Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Schoenerralle
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
25162 Tests/Vorschauen und 14243 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Castle Master
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 18 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.76
C64/128
Entwickler: Incentive Software   Publisher: Domark   Genre: Action, Adventure, 3D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 7/90
Testbericht
77%
81%
88%
Amiga
1 Diskette
1757Max Magenauer
ASM 5/90
Testbericht
8/12
9/12
11/12
Amiga
1 Diskette
361Manfred Kleimann
ASM 7/90
Testbericht
8/12
8/12
6/12
9/12
5/12
4/12
10/12
10/12
7/12
Atari ST
PC
C64/128
1 Diskette
1 Diskette
1 Diskette
87Manfred Kleimann
Power Play SH 2/90
Testbericht
--79%
79%
79%
Atari ST
PC
Amiga
1 Diskette
1 Diskette
1 Diskette
364Volker Weitz
Power Play 6/90
Testbericht
62%
61%
62%
44%
34%
42%
79%
79%
79%
Atari ST
PC
Amiga
1 Diskette
1 Diskette
1 Diskette
406Michael Hengst
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Spiel in diesen Compilation enhalten: Virtual Worlds

Serie: Castle Master, Castle Master II: The Crypt

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 5 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Spiel, C64
User-Kommentare: (55)Seiten: [1] 2 3 4   »
03.05.2023, 09:07 Pat (6128 
ScummVM ist gerade dabei, die Freescape-Spiele mitaufzunehmen. Driller ist bereits voll spielbar und an dessen Nachfolger Dark Side sind sie gerade dran.
Danach kommt Total Eclipse dran und dann Castle Master.

Die Freescape Engine in ScummVM erlaubt dabei verschiedene Renderer und verschiedene Spielversionen. Außerdem lässt sich die Auflösung hochschrauben.

Euer Wunsch für ein "Castle Master in flüssig" rückt immer näher.
02.05.2023, 22:07 Edgar Allens Po (2735 
Da stimme ich voll zu. Diese Grafik in schnell und flüssig wäre ein Erlebnis. Sie erzeugt eine eigenständige Welt. Im Gegensatz zum Pixel-Brei früher 3D-Spiele ist sie beinahe zeitlos.
02.05.2023, 19:58 FincasKhalmoril (209 
Auch ich halte Castle Master für das beste der Freespace Spiele, wobei ich thematisch eher zu Total Eclipse neigen würde. Das hat aber einige spielerische Details, die es nicht so einfach erlauben, die Geschwindigkeit zu erhöhen.

Damals fand ich es spaßig, mochte aber den Grafikstil nicht. Meine Schwester und ich haben uns da trotzdem durchgekämpft. Am schwierigsten war es nicht die Geduld mit dem Amiga zu verlieren Heutr fasziniert mich diese abstrakte Grafik und ich finde sie irgendwie sogar cool. Wenn die jetzt flüssig ablaufen würde… eigentlich ne gute Idee für die Indie-Szene!
19.12.2015, 18:39 Pat (6128 
Ja, leider. Wie gesagt, man kann es schneller machen aber leider nicht flüssiger. Castle Master hat kein Zeitlimit und so spielt es da im Grunde genommen nicht so eine große Rolle - wenn man nicht gerade versucht einen Geist (oder eine Maus) abzuschießen.

Das ist zum Beispiel bei Total Eclipse schlimmer: Läuft das Spiel zu schnell, ist man in nullkommanix verdurstet.
19.12.2015, 13:10 Doc Sockenschuss (1476 
Die Geschwindigkeit zu erhöhen macht einige Freescape-Spiele allerdings mehr oder weniger unlösbar, da dann die Zeit im Spiel auch schneller vergeht.
19.12.2015, 11:56 Rockford (2120 
Ist die Rede von der Ästhetik oder Geschwindigkeit? Vom ästhetischen Standpunkt hat die Vektorgrafik schon was. Abstraktes. Irgendwie. Viel schlimmer finde ich die Render-Verbrechen Mitte der 90er ...
Von der Geschwindigkeit her ist es wirklich unspielbar. Im Emulator hat man allerdings die Möglichkeit, mit 200% (oder mehr) zu spielen. Dann geht's einigermaßen.
18.12.2015, 14:44 Anna L. (2028 
Der Moderator Herr Planetfall sprach mal vor Jahren im Forum davon, dass eines Tages in Spielen jedes noch so kleine Laubblatt bis in die kleinsten Details abgebildet sein wird. Damals dachte ich noch verächtlich: "Der Spiele-Nostradamus." Doch hatte er Recht. Und in Anbetracht dieser Tatsache wirkt doch so eine Vektorgrafik wieder total abgefahren und fremdartig.
18.12.2015, 14:12 Pat (6128 
Hehe, ich habe das ja gerade gemacht UND hatte meinen Spaß damit.

Ich denke, ich weiss was du meinst, Commodus. Ästhetisch altert nunmal Pixelgrafik sehr viel besser als 3D-Grafik.
Aber gerade weil sie hier aus recht einfachen aber immerhin gefüllten Polygonen besteht, hat sie ihren ganz eigenen Charme.

Ich kann gut begreifen, dass sich nicht jeder darauf einlassen möchte. Was ich dann aber nicht verstehe, ist - und das ist jetzt nicht gegen dich gemeint, Commodus - wenn jemand sagt, "Diese Grafik kann ich mir nicht mehr antun", dann aber irgendein Indie-Spiel rauskommt und dann von der "Retrografik" begeistert ist.

Aber Commodus hat insofern schon recht, als dass die lahme Freescape-Engine wirklich viel Spielspaß kostet.
18.12.2015, 12:50 Commodus (6143 
Anna L. schrieb am 18.12.2015, 12:04:
Du klingst ja regelrecht empört!


Nein. Man kann über Retrografik nicht empört sein. Nur kann ich mir nicht vorstellen, das sich jemand die Freescape-Games nochmal antut!
18.12.2015, 12:04 Anna L. (2028 
Du klingst ja regelrecht empört!
17.12.2015, 18:43 Commodus (6143 
Ich hab gerade mal die Whdload-Version auf dem A1200 gespielt und ich konnte keine 10 Minuten spielen. Dieses Vektor-3D ist extrem schlecht gealtert!

Ich habe damals sehr gern Damocles (Mercenary 2) gespielt. Ich fand diese flüssig scrollende Grafik einfach faszinierend. Die Detaillosigkeit füllte ich mit Fantasie auf. Mir würde es aber im Traum nicht einfallen, es nochmal zu spielen.
Kommentar wurde am 17.12.2015, 18:45 von Commodus editiert.
17.12.2015, 14:06 Pat (6128 
Retro-Nerd: Ah, das wusste ich nicht. Meine Version kam noch ohne the Crypt. ... Welches ich vielleicht demnächst auch noch spielen werde...

Anna: Geht mir genau so. Ich mag diese Art von Vektorgrafik irgendwie. Leider ist sie hier, wie gesagt, manchmal leider wirklich arg lahm.
17.12.2015, 13:08 Anna L. (2028 
So eine Grafik finde ich immer noch spannend, nur langsam und ruckelig darf sie nicht sein.
17.12.2015, 12:11 Retro-Nerd (13347 
Laut Mobygames soll "The Crypt" doch schon mit der Erstauflage ausgeliefert worden sein, nur in limitierter Auflage.
17.12.2015, 12:03 Pat (6128 
Ich glaube, The Crypt lag der ersten Ausgabe des Spieles noch nicht bei. Erst später kam dann Castle Master + The Crypt zusammen. Diese Version habe ich.
Ich mag mich aber erinnern, dass the Crypt zunächst in einer anderen Compilation enthalten war.

Wie auch immer. Dein Post, Sarah, hat mich animiert, das Spiel mal wieder auszugraben. Und es gleich mal wieder durchzuspielen.
Ich habe dazu gute dreieinhalb Stunden gebraucht. Insgesamt denke ich, dass man, wenn man alles weiß, das Spiel in einer guten Stunde durchkriegen müsste.

Am meisten nervt, wie ich schon geschrieben habe, dass zum Teil die Framerate nur knapp über dem Tempo ist, den meine Oma damals gebraucht hat, eine Fotoalbumseite umzublättern. Das ist vor allem darum manchmal schlimm, da man ja eben auch auf und unter und hinter Objekte sehen muss. Gut, es ist nicht immer so schlimm aber es kann vorkommen.

Eigentlich will man ja seinen Zwilling retten. Das bedeutet schlussendlich: 10 Schlüssel und 10 Pentacles (lila Fünfecke um den Tresor zu öffnen) finden und alle 27 Geister (darunter zwei Mäuse, ein Drache, ein Igor und den Obermotz persönlich) zu vernichten.

Aber, ja, irgendwie hat mir das Spiel tatsächlich Spaß gemacht. Klingt komisch, ist aber so.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!