.01.2019, 01:01:
Ketzerische Idee: Könnten wir hier Silber und Gold und eventuell auch Blau/Rot nicht jeweils als ein Spiel führen? Technische Unterschiede gab's ja offenbar nicht, nur der content war - im Interesse des Kommerzes, äh, der Sammelleidenschaft - geringfügig anders.

Technische Unterschiede gab's im Großen immer nur bei einem Systemwechsel. Pokémon auf dem GameBoy Advance hatte knuffige SNES-mäßige 16-Bit-Optik. Auf dem Nintendo DS erreichte die Monster-Zucht eine quasi-grobe Playstation 1-3D-Optik. Der 3DS ...sah noch ne ganze Ecke schicker aus und war technisch fast auf Höhe der Zeit. Zumindest, wenn man's mit anderen JRPGs auf diesem Handheld vergleicht. Und in der aktuelkenGeneration (Nintendo Switch) alles Trickfilm-artig und Kantengeglättet in HD.

Vom Content her: hey, klar. Immer neue Dörfer, Dungeons und Monster. Aber die seichte Story blieb immer auf dem gleichen Level wie der Niedlichkeits-Faktor. Zumindest kamen immer neue Kleinigkeiten hinzu, neue Minispiele, neue Goodies (Fahrrad) und der ganze Kram. Auch die Gold-Version kann da im Detail punkten. Viiiiiel wird aber nicht dran rumgeschraubt. Fans der Reihe bekommen das, was sie erwarten.

Kann und darf man ruhig langweilig finden, ja, absolut. Ein Pokèmon-Spiel durchgezockt - und man kennt sie alle.
Kommentar wurde am 27.01.2019, 04:00 von SarahKreuz editiert.
26.01.2019, 04:55 Splatter (660 
Blaubär schrieb am 25.01.2019, 07:41:
Ich hasse alle Pokemonspiele abgrundtief. Höchstens die blaue Version wird akzeptiert


Dito. Und Nope, nicht mal wen ICH blau bin.^^
Wenn es was gibt, an das ich mal so gar nicht rankomme, dann diese ultralight-"RPGs" für ganz Arme. Ich würd ja jetzt gern einen kleinen Rant starten, aber ich laß es lieber. Aus Gründen...

Gunnars Vorschlag würde ich mich allerdings anschließen. Ist ja im Grunde alles das selbe Spiel mit dezent unterschiedlichen Maps.
26.01.2019, 01:01 Gunnar (4022 
Ketzerische Idee: Könnten wir hier Silber und Gold und eventuell auch Blau/Rot nicht jeweils als ein Spiel führen? Technische Unterschiede gab's ja offenbar nicht, nur der content war - im Interesse des Kommerzes, äh, der Sammelleidenschaft - geringfügig anders.
25.01.2019, 07:41 Blaubär (824 
Ich hasse alle Pokemonspiele abgrundtief. Höchstens die blaue Version wird akzeptiert
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!