Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: LaserHertz
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Lost Files of Sherlock Holmes, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 23 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.05
PC
Entwickler: Mythos Software   Publisher: Electronic Arts   Genre: Adventure, 2D, Detective, Film / TV, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 10/92
Testbericht
10/12
10/12
10/12
PC
9 Disketten
242Antje Hink
Marcus Höfer
PC Games 11/92
Testbericht
85%
85%
86%
PC
9 Disketten
71Oliver Menne
PC Joker 6/92
Testbericht
85%
83%
81%
PC
9 Disketten
128Joachim Nettelbeck
PC Player 7/94
Testbericht
--81%
PC CD-ROM
1 CD
121Heinrich Lenhardt
Play Time 12/92
Testbericht
85%
55%
82%
PC
9 Disketten
1075Harald Wagner
Power Play 10/92
Testbericht
76%
73%
85%
PC
9 Disketten
663Michael Hengst
Power Play 9/94
Testbericht
73%
70%
83%
PC CD-ROM
1 CD
187Sönke Steffen
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (8)
Spiel markieren?

Serie: Lost Files of Sherlock Holmes, The, Ungelösten Fälle von Sherlock Holmes, Die: Das Geheimnis der tätowierten Rose

Auszeichnungen:





Videos: (3)
Kategorie: 3DO, Spiel, Intro
Kategorie: 3DO, Spiel
Kategorie: PC, Intro
User-Kommentare: (45)Seiten: [1] 2 3   »
26.01.2021, 10:54 Darkpunk (2742 
@jan.hondafn2

Schön das du Lost Files mal wieder rausgekramt hast. Habe schon lange nicht mehr an das Spiel gedacht. Von mir seinerzeit mit neun Punkten bewertet, sind deine Contra-Argumente (vor allem die Rätselschwäche) nachvollziehbar. Das Spiel punktet vor allem mit seiner dichten Atmosphäre, der spannenden Geschichte und dem Humor.

Jetzt habe ich richtig Lust bekommen, mit Holmes und Watson* erneut auf Verbrecherjagd zu gehen.

*oder mir den Film Holmes and Watson anzusehen

Dr. Hot: (stellt sich vor) "Dr. Grace Hot"
Watson: (irritiert) "A Woman-Doctor?"
Sherlock Holmes: (schockiert) "Impossible! Fortunately, we have a real Doctor here." zeigt auf Dr. Watson
Watson: (mit einer einladenden Geste) "Would you like some Heroin?"
Kommentar wurde am 26.01.2021, 14:45 von Darkpunk editiert.
25.01.2021, 21:10 Pat (5394 
Guter Bericht, Jan! Schön, dass du ein bisschen Zeit für den ollen Sherlock nehmen konntes. Lustigerweise habe ich das auch vor ein paar Monaten durchgespielt.

Lisa, sooo viel zeit musst du dir nun auch wieder nicht nehmen: Last Files 1 kann man in gut vier Stunden durchspielen. Vielleicht Fünf, wenn man es eher ruhig angeht. und so schwer ist das Spiel nicht - wenn man nicht gerade in einen Plotstopper gerät, wie Jan das schon geschildert hat.

Sherlock Holmes vs. Jack the Ripper kriegt man auch gut in 6 Stunden durch. Ist also alles halb so schlimm, Lisa. Erst aber Gabriel Knight fertig spielen!
25.01.2021, 19:37 Lisa Duck (1505 
Herr hondafn2! Bevor es hier untergehen sollte: Sie haben mal wieder eine schöne und wohl ausgefeilte Schreibselei zu einem Adventurespielchen hier eingestellt und damit (wie sagt Dieter Bohlen so gerne in seinen Shows): knallhart abgeliefert.

Sherlock Holmes ist insofern auch für mich gerade interessant, da der feste Plan besteht eine aktuelleres Machwerk (SH versus Jack the Ripper) mal wieder anzudaddeln. Mensch... Ich müsste endlich mal im Lotto, Toto oder Rennquintett gewinnen um mehr Zeit für Freizeit zu haben.
25.01.2021, 19:33 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2208 
Also ich hatte den Wirt beim 2. oder 3. Versuch geschlagen. Sooo schwer ist das Ganze nun wirklich nicht.
25.01.2021, 18:28 Tomcat85 (243 
Sir_Brennus schrieb am 25.01.2021, 16:54:
Jaja, so gings meinem Bruder damals auch. Gegen den Wirt musste er einen 9-Darter hinlegen, sonst geht es nicht weiter - und er scheiterte immer knapp. Ich zunächst auch, bis ich beherzt zur "Turbo"-Taste an seinem coolen Aquarius Systems "T-Bird" griff. Das Spiel verfiel in einen gemütlichen XT-Modus, der sich ein bisschen wie "Bullet-Time" später bei Max Payne anfühlte: Die Mausinterrupts blieben gleich, aber Spiel lief viel langsamer ab - man konnte in aller Ruhe zielen und ohne Fehler gewinnen. Kein Cheat - nur "know how"
Der Wirt ist doch ned schwer zu besiegen, soweit ich mich erinnern kann
25.01.2021, 17:12 drym (3954 
So eine Turbo-Taste bräuchten heutige Computer auch wieder!
25.01.2021, 16:54 Sir_Brennus (672 
kultboy schrieb am 28.02.2010, 20:35:
Auch dieses Spiel hat eine total nervige Stelle, nämlich das Pub wo man Dart Spielen muss. Da muss man zuerst drei Spieler besiegen um dann gegen den Wirten anzutreten. Und der Wirt ist wirklich nicht leicht, hab das jetzt glaube ich 10 mal ausprobiert und jedes mal knapp verloren. Und das demotiviert doch stark, hab das Spiel mal abgebrochen. Gewinne ich das nicht, komme ich auch nicht im Spiel weiter.


Jaja, so gings meinem Bruder damals auch. Gegen den Wirt musste er einen 9-Darter hinlegen, sonst geht es nicht weiter - und er scheiterte immer knapp. Ich zunächst auch, bis ich beherzt zur "Turbo"-Taste an seinem coolen Aquarius Systems "T-Bird" griff. Das Spiel verfiel in einen gemütlichen XT-Modus, der sich ein bisschen wie "Bullet-Time" später bei Max Payne anfühlte: Die Mausinterrupts blieben gleich, aber Spiel lief viel langsamer ab - man konnte in aller Ruhe zielen und ohne Fehler gewinnen. Kein Cheat - nur "know how"
Kommentar wurde am 25.01.2021, 17:18 von Sir_Brennus editiert.
25.01.2021, 16:22 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2208 
The Lost Files of Sherlock Holmes punktet in erster Linie durch seine tolle, viktorianische Atmosphäre. Die VGA-Grafiken wurden mit viel Liebe zum Detail entworfen und versprühen in ihrer Einzigartigkeit einen ganz besonderen Charme.

Dieser Charme bewegte mich nach den Weihnachtsfeiertagen dazu, mir den Trenchcoat überzuziehen und mit gezückter Lupe auf Spurensuche zu gehen. Doch wie sollte die virtuelle, forensische Erkundung im verregneten London vonstatten gehen? In der Tat musste ich zuerst alle 9 Disketten via DosBox installieren, damit ScummVM das Spiel als solches überhaupt erkannte. Im Anschluss bedurfte es ein wenig Nachjustierung, damit das Adventure mit schönsten Midi-Musiken mir das Rätseln versüßen konnte.

Mit unserem allseits zur Seite stehenden Watson ging es für mich (erneut) in das Abenteuer mit dem "gezackten Skalpell". Schon damals zu guten alten 386er Zeiten war mir ein Durchspielgenuss auf Grund einer ausgeliehenen Originalversion eines Freundes ermöglicht worden.

Gleich zum Start ins Abenteuer war ich ein wenig geschockt: Die Musi' spielte zwar schön vor sich hin, die Sprachausgabe im Intro sorgte auch für eine gewisse Detektivatmosphäre, doch Sound-FX waren nur spärlich zu vernehmen. Als Privatschnüffler gewöhnt man sich aber recht schnell an die kaum vorhandene FX-Untermalung. Da wir gerade bei der Akustik sind: Die einzelnen Melodien werden bei Aufsuchen eines Ortes meist nur einmal abgespielt. Danach herrscht größtenteils Stille. Sprachausgabe gibts nur im Intro, einer Zwischensequenz und ganz am Ende des Spiels.
Nachdem die Einleitung beäugt und die ersten Spielminuten absolviert wurden, durfte ich zum Lexikon greifen. Aus dem Stand war mir nicht geläufig, was es mit Kampfer auf sich hat? Erklärung: Hierbei handelt es sich um ein Arzneimittel. Es bestätigt sich erneut: Computerspiele bilden!

So herrlich das holm'sche Ambiente in den Bann zieht, so unschön wurde mir ein Fakt - und dies bereits zur Spielmitte - bewusst: Das Gros der Rätsel beschränkt sich darauf, Gespräche zu führen und dadurch neue Informationen zu bekommen. Sherlock-Fans werden jetzt aufschreien und mir vorhalten, dass das doch das Hauptengagement unseres Meisters aus England darstellt. Stimmt! Doch erwarte ich in einem Abenteuerspiel mehrere (bestenfalls verstrickte) Rätsel, die einem dann und wann Kopfzerbrechen bereiten. Diesbezüglich wurde definitiv Potenzial verschenkt, da die meisten Rätselnüsschen mit den simplen Aktionen "Benutze Gegenstand A an Ort B" geknackt werden. "Dr. Watson! Notieren Sie einen Punkt Abzug für das Rätseldesign."

Hoppla! Bei den Ermittlungen gab es doch tatsächlich immer wieder leichte Verzögerungen, wenn ich meinen Nager (die Maus!) mit Klickarbeit versorgte. Ob das nun an ScummVM lag oder auch in der nichtemulationstechnischen Version auftritt?
De facto gibt es Fehler im Spiel. Sowohl habe ich diese via ScummVM erlebt als auch andere Spieler, die sich durch das Abenteuer rätselten:

1. Chemielabor:
Wenn man hier die Aktion Benutze Brenner (wenn er bereits an ist) ausführt, wird man mit einem Crash to Desktop "belohnt".

2. Moongate Pub:
Auch hier ist die Gefahr vorhanden aus dem Spiel geschmissen zu werden. Sobald man dem Wirt die Phrase "Abermals guten Abend..." an den Kopf wirft, schmeißt der Gastronom unser Detektivduo postwendend auf die Straße bzw. besser gesagt aus dem Spiel. Ähnliches hat dieser Spieler in einem Forum (Eintrag #14) berichtet.

3. St. Bernard's Public House (Billard Haus):
An diesem Ort habe ich anscheinend so "komisch", respektive in unvorhergesehener Reihenfolge mit den Leuten geredet, dass es par tout nicht mehr möglich war, die Adresse von Caruso herauszubekommen. Ebenso wurde hier anderen Schnüffelnasen das Fortkommen unmöglich gemacht.

4. Gardner + Moorehead:
Das zweite Dead End wurde mir hier kredenzt. Was ich auch mit der Sekretärin besprach, es war im Endeffekt nicht mehr möglich
die Schreibmaschine durch die Türscheibe zu werfen.

Übrigens: Wie sieht denn die Dame hier aus? Die würde ja zombilike eher zu Resident Evil passen.

Komisch! Auf meinem damaligen PC waren diese Mankos nicht feststellbar.
Da ich gerade bei Feststellungen bin:
Wo unser Meisterdetektiv über Scotland Yard motzt, muss ich noch die folgenden Rügen verteilen:

* Einige Musiken mögen ganz nett sein. Manchmal ertönen aber Klänge, die einen tierisch auf die Nerven gehen. Schade, dass durch solch musikalische (Fehl-)Einsätze die Atmosphäre drunter leiden muss.

* Man muss schon genau drauf achten: Zwar selten aber vorhanden, wird zum Portraitrecycling gegriffen.

* Schnelle deutsche Konvertierung? Bei fast allen Aktionen werden im Begriffsfeld englische Befehle eingeblendet.

"Dr. Watson. Auch für diese angeführten Mankos vermerken Sie bitte einen Minuszähler!"

Somit bestätigen sich (auch wenn denkbar knapp) meine einst vergebenen 8 Punkte aus dem Jahre 2009.
Wie mehrfach erwähnt bieten die Lost Files of Sherlock Holmes dem Spieler ein ganz eigenes Flair. Die Thematik wurde sehr schön verpackt und spiegelt die Geschichten des Erschaffers Sir Conan Doyle adäquat wider. Allein das Auftauchen neuer Orte auf der Londoner Karte motiviert ungemein und weckt den Entdeckergeist eines jeden Abenteurers. Auch wenn wir es hier mit einer Mordgeschichte zu tun haben, kommt das Schmunzeln nicht zu kurz. Seien es die kessen Gespräche zwischen Holmes und Watson, die schnippischen Bemerkungen von Holmes in Richtung Scotland Yard oder auch kleinere eingebaute Gags wie z. B. dieser rotierende Junge (links neben dem Jungen in Blau), der sich permanent im Kreis dreht und danach voller Taumel umfällt.
Humor, Entdeckergeist und eine interessante Story. All das erwartet den Adventure-Freund, wenn er zusammen mit Dr. Watson zu seinen Ermittlungen schreitet.

Empfehlung meinerseits:
In der Adventurecorner gibt es ein wunderbar verfasstes Resümee über das Spiel. Tobias Maack hat ebenso wie ich 8 Punkte für den Meisterdetektiv vergeben.
Kommentar wurde am 25.01.2021, 16:28 von jan.hondafn2 editiert.
15.04.2019, 05:48 Pat (5394 
Die DOS CD-Version ist leider nur die Disketten-Version auf CD gepresst. Außer dem vertonten Intro (das es auch auf Floppy gab), gibt es leider keine Sprachausgabe.
14.04.2019, 22:32 Splatter (660 
Auch für PC gabs eine CD-Version, allerdings ohne die "Schauspieleinlagen" des 3DO's. Hab ich allerdings auch nicht vermißt, so toll waren die nicht. Im Nachfolger (den ich nicht mehr so gut fand), gabs die ja dann auch reichlich.

Mir persönlich gefiel dieses erste Point'nClick des Detektivduos sogar noch mit am besten von all ihren digitalen Abenteuern, die neueren Such-den-Hinweis-Geschichten sind zwar teilweise storymäßig gut inszeniert, geben mir aber spielerisch nicht mehr soviel. Und irgendwann kommt auch der Tag, an dem ich das Ganze mal zuende spiele.
14.04.2019, 18:12 Tomcat85 (243 
Naja, dennoch schade, dass es für den PC keine CD-Version gab, mit Videos und echten Schauspielern. Auf 3DO ging es ja auch, aber für 'ne CD-Rom war sich der Entwickler dann zu schade. Habe es vor Jahren mal auf DOS durchgezockt und es war trotzdem ein kurzweiliges Spiel
Kommentar wurde am 14.04.2019, 18:20 von Tomcat85 editiert.
14.04.2019, 17:25 Pat (5394 
Das finde ich ein richtig gutes Sherlock Holmes Spiel. Passt meiner Meinung nach perfekt in die echten Geschichten rein. Ich bin übrigens ein recht großer Fan von diversen deutschen Sherlock Holmes Hörspielen für Erwachsene.

Hier stimmt eigentlich fast alles: Tolle, sehr atmosphärische Grafik, richtig gut passende Musik und ein Fall, der durchaus Holmes und Watson würdig ist.
Gut, einige der Puzzles sind vielleicht etwas billig.

Es hat einige Spiele gedauert, bis die modernen Sherlock Holmes Titel wieder diese Qualität erreicht hatten.
04.12.2018, 20:45 nudge (1212 
Ich habe die DOS Version von meinem Cousin geschenkt bekommen. Ich habe direkt die "neun" 1,44 MB Disketten mit einem sehr mulmigen Gefühl alle nacheinander eingelegt und mir Images gezogen - Kein Lesefehler

Das ist mit das stimmungsvollste Intro was ich je bei einem Disketten-Spiel gesehen habe. Die Aufmachung des Spieles gefällt mir sehr

Was mich wundert ist, dass das von Mythos Software ist. Ich wusste gar nicht, dass Julian Gollups Firma auch Adventures gemacht hat und nicht nur Strategie ala Lasersquad, Lords of Chaos und X-Com.

P.S.
Ich sehe gerade, Mythos Games != Mythos Software!
Kommentar wurde am 04.12.2018, 20:51 von nudge editiert.
29.05.2018, 13:43 Riemann80 (921 
kultboy schrieb am 16.09.2015, 18:16:
Ist die 3DO Version eigentlich mit der PC Version identisch?


Wenn ich mir Videos auf Youtube ansehe, z.B. hier, ist die 3DO-Version etwas aufgebessert. Alle Dialoge scheinen vertont zu sein, die gezeichneten Porträts wurden durch Videos ersetzt, es gibt bessere Musik und mehr Soundeffekte.
14.06.2016, 20:11 Jochen (2469 
Tolle Hintergrundinfos zu TLFOSH imStay Forever Podcast von Christian Schmidt - auch zum Nachlesen als Transkript.
Kommentar wurde am 01.03.2018, 01:57 von Jochen editiert.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!