Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Martin Heisenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
23268 Tests/Vorschauen und 14102 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Pinball Dreams
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 75 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.71
Amiga
Entwickler: Digital Illusions   Publisher: 21st Century Entertainment   Genre: 2D, Multiplayer, Flipper   
Ausgabe Test/Vorschau (11) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 3/92
Testbericht
79%
84%
86%
Amiga
2 Disketten
1849Peter Braun
Amiga Joker 1/96
Testbericht
79%
69%
84%
73%
86%
73%
Amiga
Amiga
2 Disketten
2 Disketten
137Markus Ziegler
ASM 4/92
Testbericht
9/12
10/12
9/12
Amiga
2 Disketten
451Lars Rückert
ASM 12/93
Testbericht
--9/12
Nintendo Game Boy
Modul
52Klaus Trafford
PC Games 10/93
Testbericht
75%
65%
80%
PC
1 Diskette
35Thomas Borovskis
PC Player 9/93
Testbericht
--69%
PC
1 Diskette
145Heinrich Lenhardt
Play Time 4/92
Testbericht
95%
90%
93%
Amiga
2 Disketten
82Oliver Baumgärtel
Power Play 4/92
Testbericht
60%
80%
72%
Amiga
2 Disketten
752Knut Gollert
Power Play 10/93
Testbericht
73%
41%
64%
PC
1 Diskette
190Christian von Duisburg
Video Games 12/93
Testbericht
52%
56%
59%
Nintendo Game Boy
Modul
244Jan Barysch
Video Games 3/95
Testbericht
67%
68%
68%
Super Nintendo
8 MBit Modul
64Dirk Sauer
Partnerseiten:
    

Lieblingsspiel der Mitglieder: (28)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Pinball Dreams, Pinball Fantasies, Pinball Illusions

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: Game Gear, Longplay
Kategorie: Amiga, SNES, Musik
User-Kommentare: (135)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
19.11.2022, 00:55 Fürstbischof von Gurk (1340 
Dem Tuben-Video zu entnehmen, scheint die SNES-Version ja 'ne 1A-Portierung zu sein...
18.11.2022, 14:47 Knispel (456 
Neulich mal wieder gespielt. Zugegeben, der Zahn der Zeit hat mittlerweile doch recht heftig an diesem Spiel geknabbert, aber „Beat Box“ und „Nightmare“ haben noch immer einen gewissen Charme.
Speziell „Ignition“ ist aber total lahm… aber der war auch schon vor knapp 30 Jahren nicht meine erste Wahl. Aus dem „Pinball-Trio“ bleibt zwar „Fantasies“ mein persönlicher Favorit, aber als Erstling der Runde gebührt „Pinball Dreams“ mein absoluter Respekt. Hat anno 92 den digitalen Flipper (mit) salonfähig gemacht und war gerade in einer Runde mit Freunden immer wieder schön.
Bis heute flippere ich gerne am Bildschirm, aktuell mit dem empfehlenswerten „Pinball Arcade“ auf der PS5.
16.11.2022, 13:57 DaBBa (2885 
Der Zähler auf der Original-Diskette läuft bei der Installation weiter. Aber ich konnte ja eben stattdessen nach der Installation einfach den Inhalt des HD-Installationsordners an andere Leute weitergeben. Dann bräuchte ich die Original-Diskette und ihre HD-Installation nur ein einziges Mal und das DRM würde ins Leere laufen. So meine ich das.

"Rootkit" ist bei MS-DOS ein seltsamer Ausdruck.
16.11.2022, 10:45 invincible warrior (1562 
DaBBa schrieb am 15.11.2022, 15:06:
invincible warrior schrieb am 15.11.2022, 10:54:
Versteckte Dateien gehen natürlich auch immer, aber das hält definitiv keinen halbwegs versierten User auf.
Ich meine das Keyfile auf der Platte, welches verhindern kann, dass man einfach den HD-Installationsordner an wen anders weitergibt, um die Installation von Diskette zu umgehen.

Ich sag mal so: Wenn unter MS-DOS auf einmal im DOS-Verzeichnis eine Datei mit dem Namen SYSTEM.IO und den Attributen versteckt und System liegt (am besten noch mit manipuliertem Dateidatum), dann fällt das erst mal auch einem erfahrenem User nicht auf, falls er nicht gezielt danach sucht. Und selbst wenn: In der Datei kann bzw. die Volumeseriennummer einkodiert sein, so dass die Datei auf anderen Systemen nicht funktioniert.

Solche Rootkits gab es? Aber ja, wäre auch möglich, aber dafür muss immer noch eine Datei auf der Diskette existieren, die sich das notiert - außer es erlaubt absolut nur eine Installation (cut&paste auf HDD) und das wäre damals sicherlich noch mieser angekommen.
15.11.2022, 15:06 DaBBa (2885 
invincible warrior schrieb am 15.11.2022, 10:54:
Versteckte Dateien gehen natürlich auch immer, aber das hält definitiv keinen halbwegs versierten User auf.
Ich meine das Keyfile auf der Platte, welches verhindern kann, dass man einfach den HD-Installationsordner an wen anders weitergibt, um die Installation von Diskette zu umgehen.

Ich sag mal so: Wenn unter MS-DOS auf einmal im DOS-Verzeichnis eine Datei mit dem Namen SYSTEM.IO und den Attributen versteckt und System liegt (am besten noch mit manipuliertem Dateidatum), dann fällt das erst mal auch einem erfahrenem User nicht auf, falls er nicht gezielt danach sucht. Und selbst wenn: In der Datei kann bzw. die Volumeseriennummer einkodiert sein, so dass die Datei auf anderen Systemen nicht funktioniert.
Kommentar wurde am 15.11.2022, 15:07 von DaBBa editiert.
15.11.2022, 10:54 invincible warrior (1562 
DaBBa schrieb am 14.11.2022, 18:10:
Natürlich konnte man mit Trial & Error herausfinden, wie genau der Zähler auf der Disk funktioniert, aber bei nur drei Installationen überlegt man sich das. Wie die Entwickler verhinderten, dass man die Diskette der PC-Version einfach vorher mit DISKCOPY & Co. kopieren kann, weiß ich nicht. Auch nicht, wie die Entwickler verhinderten, dass man einfach den Installations-Ordner weitergegeben hat. Für beides gibt es Mittel und Wege (manche Entwickler versteckten bei der Installation im Hauptverzeichnis der Festplatte oder im DOS-Ordner irgendwelche Dateien, die als Key-Files dienten).

Was zB möglich war, war eine bewusst kleinere/größere Diskette zu nutzen. Da hat man die Originaldiskette dann so angepasst, dass die halt paar KB weniger anzeigen. Die Installation überprüft dann mittels Systemfunktionen wie viel KB auf der Diskette frei sind und wenn das abweicht, schaltet die Installation. Das wurde dann ja auch gerne bei CDs später auch wieder gemacht. Versteckte Dateien gehen natürlich auch immer, aber das hält definitiv keinen halbwegs versierten User auf.
14.11.2022, 18:10 DaBBa (2885 
Sir_Brennus schrieb am 14.11.2022, 14:51:
Fun Fact: Genau das steht sehr breit erläutert im Gelb-orangen Kasten auf der 2. Seite des PC-Player-Tests.
Oha. Gar nicht gesehen.

Ich hatte mich schon gewundert: Eine Google-Suche ergab keine konkreten Hinweise auf dieses DRM, außer auf mogelpower.de. Bei Wikipedia steht gar nichts, bei mobygames.com nur der Hinweis, dass die Diskette bei der HD-Installation nicht schreibgeschützt sein durfte, was auch diese Frage...
invincible warrior schrieb am 14.11.2022, 15:49:
Interessant, die haben auf die Diskette die versteckte Datei install.sys gespeichert. War vermutlich auch nur ne Textdatei mit nem Zähler, hat also nicht einmal gewiefte Leute an irgendwas gehindert. Frage mich, ob man die Diskette nicht einfach Schreibgeschützt stellen konnte und gut ist.
...beantwortet. Gefolgt von dem Hinweis, dass man die Amiga-Version gar nicht auf die Festplatte installieren kann.

Natürlich konnte man mit Trial & Error herausfinden, wie genau der Zähler auf der Disk funktioniert, aber bei nur drei Installationen überlegt man sich das. Wie die Entwickler verhinderten, dass man die Diskette der PC-Version einfach vorher mit DISKCOPY & Co. kopieren kann, weiß ich nicht. Auch nicht, wie die Entwickler verhinderten, dass man einfach den Installations-Ordner weitergegeben hat. Für beides gibt es Mittel und Wege (manche Entwickler versteckten bei der Installation im Hauptverzeichnis der Festplatte oder im DOS-Ordner irgendwelche Dateien, die als Key-Files dienten).
14.11.2022, 15:49 invincible warrior (1562 
Interessant, die haben auf die Diskette die versteckte Datei install.sys gespeichert. War vermutlich auch nur ne Textdatei mit nem Zähler, hat also nicht einmal gewiefte Leute an irgendwas gehindert. Frage mich, ob man die Diskette nicht einfach Schreibgeschützt stellen konnte und gut ist.
14.11.2022, 14:51 Sir_Brennus (797 
DaBBa schrieb am 23.10.2022, 10:26:
Fun-Fact:
Laut mogelpower.de hatte die Erstauflage der PC-Version eine limitierte Anzahl Festplatteninstallationen. Quasi der geistige Vater des Aktivierungslimits von einigen PC-Spielen der späten 2000er (v. a. Spore war dafür bekannt).


Fun Fact: Genau das steht sehr breit erläutert im Gelb-orangen Kasten auf der 2. Seite des PC-Player-Tests.
14.11.2022, 13:14 DaBBa (2885 
Sir_Brennus schrieb am 29.09.2019, 21:33:
Ich glaube da gab es damals sogar einen Leserbrief. Die Antwort war ungefähr so: "Die Komposition ist super, aber der DOS Modplayer eine verkratzte Katastrophe." Das traf damals auf viele Modplayer zu...
Das stimmt schon. MOD-Dateien sind an die Eigenschaften des Amiga-Soundchips Paula und seine vier Soundkanäle angepasst.

PC-Soundkarten haben hingegen nur ein bis zwei Kanäle und weniger Intelligenz, d. h. die PC-Version muss viel per Software lösen. Das verbraucht CPU-Leistung. Der Windows-Player Mod4Win hat bspw., wenn man alle Qualitätsoptionen voll aufgedreht hat, selbst auf einem 486er nicht unerheblich Leistung verbraucht.
23.10.2022, 10:26 DaBBa (2885 
Fun-Fact:
Laut mogelpower.de hatte die Erstauflage der PC-Version eine limitierte Anzahl Festplatteninstallationen. Quasi der geistige Vater des Aktivierungslimits von einigen PC-Spielen der späten 2000er (v. a. Spore war dafür bekannt).
07.10.2019, 20:54 Anna L. (2028 
Ja, hier kann man wirklich sagen, dass die CPC-Version das Beste abliefert, was man sich von einem 8-Bit-Rechner wünschen kann.


Irgendwie lustig ist: Je länger man es spielt, desto selbstverständlicher wirkt es, dass es so flüssig und fetzig abläuft.

"Was war daran eigentlich so schwierig?", fragt man sich beinahe.


Und natürlich geht mit dieser schnellen Grafik auch eine exakte Steuerung einher.
Bei einer niedrigen Framerate kommt nämlich die Steuerungsabfrage gar nicht mehr hinterher, wird verschluckt und verzögert.


Jetzt bin ich tierisch auf dieses Autorennen gespannt, das von der Batman-Gruppe angekündigt wurde.
Und hoffentlich schieben die noch den besten Shooter aller Zeiten hinterher. Das wäre Wahnsinn.

Spannend!
Kommentar wurde am 07.10.2019, 20:55 von Anna L. editiert.
06.10.2019, 16:31 viddi (744 
Cooles Vergleichsvideo:
PD CPC vs. AMIGA
03.10.2019, 13:21 Anna L. (2028 
Boah, mir steckt wohl noch die Nacht in den Knochen.
Beim ersten Spiel heute nach rund 500000 Punkten abgekackt.

Tisch 1 übrigens.


EDIT: Jetzt immerhin rund 1500000. Brauche unbedingt einen Kaffee jetzt.


Bin immer noch verblüfft, wie flüssig und exakt das Game abläuft.
Kommentar wurde am 03.10.2019, 13:31 von Anna L. editiert.
02.10.2019, 20:00 Anna L. (2028 
Unglaublich! Das ich das noch erleben darf!

Allerdings wurde die Lizenz nie erworben, die Coder bekamen kein grünes Licht. Ein Jahr lang hatten sie es vergeblich versucht.

Es handelt sich um eine "inoffizielle" Veröffentlichung.


Es spielt sich so gut! So fluffig, so soft. Cool und präzise.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!