Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Bard's Tale, The: Tales of the Unknown
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 50 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.18
C64/128
C64/128
Entwickler: Interplay   Publisher: Electronic Arts   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
72%
72%
68%
65%
33%
37%
31%
12%
76%
76%
75%
73%
Atari ST
Amiga
C64/128
PC
2 Disketten
1 Diskette
2 Disketten
2 Disketten
182Max Magenauer
ASM 8/86
Testbericht
10/10
-10/10
C64/128
2 Disketten
1219Manfred Kleimann
ASM SH 3/88
Testbericht
4/12
5/12
-6/12
6/12
Sinclair ZX Spectrum
CPC
-
-
36Ulrich Mühl
Happy Computer SH 11
Testbericht
78%
27%
93%
C64/128
2 Disketten
3007Heinrich Lenhardt
Happy Computer 6/86
Testbericht
ohne BewertungApple II
1 Diskette
526Heinrich Lenhardt
PC Player 12/94
Testbericht
ohne BewertungPC
Diskette
21Heinrich Lenhardt
Power Play SH 7/94
Testbericht
ohne BewertungC64/128
Atari ST
PC
Amiga
2 Disketten
2 Disketten
2 Disketten
1 Diskette
1821Volker Weitz
Power Play 1/87
Testbericht
85%
80%
70%
40%
20%
20%
90%
90%
85%
Atari ST
PC
PC
2 Disketten
2 Disketten
2 Disketten
461Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (14)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Serie: Bard's Tale, The: Tales of the Unknown, Bard's Tale II, The: The Destiny Knight, Bard's Tale III, The: Thief of Fate, Bard's Tale IV, The: Castle of Deception

Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: Apple, Spiel
Kategorie: NES, Spiel
User-Kommentare: (152)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
20.12.2011, 10:33 Nimmermehr (373 
Cranford und Garriott ließen sich vom historischen Skara Brae inspirieren. Heute bekämen die beiden vermutlich böse Post von Rechtsanwälten der UNESCO oder direkt aus Schottland.
20.12.2011, 09:45 TheMessenger (1647 
Eigentlich verkoerpert "Bard's Tale" ja so eine Art von Rollenspiel, die ich nicht so prickelnd finde, naemlich die "Grinder", bei denen es vor allem um das massenhafte Metzeln von Gegnern geht. Aber ich kann mich an meine zaghaften Versuchen erinnern, mit dem ersten Teil in Skara Brae Fuss zu fassen und fand es schon irgendwie motivierend, wenn auch bockschwer!

Ich habe die komplette Sammlung (inkl. "Dragon Wars") irgendwo noch rumfliegen (es gab mal so eine Interplay-Compilation), und irgendwann - wahrscheinlich wenn ich alt und klapprig bin - gebe ich Skara Brae nochmal eine Chance...

Finde ich ja auch immer noch witzig, dass zwei der groessten RPG-Serien der vergangenen Tage den gleichen Ortsnamen verwenden, denn in "Ultima" gibt's ja auch ein Skara Brae! Jetzt fragt sich nur, wer da von wem abgeschrieben hat - und warum ueberhaupt...
27.10.2011, 22:37 bronstein (1654 
docster schrieb am 25.10.2011, 08:25:
Hat sich mal jemand von euch die Bücher zu Gemüte geführt?


Ich hab mir mal eines für den Urlaub gekauft und fand's grässlich, und mit dem Spiel hatte es gar nichts zu tun. Interessant war lediglich, dass ein Computerspielelabel hier verwendet wurde, um ein anderes Medium abzusetzen. Das war relativ neu und zeigte an, dass Computerspiele allmählich eine ernstzunehmende Größe wurden, denn bis dahin war's (fast) immer umgekehrt.
25.10.2011, 14:10 docster (3199 
Vielen Dank für die Info!

Nach deinen Erläuterungen steht für mich ein Lesen jener Werke nicht mehr zur Debatte, da sich der eigentliche Reiz im Wiedererkennungswert von Attributen des ursprünglichen Spiele - Universums begründete.

Bei dem mir bekannten King´s Quest - Band traf dies erfreulicherweise voll und ganz zu.
25.10.2011, 11:38 Sir_Brennus (255 
docster schrieb am 25.10.2011, 08:25:
Hat sich mal jemand von euch die Bücher zu Gemüte geführt?

Ein Buch zu "King´s Quest" las ich vor einer Weile, gefiel mir rechr gut.

Vor allem wäre es interessant zu wissen, wie stark die "Bard´s Tale" - Werke Anlehnung an den storytechnischen Inhalt der Spiele erfahren.


Ja, habe ich. Antwort auf die Frage: Bis auf die Existenz von Bardenmagie gar keine. Das ganze Universum ist überhaupt nicht ähnlich. Die Romane lesen sich nett und einigermaßen heiter - episch ist da allerdings nichts.

Angeblich sind die Romane ja auch die Vorbereitung für BT4 gewesen, dass ja in einem anderen Universum als BT1-3 gespielt hätte - möglicherweise beruhen die Unterschiede darauf.
Kommentar wurde am 25.10.2011, 23:39 von Sir_Brennus editiert.
25.10.2011, 08:25 docster (3199 
Hat sich mal jemand von euch die Bücher zu Gemüte geführt?

Ein Buch zu "King´s Quest" las ich vor einer Weile, gefiel mir rechr gut.

Vor allem wäre es interessant zu wissen, wie stark die "Bard´s Tale" - Werke Anlehnung an den storytechnischen Inhalt der Spiele erfahren.
02.10.2011, 00:21 SarahKreuz (7914 
Super, danke euch!
01.10.2011, 00:37 Psycho (182 
Oder aber hier.
01.10.2011, 00:16 Rockford (1683 
SarahKreuz schrieb am 01.10.2011, 00:08:
Hat jemand `ne gute Quelle für Kartenmaterial ? *HEEELP!*


Schau mal hier. In dem .zip unter "Lösung" ist eigentlich das ganze Wohlfühl-Paket.
01.10.2011, 00:08 SarahKreuz (7914 
Wollte mal testen ob das abmurksen in den eigenen Reihen Erfahrungspunkte bringt. (ein beherzter Druck auf "P" - hier mal nicht die berühmte "P"ause...sonder "P"arty abschlachten. Naja...Resultat: nix. Null. Keine Erfahrungspunkte, obwohl`s sicher `ne Erfahrung wert war (sic!). Aber immerhin scheint meine Party spaß dabei gehabt zu haben. Anders ist es nicht zu erklären, das 3 meiner Recken sogar dann noch auf meinen Barden eindreschen und ihn jeweils töten, OBWOHL er schon längst tot am Boden liegt. XD
http://postimage.org/image/ulue9lvo/

Hat jemand `ne gute Quelle für Kartenmaterial ? *HEEELP!* Bin hier ziemlich verloren in Skara Brae - und laufe ständig in den Wächter-Statue (Golem), die einfach noch zu stark für mich ist. Und gerade ab diesem Teil der Stadt fängt es an, sehr unübersichtlich zu werden. Bisher reicht`s nur, um die Samurai-Statue nieder zu prügeln. Bringt mich allerdings nur zu einer kleinen versteckten Taverne. :/
(Pi mal Daumen 20 Jahre danach - nichts mehr hängen geblieben, seitdem ich das letzte mal ernsthaft Bard`s Tale gespielt habe - außer die Tastatur-Steuerung an sich...die hat sich immerhin ganz in der Tradition von "Rescue On Fractalus" oder "Wing Commander" in`s Stammhirn gebrannt 80 )
Falls also jemand was gutes parat hat: Danke ! (Auch für Teil 2?)
31.08.2011, 20:16 Sauerkrautpoet (234 
Mein Bard's Tale damals war ein Originalspiel, selbst gekauft bei Joysoft in Köln. Ich bin mir nur nicht mehr sicher, in welcher Sprache es war.

Zum Thema Cassette/Diskette. Ich denke, dass Cassetten damals preiswerter in der Produktion waren, da riesige Stückzahlen hergestellt wurden (man denke nur an die vielen Musikcassetten zu der Zeit). Meiner Erinnerung nach wurden die Cassettenversionen eines Spiels auch immer billiger angeboten als Diskversionen. Der Preis des Disk-Laufwerks war aber sicher auch ein gewichtiger Faktor.

Interessant finde ich bis heute, dass die Diskette sich in den 80zigern in England kaum durchsetzen konnte. Die spielten fast auf ewig Cassetten.

Für mich persönlich war Bard's Tale damals tatsächlich eine "Revolution". Ich hatte in einer früheren PowerPlay einen Bericht über Wizardry gelesen, das es zu dem Zeitpunkt nur für den Apple gab. Ich hab soooo gehofft, dass es doch bitte auch für den C64 umgesetzt würde und plötzlich hielt ich Bard's Tale in den Händen.
Kommentar wurde am 31.08.2011, 20:18 von Sauerkrautpoet editiert.
31.08.2011, 19:25 Commodus (4772 
Ich muss zugeben, das "The Bards Tale" vor meiner Zeit lag! Aber wenn man sich mal so anschaut, was es so um 1985/86 für RPG´s gab, dann muss man ja eigentlich sagen, das "The Bard´s Tale" eine Revolution im Genre war, so wie auch ´87 Dungeon Master, später dann Eye of the Beholder und dann Ultima Underworld!

Also ein Meilenstein! Die ganze Goldbox-Reihe von SSI scheint von Interplay´s Barden inspiriert worden zu sein!

Nachdem, was ich jetzt so sehe, gab es bei Erscheinen von Bards Tale, nur zwei nennenswerte Schwergewichte im Genre: Ultima IV & Wizardry III. Zumindest grafisch ist dagegen Bards Tale eine Revolution!

Wurde das damals auch so empfunden???
Kommentar wurde am 31.08.2011, 19:27 von Commodus editiert.
31.08.2011, 19:06 Gundark (689 
Kassetten waren damals wahrscheinlich das günstigere Produktionsmittel,

Sieht man auch an der Werbung:
http://hol.abime.net/38/miscshot
7. Screenshot

Dort wird zuerst die Kassette beworben und danach erst die Disketten. Evtl. waren Kasettenlaufwerke bei den jugendlichen Spielern damals noch weiter verbreitet als Floppies? Oder vielleicht waren die Produktionskosten bei Kasetten auch einfach guenstiger als bei den damals noch neuen Disketten?

Und ich denke, nachdem sie gemerkt haben, dass sich das dt. Bards Tale nicht wirklich besser verkauft hat als die englische Version, haben Sie es dann gelassen die Sache auf Disketten weiterzuführen....

Die Franzosen haben glaub ich auch nur den 1. Teil auf französisch (und das anscheinend nur auf dem Amstrad aber dafür auf Disk...).
Kommentar wurde am 31.08.2011, 19:11 von Gundark editiert.
31.08.2011, 18:22 Commodus (4772 
Gundark schrieb am 30.08.2011, 21:04:
BT1 kenn ich nur auf deutschem C64 Tape.

Und das sieht ziemlich original aus:
http://www.onlinegamesdatenbank.de/imageview.php?image_id=65822&limit=0


Ja, diese Kassette sieht ziemlich offiziell aus! Ich frage mich allerdings, wieso in Gottes Namen, kam nur für den ersten Teil von Bards Tale eine deutsche Version heraus und die auch nur auf einem C64-Tape!!!!

Hintergründe und Fakten dazu würden mich brennend interessieren! Wer weiss was?
30.08.2011, 21:04 Gundark (689 
BT1 kenn ich nur auf deutschem C64 Tape.

Und das sieht ziemlich original aus:
http://www.onlinegamesdatenbank.de/imageview.php?image_id=65822&limit=0
Kommentar wurde am 30.08.2011, 21:04 von Gundark editiert.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!