Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: XCL
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17399 Tests/Vorschauen und 12505 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Maniac Mansion: Day of the Tentacle
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 168 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.24
PC
Entwickler: LucasArts   Publisher: LucasArts   Genre: Adventure, 2D, Rätsel, Humor   
Ausgabe Test/Vorschau (10) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/93
Vorschau
Spiel nicht erschienen
-Amiga
Diskette
3727Oskar Dzierzynski
ASM 5/94
Testbericht
11/12
11/12
11/12
PC CD-ROM
1 CD
11239Klaus Trafford
PC Games 10/93
Testbericht
95%
95%
89%
PC CD-ROM
1 CD
127Thomas Brenner
PC Joker 8/93
Testbericht
89%
85%
90%
PC
7 Disketten
4245Carsten Borgmeier
PC Player 7/93
Testbericht
--93%
PC
7 Disketten
204Heinrich Lenhardt
PC Player 9/93
Testbericht
--93%
PC CD-ROM
1 CD
48Heinrich Lenhardt
PC Player 5/94
Testbericht
--93%
PC CD-ROM
1 CD
40Heinrich Lenhardt
Power Play 7/93
Testbericht
83%
74%
90%
PC
7 Disketten
2419Volker Weitz
Power Play SH 6/93
Testbericht
--90%
PC
7 Disketten
699Knut Gollert
Power Play 9/93
Testbericht
83%
80%
90%
PC CD-ROM
1 CD
470Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (85)
Dein Lieblingsspiel?
8R0TK4$T3N, 90sgamer, Amiga_CD32, AntiG, Apock, Aydon_ger, Beimler, boehsermann, Boushh, Bren McGuire, Bugeye_Shortale, Cadaver, cassidy, commodore, Corsair, Danger Mouse, Darkhound, Darkpunk, DasZwergmonster, dead, deichchiller, Der_Totenkopf, drym, DukeGozer, ekky, electroboy, Elvis, Endymion, fl_cody, fm4dj, Foglight, Frank ciezki, FroschHupenSalat, Gerry, hohiro, Horseman, iglu, jan.hondafn2, JC.Denton, Jet Li 2007, Klafki, KotzeMc, kroesus82, kultboy, lafan, lonely-george, lordkhan, lslarry00, MartyMcFly, MattyXB, Mindeye, Mindshadow, MoK, moldaa, NickOTeen, Nom Nom, Oh Dae-su, Orko, Pat, Pixelschubser, polka, prof_delta, qwertzu, Raphy2, RetroZocker1980, riq, S-Made, scotch84, semod, Sephyrrhos, SetupEchse, ShadowAngelKoD, snake, SunnyBoy, SyntaxError, TheMessenger, Thyrfing, Trantor, Trondyard, turrican81, unblestone, Voodoo1979, Wurstdakopp, ü-man, [PaffDaddy]

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (6)
Spiel markieren?

Serie: Maniac Mansion, Maniac Mansion: Day of the Tentacle

Auszeichnungen:





Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Musik
Kategorie: PC, Spiel, Dokumentation
User-Kommentare: (201)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
24.07.2016, 01:05 drym (3502 
Das Remake gibts schon für 40% off.

- KLICK -

Wer noch weniger zahlen will muss wohl noch 6-12 Monate warten.
Hammer, wie schnell das inzwischen geht.
01.04.2016, 13:22 SarahKreuz (8324 
Gefällt mir optisch sehr, die Remastered-Version. Man hat das Ganze nicht nur "weicher" nachgezeichnet, sondern auch viele Details verbessert. Die fallen einem aber erst auf, wenn man mal genauer hinschaut. Vorher --- Nachher
Also alles richtig gemacht: überall Verbesserungen, ohne aber zu sehr am originalen Charme zu kratzen.

Was mir nicht so gefällt, ist die Mucke. Die klingt nicht viel besser, als hätte man einfach eine bessere Soundfont über der alten drüber gestülpt. (https://www.youtube.com/watch?v=TFwN0DMOp4A) Klar, immer noch besser als das Original. Aber da ja im Vorfeld (und auch bei der Promo) immer wieder von einer "remastered orchestral music" geblubbert wurde: Nee. Ziemlich enttäuschend. Kann mich natürlich irren, aber es KLINGT einfach nicht so, als hätte sich da ein Musikus Stunden um Stunden bemüht, dass alles auf das nächsthöhere Level gebracht wird.

Dass die Animationen nicht verfeinert wurden war zu erwarten. Hätte viel Zeit und Geld gekostet, die paar Animationsstufen vom Original ins Jahr 2016 zu bugsieren. Klettert irgendjemand in eine Uhr, durch den Schornstein usw, dann sieht das immer noch so aus wie anno 1993. Schade.

Insgesamt aber echt nicht schlecht, was Double Fine da abgeliefert haben. Kaufen würde ich's mir trotzdem nicht. Aber vielleicht geht das ja genug über die (virtuelle) Ladentheke, sodass ein Indiana Jones Fate of Atlantis möglich ist.
Kommentar wurde am 01.04.2016, 13:26 von SarahKreuz editiert.
30.03.2016, 15:09 turrican81 (242 
War auch mehr als "Pflaster" gedacht (bin trotzdem zufrieden da es in 1920x1080 doch besser aussieht) und ich die Auffassung der hochgepinselten HD Grafik teile bzw. für mich ,teils nostalgischer, Charm komplett ohne Scanlines verloren geht.

CRT Filter an sich finde ich an sich inzwischen recht tauglich! Vor allem in den "Dosbox SVN Daum" Versionen, komplett mit "Verwisch-/ Trägheitseffekt" (CRT-geom-blend.fx). sicherlich geht dies mit einem Hardware seitigen Scanline-Generator etc. eventuell besser, aber subjektiv "schöner", als komplett ohne...2xSai ist gruselig...sicherlich Ansichtssache...aber dafür gibt es ja eben diese 4562462 verschiedenen Shader... =)
Kommentar wurde am 30.03.2016, 15:11 von turrican81 editiert.
30.03.2016, 14:44 Retro-Nerd (10337 
Ach, moderne CRT Shader (mit verschiedenen Leveln) sehen schon sehr gut aus. Kann gar nicht mehr ohne.

LINK

Link 2
Kommentar wurde am 30.03.2016, 14:45 von Retro-Nerd editiert.
30.03.2016, 14:34 Pat (3400 
Ich stimme dir zu. Und, wie gesagt, das mit dem Filter ist natürlich Geschmackssache. Nach meinem Empfinden macht der 2xSAI am akkuratesten diesen "Brei", den auch die alten CRT-Monitore gemacht haben.
Aber eben, das finde ich halt. Ich hasse Scanlines, die sind mir zu grob. Echte CRT-Filter, die mit den Scanlines noch ein Glühen simulieren mag ich auch nur für wirklich niedrig aufgelöste Systeme (wie den C64).
30.03.2016, 13:57 Retro-Nerd (10337 
Für mich ist dieser 2xSai Filter und aller ähnlichen totaler Müll. Das verschmilzt nur die Pixel zu einem häßlichen Brei, der nichts mehr mit Pixelart zu tun hat. Bei HD Grafik einen CRT Filter einzusetzen ist total sinnfrei, da dort nichts grobes mehr glättet werden muß. Davon hab zeigt der Screenshot kein volle 1920x1080, weshalb die Scanlines bei mir eh total falsch skaliert sind.
30.03.2016, 13:33 Pat (3400 
Was bei niedrig aufgelösten Bildern eben der Fall war, ist, dass sie Dinge andeuteten, die das Hirn quasi automatisch eingefügt hat. Dieser Effekt geht total durch die höher Aufgelöste aber essentiell gleichbleibende Detailfülle verloren.

Außerdem haben echte Pixelkünstler es einfach verstanden, die Pixel so zu setzen, dass durch den natürlichen Verwischeffekt eines CRT-Monitors "Rundungen" oder neue Farben, welche die Grafikkarte so nicht darstellen hätte können, entstanden sind.

Da hilft meiner Meinung nach(!) auch der Holzhammer-CRT-Filter nichts. Der einzige Filter, der meiner Meinung nach den Verwischeffekt gut hinkriegt, ohne zu unscharf zu werden, ist - wiederum meiner Meinung nach - der 2xSAI-Filter.
Kommentar wurde am 30.03.2016, 13:38 von Pat editiert.
30.03.2016, 01:03 v3to (881 
Es tut mir leid, aber bei den hochgeladenen Screenshots kommt ein weiteres Problem hinzu. Sie wirken unscharf. Was ich bei DOTT remastered kritisiere, ist auch nicht der HD-Ansatz, es sind eher mangelnde handwerkliche Sorgfalt bei der Aufbereitung der Grafik.
29.03.2016, 19:40 turrican81 (242 
Anbei mal zwei Vergleichsbilder einer gebastelten "16 Farben EGA-Version" und meinen "CRT Monitor" Settings (für Interessierte =)

EGA:

http://www.directupload.net/file/d/4308/wpizn6fh_jpg.htm

CRT:

http://www.directupload.net/file/d/4308/bfoswnoj_jpg.htm
25.03.2016, 07:08 turrican81 (242 
v3to schrieb am 25.03.2016, 00:09:
Die nachgezeichnete Grafik der Remastered-Fassung gefällt mir nicht so recht. Sie wirkt, als hätte man generische HD-Filter nachkorrigiert. Sie verliert an Tiefe und erinnert mich an Flash-Grafiken. An diversen Stellen gibt es merkwürdig abgerundete Spitzen. Wo feine Konturen besser gewesen wären bildet man Rechtecke.


Mit "Reshade" kann man diesen subjektiven Eindruck (den ich mitunter teile...) "korrigieren" oder zumindest so modifizieren, dass man den "Flash-Charakter" nicht mehr wahrnimmt...trotz allem bin ich bisher wirklich angetan vom Gesamtpaket (bin ja dankbar, dass es überhaupt Grund und Gelegenheit gibt, alte Lieblinge nochmal "neu" zu erleben)

Wobei ich die allgemeine Ästhetik , z.B. die stärkere Farbgebung, um Längen besser finde, als es bei "Monkey Island SE" der Fall gewesen ist. Nehme mal an, dass sie sich da der Kritik angenommen haben...
25.03.2016, 00:17 Retro-Nerd (10337 
Kann v3to nur recht geben. Die Optik wirkt extrem flach gezeichnet, wie man es eben von Flash Spielchen kennt. Nie und nimmer ein 90% Titel. Gamestar halt.
25.03.2016, 00:09 v3to (881 
Die nachgezeichnete Grafik der Remastered-Fassung gefällt mir nicht so recht. Sie wirkt, als hätte man generische HD-Filter nachkorrigiert. Sie verliert an Tiefe und erinnert mich an Flash-Grafiken. An diversen Stellen gibt es merkwürdig abgerundete Spitzen. Wo feine Konturen besser gewesen wären bildet man Rechtecke. Der Detailgrad fällt bei einigen Objekten sogar zurück. Die Frisuren von Hoagie und Laverne wirken weniger markant als im Original. Die Schatten sehen aus, wie einmal in Photoshop unscharf maskiert.

Mir kommt es so vor, als hatten die Grafiker vor allem eins: Nicht genügend Zeit. Die HD-Grafik schaut im Gesamten immer noch ordentlich aus, ist aber in meinen Augen eigentlich ein Schwachpunkt und ich begreife auch nicht, warum durchgehend in den Tests die Optik derart gelobt wird. Aber anscheinend ist es die Hauptsache, dass die Auflösung aktuellen Standards entspricht.
Kommentar wurde am 25.03.2016, 00:13 von v3to editiert.
24.03.2016, 22:56 Jumpman (63 
Nachdem ich die kürzlich erschienene Remastered-Version nun etwa bis zur Hälfte gespielt habe, möchte ich Euch gerne an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.

Vorweg: Neben LeChuck´s Revenge halte ich Day of the Tentacle für das beste Adventure aller Zeiten, die Erwartungshaltung war also dementsprechend hoch...

Aber nun zur neuen Version:

Optik: Der eher detailarme Comicstil des Originals hat mir schon immer sehr gut gefallen, ich hatte jedoch einige Bedenken, dass die hohe Auflösung das Ganze zu steril wirken lassen würde. Was soll ich sagen: Die Sorgen waren völlig unbegründet, das Spiel sieht toll aus und bewahrt dabei dennoch den Charme der Vorlage.

Akustik: Die Musiken der LucasArts-Klassiker waren und sind einfach grandios, einige Stücke sind mir so im Ohr, dass ich sie mein Leben lang nicht vergessen werde. Umso erfreulicher, dass die Qualität gründlich zugelegt hat und der Midi-Sound von früher durch einen orchester-reifen Soundtrack ersetzt wurde. Ähnliches gilt für die Sprachausgabe, die kristallklar aus den Lautsprechern dringt. Ich spiele übrigens in der englischen Version, da ich die Stimmen so aus der Talkie-Versin von früher kenne. Bei Bedarf kann man auch auf Deutsch umschalten, wobei die Sprecher hier aber nicht ganz so motiviert erscheinen.

Bedienung: DOTT Remastered lässt sich zum Einen wie früher über die bekannten Anklick-Verben am unteren Bildschirmrand steuern, oder zum Anderen über ein Kontextmenü ähnlich wie in Monkey Island 3, wobei dann der gesamte Bildschirm für die Szenengrafik genutzt wird. Ich nutze letzteres, nach einer kurzen Eingewöhnung geht die Steuerung sehr gut von der Hand. Neuerdings lassen sich interaktive Elemente auch per Druck auf die Shift-Taste highlighten, wie es in aktuellen Adventures ja mittlerweile auch Standard ist.

Extras: Neben der obligatorischen Umschalt-Funktion auf die alte Grafik sind natürlich auch wieder Audiokommentare der Entwickler dabei, teilweise mit ganz netten Anekdoten aus der guten alten Zeit. Das originale Maniac Mansion kann weiterhin als Spiel im Spiel über Weird Eds Computer gestartet werden und wurde nicht überarbeitet.

Fazit: Sehr viel besser kann man solch ein Remake wohl tatsächlich nicht mehr machen. Gamestar vergab satte 90% und spricht vom aktuell besten Adventure auf dem Markt, dem kann ich mich ohne Wenn und Aber anschließen. Wer auch nur einen Funken Interesse an Adventures hat, dem sei DOTT Remastered, auch dank des moderaten Preises, wärmstens ans Herz gelegt!
22.03.2016, 22:58 MikeFieger (215 
*heul* Meine PS3 ist also zu schwach für sowas, oder wie muss ich das verstehen

Dafür hätt ich glatt mal wieder Geld ausgegeben - ein Retro-Spiel auf auf einer 8 Jahre alten Konsole, ist das hier erlaubt ;-)
22.03.2016, 20:53 Frank ciezki [Mod Videos] (2952 
90sgamer schrieb am 09.03.2016, 15:03:
Hübscht man dann den Klassiker im Spiel auch direkt mit auf? Oder ist MM gar nicht mehr auf Eds Rechner? Oh, halt, eigentlich müsste es dann heißen: "Ed hat Maniac Mansion in seiner Steam-Bibliothek!"


In einem von Tim Schaefer´s Development Blogs auf Youtube wird gezeigt, dass auch Maniac Manison wieder mit am Start ist.
Außerdem sagt er, dass er den Gag gerne in einem Maniac Mansion III wiederholt hätte.Dort hätte es dann einen Computer gegeben, auf dem man Day of the Tentacle spielen kann, in dem es dann einen Computer gibt, auf dem man Maniac Mansion spielen kann.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!