Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Miaudi1402
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Sensible Soccer - European Champions
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 69 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.34

Entwickler: Sensible Software   Publisher: Renegade   Genre: Sport, 2D, Multiplayer, Fussball   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 9/92
Testbericht
52%
55%
81%
Amiga
2 Disketten
1727Max Magenauer
ASM 8/92
Testbericht
9/12
10/12
10/12
Amiga
2 Disketten
585Hans-Joachim Amann
PC Joker 9/93
Testbericht
58%
74%
85%
PC
1 Diskette
48Max Magenauer
PC Player 7/93
Testbericht
--81%
PC
1 Diskette
34Heinrich Lenhardt
PC Player 11/94
Testbericht
--78%
PC CD-ROM
1 CD
18Heinrich Lenhardt
Play Time 10/92
Testbericht
75%
75%
83%
Amiga
2 Disketten
144Hans Ippisch
Power Play 7/92
Testbericht
62%
68%
85%
Amiga
2 Disketten
569Knut Gollert
Power Play SH 4/92
Testbericht
--85%
Amiga
2 Disketten
101Martin Gaksch
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (15)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Sensible Soccer - European Champions, Sensible Soccer: International Edition, Sensible World of Soccer, Sensible World of Soccer 95/96, Sensible World of Soccer 96/97

Auszeichnungen:





Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Spiel
Kategorie: PC, Intro, Spiel
User-Kommentare: (115)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
16.09.2020, 22:40 Granzert (51 
Obwohl, ISS Deluxe ist ihm dabei den Rang abzulaufen.
Hab dieses Spiel erst neulich erhalten.
08.09.2020, 22:42 Granzert (51 
Einfache Grafik, altbackene Soundeffekte, häßliches Menü, aber bisher mein liebstes Fußball-Spiel auf Sega-Konsole.
11.09.2016, 02:53 Bren McGuire (4805 
Was Britney sagt, stimmt schon irgendwie: Genau genommen ist so gut wie jedes Spiel geskripted. Selbst so gefeierte "Open World"-Titel wie "GTA" sind, genauer betrachtet, lediglich "künstlich" in die Länge gezogene Spiele, deren zugegebenermaßen gewaltiger Umfang eine recht überschaubare Anzahl an verschiedenen Aktionen gegenübersteht.

Andererseits sind Skripts hier und da aber auch vonnöten. Man stelle sich nur mal ein Adventure ohne vor - geht ja auch nicht!
Kommentar wurde am 11.09.2016, 02:53 von Bren McGuire editiert.
10.09.2016, 22:58 DaBBa (1913 
Retro-Nerd schrieb am 09.09.2016, 12:08:
LOL, na dann.


Na gut, ich sag mal:
Die Videospiele-Branche war oft in der Situation, dass sie der Film-Branche irgendwie nachgeeifert hat. Die Medien sind ja auch nicht ganz unähnlich: Beide liefern eine audiovisuelle Präsentation, die im Vorfeld voll durchgeplant ist: So ein Computerspiel kann man nicht "spontan" schaffen, dass muss man aufwändig aufbauen, so wie einen Film.

Da kopiert die Videospiel-Branche dann eben auch Elemente aus der Film-Welt.
09.09.2016, 21:02 Doc Sockenschuss (1176 
Britney schrieb am 09.09.2016, 12:49:
Tischfussball würde ich, als erfahrene Tischfussballerin, übrigens damit nicht vergleichen. Zwar gibt es dort auch immer wiederkehrende Spielzüge und Situationen, aber die Möglichkeiten sind hier, aufgrund der physikalischen Gegebenheiten und sozialen Interaktion zwischen den Anwesenden, kaum in enge Regelwerke zu fassen.


Als ich einmal vor vielen Jahren mit den zwei Abwehrspielern vor dem Torwart einen Ball am Spielfeldrand stoppen wollte, indem ich sehr schnell die Stange dorthin zog und der Ball infolgedessen mit viel Drall quer über alle Spieler und den gegnerischen Torwart hinweg unhaltbar genau ins Tor flog, war das garantiert nicht geskriptet ... sondern einfach nur extrem lustig
09.09.2016, 12:49 Britney (393 
Das ist ein spannender Punkt. Jedes Spiel ist insofern geskripted, als dass nur vorgegebene Handlungen möglich sind.

Auf der anderen Seite ist von Skripting oft die Rede, wenn der Handlungsspielraum so eng ist, dass nur ein bestimmter Handlungsablauf möglich (bspw. Quicktime-Events) ist bzw. SpielerInnen zur Passivität verdammt sind (Zwischensequenzen etc.).

Mischt man eng und weit geskriptete Elemente in einem Spiel, entsteht aber dennoch ein nur begrenzt vorhersehbarer Ablauf, insbesondere wenn der Ausgang bestimmter Situationen dann noch mit Wahrscheinlichkeiten angereichert wird (bspw. Kopfbälle bei Fussballgames). Ist das Spiel dann geskriptet, als Aneinanderreihung von Skripts, oder nicht?

Tischfussball würde ich, als erfahrene Tischfussballerin, übrigens damit nicht vergleichen. Zwar gibt es dort auch immer wiederkehrende Spielzüge und Situationen, aber die Möglichkeiten sind hier, aufgrund der physikalischen Gegebenheiten und sozialen Interaktion zwischen den Anwesenden, kaum in enge Regelwerke zu fassen.
09.09.2016, 12:08 Retro-Nerd (11855 
LOL, na dann.
09.09.2016, 12:06 DaBBa (1913 
Retro-Nerd schrieb am 09.09.2016, 11:12:
DaBBa schrieb am 09.09.2016, 07:42:
Retro-Nerd schrieb am 08.09.2016, 19:48:
Wenn du bis heute nicht geschnallt hast, das sämtliche Aktionen in modernen Fußballspielen vorgegeben sind, kann man dir eh nicht mehr helfen.

Ja, wie bei allen Videospielen. Wie soll es sonst sein?

Wenigstens werden die alten Spiele nicht ständig von automatisch ablaufenden Animationssequenzen unterbrochen. Da kann ich auch gleich Dragon's Lair zocken.


Das darf man nicht so eng sehen. Selbst bei Super Mario Bros. gibts eine Animation, wie Mario vom Flaggenmast rutscht und in die Burg läuft. Und dann automatisch in die Röhre Richtung Keller-Stage geht. :>
09.09.2016, 11:12 Retro-Nerd (11855 
DaBBa schrieb am 09.09.2016, 07:42:
Retro-Nerd schrieb am 08.09.2016, 19:48:
Wenn du bis heute nicht geschnallt hast, das sämtliche Aktionen in modernen Fußballspielen vorgegeben sind, kann man dir eh nicht mehr helfen.


Ja, wie bei allen Videospielen. Wie soll es sonst sein?


Wenigstens werden die alten Spiele nicht ständig von automatisch ablaufenden Animationssequenzen unterbrochen. Da kann ich auch gleich Dragon's Lair zocken.
09.09.2016, 09:10 Konkalit (208 
Bren McGuire schrieb am 09.09.2016, 08:47:
Der Fußballsport an sich ist ein einzig großer Beschiss: der Uli hinterzieht Steuern, der Kaiser hat die WM 2006 ebenfalls nicht ganz legal nach Germany gebracht - und über den Blatter Sepp (Depp) braucht man jetzt gar nichts mehr schreiben. Insofern passen solche "geskripteten" Spiele (wenn sie es denn wirklich sind) wunderbar ins Allgemeinbild und können somit als äußerst realistisch angesehen werden...


True Story, Bro
09.09.2016, 08:47 Bren McGuire (4805 
Der Fußballsport an sich ist ein einzig großer Beschiss: der Uli hinterzieht Steuern, der Kaiser hat die WM 2006 ebenfalls nicht ganz legal nach Germany gebracht - und über den Blatter Sepp (Depp) braucht man jetzt gar nichts mehr schreiben. Insofern passen solche "geskripteten" Spiele (wenn sie es denn wirklich sind) wunderbar ins Allgemeinbild und können somit als äußerst realistisch angesehen werden...
09.09.2016, 07:42 DaBBa (1913 
Retro-Nerd schrieb am 08.09.2016, 19:48:
Wenn du bis heute nicht geschnallt hast, das sämtliche Aktionen in modernen Fußballspielen vorgegeben sind, kann man dir eh nicht mehr helfen.


Ja, wie bei allen Videospielen. Wie soll es sonst sein?
08.09.2016, 19:48 Retro-Nerd (11855 
Danke, so einen Grundkurs werde ich gern mal besuchen. LOL!

Wenn du bis heute nicht geschnallt hast, das sämtliche Aktionen in modernen Fußballspielen vorgegeben sind, kann man dir eh nicht mehr helfen. Wenn das bißchen eigene Interaktion, was übrig bleibt, für dich eine brauchbare Fußball Simulation ist...gut. Aber fasel nicht was von Realismus. Tut mir sehr leid, dass Gunnar dir die schöne Illusion weiter unten schon genommen hat.
Kommentar wurde am 08.09.2016, 20:02 von Retro-Nerd editiert.
08.09.2016, 18:43 Ede444 (1140 
*entfernt, da heute nicht mehr nachvollziehbar, was diese Aussage hervorgerufen hat*
Kommentar wurde am 15.04.2020, 14:52 von Ede444 editiert.
08.09.2016, 16:39 Gunnar (3686 
Retro-Nerd schrieb am 08.09.2016, 16:33:
Das ist alles geskripteter Müll. Man kann sich gern selber einreden, das man eben mit Knöpfchen XYZ was ganz tolles gemacht hat. Wenn es einem dann besser geht. Da bleibe ich lieber beim Tischfußball!

Ha, wenn man's ganz genau nimmt, war bislang noch fast jedes Fußballspiel am PC eine einzige Ansammlung von Quicktime-Events: Halte Knopf A genau lange genug gedrückt, damit der Pass am Punkt X landet, und drücke dann zum exakt richtigen Zeitpunkt Knopf B, damit der Stürmer den Ball ins Tor köpft. Das gilt dann allerdings sowohl für PES als auch für "Sensible Soccer", und eine Real-World-Implementation dieses Prinzips ist, nun ja, Tischfußball.
Kommentar wurde am 08.09.2016, 16:39 von Gunnar editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!