Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: TrickMcKracken
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Arkanoid
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 72 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.33
C64/128
Entwickler: Taito   Publisher: Taito      
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 5/87
Testbericht
9/12
5/12
8/12
C64/128
1 Kassette
1469Torsten Hering
ASM 7/88
Testbericht
+1Amiga
1 Diskette
374-
Happy Computer SH 17
Testbericht
76%
91%
85%
C64/128
1 Diskette
690Boris Schneider-Johne
HC Spiele-Sonderteil 5/87
Testbericht
76%
91%
85%
C64/128
1 Diskette
272Boris Schneider-Johne
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (9)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Arkanoid, Arkanoid II: Revenge of Doh

Videos: 2 zufällige von 10 (alle anzeigen)
Kategorie: Musik, Spiel, C64
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (112)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
24.04.2011, 22:09 forenuser (3197 
Ich habe jetzt nur mal eine kurze Frage - damit ich das auch irgendwann mal verstehe...

Entwickler: Taito.
Das ist mir klar, von denen ist der Automat, Grundlage auch für die HC-Umsetzungen.

Publisher: Discovery Software.
Hö...? Wurde die 16 Bit-Fassungen (wenigstens die Amiga-Fassung) nicht von Image/Ocean vertrieben. Oder ist Disco ein US-Publisher? Nun, dann wäre ROM-Star wohl passender - war der US-Publisher für Taito-Automaten...


Wie gesagt, keine Kritik als solches, ich möchte nur selber wissen, wie die Prioritäten bei der Entscheidung liegen.
24.04.2011, 19:47 Retro-Nerd (11978 
Könnte eine frühe NTSC Version gewesen sein, die dann nochmal ordentlich überarbeitet wurde. In der 7/88 ist auf jeden Fall die PAL Version im Test.
24.04.2011, 19:44 kultboy [Admin] (11025 
Gute Frage. Wobei ja einige Ausgaben dann anscheinend noch mal die Amiga Konv. getestet wurde und mit einer +1 abgesegnet wurde.
24.04.2011, 19:40 Retro-Nerd (11978 
Was hat denn die ASM da in der 3/88 als Amiga Konvertierung getestet? Eine frühe Beta?
13.04.2011, 21:36 bronstein (1654 
forenuser schrieb am 13.04.2011, 21:30:
Alleine der Laser wurde in den ersten drei Level so oft rausgehauen wie ich ihn am VC64 im ganzen Spiel nicht zu sehen bekommen habe. In einem Level sogar 2x!


Ich hatte mmer schon den Verdacht, dass hier - bei aller Brillanz - bei der C64-Version geschlampt wurde. Der Laser kam viel zu selten, verglichen mit jeder beliebigen anderen Version.
13.04.2011, 21:30 forenuser (3197 
Ich schaue mir gerade das Amiga LP an und habe da mal eine Frage:
War die Amiga-Fassung bedeutet leichter als die VC64 Fassung?

Nicht nur das wohl die Standardsteuerung präziser war...
Nein, auch mit Blick auf den Extraauswurf. Alleine der Laser wurde in den ersten drei Level so oft rausgehauen wie ich ihn am VC64 im ganzen Spiel nicht zu sehen bekommen habe. In einem Level sogar 2x!
13.04.2011, 21:17 Retro-Nerd (11978 
Eben drum, etwas "schwammiger" ist hier deutlich besser. Die Metallzungen kann man sich noch hinbiegen, damit es besser passt.
13.04.2011, 20:39 Rockford (1892 
Metallzungen oder Mikroschalter, warum soll's mit ersterem besser gehen? Kontakt ist Kontakt, dadurch bewegt sich der Schläger auch nicht weicher, eher noch ungenauer durch den schwammigen Druckpunkt.
13.04.2011, 18:40 Retro-Nerd (11978 
Arkanoid wurde einfach nicht für Joysticks geschrieben, speziell nicht für welche mit Mikroschalter. Man muß ständig korrigieren, da die digitale Steuerung zu direkt ist. Wenn schon ein Joystick, dann welche mit Metallzungen (z.B. Quickshot II oder die allersten CP). Die Neos Maus funktionierte damals sehr gut mit Arkanoid. Teil 2 unterstützte dann auch die 1351 von Commodore.
13.04.2011, 17:28 Doc Sockenschuss (1193 
Retro-Nerd schrieb am 17.09.2010, 13:23:
Nur im Gegensatz zu Krakout leider ohne Maus auf dem C64 nicht wirklich gut spielbar.


Wieso eigentlich? Mir fällt hierzu eine Eigenheit der Spectrum-Version ein: wenn man sich (horizontal) mit dem Schläger weit weg vom Ball befand, bewegte sich der Schläger schneller. Dies hat es erst ermöglicht, den Ball, wenn er erst mal richtig schnell geworden war, überhaupt noch zu erwischen und so viele unnötige Ballverluste verhindert. Was ich schon nicht schlecht fand - ein annehmbarer Kompromiss angesichts fehlender analoger Steuerung/Paddles/Trackballs. Genau diese Geschwindigkeitsänderung wurde aber bei einigen Reviews in den Zeitschriften damals bemängelt.
Kommentar wurde am 13.04.2011, 17:29 von Doc Sockenschuss editiert.
09.01.2011, 17:34 Atari7800 (2399 
Super Hit! Geniale Spielbarkeit!
22.11.2010, 16:42 schattenmeinerselbst (128 
Habs auf dem Atari XL gespielt, da wars ein echter Knaller!
22.11.2010, 16:04 Quargelbrot (132 
Doc Sockenschuss schrieb am 15.08.2010, 17:13:
Ein Klassenkamerad hatte das in seiner C64-Diskettenbox ... auf das Label hatte er "Ankaranoid" geschrieben


17.09.2010, 13:23 Retro-Nerd (11978 
Nur im Gegensatz zu Krakout leider ohne Maus auf dem C64 nicht wirklich gut spielbar. Die Amiga Version ist aber zum Glück eine fast perfekte Arcade Umsetzung.
17.09.2010, 13:23 Bren McGuire (4805 
Wusste noch gar nicht, dass das originale "Breakout" bereits aus dem Jahr 1976 ist! Ich habe bisher immer gedacht, es wäre so Anfang der Achtziger erschienen...
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!