Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: cpc 464
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
22640 Tests/Vorschauen und 13929 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Diablo II
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 61 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.83
PC CD-ROM
Entwickler: Blizzard   Publisher: Havas Interactive   Genre: Rollenspiel, Action, 2D, Multiplayer, Online, Echtzeit, Fantasy, Horror   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 8/2000
Testbericht
--91%
PC CD-ROM
2 CDs
464Andreas Sauerland
PC Joker 8/2000
Testbericht
72%
83%
90%
PC CD-ROM
2 CDs
586Michael Trier
PC Player 8/2000
Testbericht
70%
90%
Solo: 90%
Multi: 90%
PC CD-ROM
2 CDs
350Roland Austinat
PC Player 11/99
Vorschau
-PC CD-ROM
CD
490Stefan Seidel
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (17)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (6)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (12)
Spiel markieren?

Serie: Diablo, Diablo: Hellfire, Diablo II, Diablo II: Lord of Destruction

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Intro
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (143)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
08.04.2022, 18:18 SchwarzerGrufti (129 
Knispel schrieb am 08.04.2022, 16:22:
So sehr ich solche Titel früher geliebt habe, speziell Diablo 1+2… heutzutage finde ich sie einfach irgendwie langweilig. Neulich fing ich mit Titan Quest an, nach zwei Akten fand ich einfach keine Motivation mehr. Mit Victor Vran ging er mir kürzlich ganz ähnlich. Bei diesem Genre ist bei mir die Lift irgendwie raus.


Irgendwie hat das Spielprinzip schon relativ schnell Abnutzungserscheinungen, geht nicht nur dir so. Ich kann D2 und Konsorten schon durchspielen - aber danach ist für ein paar Jahre Pause mit Spielen derart.
08.04.2022, 16:22 Knispel (414 
So sehr ich solche Titel früher geliebt habe, speziell Diablo 1+2… heutzutage finde ich sie einfach irgendwie langweilig. Neulich fing ich mit Titan Quest an, nach zwei Akten fand ich einfach keine Motivation mehr. Mit Victor Vran ging er mir kürzlich ganz ähnlich. Bei diesem Genre ist bei mir die Lift irgendwie raus.
08.04.2022, 14:54 Commodus (5604 
Ich bin jetzt mit D2 Ressurection durch. Ich habe keine einzige Rune, Juwel oder Edelstein benutzt. Es war auch so mit dem Hammadin ganz leicht (auf Normal). Bin auf Stufe 35 gekommen und werde D2 in diesem Leben nicht mehr anfassen.

Blöd, das ich einen wichtigen Teil des Spiels (Ausrüstung mit Juwelen, oder Runen aufwerten) ausgelassen hab. Aber ich wollte nur noch mal die Welten und die Endviecher sehen. Das ist zwar nicht Sinn des Spiels, aber ich grinde nicht stumpfsinnig durch immer gleiche Welten, um ein tolles Item zu bekommen. Da ich auch online nicht spiele,....seis drum!

Hat aber mit der hübschen Grafik trotzdem Spaß gemacht! Ich hab ja ein Gerücht gehört, das für Ressurection ein neuer Act 6 kommen soll. Wenn dem so ist, werde ich doch nochmal da durchstiefeln.
08.04.2022, 14:24 SchwarzerGrufti (129 
Da lob ich mir die guten alten Dungeonspiele die keinen randomisierten Loot haben!
Hab's auch mal probiert ein Set zu erbeuten, bin aber im NewGame+ (oder eben dem nächsten Schwierigkeitsgrad) nicht über dem 1. Akt hinausgekommen. D2 ist zwar ein super Spiel aber zum grinden ist es mir zu repetitiv.
Kommentar wurde am 08.04.2022, 14:27 von SchwarzerGrufti editiert.
08.04.2022, 13:46 DaBBa (2662 
Aydon_ger schrieb am 08.04.2022, 13:40:
Erinnere mich an einen Freund, der vor einigen Jahren herausfand, dass man einen bestimmten Gegner killen muss, der dann mit einer X-Prozentigen Chance irgendwas tolles fallen lässt. Also hat er zwei Wochen (!) Urlaub dazu genutzt, Tag und Nacht diesen Run zu machen. Aus der Stadt, die Blockade durchbrechen, den Belagerer töten. Items checken. Und wieder von vorne...
Andere Leute haben dafür Bots gebaut bzw. genutzt. Bots, die selbstständig spielen, den Boss legen und prüfen, ob das Item gedroppt ist.
08.04.2022, 13:40 Aydon_ger (751 
Erinnere mich an einen Freund, der vor einigen Jahren herausfand, dass man einen bestimmten Gegner killen muss, der dann mit einer X-Prozentigen Chance irgendwas tolles fallen lässt. Also hat er zwei Wochen (!) Urlaub dazu genutzt, Tag und Nacht diesen Run zu machen. Aus der Stadt, die Blockade durchbrechen, den Belagerer töten. Items checken. Und wieder von vorne...

Tag und Nacht. Das war mir echt zu dolle. Ich mag Diablo II, jedoch ist mir das Grinding dort zu massiv gewesen. Heute ist sowas ja leider in fast jedem Spiel enthalten. Eine stumpfe Automation, die den Spieler animiert und belohnt, immer wiederkehrend einen gleichförmigen Ablauf durchzuhalten. Uff.
04.04.2022, 03:16 Commodus (5604 
Nun bin ich fast in Act 5 durch und habe meinen Paladin auf den sogenannten Hammadin geskillt. Er wirft mit gesegneten Hämmern um sich und so kann man sich schön durch die Gegnermassen schnetzeln. Ich muss schon sagen, man findet durch clevere Spielmechanismen einfach kein Ende! Hat man ein Level gesäubert, sucht man wie verrückt den nä. Wegpunkt, um nicht beim nä. Start erneut alle Gegnermassen bekämpfen zu müssen. Und wie man so im neuen Level nach diesen Punkt sucht, hat man fast wieder alles gesäubert usw. usw. usw.

Allerdings merke ich jetzt am Ende des Spiels, daß ich den wichtigsten Aspekt des Spiels nicht nutze und versäumt habe! Ich habe eine lächerliche Ausrüstung! Ich habe nichts mit Runen,Juwelen oder Edelsteinen aufgewertet. Ich renne seit Ewigkeiten mit dem gleichen Schwert herum und finde nichts besseres. Sets bekomme ich nicht zusammen.

Das Spiel ist ja so designt, daß ich minderwertige Runen & Edelsteine zu höherwertigen mittels des Horadimwürfels aufwerten kann. Jetzt habe ich viele fast perfekte Edelsteine und so Mittelwerte Runen. Würde ich damit Ausrüstung aufwerten, bekomme ich die nicht mehr ab. Ich finde aber keine hochwertige Ausrüstung, die es wert wäre. Runen, die ich für so mächtige Waffen wie Herz der Eiche, finde ich nicht bzw. müsste ich ewig weiter aufwerten, in dem ich das Spiel mehrmals auf höheren Schwierigkeiten durchspielen.

Aber da hört mein Spaß auf. Immer dasselbe Spiel. Immer neue Runs in bekannten Welten.... nee, das macht mir kein Spaß! Einmal alles gesehen und Diablo, sowie Baal erledigt und gut ist!

Ich weiß, um annähernd seinen Char max. aufzubauen muss man 2-3 Durchgänge starten, aber das ist mir zu langweilig. Man hätte hier mal einbauen können, das man Edelsteine und Runen von der Ausrüstung wieder abbekommt, von mir aus für viel Gold und bei Verlust des Ausrüstungteils. So spart man sich das ewig auf und das Spiel ist durch.
11.03.2022, 17:06 Commodus (5604 
Ich spiele gerade wie irre die Neuauflage Resurrection und meckere die ganze Zeit, wie stumpfsinnig die dutzendfache Totklickerei ist!

Aber bis Lut Gholein bin ich schon gekommen. Der Chipstüteneffekt ist genauso wie früher. Man kann erst aufhören, wenn man durch ist. Furchtbares Spiel!
Kommentar wurde am 11.03.2022, 17:08 von Commodus editiert.
06.10.2021, 14:50 Torham Zed (38 
invincible warrior schrieb am 06.10.2021, 10:10:
Torham Zed schrieb am 05.10.2021, 16:09:
robotron schrieb am 04.10.2021, 16:33:
Das Remaster würde ich mir evtl. für die Switch kaufen - aber nur wenn es als Retail erscheint.


Halte ich für eher unwahrscheinlich...

Grade für Switch erscheinen SEHR viele Retailfassungen, weil die sich echt gut verkaufen. Ausschließen würde ich es also nicht, aber da das Activision ist, ist hier die Wahrscheinlichkeit auch nicht so hoch.


Ich würde mir auch eine Retailfassung wünschen. Mit gedrucktem Handbuch. Das warn noch Zeiten, seufz.
06.10.2021, 10:10 invincible warrior (1356 
Torham Zed schrieb am 05.10.2021, 16:09:
robotron schrieb am 04.10.2021, 16:33:
Das Remaster würde ich mir evtl. für die Switch kaufen - aber nur wenn es als Retail erscheint.


Halte ich für eher unwahrscheinlich...

Grade für Switch erscheinen SEHR viele Retailfassungen, weil die sich echt gut verkaufen. Ausschließen würde ich es also nicht, aber da das Activision ist, ist hier die Wahrscheinlichkeit auch nicht so hoch.
05.10.2021, 16:09 Torham Zed (38 
robotron schrieb am 04.10.2021, 16:33:
Das Remaster würde ich mir evtl. für die Switch kaufen - aber nur wenn es als Retail erscheint.


Halte ich für eher unwahrscheinlich...
04.10.2021, 16:33 robotron (2329 
Das Remaster würde ich mir evtl. für die Switch kaufen - aber nur wenn es als Retail erscheint.
04.10.2021, 14:19 Torham Zed (38 
Also muss sagen, bin beim 5. Durchlauf immernoch motiviert - diesmal als Nekromant. Dieses Remaster würde ich eine 8 von 10 geben, einfach weil zu wenig getan wurde. Man hätte ruhig am Inventar etwas feilen können das man nicht ständig in den Laden rennen muss... sei's drum, es macht megasüchtig, sieht verdammt gut aus und gefällt mir sehr gut! Wer aber nicht die (hervorragende) Grafik braucht kann aber getrost beim (ebenfalls hervorragenden) Original bleiben...
29.09.2021, 11:24 Torham Zed (38 
Knispel schrieb am 29.09.2021, 10:42:
Ich werde mir das „Update“ sicher noch irgendwann geben. Irgendwie sind die drei Diablos die einzigen Hack‘n‘Slays, die mich langfristig begeistern und motivieren konnten. Blizzard schafft (für meinen Geschmack) immer die beste Kombination aus Sammeln, Entwickeln und, für mich ganz wichtig, Atmosphäre (ich LIEBE die Blizzard-Renderfilme einfach). Egal ob Sacred, Torchlight, Titan Quest… Diablo ist und bleibt in diesem Genre mein Favorit! Bin gespannt auf Teil 4…

Teil 1 ist ein Atmosphäre-Knaller (die Musik in Tristram ) und mein persönlicher Liebling, Teil 2 hatte ein paar für mich nicht so optimale Design-Entscheidungen (z.B. das Speichersystem) und Wüste/Dschungel haben mich persönlich atmosphärisch nicht so packen können. Dafür gibt es tolle Charakter-Klassen und die Möglichkeiten der Entwicklung sind einfach super! Insgesamt sicher für die meisten Diablo-Fans der beste Teil. Ich erinnere mich auch an einige echt haarige Stellen (z.B. diese fiesen „Zwerge“ samt „Wiederbelebungstotems“ im Dschungel und auch einige Endgegner), sprich, gefühlt ist Teil 2 bereits im ersten Durchgang durchaus anspruchsvoll. Habe von dem Spiel eine Special-Edition, dem auch eine DVD mit den Filmen und ein ausführliches Buch beilag, welches die Charaktere erc. ausführlich erklärt. Sehr schön

Der dritte Teil musste ja ordentlich Prügel einstecken, mir hat er sehr gut gefallen. Spielte sich einfach wunderbar fluffig (= sehr leicht) und auch hier hat man spannende Charakter-Klassen zur Verfügung. Da ich kein Hardcore -Spieler bin, der so einen Titel dann zig mal durchspielt, war ich natürlich dezent unterfordert. Aber gerade auf der Konsole (PS3) spielt sich der Titel richtig gut und kann so schön gemütlich auf der Couch gespielt werden.


Du triffst es fast zu 100%, mir gefiel der 1. Diablo auch besser in Sachen Atmosphäre, während der Wüsten-Akt im 2. die wunderbar im 1. Akt aufgebaute Atmosphäre wieder kaputt macht. Allerdings hat mir Diablo 3 gar nicht gefallen. Zu anspruchslos, Comichafte Grafik, zu sehr auf jugendfrei getrimmt. Besser fand ich da Grim Dawn.

Bin ich froh das ich nicht der einzige bin der im Jungel von den Mörderzwergen gekillt wurde...
29.09.2021, 10:42 Knispel (414 
Ich werde mir das „Update“ sicher noch irgendwann geben. Irgendwie sind die drei Diablos die einzigen Hack‘n‘Slays, die mich langfristig begeistern und motivieren konnten. Blizzard schafft (für meinen Geschmack) immer die beste Kombination aus Sammeln, Entwickeln und, für mich ganz wichtig, Atmosphäre (ich LIEBE die Blizzard-Renderfilme einfach). Egal ob Sacred, Torchlight, Titan Quest… Diablo ist und bleibt in diesem Genre mein Favorit! Bin gespannt auf Teil 4…

Teil 1 ist ein Atmosphäre-Knaller (die Musik in Tristram ) und mein persönlicher Liebling, Teil 2 hatte ein paar für mich nicht so optimale Design-Entscheidungen (z.B. das Speichersystem) und Wüste/Dschungel haben mich persönlich atmosphärisch nicht so packen können. Dafür gibt es tolle Charakter-Klassen und die Möglichkeiten der Entwicklung sind einfach super! Insgesamt sicher für die meisten Diablo-Fans der beste Teil. Ich erinnere mich auch an einige echt haarige Stellen (z.B. diese fiesen „Zwerge“ samt „Wiederbelebungstotems“ im Dschungel und auch einige Endgegner), sprich, gefühlt ist Teil 2 bereits im ersten Durchgang durchaus anspruchsvoll. Habe von dem Spiel eine Special-Edition, dem auch eine DVD mit den Filmen und ein ausführliches Buch beilag, welches die Charaktere erc. ausführlich erklärt. Sehr schön

Der dritte Teil musste ja ordentlich Prügel einstecken, mir hat er sehr gut gefallen. Spielte sich einfach wunderbar fluffig (= sehr leicht) und auch hier hat man spannende Charakter-Klassen zur Verfügung. Da ich kein Hardcore -Spieler bin, der so einen Titel dann zig mal durchspielt, war ich natürlich dezent unterfordert. Aber gerade auf der Konsole (PS3) spielt sich der Titel richtig gut und kann so schön gemütlich auf der Couch gespielt werden.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!