Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Michel Weber
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21710 Tests/Vorschauen und 13600 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Pirates! Gold
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 44 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.46
PC
Amiga CD32
Entwickler: MPS Labs   Publisher: Microprose   Genre: Action, Simulation, Strategie, 2D, Boot, Diplomatie, Kriegsspiel, Piraten, Wirtschaft   
Ausgabe Test/Vorschau (12) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 2/94
Testbericht
78%
88%
85%
Amiga CD32
1 CD
1721Mick Schnelle
ASM 9/93
Testbericht
10/12
10/12
-9/12
7/12
PC
PC
6 Disketten
6 Disketten
98Marcus Höfer
ASM 5/94
Testbericht
11/12
11/12
11/12
Amiga CD32
1 CD
99Jürgen Borngießer
Mega Fun 3/94
Testbericht
73%
72%
85%
Sega Mega Drive
Modul
312Timur Özelsel
Uwe Kraft
PC Joker 1/95
Testbericht
74%
68%
79%
PC CD-ROM
1 CD
105Max Magenauer
PC Joker 9/93
Testbericht
79%
77%
79%
PC
6 Disketten
54Joachim Nettelbeck
PC Player 8/93
Testbericht
--82%
PC
6 Disketten
114Thomas Werner
Power Play 7/93
Vorschau
-PC
Diskette
76Knut Gollert
Power Play 8/93
Testbericht
58%
64%
84%
PC
6 Disketten
1651Michael Hengst
Power Play 10/94
Testbericht
58%
64%
83%
Apple Macintosh
Diskette
187Michael Hengst
Power Play 4/94
Testbericht
64%
76%
85%
Amiga CD32
1 CD
304Michael Hengst
Video Games 3/94
Testbericht
69%
59%
81%
Sega Mega CD
1 CD
143Frank Heukemes
Partnerseiten:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (12)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Pirates!, Pirates! Gold, Sid Meier's Pirates!: Live the Life

Auszeichnungen:






Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Intro, Spiel
Kategorie: Mega Drive, Spiel
User-Kommentare: (70)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
06.11.2021, 13:37 DaBBa (2419 
Ich habe im Internet die Formel gefunden, wie sich der Pirate Score berechnet.

Ich habs nicht nachgeprüft, ich weiß auch nicht, ob die Formel für alle Ports & Ausgaben gilt. Ich glaubs einfach mal, deshalb stehts hier


(
Gold (Wealth) / 10
+ Land
+ alle Ränge & Titel * 500 (Ensign = 1...Duke = 9)
+ Reputation als Piraten-Kapitän * 200 [1]
+ Ehepartnerin * 1000 (gar keine = 0...die hübscheste = 4)
+ gefundene Verwandte * 1000
- Wunden (Niederlagen) * 1000
)
*
(25 - Dauer der Piraten-Karriere in Jahren)
/
6600

[1] Die Reputation bestimmt sich daher, wie viel Geld die Crew-Mitglieder bekommen, wenn die Beute aufgeteilt wird.
> Neue Reputation = (Aktuelle Reputation + Quadratwurzel(0.08 * Gold / Männer))/2
Die Mannschaft vorm Aufteilen dezimieren zu lassen bringt also indirekt durchaus Punkte aufs Konto.

D. h.:
- Jeder neue Titel ist so viel wert wie 5000 Goldstücke.
- Jedes gerettete Familienmitglied ist wie 10.000 Goldstücke.
- Jede Niederlage kostet 10.000 Goldstücke
- Je mehr Lebenszeit man sich nimmt, desto geringer ist die Punktzahl.
usw.
Kommentar wurde am 07.11.2021, 10:51 von DaBBa editiert.
05.11.2021, 16:23 DaBBa (2419 
Ja, das Maximal-Alter ist im 40er- bis 50er-Bereich. Rente mit 67 war damals noch nicht erfunden.

Man kann allerdings nicht an Bord versterben, d. h. so lange man die Beute nicht aufteilt kann man durchmachen. Irgendwann sinkt die Geschwindigkeit beim Fechten auch nicht weiter.
05.11.2021, 14:58 bambam576 (941 
Trotzdem waren die paar Jahre, die man durchziehen konnte, Medizinfähigkeit hin oder her, immer recht kurz!
Wenn ich daran denke, wieviel Zeit ich immer bei Flaute irgendwo im Nichts verballert habe...
Kommentar wurde am 05.11.2021, 17:54 von bambam576 editiert.
05.11.2021, 12:05 DaBBa (2419 
Stimmt, man bekommt einen festen Anteil, der Prozentsatz ist abhängig vom Schwierigkeitsgrad.
90 % wiederum von diesem Anteil gehen in die Alterskasse, sind also aus dem Spiel und zählen nur für die Endabrechnung. 10 % nimmt man in die nächste Expedition mit.

Nach dem Aufteilen der Beute pausiert man sechs Monate, d. h. man wird älter, sollte man also nicht zu oft machen. Wenn man zu alt ist (wie alt "zu alt" ist, hängt vom Medicine-Skill und von den verfügbaren Heil-Items ab), geht man nach dem nächsten Aufteilen der Beute ungefragt automatisch in den Ruhestand; sollte man sich dann also überlegen.
Kommentar wurde am 05.11.2021, 12:18 von DaBBa editiert.
05.11.2021, 11:52 Viscera (295 
Hat die Größe der Crew überhaupt einen Einfluss auf den Anteil den der Spieler selbst erhält? So wie ich das verstanden habe bekommt der Kapitän einen prozentualen Anteil der Gesamtbeute und der Rest wird unter der Crew aufgeteilt.
05.11.2021, 11:27 DaBBa (2419 
Das ist doch einer der Kernaspekte von Pirates!, dass man regelmäßig die Beute aufteilen muss und dann jeder inkl. dem Kapitän (also die Spielerfigur selbst) einen Anteil vom erbeuteten oder sonst wie erwirtschafteten (Handel, Schatz gefunden) Gold bekommt. Der eigene Anteil hängt davon ab, in welchem Schwierigkeitsgrad man spielt: Als Apprentice hat man einen geringen Anspruch, als Swashbuckler einen hohen.
Am Ende des Spiels zählt die Kohle, die man selbst im Laufe der Zeit für sich ins Trockene (im wahrsten Sinne) gebracht hat, d. h. auch die Spielerfigur möchte nicht ewig das Gold und den ganzen anderen Krams durch die Gegend transportieren, sondern irgendwann den Kapitäns-Anteil quasi aufs persönliche Konto einzahlen.

Ja, man kann gezielt vor dem Aufteilen die Crew dezimieren lassen, um die Anteile (---inkl. den eigenen---) zu vergrößern; ob das Powergaming oder legitim ist, ist Eure Sache.
Kommentar wurde am 05.11.2021, 11:59 von DaBBa editiert.
05.11.2021, 10:33 spatenpauli (867 
Pat schrieb am 05.11.2021, 08:45:
Dann bin ich wohl der Vierte, der dich korrigieren möchte, Swiffer25.

Es gibt einen quasi-unsichtbaren Moralwert (den sieht man nur als abstraktes Adjektiv), der täglich sinkt. Der gilt für die ganze Crew (natürlich nicht individuell pro Mann).
Die genaue Formel weiss ich nicht aber je länger die letzte Beuteverteilung her ist, umso schneller sinkt der. Es gibt allerdings einen Bonus, sobald man zusätzliches Geld bekommt. Dies jedoch wird auch wieder durch die Anzahl Leuten geteilt.

Es wird also immer schwieriger, den Moralverlust pro Tag durch den Geldeinkunftsbonus auszugleichen.

Wie gesagt, die genaue Formel weiss ich auch nicht, wäre aber mal interessant, das genau herauszufinden.

Darauf basiert auch der bekannte Tipp: Bei Moralproblemen und gleichzeitig viel Gold im Sack einfach mal eine Stadt auf dem Landweg angreifen und sich dort schön runterschießen (sprich: dezimieren) lassen. Resultat: Weniger Leute, dafür mit hoher Moral.

Unglaublich, aber so steht es geschrieben.
05.11.2021, 08:45 Pat (5471 
Dann bin ich wohl der Vierte, der dich korrigieren möchte, Swiffer25.

Es gibt einen quasi-unsichtbaren Moralwert (den sieht man nur als abstraktes Adjektiv), der täglich sinkt. Der gilt für die ganze Crew (natürlich nicht individuell pro Mann).
Die genaue Formel weiss ich nicht aber je länger die letzte Beuteverteilung her ist, umso schneller sinkt der. Es gibt allerdings einen Bonus, sobald man zusätzliches Geld bekommt. Dies jedoch wird auch wieder durch die Anzahl Leuten geteilt.

Es wird also immer schwieriger, den Moralverlust pro Tag durch den Geldeinkunftsbonus auszugleichen.

Wie gesagt, die genaue Formel weiss ich auch nicht, wäre aber mal interessant, das genau herauszufinden.
05.11.2021, 01:37 Viscera (295 
Swiffer25 schrieb am 04.11.2021, 23:45:
So einen Algo "traue" ich den Entwicklern nicht zu geschrieben zu haben.
Das würde doch im Gesamten den Code mehr ausmachen als allein die Grafiken.., bitte korrigiere mich!

Warum? Was soll daran so schwierig sein? Je länger man unterwegs ist, umso mehr verschlechtert sich die Stimmung der Crew. Ich habe ja von Programmierung nicht wirklich Ahnung, kann mir aber nicht vorstellen dass das einen überkomplexen Code braucht. Die Aufteilung der Beute selbst (mitsamt der Zufriedenheit, die davon abhängt wie viel der Einzelne bekommt) dürfte komplexer sein aber immer noch recht simplen Berechnungen unterliegen.
05.11.2021, 00:45 bambam576 (941 
Da muss ich DaBBa Recht geben und euch enttäuschen, flow und Swiffer.
Hier der Auszug aus dem Handbuch:

"The crew is also impatient. As the months pass, they want to dis-
band and spend their loot, or (if you don’t have much loot) they
start thinking about joining some other Captain. The only way to
keep them happy is to keep collecting more and more gold. It’s
difficult to keep a crew pleased for more than a year, and almost
impossible to keep them pleased for two years or longer.
When the crew is unhappy or angry, they will start deserting
whenever you visit port. If they are angry too long, they mutiny.
This means you must fight to remain Captain."

Irgendwann haben sie einfach keinen Bock mehr, kein Wunder wenn man ewig auf See ist...Soviel Gold, um eine entsprechend große Crew zu unterhalten, ist irgendwann nicht mehr möglich. Auch, wenn man vor dem Aufteilen, extra ein paar Leute bei Seekämpfen "verliert"!
Kommentar wurde am 05.11.2021, 00:45 von bambam576 editiert.
04.11.2021, 23:45 Swiffer25 (963 
DaBBa schrieb am 04.11.2021, 23:19:
flow246 schrieb am 04.11.2021, 20:36:
Gerade mal wieder Pirates Gold gespielt und musste nach einem guten Start feststellen, dass meine Crew mich massenhaft verlässt. Woran liegt das? Halte ich mich beim Entern der Schiffe zu sehr zurück?
Wenn die Stimmung mies ist, muss man die Beute aufteilen und eine neue Expedition starten.

Die Leute wollen nicht ewig mit Dir schippern, sondern irgendwann mal Kohle haben. Du ebenfalls: Das Gold an Bord gehört nicht Dir, sondern ist das Ergebnis der gemeinsamen Expedition, welches nach einem festen Schlüssel aufgeteilt wird.


So einen Algo "traue" ich den Entwicklern nicht zu geschrieben zu haben.
Das würde doch im Gesamten den Code mehr ausmachen als allein die Grafiken.., bitte korrigiere mich!
04.11.2021, 23:19 DaBBa (2419 
flow246 schrieb am 04.11.2021, 20:36:
Gerade mal wieder Pirates Gold gespielt und musste nach einem guten Start feststellen, dass meine Crew mich massenhaft verlässt. Woran liegt das? Halte ich mich beim Entern der Schiffe zu sehr zurück?
Wenn die Stimmung mies ist, muss man die Beute aufteilen und eine neue Expedition starten.

Die Leute wollen nicht ewig mit Dir schippern, sondern irgendwann mal Kohle haben. Du ebenfalls: Das Gold an Bord gehört nicht Dir, sondern ist das Ergebnis der gemeinsamen Expedition, welches nach einem festen Schlüssel aufgeteilt wird.
Kommentar wurde am 04.11.2021, 23:23 von DaBBa editiert.
04.11.2021, 20:36 flow246 (84 
Gerade mal wieder Pirates Gold gespielt und musste nach einem guten Start feststellen, dass meine Crew mich massenhaft verlässt. Woran liegt das? Halte ich mich beim Entern der Schiffe zu sehr zurück?
07.11.2019, 13:12 Herr MightandMatschig (519 
Die CD32 und Mega Drive Version sind ja im wesentlichen identisch.

Die PC Version muß aber jemand anders gemacht haben. Klar, S-VGA Auflösung und mehr Farben. Aber da liegt auch das Problem, für mich. Ich kenne alle Versionen nur von Videos. Aber ich finde die Grafiken auf dem PC, irgendwie "steril" bzw kühl. Ja, der Zeichner hat das Meiste im Stil von Gemälden gezeichnet. Talent hatte er! Aber gerade die Stadt-Ansicht, da kommt bei mir kein warmes Karibik-Gefühl auf.
11.04.2017, 19:59 Pat (5471 
Um noch die Frage von Herrn MightandMatschig zu beantworten: Das CD32 verwendet (bis auf den hässlichen Video beim Intro) soweit ich das feststellen konnte 1:1 die Mega Drive Grafiken - bis auf die Tatsache, dass am CD32 einige Animationen fehlen (vor allem bei den Eventbildern).

In Sachen Sound hat das CD32 die Nase aber klar vorn.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!