Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: LegendaryGam.es
 Sonstiges




Übersicht der letzten Kommentare

Es wurden bisher 204839 Kommentare geschrieben!

Seiten: [1] 2 3 4 5   »

 Cover: DSF Golf '99
  Heute, 08:14 (LegendaryGam.es)
Sport 1 hat Erstverwertungsrechte für einen Teil der DFB Pokalspiele 2019/20, aber ansonsten gebe ich dir recht - das ist fast eine Dauerwerbesendung was da läuft. Zum Spiel selbst: Wie alles mit DSF Logo maximal durchschnittlich. Ich erinnere mich an die Fussball-Manager, bei denen es Vereinseditionen gab. Du konntest dann auch wirklich nur mit dem Verein spielen den du gekauft hast.....war auch um die Zeit rum. Abgesehen davon dass die Spiele wie angesprochen nicht gut waren fand ich das damals ziemlich dreist.
 Fanprojekte
  Heute, 07:22 (Commodus)
Weiß jemand, was aus den Projecten "The Final Ninja" & "EOB4" geworden ist?
 Rygar
  Heute, 01:16 (Grumbler)
ja, wie gesagt, gut gesamplet ist halb gewonnen, wir kamen nur etwas vom thema ab :cry: :ballon:

Retro-Nerd schrieb am 13.10.2019, 20:34:
So wie ich das gelesen und verstanden habe wird da nichts emuliert. DJ Metune hat die Musik von Grund auf neu erstellt, so das sie dem Original ähnlich klingt.
 Cover: Harcon: Hüter des Lichts
  13.10.2019, 22:24 (Termie)
lol haha! :)) Der Startseiten-Zufallsgenerator mal wieder, unbezahlbar! Alleine schon diese mittelschwer frustrierten/depressiven Gesicher der "dunklen Seite" links - köstlich! Das künstlerische Höchstniveau erinnert mich übrigens spontan an das Teil hier. :D:up:
 Retro-Podcasts
  13.10.2019, 22:01 (Jochen)
Nach Castle of Illusion, Quackshot und Aladdin erinnert Paul Kautz bei GAME NOT OVER an ein weiteres Videospiel, in dem man einen Disney-Filmcharakter spielen kann. Und diesmal ist es ... Dagobert Duck.

Level #43: DuckTales

In der Kultboy-Datenbank finden sich Tests von Disney's Duck Tales aus ASM, Power Play und Video Games, sowie Tests von Duck Tales 2 und Duck Tales - The Quest for Gold.
 Cover: Chip 12/99
  13.10.2019, 21:22 (Rockford)
Eigentlich nur konsequent und löblich, dass man nicht mehr versucht hat unter oder zwischen dem Textwust noch ein Bild unterzubringen.
Ja, ich sehe den Brenner im Hintergrund auch, aber der läuft eher unter Hintergrundmuster.
 Darius II
  13.10.2019, 20:58 (Flat Eric)
Sega Saturn Fassung mit Zoom-Funktion, easy mode und quasi Arcade Perfect, jedoch ohne PCE Soundtrack.
 Rygar
  13.10.2019, 20:34 (Retro-Nerd, Edit)
So wie ich das gelesen und verstanden habe wird da nichts emuliert. DJ Metune hat die Musik von Grund auf neu erstellt, so das sie dem Original ähnlich klingt.
 Rygar
  13.10.2019, 20:27 (Grumbler)
ja der SID ist sicher nicht so trivial zu emulieren, aber der AY chip dürft kein großes problem sein, braucht sicher nur recht wenig rechenleistung.

Anna L. schrieb am 13.10.2019, 13:58:
Auf meinem Amiga 500 hatte ich mal eine Disk namens "Play SID", die recht gelungen viele Stücke spielte. Kann aber jetzt nicht mehr sagen, wie genau die Nachbildung war. Der grundsätzliche Charakter war aber vorhanden. Einen ganzen SID mit allen Synthese-Möglichkeiten konnte der Amiga 500 aber sicherlich nicht nachbilden.
 Out Run
  13.10.2019, 18:46 (Rockford)
gamersince1984 schrieb am 13.10.2019, 11:46:
Ein interessanter Artikel, über die Entstehung der C64-Version.

https://www.eurogamer.net/articles/2019-10-13-the-boy-behind-the-biggest-coin-op-conversion-of-the-80s


Wirklich ein schöner Artikel. Und ich kenne tatsächlich Tom London durch AGT, so schließt sich der Kreis. :)
 Cover: Jedi Alliance
  13.10.2019, 17:40 (Fürstbischof von Gurk)
@Rockford:
In diesem Fall ist Dein Gemeckere mehr als berechtigt.
 Legend of Djel
  13.10.2019, 17:11 (Pat)
Was für ein ausgesprochen schräges Spiel!

Man kann schon die Wurzeln des typischen Tomahawk- bzw. Cokel-Stils erkennen, den sie später mit Inca dann quasi Salonfähig gemacht haben (Hüstel): Das surreale Setting, die seltsame Art des Storytelling - wobei das wohl typisch französisch ist - und natürlich diesen eigenwilligen Grafikstil, der hier noch nicht ganz so zur Geltung kommt.

Mir scheint, das Spiel wurde mit den Gegebenheiten des Atari ST designt. Amiga und PC verwenden pixelgenau die gleichen Bilder. Allerdings scheint des Titelbild am Amiga neu gemacht worden zu sein (immerhin) und dem Spiel diverse Paletteneffekte spendiert worden zu sein, die zumindest am PC nicht vorkommen.

Dort gibt es auch keine Titelmusik - wobei das schräge Lied am Amiga mit seinem Gejohle und Pseudogesinge furchtbar ist. :rolleyes:

Spieltechnisch handelt es sich nicht um ein typisches Adventure. Zwar gilt es ab und an Gegenstände zu sammeln, richtiges Inventarmanagement oder gar normale Puzzles gibt es aber eigentlich nicht.
Stattdessen interagiert man mit der Welt und den anderen Charakteren.

Damit das Ganze nicht zur wilden Klickerei verkommt, benötigt jeder Klick Energie, wobei das Klickgeräusch tiefer und tiefer wird, bis es schliesslich Game Over heisst.

Ich habe das Spiel nie beendet und irgendwie würde es mich wahnsinnig interessieren, wie das Spiel endet...
 Cover: Jedi Alliance
  13.10.2019, 16:17 (Trondyard)
Man kann gegeneinander gegen das Imperium kämpfen? Wow, klingt interessant!
 Retro-Podcasts
  13.10.2019, 16:00 (Jochen, Edit)
Sollen doch andere Podcasts über Spiele-Flatrates und Service Games reden. Bei MÄNNERQUATSCH haben Björn Baranski und Maik Adler stattdessen eine Sonderfolge mit den Gesprächen veröffentlicht, die sie während der Gamescom 2019 in der Retro Area geführt haben. (Hinweis: Diese Folge war bisher nur ihren Patreon-Unterstützern zugänglich.)

Männerquatsch Sonderfolge #11: Gamescom 2019 - Der Retro-Rundgang

Diesmal haben Baranski und Adler mit den Retro-Ausstellern gesprochen, die im Vorjahr keinen Messestand auf der Gamescom hatten. Wer 2019 Aussteller in der Retro Area war, das kann man hier nachlesen.
 Cover: Jedi Alliance
  13.10.2019, 16:00 (Rockford)
Das Cover an sich ist ja ganz schick, schön schlicht mit dem Laserschwert. Aber die schreckliche Silhouette geht gar net. *mecker*
 Retro-Podcasts
  13.10.2019, 15:59 (Jochen)
Meine Damen und Herren, beim GAMESPODCAST sprechen André Peschke, Jochen Gebauer und Sebastian Stange über Spielperspektiven und welchen Einluss die Perspektive auf ein Computerspiel und Videospiel hat.

Auf ein Bier #236: Alles eine Frage der Perspektive

Diskutiert wird diese AeB-Folge im Gamespodcast-Forum.
 Super Cars II
  13.10.2019, 15:05 (bambam576, Edit)
Hast Du es denn so geschafft oder "Wonderland"-mäßig geschummelt?
Generell pflichte ich Dir aber bei, ein tolles Spiel- man sollte aber eine Hilfe für die Fragen vorliegen haben...
Leider kaum möglich, dass Spiel dieser Tage noch zu erwerben, außer mit einem Mondpreis!
 Super Cars II
  13.10.2019, 14:36 (gracjanski)
Kurzweilig und spassig. Habe den Eindruck, dass die Steuerung hier besser als im Vorgänger. Dennoch ist das Bremsen und in die Kurve gehen extrem schwammig und nicht empfehlenswert.
Die Grafik finde ich für Amiga Verhältnisse schick.
 Sanitarium
  13.10.2019, 14:14 (Pat)
Sanitarium hatte ich damals gleich gekauft - owbohl ich eigentlich kein Fan von Horror bin - und ein Stück weit auch sehr genossen.
Auch wenn ich zugeben muss, dass mir dir Perspektive nicht so gefallen hat. Gerade bei Adventures bin ich eben lieber näher dran am Geschehen - voe allem dann 1998. Ich empfand das damals als seltsam.

Heute macht mir die Perspektive nicht mehr so viel aus. Die etwas seltsamen Wechsel in andere Spielercharaktere allerdings schon.
Damals fand ich es irgendwie cool, dass man plötzlich als vierarmiger Zyklop oder aztekischer Kriegshalbgott spielte. Heute jedoch empfinde ich die Episoden als vergeben Chance, mehr aus der Geschichte herauszuholen. Es gibt da nur ganz, ganz wenige Elemente, die wenigstens ein bisschen mit dem Hauptplot zu tun haben.

Aber alle Szenarien sind ziemlich gut geschrieben und die Sprecher machen eine richtig gute Arbeit (zumindest im Englischen - ich kenne die deutsche Version nicht).

Ich habe das Spiel gleich wieder bei GOG gekauft, nachdem es dort erhaltlich war, aber hatte bisher nicht die Lust, es wieder zu spielen.

Allerdings hat mir dein Beitrag, Jan, dann doch so ein bisschen die Lust entfacht. Mal sehen...
 Rygar
  13.10.2019, 13:58 (Anna L.)
Auf meinem Amiga 500 hatte ich mal eine Disk namens "Play SID", die recht gelungen viele Stücke spielte. Kann aber jetzt nicht mehr sagen, wie genau die Nachbildung war. Der grundsätzliche Charakter war aber vorhanden. Einen ganzen SID mit allen Synthese-Möglichkeiten konnte der Amiga 500 aber sicherlich nicht nachbilden.


Seiten: [1] 2 3 4 5   »