Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dungeon Master
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 84 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.10
Atari ST
Sharp X68000
Entwickler: FTL Games   Publisher: FTL Games   Genre: Rollenspiel, 2D, Echtzeit, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (11) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
74%
74%
65%
59%
88%
87%
Amiga
Atari ST
1 Diskette
2 Disketten
261Max Magenauer
Amiga Joker 3/93
Testbericht
70%
-72%
Amiga
1 Diskette
66Max Magenauer
ASM 2/89
Konvertierung
0Amiga
1 Diskette
194Michael Suck
ASM 4/88
Testbericht
11/12
-12/12
Atari ST
2 Disketten
1820Uwe Winkelkötter
HC Spiele-Sonderteil 2/88
Testbericht
88%
63%
92%
Atari ST
2 Disketten
3062Heinrich Lenhardt
PC Joker 5/92
Testbericht
63%
52%
71%
PC
1 Diskette
192Max Magenauer
PC Player 4/95
Testbericht
ohne BewertungPC
1 Diskette
32Jörg Langer
Power Play 3/89
Testbericht
--93%
Amiga
1 Diskette
659Anatol Locker
Power Play 8/92
Testbericht
55%
29%
69%
Super Nintendo
8 MBit Modul
366Volker Weitz
Power Play 2/87
Testbericht
85%
65%
95%
Atari ST
2 Disketten
3857Boris Schneider-Johne
Power Play SH 1/89
Testbericht
--95%
93%
Atari ST
Amiga
2 Disketten
1 Diskette
621Michael Hengst
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (36)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Serie: Dungeon Master, Chaos Strikes Back, Dungeon Master II: The Legend of Skullkeep

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: Atari ST, Spiel
Kategorie: FM Towns, Musik
User-Kommentare: (205)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
10.08.2017, 11:55 SarahKreuz (7913 
Stalkingwolf schrieb am 10.08.2017, 11:23:
Brokkoli ... das war Brokkoli.

10.08.2017, 11:52 Pat (3031 
Haha, mein Sohn nannte sie auch Killer-Brokkoli, als er mir beim Spielen zugeschaut hat.
Für mich waren das aber auch immer Pilze. Ihr Angriff sah für mich auch immer so aus, als ob sie mit ihren Sporen schiessen.

Ausserdem sind wir ja auch unter der Erde, da könnte ein Baum ja auch gar nicht überleben. Ts ts ts...
10.08.2017, 11:23 Stalkingwolf (723 
Brokkoli ... das war Brokkoli.
10.08.2017, 10:15 SarahKreuz (7913 
In seinem PC Player-Artikel nennt Jörg die grünen Viecher "Bäume" (im Amiga-Longplay). Für mich waren das immer Pilze. Das Futter, dass die abgeworfen haben, sah auch immer so aus, wie so ein Stück Pilz.
Kommentar wurde am 10.08.2017, 10:17 von SarahKreuz editiert.
05.07.2017, 13:03 scotch84 (99 
Habe ich seit 6 Monaten rumliegen und schaffe es einfach nicht das mal anzuspielen...
Muss ich mich jetzt wirklich mal dranmachen...
19.05.2017, 09:37 Stalkingwolf (723 
Schade das ich damals an der Diskussion nicht teilgenommen habe.

2 Sachen dennoch dazu.

1.) Nahrungssuche war in DM gar kein so großes Problem.
Es lag genug herum und es gab 2 Quellen für (fast) unendlich Essen.
Das war nur durch die maximale Anzahl von Items im Dungeon begrenzt.

2.) Bewertungen von Spielen die man eigentlich gar nicht spielt.
Das ist eine Sache die auch bei aktuellen Spielen statt findet.
Nach dem Motto Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eine.

Ich mag das Genre Beat'em up oder Strategie nicht. Ich würde also nicht so ein Game starten, nach 10 Minuten ausschalten und dann überall negative Kritik verbreiten, weil diese nicht objektiv wären.
Aber da heute jeder meint er wäre der Mittelpunkt von allem, muss man das jedem auf die Nase binden. Ein Problem der Amzaon Rezesionen und noch viel schlimmer auf Metacritic.

Dungeon Master muss man eigentlich auch zum Zeitpunk des Release gespielt haben oder die Spiele des Genres in chronologischer Reihenfolge. Klar haben es viele Spiele danach besser als DM gemacht, aber sie hatte auch eine sehr gute Vorlage.
03.01.2017, 12:03 Wuuf The Bika (1113 
SarahKreuz schrieb am 10.12.2016, 01:03:
Wuuf hätte das niemals gewusst! http://abload.de/image.php?img=screenshot_2016-12-1fnulw.jpeg

Huch, das ist wahrlich sauschwer
10.12.2016, 01:03 SarahKreuz (7913 
Wuuf hätte das niemals gewusst! http://abload.de/image.php?img=screenshot_2016-12-1fnulw.jpeg
04.10.2016, 13:21 Wuuf The Bika (1113 
Hi Sothi! In den Podcast muss ich erst reinhören, aber der Artikel gefällt mir sehr gut.
Vor allem die "Vorreiterrolle" von DM in Sachen Echtzeit und Immersion hast du gebührend deutlich gemacht. Fein!
Kommentar wurde am 04.10.2016, 13:22 von Wuuf The Bika editiert.
25.09.2016, 10:44 Sothi (19 
Dungeon Master haben wir im Rahmen unseres CRPG-History-Podcasts besprochen. Falls jemand Lust hat mal reinzuhören: CRPG-History - Folge 2: 1986-1987

Ansonsten habe ich dazu noch einen Artikel verfasst bzw. ein kleines Einführungsvideo dazu veröffentlicht.
12.09.2016, 17:15 Gunnar (1368 
Wuuf The Bika schrieb am 12.09.2016, 17:07:
Aber in tendenziell überschaubaren Dungeons, wie eben bei DM oder EOB, wirkt es irgendwie seltsam, wenn ich 2x um die Ecke gehe, und die Gegner wieder wohlauf sind.

Ja, das ist schon etwas extrem. Erinnert mich an Jump 'n' Runs, bei denen Gegner direkt respawnen, sobald man nur einen Bildschirm zur Seite gescrollt hat.
12.09.2016, 17:07 Wuuf The Bika (1113 
Ich finde Respawns bei allen Spielen, die nicht in Echtzeit ablaufen (Goldbox, Might & Magic, Wizardry) völlig in Ordnung, leere Levels sind natürlich fad.
Aber in tendenziell überschaubaren Dungeons, wie eben bei DM oder EOB, wirkt es irgendwie seltsam, wenn ich 2x um die Ecke gehe, und die Gegner wieder wohlauf sind.
Bei EOB2 gibt es einige Gegner, die nicht wieder auftauschen, ein paar (wie erwähnt) wo es Sinn macht, und einige (zb. die ganzen Priester) die immer wieder aufkreuzen, teilweise durch recht auffällige Trigger-Felder.
Schön zum aufleveln, aber nicht nach meinem Geschmack
12.09.2016, 16:53 Gunnar (1368 
Lustigerweise wurde dieser Punkt "Gegner-Respawn" hier ja unlängst bei "Nox" ebenfalls schon mal angesprochen. Ich persönlich habe da eigentlich nichts gegen - es gibt IMO in Rollenspielen und ähnlichen Open-World-Sachen kaum etwas langweiligeres als ereignisloses Herumgelatsche durch Gegenden, die man schon Stunden vorher von Gegnern gesäubert hat. Umgekehrt erlaubt ein solcher Respawn auch das, was man heute im gängigen Jargon unter dem Namen "Grinden" kennt. IMO wurde das übrigens in "Diablo II" (viel mehr Positivbeispiele kenne ich da auch nicht - bin ja nicht so der Rollenspieler) ganz gut gelöst: Entweder kämpft man sich immer aufs Neue durch die Landschaften, um alle möglichen Items einzusacken und auch noch ein paar XP abzugreifen, oder man hat keinen Bock darauf und nutzt halt die Portale.
12.09.2016, 16:14 Splatter (144 
Ja, der gute Gegner-Respawn. Wird wohl für immer ein Streitthema bleiben, ähnlich den Random Encounters. Ist in manchen Spielen wirklich ärgerlich.
Machte für mich in EOB allerdings Sinn, jedenfalls im Hinblick auf die Partyübernahme für Teil 2. War nunmal die einzige Möglichkeit, ein wenig XP zu grinden. Ich will ja schließlich keine Schlaffis ins neue Abenteuer schicken.
Bei DM -> CSB war es sogar unabdinbar, ordentlich zu leveln, wollte man nicht gleich bei den ersten Gegnern Wurmfutter werden. Ausgerechnet in DM gab es aber nur 1-2 Respawn-Stellen, weshalb ich öfters mal ein paar Runden "Schattenboxen" eingeschoben habe ^^.
Kommentar wurde am 12.09.2016, 16:17 von Splatter editiert.
12.09.2016, 16:10 Pat (3031 
Also ich erinnere mich jetzt gerade nicht an Teil1 aber zumindest EOB 2 und 3 haben doch keinen Gegner-Respawn. Oder spinne ich jetzt?
Ich habe letztes Jahr Teil 2 durchgespielt und versuche mich aktuell gerade an Teil 3 und da habe ich eigentlich Ruhe. Gibt ein paar Stellen, wo Gegner respawnen aber einige lassen sich auch abschalten.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!