Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: godane
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Murder on the Mississippi: Die Abenteuer des Sir Charles Foxworth
Murder on the Mississippi: The Adventures of Sir Charles Foxworth
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 26 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.38
C64/128
Entwickler: Activision   Publisher: Activision   Genre: Adventure, 2D, Detective, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 6/86
Testbericht
10/10
9/10
7/10
C64/128
1 Diskette
2431Manfred Kleimann
Happy Computer SH 11
Testbericht
87%
76%
88%
C64/128
1 Diskette
923Boris Schneider-Johne
Happy Computer 8/86
Testbericht
87%
76%
88%
C64/128
1 Diskette
444Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Apple, Spiel
Kategorie: NES, Spiel
User-Kommentare: (26)Seiten: [1] 2   »
05.10.2019, 16:11 LegendaryGam.es (32 
Zum Spiel Impossible Mission gibt es bei uns im Podcast eine frei verfügbare Folge:

https://eonstrom.wixsite.com/legendarygames/10-murder-on-the-mississippi
25.07.2019, 04:24 DasZwergmonster (3219 
So. Ende. Nach fast 30 Jahren, nachdem ich das Spiel zum ersten Mal gestartet habe, ist es gelöst.

Ich mochte das Spiel schon immer, weil mir Detektiv-Stories im Stile von Sherlock Holmes, Miss Marple & Hercule Poirot gefallen.

Okay, das Spiel ist teilweise sehr frustrierend, vor allem die zufälligen Tode in den unbewohnten Kabinen... und die ewige Rumlauferei, von den insgesamt 28 Kabinen sind nur 10 relevant für die Lösung, davon die 8 bewohnten, und nur zwei der unbewohnten (Achtung, Spoiler... Kabine 1 & 16).

Die Steuerung ist zum Teil auch recht nervig, auch wenn alles rein mit dem Joystick zu steuern ist, das war damals natürlich ein Novum, aber von SCUMM war es noch weit weg.

Nun aber zum Ende des Spiels... hat man den/der/die Täter/in (will ja nicht spoilern ) überführt, kommt es zum großen "Showdown" (bzw. detaillierte Auflösung des Mordes) im Saloon des Mississippi-Dampfers. Eine nette Geschichte wird erzählt, wo sich alle übrigen "Verdächtigen" für den Täter einsetzen. Am Ende wird der Täter nicht verurteilt, nicht verhaftet...erinnert da wieder ein wenig an Agatha Christie, Mord im Orient Express... was man am Ende zu sehen bekommt, ist das:

Endscreen

Schon ein klein wenig enttäuschend, wenn ich das mal so sagen darf.
Kommentar wurde am 25.07.2019, 04:28 von DasZwergmonster editiert.
23.08.2018, 08:43 Ede444 (1043 
Dass man am Ende die ganz genauen Worte aus seinem Notizbuch brauchte, um es zu lösen, war dann doch eher unschön. Aber vorher tolles Spiel
22.08.2018, 20:19 Fürstbischof von Gurk (381 
NEIN !!! *Donnergrollen*

Das darf man hier nicht!
22.08.2018, 20:02 Lisa Duck (312 
Leider hatte ich nie die Gelegenheit "Murder on the Mississippi" zu spielen. Irgendwie ärgert mich das. Denke ich habe einen schönen und innovativen Moment in der Zeitgeschichte durch einfaches Nichtwissen verpasst :-( Und das obwohl über das Spiel damals viel in der ASM zu lesen war. Ich erinnere mich sogar an eine zweiseitige Kopfnuss mit kompletter Lösung. Ich finde das Spiel beim Betrachten der Gameplay-Videos von der Bedienung und Technik für die damaligen Zeit fast bahnbrechend anders. Sehr innovativ anno ca. 1986. Darum reiße ich mich gerne mal zu einer kleinen Anmaßung hin. Nicht gespielt - aber trotzdem möchte ich dieses Spiel mit neun Punkten bewerten. Darf man das überhaupt hier wenn man ein Spiel nicht gespielt hat? Falls nein... Bitte Webmaster schicke diese Bewertung ins löschtechnische Nirwana!
21.05.2018, 21:12 Strale.Patri (37 
Auch aus heutiger Sicht immer noch recht solide und mit einem gewissen (nicht abzusprechenden) Charme (war ja laut den Tests zudem bereits 1986 veröffentlicht und für die damalige Zeit wohl auch als eines der ersten(?) [Point-and-Click]Adventures durchaus Revolutionär ), einzig das (gefühltermaßen) eeewig lange herumlaufen um zu den entsprechenden Kabinen/Locations/Personen zu kommen nervt aus heutiger Sicht doch etwas, desweiteren war auch die (an sich geniale) Notizbuch-Funktion (leider) nicht komplett ausgereift (oder betraf dies eventuell nur die deutsch übersetzte Fassung )...

Bewertungsmäßig (inklussive der Berücksichtigung eines entsprechenden Retro-Bonuses) würde ich somit (für die C64-Version) eine (faire) Note{6} vergeben.
31.10.2016, 00:47 Jochen (1440 
Es gibt es eine schöne MMM-Hommage auf "Murder on the Mississippi" mit Sir Charles Foxworth und ... Dr. Fred Edison von Maniac Mansion: Maniac on the Mississippi

Diskussionen zur "MMM-Episode 94: Maniac on the Mississippi" finden sich im Maniac Mansion Mania Forum und im Adventure Treff Forum.
Kommentar wurde am 29.12.2017, 23:43 von Jochen editiert.
26.07.2011, 12:00 Keule (69 
Irgendwie habe ich es nie durchgeschafft... Darum "nur" eine 6 in der Bewertung... Ansonsten Grafisch war es schon OK... Nur die Steuerung hat manchmal etwas generft, allermeißt wenn man ganz schnell einer Falle ausweichen mußte... Irgendwie ist immer einer der beiden verreckt...

Mal bei Gelegenheit wieder anspielen...
01.10.2010, 13:06 Adept (1103 
StephanK schrieb am 16.11.2009, 23:00:
Weiß jemand, obs davon eventuell auch ein Longplay gibt?

Täte mich auch sehr interessieren...leider besteht bei Longplays die Unsitte, entscheidene Dialoge schnell wegzuklicken, so geschehen bei Cruise For A Corpse...neeervig.
01.10.2010, 12:25 Nimmermehr (385 
Schneiders Weg, die Übersetzung anzufertigen, finde ich klasse. Auch das damalige Verhalten Activisions ist ausdrücklich zu loben und zeugt von Geschäftssinn. Schneiders Übersetzungen fand ich immer sehr gelungen.

Es wäre der Happy Computer aber sehr gut zu Gesicht gestanden, wenn jemand anders den Test verfasst hätte, und die Arbeit Schneiders offen gelobt worden wäre. Die HC gab sich nach außen immer seriös, so bleibt trotz aller jugendlichen Unbekümmertheit ein Gschmäckle.
Kommentar wurde am 01.10.2010, 12:26 von Nimmermehr editiert.
26.04.2010, 19:38 Spitfire (266 
Was für ein eindrucksvoller Versuch frischen Wind ins Adventuregenre zu bringen, aber ich brauchte ganz schön lange um das Spiel zu lösen fand das Ende aber etwas fadenscheinig. *SPOILER*Wenn es echt nur ein Unfall war weswegen wurde man dann mit Messern beworfen wenn man manche Räume betrat??
Kommentar wurde am 26.04.2010, 19:39 von Spitfire editiert.
17.11.2009, 12:21 Retro-Nerd (11276 
Auch wenn die Benutzerführung revolutionär war, das Spiel hat einige Schwächen. Ich kann die ASM Wertung daher ganz klar nachvollziehen. Die 88% von Boris sind natürlich nicht objektiv. Was soll's, es sei ihm vergönnt.
16.11.2009, 23:00 StephanK (1631 
Weiß jemand, obs davon eventuell auch ein Longplay gibt?
23.08.2009, 16:43 lslarry00 (110 
Selige C64-Zeiten.
Das Spiel hatte damals eine nette Atmo rübergebracht und echt Spaß gemacht.
Allerdings hat total gernervt, dass man so oft gestorben ist.
06.03.2009, 16:46 StephanK (1631 
Steht immer noch ziemlich weit oben auf meiner "C-64 to do Liste"; ich habs damals auch nur kurz mal angespielt, aber es sah schon recht nett aus, auch ein interessanter Bereich auf dem es spielt..
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!