Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: coaxspi
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Last Ninja 2: Back with a Vengeance
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 59 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.53
C64/128
C64/128
Entwickler: System 3   Publisher: System 3   Genre: Adventure, Action, 2D, Beat'em up, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 10/90
Testbericht
58%
39%
44%
Amiga
1 Diskette
1896Max Magenauer
ASM 3/89
Testbericht
11/12
9/12
10/12
C64/128
1 Diskette
2218-
ASM 10/90
Testbericht
9/12
9/12
8/12
7/12
8/12
5/12
9/12
9/12
8/12
Atari ST
Amiga
PC
2 Disketten
1 Diskette
3 Disketten
210Torsten Blum
HC Spiele-Sonderteil 8/88
Testbericht
92%
80%
77%
C64/128
1 Kassette
837Boris Schneider-Johne
Power Play 10/90
Testbericht
58%
49%
52%
Amiga
1 Diskette
188Winfried Forster
Power Play 10/90
Testbericht
58%
40%
51%
Atari ST
2 Disketten
73Winfried Forster
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (19)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Last Ninja, The, Ninja Remix (8bit), Last Ninja 2: Back with a Vengeance, Last Ninja 3: Real Hatred is Timeless

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 9 (alle anzeigen)
Kategorie: C64, Musik
Kategorie: Longplay, C64
User-Kommentare: (82)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
20.01.2021, 10:08 SarahKreuz (9565 
https://youtu.be/VjGug2mUEBM
21.12.2020, 18:09 TrickMcKracken (380 
Doc Sockenschuss schrieb am 01.11.2020, 09:46:
Bin übrigens auch auf eine nette Seite mit Anekdoten der Ninja-Entwickler gestoßen, vielleicht ganz lesenswert für einige von Euch.


Super Link dazu. Danke für den Hinweis.
20.12.2020, 16:34 nudge (1137 
Jetzt war auch Last Ninja 2 im C64 Emulator dran. Auch diesen Teil muss ich sehr ausgiebig gespielt haben, denn ich habe mich noch sehr gut an vieles erinnert. Ich bin immer überrascht, wie lange ich brauche. Ich bin aber auch kein Speedrunner. Obwohl ich weiß, dass ich nicht den gesamten Level ablaufen muss, laufe ich meistens jeden Screen ab. Erkunden macht einfach Spaß. Grafik und Sound unterscheiden sich etwas aufgrund des Settings und des Musikers. Sind aber auf dem selben hohen Level.

Ich finde den ersten Teil besser als den zweiten, aber könnte das nicht in der Punktezahl ausdrücken. Bei beiden habe ich keine 10 gezückt, weil so manche Hüpferei doch zu frustrierend ist.
01.11.2020, 12:52 polka (145 
Hand aufs Herz, wer von euch hatte das damals im Original?


Ich, jedoch nur eine Lowbudgetversion auf dem Amiga. Auf dem C64 natürlich eine Raubkopie, ist auch die beste Version,geniale Musik von Matt Gray.
01.11.2020, 09:46 Doc Sockenschuss (1291 
Ich habe vorhin gelesen, dass allein die C64-Version sich laut System 3 über 5 Millionen mal verkauft haben soll. Zitat:
According to System 3's Mark Cale, 5.5 million copies were sold for the Commodore 64 version alone; at that time, the user base of the C64 was estimated at 20 million, meaning that one in four C64 owners bought the game.

Schon krass, wenn dem wirklich so war. Man mag es kaum glauben angesichts der vielen Raubkopierer, aber wenn Mark Cale von System 3 das selber sagt, kann man es nicht in Abrede stellen. Hand aufs Herz, wer von euch hatte das damals im Original? Von meinen Brotkasten-Klassenkameraden hatte Ende der 80er jedenfalls keiner irgendwelche Originale im Regal stehen. Derartige Verkaufszahlen haben ja selbst Konsolenspiele Anfang der 90er selten erreicht.

Bin übrigens auch auf eine nette Seite mit Anekdoten der Ninja-Entwickler gestoßen, vielleicht ganz lesenswert für einige von Euch.
23.08.2020, 12:45 v3to (1602 
Beim Retrokompott Videostammtisch habe ich mir die NES-Version angeschaut. Was für eine missglückte Umsetzung. Ich kann mich nicht entscheiden, ob das so ist, weil die Konsole für die Art Spiel eher schlecht geeignet ist oder offensichtlich unter Zeitdruck geschlampt. Vielleicht auch eine Mischung aus beidem.

An sich hat die Version recht gute Anlagen, denn sie läuft angenehm flüssig und bei der Steuerung hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht, wie man die Knöpfe gut einteilt und sinnvoll vereinfacht. Nur leider erweist sich die Steuerung hakeliger als mit Joystick, woran größtenteils Kollisionsabfrage und eine verkorkste Perspektive Schuld sind - wodurch Aufnahme von Gegenständen und auch die Kämpfe deutlich schlechter als auf dem C64 funktionieren. Das Gegner-Verhalten ist btw. auch etwas eigenwillig und oftmals bemerken sie Amakuni erst, wenn sie eins auf die Nase bekommen.

Für die Grafik wurde offensichtlich die C64-Version überpixelt, bzw. einigen Stellen scheint noch die Original-Grafik durch. Dabei wurde der Detailgrad massiv heruntergefahren, einige Elemente wirken eher wie 2D-Pattern und organische Formen wie Gekrakel. Das Ergebnis schaut mMn furchtbar aus.

Beim Sound setzt es sich fort. Es gibt auf dem NES richtig tolle Chiptunes, doch nicht hier. Die Komposition haben einen ähnlichen Vibe, wie Spy-vs-Spy auf dem C64 und passen mMn überhaupt nicht zum Thema. Dazu sind sie recht kurz und haben ein Klangbild, dass einem PC-Speaker ähnelt (im Video wird es später im Spiel besser, doch so lange hielt ich nicht durch). Ich habe beim Spielen irgendwann das Spiel genervt gemutet und im SID-Player die C64-Musiken gestartet. Machte zwar das Spiel nicht besser, bzw. dadurch wurde erst recht offensichtlich, wie schlecht diese Portierung eigentlich ist.
Kommentar wurde am 23.08.2020, 12:51 von v3to editiert.
04.04.2016, 19:50 SarahKreuz (9565 
Anna L. schrieb am 04.04.2016, 17:16:
Nur weil du es nicht checkst, macht es noch lange keinen Sinn.
Frau Oberschlau.
Genau das sagte ich doch: Die CPC-Version ist monochrom.
Und der "Witz" daran: Damit die 64er-Fans auch mal bunter wegkommen.

Musst darüber nicht lachen, es reicht, wenn ich darüber lache.
Ich unterhalte mich selbst.
Cheers.


Oh, das hab ich tatsächlich nicht gecheckt. Reg dich wieder ab, du charmante Rasierklinge.
Und hör dir stattdessen mal den fantastischen Soubdtrack an.
Auf dem C64!
Oder probier mal Fließtext.
04.04.2016, 17:28 Anna L. (2028 
Denke ich auch. Den ersten Teil gab es ja nie für den CPC, den zweiten Teil haben sie wohl mal eben schnell rübergezogen. Bei diesen zweifarbigen Grafiken hätte man auch den höchstauflösenden Modus nehmen können, der nur 2 Farben kann. Das wäre dann zumindest aufregend gewesen, weil eine Seltenheit. Aber auch mit Arbeit verbunden, alles neu zu zeichnen. So gesehen törnt diese Grafik ab. Einfach der Einfachheit halber vom Speccy die Mid-Res-Grafiken genommen und wohl auch noch farblich abgespeckt.
04.04.2016, 17:23 Retro-Nerd (12164 
Kann ja keiner was dafür wenn es mal wieder ein Speccy Umsetzung für den CPC gab. Sieht zumindestens so aus.
04.04.2016, 17:16 Anna L. (2028 
Nur weil du es nicht checkst, macht es noch lange keinen Sinn.
Frau Oberschlau.
Genau das sagte ich doch: Die CPC-Version ist monochrom.
Und der "Witz" daran: Damit die 64er-Fans auch mal bunter wegkommen.

Musst darüber nicht lachen, es reicht, wenn ich darüber lache.
Ich unterhalte mich selbst.
Cheers.
04.04.2016, 10:16 SarahKreuz (9565 
Anna L. schrieb am 03.04.2016, 15:59:
Gab es für den CPC auch, mit schwarzweißer Grafik. Gerüchten zufolge ein Tribut an die 64er-Freaks, damit die auch mal bunter sind.

Macht (wie meistens) keinen Sinn. Schau dir mal die viel schönere (bunte!) C64-Version davon an.
03.04.2016, 15:59 Anna L. (2028 
Gab es für den CPC auch, mit schwarzweißer Grafik. Gerüchten zufolge ein Tribut an die 64er-Freaks, damit die auch mal bunter sind.
24.08.2013, 13:43 Retro-Nerd (12164 
Die Steuerung wurde gegenüber Teil 1 kaum verbessert. In Teil 2 muss man nicht mehr so pixelexakt Dinge einsammeln, das geht wohl einfacher. Ansonsten habe beide Spiele auch ein paar nervige Passagen.
24.08.2013, 11:54 forenuser (3266 
Ich habe die Steuerung in LN2 als weniger "zickig" und "frimelig" in Erinnerung. Es steuerte sich flüssiger was insgesamt dem Spielfluss in die Höhe erhob und den Nervfaktor auf ein erträgliches Maß senkte.

Ich glaube nicht, das ich bei Erscheinen von LN2 ein geschickterer Joystickakrobat war - eher das Gegenteil...
Kommentar wurde am 24.08.2013, 11:55 von forenuser editiert.
24.08.2013, 10:43 Psycho (191 
Inwiefern hat sich die Steuerung zu Teil 1 geändert? Ich kann keinen Unterschied feststellen. Erst in Teil 3 haben sie es vermurkst.
Auch denke ich nicht das Teil 1 mal ebend so nebenbei entstanden ist.

Was ich merkwürdig finde: Boris Schneider-Johne findet im 2. Teil die Steuerung etwas kompliziert, lobt sie im ersten Teil aber mit dem Prädikat "herausragend ausgetüftelt"
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!