Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kai Uwe von Hagen
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Gabriel Knight 3: Blut der Heiligen, Blut der Verdammten
Gabriel Knight 3: Blood of the Sacred, Blood of the Damned
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 12 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.59

Entwickler: Sierra   Publisher: Havas Interactive   Genre: Adventure, 3D, Horror, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 1/2000
Testbericht
81%
82%
82%
PC CD-ROM
3 CDs
75Michael Trier
PC Player 1/2000
Testbericht
70%
80%
80%
PC CD-ROM
3 CDs
387Udo Hoffmann
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (4)
Spiel markieren?

Serie: Gabriel Knight: Die Sünden der Väter, Beast Within, The: Ein Gabriel Knight Krimi, Gabriel Knight 3: Blut der Heiligen, Blut der Verdammten
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
16.12.2019, 12:48 mark208 (481 
Ich habe das vor ein paar Jahren angespielt und bin auch schon was weit gekommen, aber irgendwas klappte dann nicht und irgendwann war die Motivation weg, vielleicht spiel ich es ja noch mal an, klar hatte es schwächen, aber ne gute Atmosphäre, es machte schon Spaß.
16.12.2019, 11:59 firebird007 (45 
Hab es nie durchgespielt. Aber habe es in der GOG Bibliothek und nehme es mir immer mal wieder vor. Ich erinnere mich an ein tolles Setting, Orte und Atmosphäre haben mich direkt angesprochen. Leider kam ich an irgend einer Stelle nicht weiter... ich glaube da lief ein Rätsel ab und man musste zu dem Zeitpunkt vor Ort sein. Ich weiss es nicht mehr.

Ich fand es nur immer beeindruckend, dass jeder Serienteil technisch ganz anders war. Leider ist der dritte Teil von der Mechanik und Engine her am schlechtesten gealtert.
12.12.2019, 12:53 Bearcat (1344 
Pat schrieb am 27.08.2012, 10:33:
Die Steuerung war etwas seltsam. Hier hat man versucht, einem 3D-Spiel eine traditionele Maussteuerung zu geben und es hat, meiner Meinung nach, fast funktioniert.
Der Trick hierbei ist, die Kamera (die man eigentlich wie bei einem Egoshooter selbst steuern kann) so zu platzieren, dass Gabriel (oder Grace) quasi nur noch ins Bild laufen muss - lles ausserhalb des Screens wird nämlich bequem weggelassen. So gibt es praktischerweise keine langen Laufwege oder ähnliches.
in sich ein wirklich gelungenes System.

Da gebe ich Pat Recht. Man muss sich nur vorstellen, wie bei einem Ego-Shooter mit der Maus den eigenen Kopf zu bewegen, dann gewöhnt man sich schnell daran. Ist halt nur sehr ungewohnt, so in einem Adventure zu agieren (die Engine von Gabriel Knight 3 verwendete Sierra dann auch im Taktikshooter SWAT 3).
Auch wenn ich nicht der größte Gabriel-Knight-Fan bin (mir kam die ganze Serie immer zu verquast vor, es fehlte mir in den Geschichten eine gewisse Leichtigkeit), so hat mich Teil 3 doch schon damals sehr gereizt, weil er frei nach einer wahren Geschichte und somit in einem real existierenden Ort spielt, und damit kriegt man mich immer! In der Realität war einfach nur der Pfarrer des Ortes ein krimineller Hochstapler, aber es steht ja jedem frei, eine andere, viel faszinierendere Geschichte aus dem Stoff zu basteln!
Jane Jensen, bekanntlich die Mama von Gabriel Knight, hat es aber mit der Laberei im Spiel so übetrieben, dass ich trotz aller Faszination bezüglich der Story relativ schnell abgebrochen habe. Manfred Duy hat es in seinem Kommentar im Test der PC Player auf den Punkt gebracht.
25.11.2012, 17:50 Gismo (68 
Habe 2 und 3 damals nur angespielt und es konnte mich einfach nicht fesseln. Kein Vergleich mit dem ersten Teil.
16.11.2012, 13:20 mark208 (481 
Habs grad dank gog angefangen, steuerung ist in der Tat gewöhnungsbedürftig. Könnte es eigentlich sein, dass mir da irgendwas an info fehlt. Nach dem Intro kommt er einfach in dem Ort an, geht ins HOtel und das Spiel beginnt im Hotelzimmer ohne dass ich nur im Ansatz einen Plan habe was ich dort soll und warum ich da bin und wohin ich mich bewegen soll.

Ich brauche eine Aufgabe
28.08.2012, 09:43 Washimimizuku (123 
Story, Charaktere, Dialoge und Atmosphäre waren wie in den ersten beiden Teilen super. Man kam sich vor wie in einem Agatha-Christie-Roman.

Aber diese Steuerung! Und manche Rätsel waren schlimm, die man nur mit Glück fand, z. B. das Verfolgen der anderen Schatzjäger, wenn diese am Motorrad an einem vorbeihuschen. Also, ich stand echt häufiger aufm Schlauch und wusste nicht, was zu tun war. Das war in den ersten beiden Teilen besser gelöst.
27.08.2012, 21:19 kultboy [Admin] (11021 
Bin ganz der Meinung von Pat. Tolles Spiel was mich doch sehr überrascht hat (trotz der eher üblen Steuerung)!
27.08.2012, 10:33 Pat (4724 
Gabriel Knight 3 ist ein verdammt gutes Adventure. Geniale Story (übrigens ähnlich, wie Dan Brown das Jahre später mit "Davinci Code" versucht hat aber niemals die brillianz von GK3 erreicht hat), tolle Sprecher in spannenden Dialogen, fantastische Musik und - bis auf ein/zwei Ausnahmen - grossartige Rätsel.

Die Grafik ist sicher nicht jedermanns Geschmack, sie ist jedoch nicht schlecht und im Rahmen der damaligen Möglichkeiten äusserst detailverliebt.

Die Steuerung war etwas seltsam. Hier hat man versucht, einem 3D-Spiel eine traditionele Maussteuerung zu geben und es hat, meiner Meinung nach, fast funktioniert.
Der Trick hierbei ist, die Kamera (die man eigentlich wie bei einem Egoshooter selbst steuern kann) so zu platzieren, dass Gabriel (oder Grace) quasi nur noch ins Bild laufen muss - lles ausserhalb des Screens wird nämlich bequem weggelassen. So gibt es praktischerweise keine langen Laufwege oder ähnliches.
in sich ein wirklich gelungenes System.
26.08.2012, 10:36 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2117 
Stimmt genau. Die Steuerung war nur etwas für Schmerzperverse. Dann die Kameraperspektive, die man selbst beeinflussen konnte. Also ich hatte nach dem Spielen immer verknotete Hände.
Die Story konnte mich im Großen und Ganzen zufrieden stellen. GK 3 ist aber meilenweit von seinen beiden Vorgängern entfernt und bekommt von mir eine 5.
25.08.2012, 23:07 SarahKreuz (8982 
Steuerung aus der Hölle . Ansonsten moderates Adventure, dass ich aber eher anstrengend als spaßig empfand. Das lag mal einer PC Action bei.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!